Erfahrungen mit W├╝rth-AG

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
Beitr├Ąge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 14.08.2005, 17:20

Freie Energie

Im Moment der "Gefangennahme" ist sie nicht mehr frei.
Der Mensch mu├č von allem lassen, wenn er sie will und
kann er das als Mensch ?

Ein Kampf ums`Wissen wird gef├╝hrt,
in jedem Topf wird nachger├╝hrt.
Es geht, es l├Ąuft, es wirkt und funktioniert,
doch noch "nie" wurd des Menschen Sein repariert,
es in Vollkommenheit zu richten,
nicht nur im Krieg mit der Idee vernichten.
Alle Erfindungen waren nur halbe Sachen,
jedes Ding raubt einem Mensch das Lachen.
Erst, wenn die T├╝r f├Ąllt vor dem Materiellen,
wird Gottes Energie zum Menschen schnellen.
Das Atomare ist nur Mittel zum Zweck;
denn das Teilchen steckt in jedem Dreck !
Und solang wir (so) Menschen sind wird es nicht gelingen,
das gew├╝nschte Licht auf jeden Weg zu bringen !

Phygranimus am 14.08.05

Heinrich Dreier
Beitr├Ąge: 20
Dabei seit: 2005
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinrich Dreier » 15.08.2005, 07:18

@Phygranimus
Wenn wir Menschen etwas erreich wollen, d├╝rfen wir immer zuerst bei uns selbst beginnen.

Gr├╝├če
Heinrich
Ist alles, was denkbar auch machbar?

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
Beitr├Ąge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 16.08.2005, 19:48

Alles, was denkbar ist, ist auch machbar, es fragt sich nur f├╝r wen und wie
lange die jeweiligen Zeitlinien stabil sind.
Der Mensch kann nichts in seinen Kopf bekommen, was nicht in irgendeiner
Dimension/ Zeitlinie festgelegt ist !
In der Hauptsache ist es richtig bei sich selbst zu beginnen, es gibt auch Ausnahmen; die sind dann nur nicht so effektiv, aber f├╝r den Lernprozess
auch notwendig .

Viele Gr├╝├če
Klaus

Heinrich Dreier
Beitr├Ąge: 20
Dabei seit: 2005
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinrich Dreier » 16.08.2005, 21:40

Phygranimus hat geschrieben: In der Hauptsache ist es richtig bei sich selbst zu beginnen, es gibt auch Ausnahmen; die sind dann nur nicht so effektiv, aber f├╝r den Lernprozess
auch notwendig .

Viele Gr├╝├če
Klaus
@Klaus

Da es f├╝r mich kein 100%tig richtig gibt, so best├Ątigen Ausnahmen auch immer die Regel.

Gr├╝├če
Heinrich
Ist alles, was denkbar auch machbar?

Janusz
Beitr├Ąge: 1
Dabei seit: 2005

Beitrag von Janusz » 28.12.2005, 17:53

Hallo!
Ich bin seit Jahren "ein Anh├Ąnger der Freie Energie Gemeinde" und bin inzwieschen sehr skeptisch geworden. Es sind einfach zu viele Berichte die nach dem selben Schema ablaufen. Das heisst zu erst sehr vielversprechend und euforisch, es ist immer die Rede davon dass schon "bald" ein Vertrag mit irgendeine gro├če Firma unterschrieben wird ,oder "es geht bald in die Serie" und so weiter und sofort :???: :???: .Dann vergehen ein paar Monate sp├Ąter Jahre und man h├Ârt gar nichts mehr :-( . Sp war das mit Dingele und seinem Wasserauto, auch die Joe Zelle kommt nicht in Schwung und man kann die vorgefertigte Teile nicht mehr kaufen. Das Buch "Die Energie aus dem Weltall" vom Schneider ist voll von solchen Berichten. Ist das nicht seltsam :???: Ich appeliere an alle die es schaffen etwas wirklich "zum laufen zu bringen" das Wissen ├Âffentlich zu machen und nur auf die Spendergelder der "Gemeinde" zu z├Ąhlen. Ich bin sicher dass sogar im Falle einer gelungener Erfindung es sehr schwer wird sich auf dem Markt zu bechaupten.
Janusz

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beitr├Ąge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 12.02.2006, 20:53

Bitte zu diesem Thema auch im neuem
freie Energie Forum
weiterdiskutieren.

danke

Antworten