Wasserauto von Daniel Dingel

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Wasserauto von Daniel Dingel

Beitrag von Andreas » 24.12.2004, 21:22

zum Wasserauto von Daniel Dingel:

Das Wasserauto fÀhrt mir
freier Energie. Mit dieser kostenlosen
freien Energie wird der Wasserstoff aus Wasser erzeugt, mit dem das Auto
fÀhrt. Ca. 5 Liter Wasser werden
fĂŒr 500 km Fahrt benötigt.
[Link veraltet]

Heinrich Dreier
BeitrÀge: 20
Dabei seit: 2005
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinrich Dreier » 13.08.2005, 16:48

Es wir zeit, das so ein Wasserauto auch in Serie gebaut werden wird. darum muß man einfach so einen Wassermotor bauen, und in den vertrieb gehen.
Liebe GrĂŒĂŸe
Heinrich
Ist alles, was denkbar auch machbar?

Thomas Braun

Beitrag von Thomas Braun » 07.09.2005, 21:33

Das Wasserauto ist von Dingel ist m.E. RealitĂ€t. Der Mann hat bei der US Army entdeckt, daß eine bestimmte Art von Laser feine Wassertropfen zur Explosion bringt. Das ist auch der dt. Autoindustrie bekannt. FĂŒr diese Laser braucht er die Hochspannung. Seine sonstigen Einbauteile sind dazu da, das Wasser zu "Vertropfen", Ă€hnlich der Funktion eines Vergasers beim Benzinmotor (Dingels Geheimnis). Das Problem ist die DĂ€mpfung der Explosion im Zylinder. Hierzu hat Dingel viel experimentiert - sein Geheimnis.
Ich meine unsere Industrie wĂ€re durchaus in der Lage einen Wassermotor herzustellen - aber die Öllobby will sich ja das GeschĂ€ft nicht versauen lassen.

Schöne GrĂŒĂŸe aus dem Frankenland von Thomas

Gast

Beitrag von Gast » 08.09.2005, 07:28

Thomas Braun hat geschrieben: Ich meine unsere Industrie wĂ€re durchaus in der Lage einen Wassermotor herzustellen - aber die Öllobby will sich ja das GeschĂ€ft nicht versauen lassen.
Hallo Thomas

Klar ist die Industrie in der Lage so einen Wassermotor zu bauen, doch wenn man nicht etwas druck macht, werden die Herrschaften sich noch etwas mehr Zeit lassen. Die Öllobby will GeschĂ€fte machen, das ist klar, aber dazu muß man keinen Diesel oder Benzn herstellen.

GrĂŒĂŸe
Heinrich

wassermotor

Beitrag von wassermotor » 30.09.2005, 10:48

ich glaube das in italien schon etwas leichter gefunden haben
http://mio.discoremoto.virgilio.it/armandodepara/

nachladen: motore con innittori ad acqua

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 12.02.2006, 20:55

Bitte zu diesem Thema auch im neuem
freie Energie Forum
weiterdiskutieren.

danke
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Till01855
Alter: 24
BeitrÀge: 1
Dabei seit: 2007

Beitrag von Till01855 » 18.06.2007, 13:44

kann mir mal jemand eine ausfĂŒhrliche bauanleitung fĂŒr das wasserauto schicken

Souli
Alter: 47
BeitrÀge: 37
Dabei seit: 2007

Beitrag von Souli » 16.12.2007, 22:19

Hallo,
kann mir mal jemand eine ausfĂŒhrliche bauanleitung fĂŒr das wasserauto schicken
Nun einen wirklich funktionsfĂ€higen Aufbauplan wird dir wohl kaum einer schicken, denn fast jeder will entweder horrend Geld dafĂŒr oder rĂŒckt es einfach nicht raus.

Was es allerdings im Netz leicht zu finden gibt ist ein Bauplan von "Spirit of Maat". Da wirst nicht lang googeln mĂŒssen um so einen zu finden.
Meiner Ansicht nach ist er aber bestenfalls dazu geeignet um den Sprit zu reduzieren. Mit der hier beschriebenen Variante (soweit du es verstehst und es nachbauen kannst) wirst du wenn du dich gut machst sogar bis zu 50% Sprit sparen können. Vorsorge gegen WasserschÀden im Motor ist dann aber Pflichtprogramm.
Wenn dir das noch nicht reicht, dann wirst du um ein selber rum basteln wohl kaum herum kommen. Wenn das fĂŒr dich in Frage kommt, solltest du evtl. bei watercar.ch vorbeischaun. Hier findest du mich (und auch ein paar andere Gleichgesinnte). ;)

Viele GrĂŒĂŸe,
Souli

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 07.02.2008, 20:43

Einfach "Klasse"; als Spielzeugauto darf es produziert werden, :

http://origin-www.br-online.de/bayern-h ... ds2008.xml

aber das Auto, was mit Wasser fÀhrt, gibt es nur von Daniel Dingel in Manila.... ?

Überall diese unertrĂ€gliche Marktwirtschaft, die am Öl und sonstigen LĂŒgen festhĂ€lt, um die Völker zu gĂ€ngeln und zu knechten ...

GrĂŒĂŸe von Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

mehl
Alter: 24
BeitrÀge: 6
Dabei seit: 2008

Beitrag von mehl » 08.02.2008, 13:08

Hallo Phygranimus, jetzt aber nichts verwechseln! Das von dir verlinkte Auto fĂ€hrt mit einem ganz gewöhnlichen Wasserstoffantrieb, dessen Wasserstoff per Elektrolyse erstellt wird, wofĂŒr Solarzellen verwendet werden.
Die Technik ist nicht neu und nicht revolutionÀr, ein Bekannter von mir hat sowas auch als Spielzeug.
Der Link von Andreas ist leider tot.

Liebe GrĂŒĂŸe von der Melli

Souli
Alter: 47
BeitrÀge: 37
Dabei seit: 2007

Beitrag von Souli » 12.02.2008, 18:22

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir ja vorgenommen meinen Aufbau bis Ende MĂ€rz ganz offiziell (wahrscheinlich ĂŒber ebay) zu vermarkten. Heute habe ich zwar schon Rohre zum Aufbau einer Joecell bei ebay eingestellt, aber ein fertiger Bausatz ist das freilich noch nicht. ;) Wenn jemand trotzdem schon eine Joecell aufbauen möchte (auch ohne meine Anleitung dazu) dann einfach bei ebay nach dem Begriff suchen. ;)

Viele GrĂŒĂŸe,
Souli

Souli
Alter: 47
BeitrÀge: 37
Dabei seit: 2007

Beitrag von Souli » 06.03.2008, 09:55

Hallo ihr Lieben,

jetzt bin ich mit den BausÀtzen sogar eher als geplant fertig geworden. :smile:

http://www.ameros.de/auktion.php?id=2256

Bei ebay bin ich mit dem Artikel ja schon gesperrt worden. :confused1:

Viele GrĂŒĂŸe,
Souli

Antworten