Oslo: Eine Nachbetrachtung zum Norwegen Attentat

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3811
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Oslo: Eine Nachbetrachtung zum Norwegen Attentat

Beitrag von Andreas » 21.08.2011, 00:57

Oslo - Eine Nachbetrachtung zum Norwegen Attentat

Attentate sind oft erst nachträglich in ihrer ganzen Klarheit und Bedeutung zu erkennen, weil zunächst immer der Blick von den Emotionen getrübt ist. So war es beispielsweise auch bei der Sprengung des World Trade Centers in New York (911). Erst in der Zeit danach wurde immer klarer, dass es die amerikanische Regierung selbst war, die hinter dem Anschlag steckte.
911 sollte den Krieg gegen den Islam starten. Der Ă–ffentlichkeit wurde untergejubelt, es seien islamische Terroristen gewesen, um eine Grund zu haben den Krieg gegen den Islam, in den Fall den Irak, zu entfachen.
Das Norwegen Attentat geht in dieselbe Richtung. Hört man sich die offizielle Aussage des Rechtsanwaltes des Norwegen Attentäters an, so ging sein Ziel in genau dieselbe Richtung (Quelle: http://www.spiegel.de/video/video-1140204.html ). Ziel des Attentäters sei gewesen einen Krieg der westlich europäischen Länder gegen den Islam zu entfachen.

Nun fragt man sich natürlich warum da ein Krieg gegen den Islam entfacht werden sollte, wenn doch schon der Krieg gegen Libyen bereits voll im Gange war. Jedoch, was die Öffentlichkeit noch nicht wusste, Norwegen (!), Niederlande und Italien und andere europäische Staaten wollten aus diesem Islamkrieg aussteigen (Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=KW28TJIRCjA ). Dies hätte ein jähes Ende dessen bedeutet, was 9 Jahre zuvor mit 911 gestartet wurde.
Der Facebook Acount des Norwegen Attentäters wurde eine Woche vor dem Attentat eingerichtet, also wohl sofort als klar wurde, dass die, aus dem Islamkrieg aussteigenden Regierungen erpresst werden müssen, um weiterzumachen.
Man muss das in einem großen Zusammenhang sehen. Diese Kriege gegen all die islamischen Länder, angefangen Irak, Afghanistan, jetzt gerade Libyen, und dann laufen ja auch seit Jahren bereits die Vorbereitungen für Kriege gegen den Iran, und aktuell Syrien, hinzu kommen Untergrund Kriege gegen Ägypten, Regierungsstürze, die von der Öffentlichkeit unbemerkt ablaufen, all diese Kriege sollen die islamischen Länder unter die indirekte Kontrolle der USA bringen. Es sind also letztlich nichts weiter als Eroberungskriege.


Hat der Attentäter (und seine Hintermänner) sein Ziel erreicht ?
Dies muss mit einem klaren JA beantwortet werden. Der Krieg gegen den Islam ging nach dem Attentat in Norwegen unvermindert weiter, und wie man immer deutlicher in den Nachrichten hört weitet er sich immer mehr auch auf Syrien aus.


Obama als Kriegstreiber
Es gibt zwar unter Obama eine andere Pressestrategie, man beschönigt in den Medien dadurch, dass man von den „Rebellen“ anstatt der Natosoldaten spricht, aber natürlich, diese Rebellen stehen ja unter der Regie der Natoländer und werden von der Nato mit Waffen versorgt und mit Offizieren, Befehlen und Einsatzplänen. Dadurch, dass immer wieder von den Rebellen die Rede ist, wird abgelenkt dass eben doch die Nato diesen Krieg führt. Die Nato hat dort alles in Schutt und Asche bombardiert (weit mehr als 50 Mrd Euro Schaden alleine an Gebäuden erzeugt, von den ermordeten Menschen gar nicht zu reden).
Als G.W.Bush seine Kriege begann, da gab es noch große Proteste in der Öffentlichkeit. Obama hat dies geschickter eingefädelt. Über eigens dafür geschaffene Presseagenturen wurden erfundene Falschberichte über angebliche Gaddafi Greueltaten in den Medien lanciert, so dass aus emotionalen Gründen sich nur wenige getraut haben zu protestieren. In den westlichen Medien wird die Darstellung so verdreht, dass viele noch gar nicht begriffen haben, dass die USA und Obama die wahren und einzigen Kriegstreiber sind.
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
Beiträge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 21.08.2011, 15:08

Ich glaube in der Offenbarun oder bei Nostagamus steht:

Es fägt am Mittelmeer an oder so

GrĂĽĂźe Dirona :flower: :flower: :flower:


Und wenn das tatsächlich so ist könnten wir uns warm einpacken aber es wird auch viel mit betten getan (Jetzt nicht ich und auch nicht ununterbroche das würde ich eine an der >Klatsch kriegen aber es wird aufgerufen )

Wasserfee
Alter: 52
Beiträge: 601
Dabei seit: 2007

Beitrag von Wasserfee » 02.09.2011, 18:26

Gut, ich versteh jetzt nur nicht, wie das Attentat einen Krieg gegen die Islamisten verursachen soll, man ist doch ganz klar auf Seiten der Opfer und nicht auf Seiten diese Killers.
LG
Wasserfee

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3811
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 02.09.2011, 22:29

Hallo,
Mittels dem Attentat wurden die Regierungen halt erpresst, in dem Fall speziell die norwegische Regierungspartei. Aber das hinterläßt natürlich auch bei anderen Regierungen seine Wirkung. Anders ist es meines Wissens nicht zu erklären, warum die europäischen Regierungen dann alle doch nicht aus dem Islamkrieg ausgestiegen sind. Aktuell ging es zwar nur um den Libyenkrieg, aber dieser ist ja Teil eines viel umfassenderen Planes. Der Islamkrieg der mit 911 begann umfasst zb den Irakkrieg, den Krieg gegen Afgahnistan, aktuell Libyen, als nächstes geplant gegen Syrien. Den Iran hätten sie am liebsten ja auch bereits zusammengebombt, aber das wurde verhindert. (Die Öffentlichkeit weiß nicht wie und was da im geheimen gelaufen ist, dass sie da doch nicht zugeschlagen haben.) Ägypten wurde anders unterwandert, usw..

man ist doch ganz klar auf Seiten der Opfer und nicht auf Seiten diese Killers.
was glaubst du von welchen Geldern das Attentat und dessen Vorbereitung und DurchfĂĽhrung bezahlt wurde ?
Natürlich waren das Steuergelder. - Na - erkennst du nun, dass du (und wir alle) eben doch auf der Seite stehen, auf der auch der Attentäter steht ? Denn, er ist mit unserem geld bezahlt worden..

Genau so bei dem Krieg gegen den Islam - Wer bezahlt ihn ? der amerikanische Präsindent ? der französiche Präsident ? unsere Bundeskanzlerin ?
NEIN, das Volk, wir bezahlen ihn.
Wenn wir ihn aber bezahlen, dann sind es indirekt auch wir, die in Libyen alles zusammengebombt haben und die vielen tausend Menschen dort ermordet haben...

WIR sind da ganz klar die Bösen, weil unsere Regierungen diesen Krieg führen.
Wir sind da die Attentäter..


GrĂĽĂźe von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 5
Beiträge: 932
Dabei seit: 2004

Beitrag von lichthulbi » 03.09.2011, 01:16

es sind ja ein paar videos kursiert, wo man den Attetäter gesehen hat. das war doch völlig eindeutig: Der stand unter Hypnose und zusätzlich unter Drogen. So wie der sich während dem Attentat verhalten hat mit den Siegesschreien und Posen - alles einprogrammiertes verhalten. Die Gehimdienste wissen schon, wie solche Drogen-Hypnose Kombinationen eingesetzt werden. Dem seine Hypnose wirkt sicherlich noch bis weit nach seiner Verurteilung..
Dass er unter Drogen stand wurde sogar offiziell zugegeben.

Selbst mit Schnellhypnose können schon die unglaublichsten Dinge gemacht werden. Auf Youtube kann man da viel sehen, zb hier:


â–ş Link zum Video

Wasserfee
Alter: 52
Beiträge: 601
Dabei seit: 2007

Beitrag von Wasserfee » 03.09.2011, 07:50

Stimmt, der stand tatsächlich unter Drogen und war hypnotisiert! Dann kann ich das verstehen, ich stand in früheren Leben (Südamerika) auch unter Drogen und habe fürchterliche Dinge getan, bzw. Drogen den Leuten verabreicht, damit sie das Schauspiel lustig finden. :pukeleft: :pukeright:

Ich bekomm aber immer nur: er war bereits vorher schwarzmagisch unterwegs :V: , mainpuliert wurde er durch Wesen ausserhalb dieser Milchstrasse.Während der Tötung haben sie ihn besonders hypnotisiert.
Die fanden das toll und haben noch einen drauf gesetzt!
Das andere, dass schlieĂźlich das Volk bezahlt, ist und war doch schon immer so.
lg
Wasserfee

Antworten