Das wird der Handy Industrie gar nicht gefallen

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht geh├Ârt ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beitr├Ąge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Das wird der Handy Industrie gar nicht gefallen

Beitrag von Andreas » 29.05.2006, 01:21

Neues aus dem Rundmail von Herrn Keppler ( http://www.rolf-keppler )

Das wird der Handy Industrie gar nicht gefallen, wenn das bekannt wird:

In Russland wurde ein recht einfacher, aber beeindruckender Versuch mit
Eiern gemacht. Zwei Leute nahmen je ein Handy, steckten es in eine
Zigarettenschachtel, damit man es aufstellen konnte und stellten (ohne
Abstand) ein Ei dazwischen! Und was ist passiert?

Nach 5 Minuten, nichts! Nach 10 Minuten nichts, aber nach 65 Minuten
Bestrahlung war das Eiwei├č hart, der Eidotter (noch) nicht!

Was sagt uns das? Ich glaube man braucht nicht viel Vorstellungskraft um
sich auszumahlen was im eigenen Gehirn passiert...

Quelle: http://www.kp.ru/daily/23694.4/52233/ siehe Bilder

Kleiner Nachtrag:
Eiwei├č ist ein wichtiger Faktor f├╝r unsere Gesundheit, auch f├╝r die
Gehirnfunktion. Der stark sch├Ądigende Einfluss der Handystrahlung auf
unser Gehirn ist massenhaft nachgewiesen, wird jedoch von der Industrie
und dem Staat hartn├Ąckig geleugnet.
Wenn Sie den Test durchf├╝hren, muss eine Sprechverbindung bestehen, exakt wie beim Telefonieren. Sonst erfolgt nur eine leichte Gerinnung. Stellen Sie sich aber auch ein st├Ąndig am K├Ârper getragenes Handy vor. Urteilen Sie selbst!

Nachtrag2: Wenn man das Experiment macht, so mu├č man daf├╝r sorgen, da├č auch etwas ├╝ber die Handys ├╝bertragen wird. Zum Beispiel ein Radio in der N├Ąhe aufstellen, so da├č dieses ├╝ber die Sprechverbindung ├╝bertragen wird. Sonst wird ja nix ├╝bertragen, und das Experiment gelingt nicht.

Gast

Beitrag von Gast » 29.05.2006, 03:00

Logisch. Das nennt man Microwelle.

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
Beitr├Ąge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 29.05.2006, 03:49

Hallo Andreas,

dann nicht nur Bev├Âlkerungsreduzierung durch Chemtrails,
sondern auch durch Handy`s.
Nur wird alles Leiden sehr langsam gehen, da├č sich kaum Dinge
beweisen lassen, welche Umwelt- oder Energieverschmutzung f├╝r was
verantwortlich war.
Ich habe mir nie ein eigenes zugelegt, aber beruflich kann man sich nicht verweigern es zu benutzen.

Gr├╝├če von Klaus ( Schon wieder Montag :???: )
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beitr├Ąge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 29.05.2006, 03:49

man bedenke auch, da├č auch in diesem Fall wieder unsere (gekauften) Wissenschaftler dermasen alt aus der w├Ąsche schauen, da├č es einem ja schon gruselt..

YamiYuki19
Alter: 30
Beitr├Ąge: 222
Dabei seit: 2006

Beitrag von YamiYuki19 » 29.05.2006, 13:04

Hallo an alle :ee: man bin ich froh das ich noch nie ein Handy hatte :love: ich wolt mein Gehirn noch ein bischen benutzen ;) YamiYuki :smile12:

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
Beitr├Ąge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 29.05.2006, 13:14

Ich habe zwar ein Handy, wei├č aber schon seit Wochen nicht wo es ist-.........hat sich wohl versteckt. Ich hatte mir das geholt, weil ich es im Auto brauche, wir haben so eine Schrottkarre, die k├Ânnte jeden moment liegen bleiben(ALtersbedingt....) ist schon 20 Jahre alt und wenn ich das so h├Âre, das mit dem Ei, bin ich eigentlich froh, es dauernd vergessen zu haben und nie benutzt zu haben, vielleicht hat es ja n sinn, das ichs nicht wiederfinde :? :az: :az: :az:



Viele liebe Gr├╝├če
Antibuz :P
Sie haben Post

Gast

Beitrag von Gast » 29.05.2006, 14:08

Also, ich brauche mein Handy beruflich, aber ich habe es immer in meiner Handtasche auf dem Beifahrersitz und benutze es so gut wie gar nicht.
Wenn ich denn mal mit dem Handy telefoniere ist das immer kurz und b├╝ndig ├á la: stehe im stau-stopp-komme 5 minuten sp├Ąter-stopp-fangt schon mal ohne mich an-stopp und ende...

Puh, nochmal Gl├╝ck gehabt ***lach***

Liebe Gr├╝sse

.o) die kamelin

Gast

Beitrag von Gast » 29.05.2006, 14:23

och Kamelin!!!!

:-o :-o Deine Antworten sind immer so treffsicher :shock: wie eine Sperspitze und so scharf wie die Klinge :P eines Samurai-Schwertes! :ee:

:smile13: Mich beeumel :smile12:

:bussy:

:V: In Liebe Glowstone :love:

Gast

Beitrag von Gast » 29.05.2006, 14:42

*** lautlach ***


,o)

sunnymind
Alter: 55
Beitr├Ąge: 28
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

Beitrag von sunnymind » 29.05.2006, 16:29

wissenschaftler
h├Ątten es f├╝r mich nicht nachweisen m├╝ssen,
f├╝hl ich doch seit jahren das kribbeln in der hand,
und nicht nur wenn ich das h├Ąndy( maus,mobiles- festnetz,batterie-betriebenes u.s.w.) benutze.

[mein schaden wird es nicht sein, denn alle errungenschaften nehme ich dankbar an, und versuche meine frquenz um einiges h├Âher zu halten, und la├č "st├Ârung" gar nicht zu. :V:

keine angst vor nichts und niemand :az:

herzlichst eure moni
:love:
sch├Ân....es gibt dich.....,und alles andere.

Gast

Beitrag von Gast » 29.05.2006, 17:11

Oh, wow, ist das der Trick? Frequenz hochhalten? Na dann wei├č ich ja, wieso ich seit der 10 Tage, die ich hier unter Strom stehe, nicht mehr so arg gelitten habe.
Yeee-haaa! :love:

sunnymind
Alter: 55
Beitr├Ąge: 28
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

Beitrag von sunnymind » 29.05.2006, 17:25

>lach< :love: ich freue mich wenn ich zum verst├Ąndniss, freude, und schutz eines jeden beitragen kann, kristall :bussy:
Frequenz= schwingung o.a.a.
herzlich lachende moni
sch├Ân....es gibt dich.....,und alles andere.

Antworten