Kornkreis - Lichtkugeln können nun künstlich erzeugt werden

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Antworten
Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 5
Beiträge: 932
Dabei seit: 2004

Kornkreis - Lichtkugeln können nun künstlich erzeugt werden

Beitrag von lichthulbi » 17.07.2006, 14:19

Die, immer wieder im Zusammenhang mit Kornkreisentstehungen beobachteten Lichtkugeln können nun seit neuestem künstlich erzeugt werden. Dies gelang japanischen Forschern:
http://www.kornkreise-forschung.de/text ... ctions.htm

Sind Kornkreise also einfach ein Nebeneffekt von Lichtmustern, die in die Erde eingebrannt werden ?


lichthulbi

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
Beiträge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 17.07.2006, 16:18

Hallo lichthulbi,

ich halte weiter an meiner Theorie fest:
( wird durch Deine Info ja nicht ausgeschlossen )

Die Energiesignaturen ( als "Erdheilung" ) sind nur die Nebenwirkung der Kunstwerke,
wo liegt die Logik darin, daß die Vollkommenheit nur wenige Augenblicke besteht ?
Die Kornkreise sind Stempel in der Zeit !
Kein Zeitreisender kann sie wiederfinden ohne diese Markierungen;
deshalb auch die hohe Energie der Lichtblasen, die dann langsam verblaßt,
schon in der Frühzeit wurde dem Menschen die Saat gegeben, nein, nicht damit
sich die Menschen toll ernähren können, tun sie mit dem Brot auch nicht,
sondern um phantastische Prägestellen für die Zeitmarkierungen zu bekommen.
Und die prägnante Einstellung ist nur kurz, so kann der Zeitreisende genau die
Stelle anpeilen, die er gesetzt hat, da die Natur sehr schnell Unschärfe in die
Prägung bringt.
Ein möglicher Kornkreiscode dient dann eher der Kommunikation zwischen den
Zeiten.
Die von unserer Welt gemachten "Kreise" sind dann sicher eher energiewürdig
die Erde mit Bildern zu befruchten, wie man es schon in den Anden wollte.

=> Kopie aus dem anderen Kornkreisthread !

Grüße von Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
Beiträge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 12.08.2006, 12:50

Hallo zusammen,

es ist ein Kornkreis gesichtet worden,
der das Ausdehnen unseres Universums ( wie in meiner Theorie ) darstellt auf der Wanderung zwischen den Polen.
Durch die unterschiedlichen Größen und Ringe ist auch ein Pulsieren erkennbar, so daß die Ausdehnung in Schüben stattfindet.
Warum ? Es ist ja nicht das Wiederzusammenziehen dargestellt, sondern zeigt die jetzige Ausdehnung. Wahrscheinlich ist jetzt die Maximalausdehnung ereicht und damit auch entsprechende Ereignisse.

http://www.kornkreise.de/galerieD2006.htm
03. August 2006
Meensen bei Göttingen (Niedersachsen)

Grüße von Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 14.08.2006, 04:40

Hallo, ich finde, die sehen plump aus dieses Jahr.
diese jahr durften wohl mal die Schüler ran :az:

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
Beiträge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 15.08.2006, 18:01

Hallo Andreas,

künstlerisch großartige Kornkreise gab es in Deutschland auch nicht viele,
aber nach meiner Theorie ist der Kunstwert sicher zweitrangig;
es wird der Energiestempel des Bildes benötigt.

Vielleicht werden Menschen zu selbstgemachten Kornkreisen von höheren Wesen animiert, um von scheinbar unwichtigen abzulenken,
wie es auch die Presse mit den Nachrichten praktiziert.

Grüße von Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Antworten