Baal ist entmachtet worden

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Is-Is

Beitrag von Is-Is » 14.04.2011, 23:44

Hi IceCrusher,

kannst du mir etwas ĂŒber das humanoide Wesen erzĂ€hlen?

Ist es ein mÀnnliches oder weibliches Wesen und was hat es mit der 13 auf sich?

Und seit wann ist dieses Wesen schon hier?

LG

:smil94 Isis13

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 15.04.2011, 07:24

Hi IceCrusher,

weißt du wie der Name des humanoiden Wesens lautet?

Und was hat es mit der "13" auf sich?

LG

:smil94 Isis13

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 15.04.2011, 07:35

Ach ja, das sind wirklich sehr gute Nachrichten....

:P Isis13

Dreizehn

Beitrag von Dreizehn » 16.04.2011, 10:40

War Baal nicht so ein Fruchtbarkeits Gott und der Herr der Fliegen?
Wenn ja, war nochmal so schlimm an Kinder und Fliegen???

Sprosse
Alter: 5 (m)
BeitrÀge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 16.04.2011, 13:05

ist es nicht eher eine Erfindung der Kirche, um das Volk unter gewisser Kontrolle zu halten.
Tust du dies und das nicht, spendest der Kirsche nix, betest den Papst nicht an, verfluschst deinen von Gott auserwĂ€hlen König aus, wird es demnĂ€chst unheilmich heißt unter deinem Hintern.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 16.04.2011, 13:43

Hi IceCrusher,

das ist ja recht interessant....

Ferner steht die "13" fĂŒr die große Göttin.
Sie ist eine zutiefst weibliche Zahl und ist nicht zuletzt aus diesem Grund so
gefĂŒrchtet, in dieser (noch) mĂ€nnlich dominierten Welt. Ganz einfach, weil sie die Erlösung bringt/darstellt.
Die "13" bringt die Energie mit - die es benötigt - aus dieser TretmĂŒhle (Inkarnationen) auszusteigen.
Also was heißt das: Befreie das Weibliche in dir, heile das MĂ€nnliche in dir. Jeder fĂŒr/in sich....
Was die QualitÀten des Weiblichen sind, ist hier wohl bekannt....nun sollten sie nur noch etabliert werden...

That`s the Way it is....

LG :smil94 Isis13

Sprosse
Alter: 5 (m)
BeitrÀge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 16.04.2011, 14:16

Ich persönlich finde es blödsinnig, Zahlen Farben oder Energien irgendwie als Weiblichen oder MÀnnlichen zu beschreiben.
Es sind nichts weiter als Eigenarten, und nur als solche sollte man sie betrachten. Alles andere fĂŒhrt nur zu Vorurteilen: wir sind besser, die da sind böse, wir sind krĂ€ftiger, usw. So entstehen nichts weiter als gegenseitige Vorurteile.
Es ist nichts weiter als ein Zahl, eine Farbe oder sonst was. Jeder Mensch hat beides und alles davon in sich, und kann ohne keines davon existieren. Sie sind neutral, genau wie Gott die Liebe auch neutral ist. Nur der Mensch macht gern daraus dies und das, um irgendwelche Vorteile fĂŒr sich zu gewinnen.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 16.04.2011, 14:38

Hi Sprotte,

JEDER in/fĂŒr sich....schrieb ich....du brauchst mich doch nicht zu zitieren. ;)

Und in einem Punkt gebe ich dir Recht: es sind alles nur Illusionen, ĂŒber was wir uns hier unterhalten....schließen wir das Forum! ADMIIIIIIIIIIIN....*lach

LG :smil94 Isis13

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 16.04.2011, 14:43

Sorry, Sprosse natĂŒrlich....ich komme aus Hamburg, da sind solche Versprecher normal.... :az:

:smil94

Sprosse
Alter: 5 (m)
BeitrÀge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 16.04.2011, 15:23

kp, und sorry, wollte dich keineswegs angreifen oder so. Nur es ist eben mein Empfinden was diese Aspektzuteilung betrieft. Ich emfand das schon immer so. Wollte immer schon mal dazu was schreiben, und hier bat sich eine Gelegenheit ^^
Also sorry. Mein Post war allgemein gehalten.

Vielleicht mach ich mal ein Thema dazu auf ^^

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 16.04.2011, 16:06

So hatte ich es auch nicht aufgefasst....ich komme durchaus mit anderen Meinungen klar.
Alles ist gut.... ;)

LG :smil94 Isis13

Sprosse
Alter: 5 (m)
BeitrÀge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 16.04.2011, 16:33

Daß ist die neue Gleichberechtigung ?
Das Ziel aller höher Lebenwesen ist eher, jedes Lebensform, egal wie mĂ€chtig groß oder klein, gleichwertig zu achten, berĂŒcksichtigen, gleich teilhaben lassen, anzunehmen und ihm seine Freichheiten nach seinen Willen leben zu lassen. Da gibt es keine Kommandos.
Fair fĂŒr alle heißt, es ziehen und halten gemeinsam alle am Seil, gleichviele.

Antworten