ISRAEL / LIBANON Krieg

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Benutzeravatar
Technoman
Alter: 48 (m)
BeitrÀge: 50
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

ISRAEL / LIBANON Krieg

Beitrag von Technoman » 30.07.2006, 10:55

hallo ihr meditierer, interessiert sich niemand fĂŒr den bösen Schlimmen
Krieg der momentan im Nahen Osten abgeht .

Was sagt ihr dazu .........
Hat jemand schon Visionen vom Weltuntergang mit dem 3. WK.

MFG Technoman

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 30.07.2006, 13:47

Hallo Technoman,

der Verfasser dieser Webseite interessiert sich reichlich dafĂŒr:

http://www.nostradamus-dimde.de/

Vielleicht ist ja erst Ruhe, wenn ein Megaerdbeben Jerusalem und
Mekka gleichzeitig dem Erdboden gleichmacht.
Dann waren es jedenfalls keine Menschen.

Ja, der Großteil der Menschheit hat nicht alle Latten am Zaun,
lernt nicht und begreift nicht und heiligt die Dummheit !

GrĂŒĂŸe von Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 30.07.2006, 18:13

Hallo,
Technoman hat geschrieben:Visionen vom Weltuntergang
Der weltuntergang ist ja mehr ein Weltuntergang derart, daß das "Alte Denken" verschwindet, also im Übertragenen Sinne wie ein Weltuntergang, weil die Menschen mehr und mehr erleben (mĂŒĂŸen) daß ihre alten Konzepte nicht funktionieren, weil sie falsch waren: zb der Glaube an die Schulmedizin oder der Wirtschaftswachstumsglaube (Der Glaube, Wirtschaftswachstums wĂŒrde Probleme lösen) etc..
Was im Nahen Osten grad wieder besonders sichtbar wird: Der Glaube, man könne Probleme mittels Krieg lösen (ist ein Irrglaube, weil die Ursachen durch Krieg nicht beseitigt werden können)

ABER: Es ist alles selbsregulierend. zb die SchulmedizinglĂ€ubigen sterben den Ärzten regelrecht unter den Fingern weg (zb jeden Tag 1500 StĂŒck nach Chemo-Therapie etc..) oder im Nahen Osten wenn sie sich alle die Köpfe eingeschlagen haben wird es Frieden geben (Da diese Gestorbenen ja nicht mehr neu auf der Erde inkarnieren)
Je mehr ein Mensch erwacht, desto feinfĂŒhliger wird er. Dies fĂŒhrt dazu daß sich solche Menschen aus diesen Brennpunkten zurĂŒckziehen können. So ist auch dieser Krieg eine Selektion.

GrĂŒĂŸe von Andreas

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 30.07.2006, 18:54

Ja Andreas,

so die Idee, so die Vision, so die Hoffnung,
aber wenn es nicht bald massiv wirkt :shock: ,
halte ich auch die Zeitlinie der Selbstzerstörung weiter fĂŒr möglich :-( .

Die höheren Wesenheiten halten es ja nicht fĂŒr nötig den Lichtarbeitern
die Möglichkeiten darzulegen ( obwohl die Channelings voll der Lobpreisungen sind ) :???: , nein es bleibt weiter der dornige Weg
und das ZwĂ€ngen durchs Nadelöhr. Kein Meister stellt sich zwischen die Bomben und lĂ€ĂŸt sie verdampfen, nein die Menschen mĂŒssen den blöden "freien" Willen haben ( ist sowieso nur quasi u. TĂ€uschung).
:?

GrĂŒĂŸe von Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Benutzeravatar
Technoman
Alter: 48 (m)
BeitrÀge: 50
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

Beitrag von Technoman » 30.07.2006, 19:03

ich frage mich jedenfalls immer noch , warum Gott diese schreiende Ungerechtigkeiten einfach so zulĂ€sst und soo viele Menschen einfach sterben. Sollte er nicht einfach mal eingreifen und Aggressoren bestrafen....... Anscheinend mĂŒssen die dummen Menschen ihre eigenen Erfahrungen machen ..


MFG Technoman

P.S. Danke Phygranimus fĂŒr den guten Link, die Seite kenn ich schon seit ein paar Jahren......und ich war aufm Forum mal drauf ..
hab mich ausfĂŒhrlich mitm Nostra auseinandergesetzt.

Gerhard

Beitrag von Gerhard » 30.07.2006, 20:29

@Technoman
Der Ruf nach dem starken Arm, der alles regelt, hat vor allem in Deutschland schon einmal ein komplettes Desaster hervorgerufen. Eigentlich sollten wir wissen, dass es so nicht geht.
Der Hass ist in dieser Region, um die es hier geht, sehr tief verwurzelt und offensichtlich uralt, so alt, dass er in der DNA verankert ist, wie Thoth sagt. Ich zitiere aus dem Spiritgate:
Nach THOTH (http://www.spiritheart.org/members/mess ... ahalim.htm) begann dieser Konflikt lange bevor die beteiligten Staaten/Gruppen und selbst die Religionen (!) existierten. Er kommt aus einem anderen Sternensystem (Argo) und wurde durch die "Nephilim" (Bezeichnung aus der Bibel) zur Erde gebracht, die hier auf der Erde nach Macht strebten. Auf jeden Fall sagt er, dass dieses Streben sich in der DNA der nachfolgenden Generationen niederschlug und nur dadurch zu lösen ist, dass Seelen mit grĂ¶ĂŸerer Lichtschwingung als in der gegenwĂ€rtigen Generation dort inkarnieren, und dabei die Schwingungsfrequenz der DNA auf eine Stufe anheben, die die alten "Schaltkreise" aufhebt und neue NervenkanĂ€le im Gehirn erzeugt. Thoth sagt, dass jetzt solche Inkarnationen passieren....

Wenn man sich mit der grĂ¶ĂŸeren Menschheitsgeschichte befasst (nicht das, was der Wissenschaft bekannt ist, ich meine die kosmische Herkunft des Menschen), dann sieht man, dass schon vor der Besiedlung der Erde Konflikte im ganzen Weltraum ausgetragen wurden, wobei ganze Planeten in die "Luft" gesprengt wurden. Das relativiert doch etwas das Ausmaß der jetzigen Katastrophe. Aber trotz allem ist auch der Nahe Osten eine solche, ich gehe jedoch davon aus, dass Hilfe unterwegs ist und es nicht zum WW3 kommt.

Gerhard

Beitrag von Gerhard » 02.08.2006, 08:29

Etwas zum Thema Galaktische Kriege:
"Viele werden schon von den Galaktischen Kriegen gehört haben, und ihnen muss man nicht sagen, dass diese schon von Natur aus verheerend gewesen sind. Wenn Technologie einen gewissen fortschrittlichen Standard erreicht, hat sie immense Macht und weit reichende Zerstörungskraft. So etwas wie die Waffen, wie sie in lÀngst vergangenen Zeiten von der Anchara-Allianz verwendet wurden, habt ihr noch nie gesehen....."

Weiter hier:
http://spiritgate.parlaris.de/sutra5270.html#5270

Gerhard

Beitrag von Gerhard » 02.08.2006, 18:05

Und noch ein paar Worte von Sananda zur Lage:

Was wir sich vor Euch entfalten sehen, ist ErschĂŒtterung der Erde, im wörtlichen und ĂŒbertragenen Sinn.

Was wir vermitteln möchten zu dieser Zeit, ist die dringende Notwendigkeit, dass die Lichtarbeiter sich zu einem engen Netzwerk der UnterstĂŒtzung fĂŒreinander zusammentun. Dieses Netzwerk kann nicht zerrĂŒttet werden und da wird so viel Licht gebraucht, um die dunklen KrĂ€fte zu bezwingen. Wir können die VerĂ€nderungen in die Wege leiten, jedoch mĂŒsst ihr zusammenhalten und die Energien verstĂ€rken, indem ihr auf Abstand bleibt und unvoreingenommen gegenĂŒber dem, was gerade passiert, wie wir es schon vorher so viele Male gesagt haben. Die Energie, die folgt, wird in steigendem Maße zunehmen bis sie dem Druck nicht mehr lĂ€nger standhalten können. An diesem Punkt wird es eine Verbrennung geben.
.....

http://spiritgate.parlaris.de/sutra5277.html#5277

ade
Alter: 49
BeitrÀge: 91
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

Beitrag von ade » 05.08.2006, 21:34

also dass nen ich mal einen richtig starken fortschritt!

vom bösen schlimmen krieg, im nahen osten.
zu den "galaktischen kriegen"

ist das dein ernst, Gerhard?

ich halte mich ja selbst fĂŒr spirituell. doch gerade deswegen
finde ich, sollte die suche "im inneren" unterstĂŒtz werden!

denn dort finde ich, das es sich "zusammenfindet"
und nicht, ... auseinanderbricht!!
vorstellungen ĂŒber gigantische waffen jagen mir eher
eine heiden angst ein.
und da sind diese lichtarbeiter fĂŒr mich, auch nicht gerade ein
trost.

ich bin glÀubig. und ich glaube 'auch' an die macht der vorstellung.
aber Gerhard, hat dir noch keiner gesagt, das sich Gut & Böse nur
in Comic-heften aufteilt?
im realen leben steckt beides "in dir". und in mir, und ... halt bei
uns allen.
also jedem einzelnen!

gerade deswegen wird sich auch niemals, ein "etwas" einmischen.
ob gott, oder göttin.
"wir" haben es uns eingebrockt - "wir" mĂŒssen die suppe auch wieder
auslöffeln.
"irgendwann muss man sich halt auch mal ... 'abnabeln'."

doch ich weis - es ist halt so schön einfach:
- "dort sind die schlechten" und
hier bei uns, da - ja da, "sind die guten".

doch leider ist es nicht so einfach.
denn wenn du deinem nÀchsten begegnest
- gerade da,
werden augenblicke geboren.
augenblicke der hoffnung oder
augenblicke der zwietracht

kannst du irgendeiner unsympatischen person, .....
angenehm begegnen?
ja, kannst du das?

.. da, werden augenblicke geboren.




ein Namasté an jeden, von euch

ade

Gerhard

Beitrag von Gerhard » 06.08.2006, 06:48

@ade (klingt so nach Verabschiedung ;))
Die Vergangenheit interessiert dich nicht?
und "diese Lichtarbeiter" (ich, offensichtlich) sind dir auch kein Trost?

Nun ja, vielleicht ist ja jeder etwas anders gelagert in seinen Interessen....
Was ich aber nicht verstehe ist, woraus du eine Aufteilung in Gut und Böse ableitest. Habe ich so was oben gesagt?
Apropos "Comic-Hefte", dein Avatar erinnert mich stark an solche. ;-)

Der Rest deines Beitrags bezieht sich wohl auch auf mich, aber irgendwie musst du mich missverstanden haben, z.B.
"wir" mĂŒssen die suppe auch wieder auslöffeln.
und
irgendwann muss man sich halt auch mal ... 'abnabeln'.

Das meine ich ja auch. Oder habe ich was anderes gesagt?
Wenn ja, dann mĂŒsstest du den Finger drauf legen.

Gruß

ade
Alter: 49
BeitrÀge: 91
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

Beitrag von ade » 06.08.2006, 14:36

hallo Gerhard,

mein fehler. bin da zu sehr gesprungen, war eigentlich
nur ein teil auf dich bezogen.

lichtarbeiter ..., kannte ich bisher auf einer ganz anderen art.
weniger wie das, was ich aus dem ... "Tv kenne". um es kurz
und knapp, auf den punkt zu bringen.

- hast du nicht "von dunklen krÀften" geschrieben? und von
einem "unzerrĂŒttbaren netzwerk"? - vom gegendruck,
und .. "von dennen"!?? und so?

ich finde einfach das wir, nicht dort draußen irgendwo,
sondern bei uns direkt, und unsere eingenen probleme,
lösen sollten und könnten.
und da hilft es wenig, wenn man davon ausgehen soll, das
"dort draußen interstellar, kriege abgehen" !

wenn du weist was krieg heißt, dann solltest du auch wissen
das dies weder etwas schönes noch gutes ist und bringt.




schönen sonntach
ade

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 06.08.2006, 16:19

Hallo Gerhard,

so wie ich das sehe, bist Du ja kein Channelmedium, sondern prÀsentierst
die ganzen Texte ( aus Überzeugung vermute ich ).
Der Mensch bekommt nichts in seinen Kopf, was es nicht in irgendeiner Zeitlinie/Dimension "gibt"; das ich habe ich schon gesagt,
aber man sollte trotzdem vorsichtig sein, mit den QualitÀten der Aussagen.
Es wurde schon so viel von den verschiedensten Individuen berichtet,
was nicht oder nur sehr vage eingetreten ist.
Oder Hinhaltetaktiken, oder tatsÀchliche VerÀnderungen, die eine Verbesserung nur vortÀuschen.
Ich denke, als Mensch hat man keinen Überblick ĂŒber göttliche PlĂ€ne,
vielleicht haben es höhere Wesen selbst nicht ( =>sicheres Auftreten bei
verschiedenen Ahnungslosigkeiten ) und alles wird dann doch einer
UnschĂ€rfe ĂŒberlassen.
Aber diese Channelei ist eben fĂŒr die Vielfalt und die Hoffnung in der Esoterik notwendig und fĂŒr GedankenanstĂ¶ĂŸe sich als Menschheit zu entwickeln.
Soweit will ich es erst mal mit meiner angekĂŒndigten Kritik belassen.
Und immer schön hinterfragen ! => Alles !!!

Viele GrĂŒĂŸe von Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Antworten