Volle Dröhnung

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Antworten
Gast

Volle Dröhnung

Beitrag von Gast » 27.05.2006, 17:05

Mal eine Frage an die hochsensiblen unter Euch:

Hat irgendjemand eine Ahnung, was hier neuerdings ablÀuft?
Ich weiß von mir und anderen Leuten aus Deutschland und Österreich, daß wir seit einer Woche etwas durchmachen, das ich bis dato so noch nicht erlebt habe.

Beispiel: Man schießt morgens aus dem Bett, weil man Herzrasen bekommt mit 3-4 SchlĂ€gen pro Sekunde und der Blutdruck nach oben schießt, daß man glaubt, man hebt ab oder platzt im nĂ€chsten Moment. Das Kehlchakra schießt auf und arbeitet wie unter Hochdruck, die Chakren unter den FĂŒĂŸen dröhnen wie verrĂŒckt und geben eine Unmenge Energie ab, die den Körper durchfĂ€hrt. Das geht jeweils ein paar Stunden so, lĂ€ĂŸt dann schlagartig nach, wobei das Potential zum wieder Hochfahren bleibt, und einige Zeit spĂ€ter geht das von neuem los. Man ist die ganze Zeit damit beschĂ€ftigt, sich mental ruhig zu halten, sonst dreht man durch. Was geht hier ab? Wo kommt diese Energie her?

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 27.05.2006, 17:35

Hallo Kristall,

ich vermute, daß sich durch das Kometenzerbersten spezielle Energien
breitgemacht haben.
So, etwas was Du beschreibst, fĂŒhle ich zwar nicht , aber meine Kinder sind extrem aufgebrezelt in den letzten Tagen.
Besonders der Daniel, der eigentlich ruhiger ist als Jan.

Gruß von Klaus :smile10:
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
BeitrÀge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 27.05.2006, 17:36

Hallo Kristall

Hast du auch bemerkt, das irgendwie 2 Wochen lang die Welt still zu stehen schien? Als sie auf etwas wartet, und seit Anfang dieser Woche hat offensichtlich das begonnen, worauf sie gewartet hat......auch ich merke das, Unruhe, Einschlafprobleme, Rastlosigkeit, manchmal bebt meinganzer körper vor ...Energie???Vielleicht vor NervositĂ€t, weil irgendetwas bereitet sich vor, das fĂŒhle ich, was weiß ich nicht, aber irgendetwas. Die letzten wochen fĂŒhlten sich an wie die Ruhe vor dem Sturm, aber was ist der sturm in diesem Fall?
Sie haben Post

Gast

Beitrag von Gast » 27.05.2006, 17:51

Ruhe vor dem Sturm- hm. Die habe ich wie ein riesiges Vakuum empfunden Tage vor dem 11.9. und wußte, da ist ein global wirksamer Riesenhammer im Anmarsch. In den Zeitungen stand ja nichts mehr drin außer Scharpings Techtelmechtel mit der GrĂ€fin. Als Hauptmeldung in seriösen Tageszeitungen!
Ich habe ewig keine Nachrichten gesehen, gehört oder gelesen, kann daraus also leider nichts folgern.

Den Tsunami allerdings habe ich schon eine Woche vor Termin heftigst gespĂŒrt, mit Termin an Weihnachten. Nicht als Tsunami, aber als gigantische Naturkatastrophe, die in einem Teil der Welt verheerende Folgen haben wĂŒrde. Seit Jahren bin ich Weihnachten in Thailand. 2004 war ganz klar ein Veto zu spĂŒren, da habe ich mir aber noch nichts bei gedacht.

Ich hatte auch auf den Kometen getippt, aber man sagte mir, das sei nicht der Komet, sondern was, ich nenn es mal "ganz finsteres", was da ausgeheckt werde. Und da ich auf sowas reagiere, und so noch im Leben nicht empfunden habe, muß es gigantisch sein.

Oder wurde da bloß so ein schusseliger Fußball-WM-Überwachungssatellit aufgeschaltet? Aber diese Energie...?!??!? Ich wĂŒĂŸte gern, ob das weltweit zu spĂŒren ist, oder nur hier in Mitteleuropa.

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
BeitrÀge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 27.05.2006, 17:57

WELTWEIT
Ich verfolge Nachrichten mit großem Interesse, und kann dir bestĂ€tigen, das sich in diesen 2 Wochen nichts getan hat, weltweit nicht. Hier und da mal"kleinigkeiten", aber nicht so wie es sonst immer ist, es war irgendwie kein nachrichtenfluss da, und jetzt gehts irgendwie los.......irgendwas hat sich gelöst, ist auf dem Anmarsch, etwas großes unvergleichbar großes ....keine ahnung, aber dieses GefĂŒhl habe ich, vielleicht kannst du mir ja sagen in welche richtung es geht, "gut" oder "böse"?
Sie haben Post

Gast

Beitrag von Gast » 27.05.2006, 18:06

Nun ja, "finster" sollte bereits die Richtung andeuten. Auf deutsch: nix Gutes. Aber noch habe ich dieses drĂ€uende GefĂŒhl von "unmittelbar bevorstehend" nicht, wie bei meinem beinahe-Flugzeugcrash im letzten Jahr. Nun ja, damals ging es um Sekunden bis anderthalb Minuten. Das macht dann nicht so den Unterschied, ob morgen oder nĂ€chste Woche, was?

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
BeitrÀge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 27.05.2006, 18:10

Es marschiert langsam, denke ich, vielleicht fĂŒhlst du das morgen auch, oder in den nĂ€chsten Tagen, ich habe auch das gefĂŒhl das es "finster" ist, vielleicht hat der 6.6.06 wirklich was damit zu tun, oder eine Bedeutung fĂŒr das kommende....ich weiß nur, das es langsam "marschiert"(weiß nich wie ichs anders beschreiben soll)
Sie haben Post

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
BeitrÀge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 27.05.2006, 19:45

So, habe da was gefunden in einem anderen Forum, das hatte ein Gast dort gepostet.....vielleicht ist es ja das????


Am 06.06.2006 um 06:18 PM Carlifornia Time soll es beginnen.
Bei dem Planetensprung der Erde Àndert sich die Frequenz des Magnetfeldes von 12,999 Hz auf 13 Hz pro Sekunde.
Wenn dies geschieht, werden Millionen von Menschen sterben.
Ich hoffe, dass dies alles Humbug ist.
Jedoch machen mir die Zahlen Angst.

@ Zitat
Quintenzirkel und Zwölffarbenkreis

Zwölftonleitern stehen im Zusammenhang mit dem bereits im alten China, Indien und Griechenland bekannten Quintenzirkel.
Das wesentliche Charakteristikum der Chromatik liegt darin, dass zwölf chromatische Quinten nacheinander genau sieben Oktaven ergeben, sie fĂŒhren wie zwölf chromatische Halbtöne zu einer grundtongleichen Farbe. Die Töne dieser zwölf Quinten in einer Oktave zusammengefasst bilden eine Zwölftonleiter.
@Zitatende

@ Zitat
Zwölftontechnik

In der Dodekaphonie (griech.: dodeka = zwölf, phone = Ton) sind alle zwölf Töne der chromatischen Stimmung absolut gleichberechtigt. Keiner hat die Funktion eines Grundtones, weshalb die Zwölftonmusik auch als atonale Musik bezeichnet wird. Um dies zu gewÀhrleisten wird in der Regel kein Ton wiederholt, bevor nicht alle anderen erklungen sind. Die Vorzeichen, die in tonaler Musik die Tonart angeben, spielen hier keine harmonikale Rolle.
@Zitatende

Quelle: Farbmusik – Leitfaden fĂŒr eine kombinierte Farben- und Musiklehre

Das hier ist ein Dodekaeder - http://de.wikipedia.org/wiki/Dodekaeder

Wenn es stimmt, wĂŒrde dies den Sprung von der dritten in die fĂŒnfte Dimension bedeuten.
Es hat ja doch alles mit Schwingungen und Vibration zu tun, oder?
Ihr wisst ja, am Anfang war das Wort 
.

„Die Sterne lauter ganze Noten,
der Himmel die Partitur,
der Mensch das Instrument.“

„Wie das Licht aus abgestuften Spektralfarben zusammengesetzt ist, so besteht auch ein Ton aus vielen Teiltönen. Das Spektrum der tönenden Welt ist die Natur- oder Obertonreihe.“

Das Om
„Dieser Ton ist die Quelle aller Offenbarung 

Wer das Geheimnis dieses Tones kennt,
kennt das Mysterium des Weltalls.“

Es gibt ja auch 12 JĂŒnger mit Jesus = 13 Personen (Hertz ?).
Bei den Maya spielten die 13 und die 20 eine sehr große Rolle.
Zahlen kann man natĂŒrlich auch mit Frequenzen zusammenbringen.

Hier die Quelle - Leider nur Englisch:
http://khmer.cc/community/t.c?b=1&t=2559
Sie haben Post

Gast

Beitrag von Gast » 27.05.2006, 19:51

Nun, ich wollte hier keinen Schrecken verbreiten. Ich sag mir, ich bin in Gott, und der paßt auf mich auf und wird's schon richten. Kopf hoch. Soll's doch marschieren, immer schön straks an mir vorbei... aber das GefĂŒhl ist schon echt heftig, mußte doch mal wissen, wie anderer Leut's Erfahrungen sind...

Benutzeravatar
Antibuz
Alter: 32
BeitrÀge: 779
Dabei seit: 2006

Beitrag von Antibuz » 27.05.2006, 20:22

Hast du auch nicht, zumindest nicht bei mir, ich fand es nur interessant, das es noch andere gibt, die das spĂŒren....ich dachte es hilft vielleicht weiter, aber das mit der Frequenz, kann das denn stimmen? Nun mal ganz abgesehen von den möglichen oder unmöglichen Folgen, kann ich mir durchaus vorstellen, das die Schwingung der Erde sich verĂ€ndert............Feedback?



Viele liebe GrĂŒĂŸe
Antibuz :P
Sie haben Post

Gast

Beitrag von Gast » 27.05.2006, 21:04

Ich spĂŒre seit ca. 2 Wochen einen enorm starken Sog unter den FĂŒssen. Ausserdem kann ich mich kaum auf irgendetwas konzentrieren und fĂŒhle mich rastlos. Ich kann kaum still sitzen und muss mich dauernd beschĂ€ftigen, das kenne ich gar nicht an mir.
Seit Mittwoch fĂŒhle ich mich zudem schwer, mein Herz und Solatplexus sind irgendwie zu, ich kann es kaum beschreiben. Es ist wie eine Trauer in mir, aber es ist nicht meine Trauer... es ist wirklich schwer das in Worte zu fassen.
Ich dachte das liegt an dem schlechten Wetter, das mir mittlerweile aufs GemĂŒt schlĂ€gt :o(

Ausserdem habe ich angenommen, das der eigentliche Frequenzwechsel erst 2012 bevorsteht oder habe ich da etwas falsch verstanden ??

die kamelin

YamiYuki19
Alter: 30
BeitrÀge: 222
Dabei seit: 2006

Beitrag von YamiYuki19 » 28.05.2006, 00:06

Hallo an alle :bussy: so gehts mir auch ich habe seit einiger Zeit so eine Spanung in mir das meine Muskeln zittern und fĂŒhle mich auch total unruhig :shock: ich dachte das geht schon wieder weg aber na ja was da wohl kommt ?? fĂŒr Katastrophen scheine ich sowieso emfindlich zu sein genau als das World Trade Center getroffen wurde hab ich dran gedacht und es dann spĂ€ter im TV gesehen bei dem Tsunami hatte ich so ein GefĂŒhl wie die Ruhe vor dem Sturm und letztes Jahr wolte ich ins Ausland fahren und hatte mir im Internet schon Ziele ausgesucht doch irgendwas sagte ach bleib doch zu hause und mach es dir da schön gedacht getan und das war gut so denn ALLE Orte die mir raus gesucht hatte wurden mit Bomben terrorisiert :shock: vor der Zahl 666 hab ich keine Angst in der Bibel steht zwar das es der Vorbote des UnglĂŒcks ist oder so aber in einer Doku ĂŒber die Bibel hab ich gesehen das die Zahl wahrscheinlich falsch ĂŒbersetzt wurde und es eigendlich 616 heist :? na der 13 schreiben auch viele Menschen UnglĂŒck zu doch sie ist meine GlĂŒckszahl ich hatte mit der Zahl immer GlĂŒck :love: ach was soll eigendlich genau 2012 passieren das ist komisch ich weiß seit ungefer 4 Jahren das dann irgendwas ist nur was weiß ich nicht ??? kann mich da mal jemand erleuchten das wĂ€r lieb :bussy: YamiYuki :smile12:

Antworten