Vulkanasche: Juchuu - der Weltuntergang kommt immer nÀher !

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 5
BeitrÀge: 932
Dabei seit: 2004

Vulkanasche: Juchuu - der Weltuntergang kommt immer nÀher !

Beitrag von lichthulbi » 15.04.2010, 20:01

Ich schau mir ja selten Nachrichten in Radio oder TV an - dazu ist mir meine Zeit zu schade, als dass ich mir die Medienscheiße reinziehen wĂŒrde, aber heute wars mal wieder soweit. und was hör ich erfreuliches ? - der Untergang der alten Welt scheint immer nĂ€her zu rĂŒcken - Vulkanausbruch - Flugzeuge können nicht mehr fliegen, usw..

Was nicht in den Medien berichtet wird: Durch diese viele Asche in der AtmosphĂ€re funktioniert auch HAARP micht mehr optimal. Da bricht zumindest fĂŒr ein paar Tage das ganze HAARP Bewusstseinskontrollinstrument weg. Die Menschen dĂŒrfen mal wieder selber denken..


lichthulbi

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 15.04.2010, 20:58

Was genau ist denn HAARP? Das hört sich ja grauenhaft an. :-(
Offen gesagt, ich wundere mich, dass Du hinter so einem Ereignis wie dem Vulkanausbruch auf Island, was ja - zumindest oberflĂ€chlig betrachtet - nur einer von Hunderten in einer Dekade ist, (so ungefĂ€hr) SchlĂŒsse auf globaler Ebene ziehst. Verstehst Du, wie ich das meine? Könnte das, Entschuldigung, einfach Wunschdenken sein?

Herzlicher Gruß

Martina
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 5
BeitrÀge: 932
Dabei seit: 2004

Beitrag von lichthulbi » 16.04.2010, 00:57

ĂŒber Google kann man (noch) Infos zu HAARP finden. Die Wikipedia ist ja bereits voll durchsetzt von den Zensoren. Die Wikipedia lohnt sich nur zu lesen, wenn man die offizielle Mainstream Version erfahren will. Wenn die offizielle Version wĂ€re, dass die Erde eine Scheibe ist, dann wĂŒrde in der Wikipedia stehen, dass die Erde eine Scheibe ist.


> nur einer von Hunderten in einer Dekade ist,
so so - ist das so ?
oder kann es sein, dass du da auf die offizielle Version, dass es nur einer von hunderten in einer Dekade ist, hereingefallen bist ?


> Könnte das einfach Wunschdenken sein?
es ist erlaubt einen Wunsch zu denken :-)


lichthulbi

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 16.04.2010, 08:11

NatĂŒrlich ist das erlaubt. Ich vermute nur, dass von Dir vielleicht etwas reingedeutet wird, was nicht haltbar ist, wenn ich das offen schreiben darf. Es ist auch möglich, dass die Erde nicht untergeht, sondern vielmehr aufsteigt.
Reingefallen bin ich auf gar nichts in der Hinsicht, dafĂŒr beschĂ€ftige ich mich viel zu wenig mit den wissenschaftlichen Theorien!

Liebe GrĂŒĂŸe

Martina :-o
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

wick-ed
Alter: 35
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2010

Beitrag von wick-ed » 17.04.2010, 13:38

Hallo ihr,

jo die erde befindet sich in einem Wandel wie es aussieht und es ist irgendwo beĂ€ngstigend und interessant zu gleich,denn es geht alles immer schneller!Auserdem glaub ich ja auch dass sich die Erde in einem Aufstieg befindet aber vorher muss sie sich reinigen und zu dem reinigungsprozess gehört wohl oder ĂŒbel viele kommenden Naturkatastrophen wie VulkanausbrĂŒche-Erdbeben-Überschwemmungen-StĂŒrme......und es wird wohl viel leid geben...sterben...hungersnöte...(Prophezeiungen von Nostradamus und Edgar Cayce)

grĂŒsse
wick-ed

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 22.04.2010, 08:51

Hi!

In einigen Jahren oder Jahrzehnten wird in der Eifel hier in Nordrhein-Westfalen einer der Vulkane mit Sicherheit ausbrechen - nach einem Bericht von nTV. Weltuntergang wirdÂŽs sicherlich nicht bedeuten, aber die Erde spuckt sozusagen aus, was schon lange im Inneren brodelt! Sie hat in der Tat ein eigenes Bewusstsein! Ich denke mal, Lichthulbi, dass Du darauf hinaus wolltest.

GrĂŒĂŸe

Martina
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 08.05.2010, 18:07

Habe soeben ein Bildschirmfoto von einer "Vulkan-Webcam" gemacht. Ein UFO ĂŒber dem Vulkan :smile10: :
DateianhÀnge
ufo-vulkan20100509.JPG
ufo-vulkan20100509.JPG (33.21 KiB) 2740 mal betrachtet
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Benutzeravatar
Wildrose
BeitrÀge: 33
Dabei seit: 2009

Beitrag von Wildrose » 11.05.2010, 15:35

Ob es sich nun dabei um ein UFO oder ganz simpel um eine (Asche)Wolke handelt sei mal dahin gestellt. Aber vielen Dank fĂŒr das Foto ;)

Dieser Vulkanausbruch hat mir persönlich wieder einmal ganz deutlich gezeigt, wie krank unsere zivilisierte Gesellschaft doch ist. Da wird doch die komplette Globalisierung einfach mal so in Zwangsurlaub geschickt. So was aber auch, tztzt *zwinker*
Aber DIE Leute, denen das wirklich etwas zu denken geben sollte, machen natĂŒrlich lustig weiter wie bisher.

Und ganz speziell ĂŒber diese merkwĂŒrdige Art der Berichterstattung in den gĂ€ngigen Medien wundere und Ă€rgere ich mich immer wieder: Solange es nicht möglich ist wegen der Aschewolke FlĂŒge durchzufĂŒhren, wird rege ĂŒber den Vulkanausbruch und die Folgen fĂŒr die Menschen und Tiere vor Ort auf der Insel berichtet. Kaum sind die ersten Flieger wieder in der Luft herrscht absolute Sendepause. Ganz so, als ob nun ja wieder alles in bester Ordnung wĂ€re.

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 11.05.2010, 16:14

Liebe Wildrose,

ja, wir Menschen tun uns allgemein sehr schwer mit Umdenken. Wir sind von Natur aus richtig bequem. Nur wenige Menschen sind von vorneherein bereit, mal Verschiedenes ernsthaft zu hinterfragen, was sie gemacht oder gedacht haben! Meistens brauchen wir SchlĂŒsselerlebnisse und leider viel Leid, um weiter zu reifen.

Herzlicher Gruß

Martina
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Benutzeravatar
Wildrose
BeitrÀge: 33
Dabei seit: 2009

Beitrag von Wildrose » 11.05.2010, 19:59

Martina, da hast Du wohl leider recht. Mir zumindest ging es so.
Ich gehöre auch zu jenen, die mehrmals heftig ins Straucheln und auch ins Fallen kommen mußten, um zu erkennen, dass das Leben ja einen tieferen Sinn haben könnte *grins*

Vielleicht "soll" das auch so sein? Ich weiß es nicht.
Mir persönlich ist zumindest niemand bekannt, der gÀnzlich OHNE diese "kosmischen Erinnerungs-Hilfen" ins Nachdenken kam und SEINEN Weg gefunden hat.

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 12.05.2010, 19:00

Liebe Wildrose,

da gibt es wohl auch Niemanden. Das Leben IST leidhaft, doch wir wollten nun mal die Inkarnation mitsamt dem Leid, und anscheinend lÀsst nur dieses uns reifen.

Herzlichst

Martina :smile06:
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

sturmwind
Alter: 36
BeitrÀge: 663
Dabei seit: 2008

Beitrag von sturmwind » 12.05.2010, 22:54

Was der Vulkan fĂŒr mich bedeutet: erstmal die Erde ist lebendig. Sie LEBT! Das bedeutet auch sie kann nicht bezwungen werden, in Wahrheit sind WIR dagegen machtlos. Wollte ich nur loswerden...soviel auch nur zum (lĂ€cherlichen) Thema HAARP und so :?:
:-D
Man erkennt den Irrtum daran, das alle Welt ihn teilt.
Giraudoux

: iloveyou :

Antworten