Der schönste Kornkreis dieses Jahr

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Der schönste Kornkreis dieses Jahr

Beitrag von Andreas » 25.11.2004, 06:52

Der, wie ich finde schönste kornkreis dieses Jahr ist in Silbury (England) entstanden.
Allerdings ist ausgerechnet derselbige wohl nicht echt :???:

Das Muster erinnert an den Azteken Gott Xochipilli, (zu Deutsch etwa: der Blumenprinz)
[edit: link veraltet]

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 26.11.2004, 17:25

Die Echtheit eines Kornkreises ist relativ!
Es geht nur um die AnnÀherung an die QualitÀt seiner Funktion
und die wichtigsten Funktionen sind die Setzungen von Kunst und
Liebe in den Strömen der Zeitlinien, um die UnschĂ€rfe fĂŒr
große Vorhaben zu bĂ€ndigen !
Und welcher "Erschaffer" kennt schon die Wirkungen und GrĂŒnde ?

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 26.11.2004, 18:02

ja, so denk ich auch :-)
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 10.10.2005, 18:27

Oft sind meine Antworten nicht brisant genug, wenn ich nur den Phygranimus in mir reden lasse;
zwischen den Zeilen habe ich da auch geschrieben,
die Kornkreise werden mit spektakulÀren Erkenntnissen bewertet,
doch meine hat noch keiner geschrieben.
Die Energiesignaturen ( als "Erdheilung" ) sind nur die Nebenwirkung der Kunstwerke,
wo liegt die Logik darin, daß die Vollkommenheit nur wenige Augenblicke besteht ?
Die Kornkreise sind Stempel in der Zeit !
Kein Zeitreisender kann sie wiederfinden ohne diese Markierungen;
deshalb auch die hohe Energie der Lichtblasen, die dann langsam verblaßt,
schon in der FrĂŒhzeit wurde dem Menschen die Saat gegeben, nein, nicht damit
sich die Menschen toll ernÀhren können, tun sie mit dem Brot auch nicht,
sondern um phantastische PrĂ€gestellen fĂŒr die Zeitmarkierungen zu bekommen.
Und die prÀgnante Einstellung ist nur kurz, so kann der Zeitreisende genau die
Stelle anpeilen, die er gesetzt hat, da die Natur sehr schnell UnschÀrfe in die
PrÀgung bringt.
Ein möglicher Kornkeiscode dient dann eher der Kommunikation zwischen den
Zeiten.
Die von unserer Welt gemachten "Kreise" sind dann sicher eher energiewĂŒrdig
die Erde mit Bildern zu befruchten, wie man es schon in den Anden wollte.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 10.10.2005, 18:52

ah ;-) also, quasi ein lesezeichen, oder neudeutsch ein Bookmark
- ich muß sagen die Theorie gefĂ€llt mit ausgesprochen gut :-) :-) :-)
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 10.10.2005, 19:14

Hallo Andreas,
vielleicht ist auch ein bißchen Kunstwettstreit dabei,
weil eben viele Zeichen so spektakulÀr aussehen.
Hoffentlich erleben wir es einmal direkt bei den
Zeitmeistern diese Fragen stellen zu dĂŒrfen.
Es stellt sich ja nicht die Frage,
gibt es Zeitmaschinen, es ist die Frage nach der QualitÀt, ?
denn alles was sich bewegen kann, ist automatisch eine Zeitmaschine
und wenn es diese gibt, wie Menschen sie sich vorstellen, haben wir sie
schon in jeder Zeit.
Ich denke diese Markierungen sind notwendig, weil die Zeit so ist, wie
Dali sie gemalt hat und man findet weder Punkt noch Dimension ohne
Signaturen.

Viele GrĂŒĂŸe von Klaus und
immer Danke fĂŒr Deine Antworten !

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Zum Lesen fĂŒr Gerhard

Beitrag von Phygranimus » 17.05.2006, 09:18

Hallo Gerhard,

hast Du denn vor Deiner Antwort diese hier gelesen, wie ich empfohlen
hatte ?
Das Sprunghafte Fliegen ist sicher keine erhebliche Zeitmanipulation,
aber das Wiederfinden von Zeitlinien schon.

Gruß von Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

YamiYuki19
Alter: 30
BeitrÀge: 222
Dabei seit: 2006

Beitrag von YamiYuki19 » 18.05.2006, 06:06

Hallo Andreas :ee: ist ja komisch das ich genau den selben Kornkreis in einer Zeitschrift gesehen hab und das selbe dachte :? :smile08: da war noch ein Bild drunter der den Kornkreis mit nicht so vielen Details zeigte hast du das auch gesehen ?? :? ich finde Kornkreise sowieso sehr schön egal ob sie von Menschen gemacht sind oder von was oder wem auch immer :love: sie sind wie die Sandmandala die die Mönche in Tibet machen wunderschön und wen sie fertig sind werden sie gleich wieder zerstört das macht sie zu etwas besondrem :-o sie sind so vergÀnglich wie der Augenblick und alles auf dieser Welt :yy: die Theorie von Klaus finde ich auch sehr schön :love: das sie Makierungen in der Zeit sein sollen find ich super :bussy: YamiYuki :smile12:

Gast

Beitrag von Gast » 30.05.2006, 16:39

sag mal, klaus,
wer schreibt deine postings wirklich? :shock:

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
BeitrÀge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 30.05.2006, 16:43

HU?


Wie meinst du das Kristall?


*neugierigfrag*



Viele liebe grĂŒĂŸe
Antibuz :P
Sie haben Post

Gast

Beitrag von Gast » 30.05.2006, 16:51

Na lies doch mal, was er so schreibt. Meinst Du, klaus redet auch so? Tust du das, klaus?

Wer ist der Phygranimus in Klaus? Ein ALTER EGO? Jemand, der ihm die Hand fĂŒhrt?

Ich hab auch manchmal das GefĂŒhl, wenn mein Scheitelchakra ganz offen ist, daß ich Dinge schreibe, ĂŒber die ich mir selbst nie Gedanken gemacht habe und völlig platt bin, was dabei raus kommt und wieviel Wahrheit da drin steckt. plus logischer aufbau und witz. *zwinker

weiter oben hat klaus ja geschrieben, er ließe den phygranimus reden. könnte ja sein, daß er zu dem tatsĂ€chlich eine beziehung hat. manche leute sind ja auch medien fĂŒr wasweißich wen. war mal neugierig, wie das verhĂ€ltnis klaus-phygranimus ausschaut... ;)

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 30.05.2006, 21:32

Hallo Kristall,

ich habe nach meinem Namen gefragt und ihn bekommen,
kein Channeling, nicht die geistigen Begleiter => ich wĂŒrde sagen eine
Symbiose.
Und wer schreibt Deine Postings wirklich ?
Wer weiß schon, wie wirklich seine relative Abtastung im Zeiterleben
stattfindet !?
Übrigens habe ich noch keine logischere ErklĂ€rung zu den Kornkreisen gelesen; was habt ihr fĂŒr welche ?
Signatur-Zeit-Kunst im Feldversuch

Ich habe heute eine der seltenen Meditationen im Austausch mit Jesus
gehabt; im Freibad => wenn dort nichts los ist,
kann man beim RĂŒckenschwimmen auf den Atem im Wasser hören und sich auf eine Sitzung der Extraklasse einlassen.
Mir wurde meine Position in diesem "Spiel" deutlicher und eindringlicher, daß
ich es gelassener angehen lassen muß, dann habe ich den grĂ¶ĂŸten Balken
entfernt, der mich behindert mich liebevoller einzulassen.
Man muß sich als Lehrer betrachten, wenn man der Dummheit und Ungehobeltheit begegnet,
dieser zu lehren und nicht zu zĂŒrnen,
denn sie wissen nicht was sie tun.
..." und, wenn ich Euch die TĂŒrme weit in den Himmel bauen ließe,
Ihr wĂŒrdet nur von den Zinnen herabsehen und weiterhin nichts
lernen, oder gar begreifen noch verstehen.
So seid wie ihr seid und spielt das Spiel Eures Lebens ohne zu wanken
auf der Mitte des göttlichen Plans... "
"Singt das Hohelied der Liebe und taut das Eis der Ungerechten zur
Wohltat des Seins !"

In Liebe und Logik
Phygranimus :P :yy: { Klaus :cool: }
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Antworten