Kinder im Forum

FĂŒr alles rund um Esoterikforum.net
Dreizehn

Beitrag von Dreizehn » 18.10.2011, 12:32

Postiv Denker..du darfst ĂŒber mich denken was Du willst . Es ist nicht böse gemeint..ich will mich bloß jetzt nicht erklĂ€ren. Evtl via Pn oder woanders...aber nicht jetzt und hier. :grin:
Hier geht es um das Problem das ich finde das ein Esoterik Forum nicht der Rechte Ort ist fĂŒr sehr junge Kinder ist..

Typisch Menschlich..das sie aus Friedenswillen wegsehen. Ob das “schlecht“ ist..liegt im Auge des Betrachters. Wenn das ein Misanthrop sagt, dann wohl ja.

Sprosse
Alter: 5 (m)
BeitrÀge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 18.10.2011, 12:37

verschwinden wird das nie, das geht nicht. Nicht alle Eltern haben zeit oder Lust auf ihre Kinder aufzupassen.
Aber man sollte die Kids dann bei ihrem Blödsin nicht unterstĂŒtzen, dann wirds ihnen auch langweilg.

Benutzeravatar
Positivdenker
(m)
BeitrÀge: 96
Dabei seit: 2009

Beitrag von Positivdenker » 18.10.2011, 12:46

Ja schon gut, musst du auch nicht. HĂ€tte nur eben evtl. zu einem besseren VerstĂ€ndnis deiner Person und zu dem was du hier schreibst gefĂŒhrt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden hast du angedeutet.
Dreizehn hat geschrieben: Hier geht es um das Problem das ich finde das ein Esoterik Forum nicht der Rechte Ort ist fĂŒr sehr junge Kinder ist.. [/i]
Also raus hier mit allen 5-jÀhrigen, ungeachtet dessen, ob sie Schwarzmagier sind oder nicht :?:

Dreizehn

Beitrag von Dreizehn » 18.10.2011, 13:17

^^ja man, dieser fĂŒnfjĂ€hrige Schwarzmagier ist doch der schlimmste von allen Kindern. Nur raus mit dem. :smile14: :smile14:

@ Sprosse. Das hast ein wahres Wort gesprochen und sogar eine Lösung genannt.
:thumbright:

Benutzeravatar
Gleichklang
Alter: 48
BeitrÀge: 189
Dabei seit: 2011
Kontaktdaten:

Beitrag von Gleichklang » 18.10.2011, 13:39

Hallo 13,

ich denke, es ist einfach hier im Forum wie im wirklichen Leben.
Da sind Erwachsene, welche Dinge von sich geben, von welchen sie kaum Ahnung haben,
oder aber sie finden (gerade im esoterischen, wobei ich es auch immer wieder in Taucherforen erlebe) ein GĂ€nseblĂŒmchen
und meinen, sie sind nun weise und allwissend. Versuchen ihre Weisheit nun mit allen Mitteln, egal wie dumm diese auch ist,
an andere weiter zu geben. Leben aber tatsÀchlich etwas ganz ganz anderes, bzw. können das was sie von sich geben, einfach
nicht in ihr Leben integrieren. (Was jetzt bitte nicht falsch verstanden werden möchte, viele von euch haben so unglaublich schöne, intelligente,
weitsichtige Zeilen schon geschrieben und vor allem wirklich Interessante Themen sowie vieles, was zu nachdenken anregt. Aber es gibt
halt auch ganz andere.....
Dann kommen die Kinder, und sie spiegeln das, was wir in uns tragen. NatĂŒrlich teilweise sehr ĂŒberspitzt, aber es ist halt wie im wirklichen
Leben. Auch da fallen diese Spieglungen sehr extrem aus.

Aber es gibt auch wirklich sehr bewusste und intelligente Kinder / Teenis, welche ihre Interessen und vor allem ihre FĂ€higkeiten sehr offen ausleben.

Kinder aus dem Forum zu verbannen halte ich nicht fĂŒr einen guten Rat. Es sollten sich eher die Menschen, welche auf all die kindlichen
Fragen, wie gerade aktuell im Forum, ernsthaft antworten, ĂŒberlegen ob diese Kinder tatsĂ€chlich die Reife in sich tragen, sich mit Magie
zu befassen. Manchmal ĂŒberraschen mich die Antworten doch sehr. Aber Gott sei Dank gibt es immer wieder Foris, die mit Vernunft und Verstand
sich der Kinder annehmen. Und diesen gebĂŒhrt einmal wirklich ein Dankeschön. Denn gerade im Bereich Magie, wo ja die meisten Themen
von Kindern gestellt werden, tummeln sich nicht all zu viele. Bzw. halten sich viele raus, da es wohl, so wie auch bei mir, kein Thema ist.

Liebe GrĂŒĂŸe
Gleichklang
Der Tropfen mag bisweilen schon wissen, dass er im Meer ist, aber selten wohl weiß er, dass das Meer auch in ihm ist.

Dreizehn

Beitrag von Dreizehn » 18.10.2011, 21:44

Finde deine GedankengÀnge sehr wertvoll. ^^ Thanks.
Allgemein ist es aber leider so, das einige irgendwie den Begriff Esoterik mit total abgehoben verwechseln. Also meine Bedenken dazu. Mal davon abgesehen das ich mich eigentlich genervt gefĂŒhlt habe..aber mal an die Kinder denkend. Es gibt es auch mal Themen ĂŒber Geister, DĂ€monen und Sex. All diese Sachen die Kinder nicht von Fremden lernen sollten.

Dazu ein Beispiel. ZufÀllig hat mich nach dem Training meine Schwester angerufen. Sie hat Kinder.
Der beste Kumpel von ihrem Ă€lteren Sohn hat ne neue Stiefmutter. Das Kind hatte es schon vorher nicht leicht und nach dem erzĂ€hlen meiner Schwester, ist die richtige Mutter des Kindes in der Psychiatrie. Die „neue“ hat aber auch nen Schlag weg. Vielleicht steht der Vater einfach auf spezielle Frauen. Egal die Neue Mutter erzĂ€hlt diesem Kind jetzt lauter MĂ€rchen von Geistern. Meine Schwester hat mich um Rat gebeten, da sie den Jungen kennt. Leider kann sie selber nicht mit den Jungen reden, da dessen neue Mutter ihm nicht mehr zu Freunden lĂ€sst. . In der Schule soll der total verĂ€ngstigt sein. BehĂ€ngt mir Schutzarmletten. Er bekommt Panik wen sich sein T-shirt mal bewegt. Denkt das sind Angriffe von bösen Geistern.
Auch eine Bekannte aus meinen Kreis hat ihre Tochter mit Ängsten gefĂŒttert, weil sie glaubte Geister zu sehen. Also die Mutter.
Und diese Geschichte von Erwachsenen die meinen zu Wissen und es an Kindern weitergeben. Ohne darĂŒber nachzudenken

Das sind weitere Bedenken die man nicht unterschÀtzen sollte.
Aber es sind nur Gedanken von mir und ich finde es auch wichtig mal so was anzusprechen.

NatĂŒrlich habe ich aber den Thread aus tief niederen Motiven aufgemacht, weil ich von diesen Kinder in den letzten Wochen einfach genervt war. Dennoch sind die anderen Aspekte auch mal nennenswert. Also nicht nur Schutz vor den Kindern..sonder auch fĂŒr die Kinder.
Doch ich habe nie was von verbannen gesagt. Diese Klali ist auch erst 13, sie schreibt gute BeitrÀge.
(Glaube ich.sooft lese ich im Hexen-Thread nicht..) .

Benutzeravatar
Cleopatra
Alter: 38
BeitrÀge: 608
Dabei seit: 2009
Kontaktdaten:

Beitrag von Cleopatra » 21.10.2011, 16:14

Da sprichst du was Wahres an Dreizehn!

Ich habe kein Problem damit jemanden einen Ratschlag zu geben, eine Frage zu beantworten oder zu helfen und da mache ich es nicht abhĂ€ngig davon, wie alt die Person ist. Ein Forum ist ja dafĂŒr da, um zu fragen. Aber wenn die RatschlĂ€ge nicht angenommen werden und man alles als persönlichen Angriff gegen sich wertet... dann weiß ich auch nicht weiter. Dann ist da nichts zu machen und nicht zu helfen.

Zu dem, finde ich es ganz schön arm, das diesen Kindern ihre Eltern nicht mal Respekt vor den Ă€lteren beigebracht haben, aber im Forum kann man sich ja aufspielen, wĂŒrde die Person mir gegenĂŒber stehen, wĂŒrde sie ziemlich kleinlaut sein.

Ich denke, die kleinen Jungs die du angesprochen hast, ist alles ein und dieselbe Person.
"Wer seid ihr!?" - "Forschungsreisende in die weit entfernten SphĂ€ren menschlicher Vorstellungskraft - DĂ€monen fĂŒr manche, Engel fĂŒr andere!"

Pink

Beitrag von Pink » 21.10.2011, 18:59

Nach der Anspielung eines gewissen Herrn Dreizehn hab auch ich jetzt den Thread gefunden.

Von mir aus haltet mich fĂŒr altmodisch, aber ich kann ehrlich nicht begreifen, wie ein 10jĂ€hriges Kind ĂŒberhaupt an ein solches Forum rankommt.

Bei uns gibts aber der 3. Klasse EDV Unterricht, da wird ĂŒberwacht, was die Kids sich ansehen. Unser Sohn muss um Erlaubnis fragen, wenn er den PC nutzen will und darf auch damit rechnen, dass ich jeder Zeit hinter ihm stehe und schau, was er da tut.
Das Allerletzte, was ich ihm erlauben wĂŒrde, wĂ€re sich in einem Forum anzumelden. Um Himmels Willen, er ist 10 - in Worten - ZEHN Jahre alt. Muss das da schon sein?

Und wenn er Infos braucht, egal zu welchem Thema, da kommt er erst mal zu mir und fragt nach. Was ich nicht beantworten kann, wird nachgeschlagen oder gekuuugelt. Sollte er Interesse an einem Forum bekunden, dann wĂŒrde ich es mit ihm zusammen ansehen.

Noch habe ich nicht das GefĂŒhl, dass ihm das auf den Sack geht. Im Gegenteil, er hat sichtlich Spaß daran, sich mit mir auszutauschen.

Die Kids sind fĂŒr meinen Geschmack heute mit vielen Dingen einfach zu frĂŒh dran. Einen großen Anteil daran haben die Eltern, die das zulassen. Diese sind natĂŒrlich auch dem Druck von aussen ausgesetzt "meine Freunde dĂŒrfen das auch" , es ist ein Teufelskreis ... wie auch immer, mein VerstĂ€ndnis hierfĂŒr hĂ€lt sich in Grenzen.

Liebe GrĂŒĂŸe
Pink

Benutzeravatar
Cleopatra
Alter: 38
BeitrÀge: 608
Dabei seit: 2009
Kontaktdaten:

Beitrag von Cleopatra » 21.10.2011, 19:20

Ich vermute, das Problem hier liegt darin, das es Eltern sind die sich mit ihren Kindern nicht beschĂ€ftigen und sich nicht fĂŒr sie interessieren, weder fĂŒr ihre Interessen noch fĂŒr sie selbst, was wirklich traurig ist. Jedenfalls sehe ich es auch nicht ein, hier noch die Erziehung eines solchen Kindes auf mich zu nehmen.
"Wer seid ihr!?" - "Forschungsreisende in die weit entfernten SphĂ€ren menschlicher Vorstellungskraft - DĂ€monen fĂŒr manche, Engel fĂŒr andere!"

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 22.10.2011, 16:50

Hallo Cleopatra,

dann wĂŒrdest Du auch ein bisschen zu viel von Dir erwarten. Und ich schĂ€tze mal, dass sie das auch nicht wollen.

Liebe GrĂŒĂŸe

Martina
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Dreizehn

Beitrag von Dreizehn » 24.10.2011, 00:43

Aber als Metapher ausgedrĂŒckt. Stellt euch vor wir treffen uns zum Esoteriktalk. Wir reden ĂŒber Esoterik.
Dann sitzt ein Kind oder noch schlimmer eines das mit Drei Persönlichkeiten. Er kann ja noch so schlau sein. Aber wenn es immer nur dazwischen Quatscht, nicht verstehen will und dann noch lieber seine eigene Fantasie nur einbringen will, dann ist es nervig.

Da zweite ist, wir mĂŒssten auf die Themenwahl aufpassen. Es mĂŒsste FSk 6 sein. Denn sobald das Thema FSK 12 betrĂ€gt, mĂŒssten die Eltern mit dabei sein. Sie haben aber kein Interesse sonst wĂŒrden sich die Eltern ja mit in diesem Forum anmelden. Und soviel ich weiß dĂŒrften wir nicht mehr Sex und Gewalt ansprechen. Keine Menschenfressende DĂ€monen und keine invasierenden Aliens. Da es ja bei den Kleinen AlptrĂ€ume hervorrufen könnte. Ich denke das Kleopatra das meint. Wir mĂŒssen hier nĂ€mlich auf diese Zwerge aufpassen. Die Themen an die jĂŒngeren anpassen. Was wir sicher auch tun..aber niemals unser Job ist. Wir haben dadurch ne grĂ¶ĂŸere Verantwortung. Aber das will nicht jeder. Da sollten ihre Eltern mitlesen und es den Kids erklĂ€ren. Doch wo sind sie ..wo bleibt das interesse.

Dennoch wollte ich sie nicht damit raus ekeln oder werfen lassen. ...das klappt eh nicht...sind bestÀndiger als die Flöhe meiner Katze...und vermehren sich auch so schnell.

Pink

Beitrag von Pink » 24.10.2011, 05:56

Ein Vorschlag: wie wĂ€re es mit einem Unterforum "Junior-Ecke" ? Ich will die Kids nicht komplett dorthin auslagern, aber sie hĂ€tten einen Platz ganz allein fĂŒr sich, wo sie sich altersgerecht untereinander austauschen könnten. WĂ€r das was?

Antworten