Nibiru - der Planet X

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Benutzeravatar
Lucifer
Alter: 63
BeitrÀge: 664
Dabei seit: 2009

Beitrag von Lucifer » 17.07.2009, 13:51

gwen hat geschrieben:was wird nun 2012 auf uns zukommen
Gar nichts, liebe Gwen, gar nichts.

Das war schon, dieser Quantensprung, auch wenn es kaum einer glaubt. Saint Germain sagte, wer auf 2012 wartet, hat die Party verpasst. Alle die auf etwas Außergewöhnliches warten, so wie du das da auffĂŒhrst - nee, is nich. die Sonne wird aufgehen und sie wird untergehen, wie immer.
VerĂ€nderungen kann nur jeder in sich selbst vollziehen und wenn ein gewisser - sehr kleiner - Prozentsatz der Menschheit das gemacht hat, heißt sich bewusst zu werden, WER ER IST , dann hat das einen Quantensprung zu Folge, und der war im September 2007. Ein Quantensprung des Bewusstseins. Und da die Materie dem Bewusstsein folgt zieht das VerĂ€nderungen nach sich, und die laufen gerade. Wer denkt, das wars, irrt, in Bezug auf die Wirtschaft, oder die Finanzen, oder die Regierungen - sie alle werden sich den VerĂ€nderungen beugen mĂŒssen - oder sie gehen. Das ist ein Prozess, der nach und nach stattfindet, die nĂ€chsten Jahre, und es wird keine egal wie geartete Hauruckaktion geben.

Wir sind weise Meister, schon vergessen? und damit wird es sanft ablaufen, nicht mir einer Transformation von heute auf morgen, die fast alle zerreißen wĂŒrde weil das keiner aushĂ€lt.

Und jeder trifft seine Entscheidnunge, wie und ob er weiter machen will, fĂŒr sich, und da gibt es kein Drama, kein Theater, außer - derjenige will es so.
Das einzige, das ich weiß, ist, das alle diejeingen, die weiterhin das Drama lieben und weiter Drama haben wollen, das in Zukunft woanders machen werden, auf einer der anderen Erden, die erschaffen worden sind - hier wird es nichtmehr möglich sein. Aber es ist fĂŒr alle gesorgt, ganz egal was fĂŒr Erfahrungen sie machen möchten - schließlich sind wir Schöpfer, jeder, es gibt keinen Unterschied.
Von der Begrenztheit zur Unbegrenztheit

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 17.07.2009, 15:52

Also ich bin sehr neugierig was passieren wird. Alleine schon deswegen, weil es noch immer Leute gibt, die glauben dass etwas passieren wird. Mich interessiert es sehr, wie die reagieren werden, wenn nichts passiert. Und ich bin sicher, es wird von ihnen irgendeine Reaktion geben.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

magentaria
Alter: 39
BeitrÀge: 1450
Dabei seit: 2009

Beitrag von magentaria » 17.07.2009, 16:17

Ja,Schulterzucken wird es geben und vielleicht ein paar enttĂ€uschte Gesichter---von denen,die merken,dass sie ein paar wichtige AblĂ€ufe bei all der Warterei einfach nicht bewusst wahrnahmen,wieder andere werden sich neue Termine ausdenken fĂŒr Ereignisse,denn so war es schon immer mit "wichtigen"Ereignissen die dann und dann nicht eintrafen.....Aber wer erst 2012 wirklich das Bewusstsein fĂŒr diese Dinge öffnet,naja---schon ein wenig verpasst bis dahin.......aber....jeder hat seinen Ablauf,sein Tempo,das ist alles gut so! ;)
It's diamonds everywhere around
In any picture,any sound
In everybody,every soul
It's sometimes all you need to know

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 17.07.2009, 21:40

Ja, die Sonnenfinsternis von 2001, das war ein sehr beeindruckendes Erlebnis. Nicht die Sonne selbst hat mich da so fasziniert, sondern die Natur um mich herum. Die Vögel hörten auf zu singen, der Wind hörte auf zu wehen, es war als ob alles fĂŒr einen Moment den Atem anhĂ€lt. Irgendwie beĂ€ngstigend aber gleichzeitig auch faszinierend. Dieser Moment hat auch bei mir einiges verĂ€ndert. Die Natur nehme ich seitdem noch deutlicher wahr.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Benutzeravatar
Kiat
Alter: 55
BeitrÀge: 496
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiat » 17.07.2009, 22:07

Hallo zusammen,

vor Jahren, als zum ersten Mal vom Planeten X die Rede war, wurde versprochen, dass spĂ€testens ab Mitte 2009 der amgeblich riesengroße Planet fĂŒr alle sichtbar werde. Also ich sehe ihn nicht. Angeblich soll er ĂŒber den SĂŒdpol aufsteigen ...

Wer weiß mehr?

Liebe GrĂŒĂŸe, Kiat

magentaria
Alter: 39
BeitrÀge: 1450
Dabei seit: 2009

Beitrag von magentaria » 17.07.2009, 22:50

Genau sowas meine ich,liebe Kiat,was hat es nicht schon fĂŒr Vorhersehungen gegeben.....!Manches traf ein,mehr oder weniger genau,aber vieles blieb doch unvorhersehbar,was die Daten anbelangte.....Und es hilft den Menschen ja doch nichts,sie werden gewisse Dinge immer erst dann erfahren,wenn sie eintreffen.WĂ€re ja auch alles ĂŒberhaupt nich mehr spannend sonst.... ;)
It's diamonds everywhere around
In any picture,any sound
In everybody,every soul
It's sometimes all you need to know

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 18.07.2009, 08:41

Ich war auf der Arbeit aber wir durften fĂŒr den Moment alle unsere Arbeit niederlegen und nach draußen gehen. So standen wir dann alle vor dem BĂŒrogebĂ€ude und schauten zum Himmel. Und obwohl alle vorher wild durch die Gegend gequasselt haben, so waren auch die Kollegen fĂŒr den einen Moment total still. Das ist bei einer Menschenmenge von ca. 40 Leuten schon irgendwie besonders. Es war noch stiller als in einer Kirche. Aber es war eine viel friedlichere Stille als ich sie je in irgendeiner Kirche erlebt habe. Es war tatsĂ€chlich so, als hĂ€tte Gott fĂŒr einen Moment die Welt angehalten. Ich merkte aber bei meinen Kollegen, dass lĂ€ngst nicht alle so beeindruckt waren wie ich. Die meisten gingen mit einem "so, das wars also zurĂŒck an die Arbeit" wieder rein. Nur wenige sprachen danach auch noch nicht und ließen es weiter auf sich wirken. Ich hĂ€tte auch lieber noch etwas mehr Zeit danach gehabt. Aber das ging ja leider nicht.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Benutzeravatar
Lucifer
Alter: 63
BeitrÀge: 664
Dabei seit: 2009

Beitrag von Lucifer » 18.07.2009, 09:47

die Sonnenfinsternis -
ich bin mit dem auto den wolkenlĂŒcken hinterher gefahren weil meine Tochter das unbedings sehen wollte - was wir auch haben, sogar einen Blick durch ein Fernrohr hat man uns geschenkt, und die pulsierende Korona der Sonne war atemberaubend.
Die Stimmung, als es dunkel wurde, dieses fahle Licht - ja ich hab da verstanden warum die Mensch frĂŒher vor Angst erstarrt sind.
Aber die Stille, und das alle Vögel aufgehört haben zu singen - das gibt es jede Nacht, in der DĂ€mmerung sind Vögel sehr aktiv und wenn es dunkel wird still. Ich habe vor kurzem draußen geschlafen, war um kurz vor drei mal wach, und da ist mir aufgefallen wie still es ist, absolut still - bis auf ein gelegentlich vorbeifahrendes Auto. Mir war das nie so bewusst.

NatĂŒrlich haben solche Ereignisse ihre Auswirkungen, immer gehabt, mehr oder weniger wie empfĂ€nglich ein Mensch ist, oder wie sehr in seiner alten Struktur gefangen.
Von der Begrenztheit zur Unbegrenztheit

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 18.07.2009, 10:34

ja, stimmt, in der Nacht (also in der Mitte der Nacht) singen die Vögel auch nicht. Allerdings war es bei der Sonnenfinsternis noch anders. Wir hatten zum GlĂŒck strahlendblauen Himmel und somit auch keine Probleme mit Wolken. Aber der Wind hat tatsĂ€chlich aufgehört zu wehen (da standen auch ein paar BĂ€ume wo sich die BlĂ€tter nicht mehr bewegt haben). Sowas passiert in der Nacht definitiv nicht.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Benutzeravatar
Lucifer
Alter: 63
BeitrÀge: 664
Dabei seit: 2009

Beitrag von Lucifer » 18.07.2009, 12:50

doch Liebes, doch,
wenn du nachts mal rausgehst, dann hört das alles auf, weil in vielen FÀllen (Wind) eben die Sonne der Motor ist.
Und wenn sie weg ist, ob nun durch eine Finsternis oder durch die Drehung der Erde, dann lassen all diese Dinge nach. Ich hab mich lange intensiv mit Meteorologie beschÀftigt, weil als Gleitschirmflieger braucht man das, denn in der Luft ist man ein Blatt im Wind. Inzischen ist es anders, weil diese Energien zunehmen, was mir schon seit 1994 auffÀllt.

Wichtig ist mir, es als Signal zu sehen, nicht als irgend was ĂŒbernatĂŒrliches, denn das ist es nicht. Es ist natĂŒrlich, es ist logisch, es ist so wie es ist, annehmen, akzeptieren, ohne herumzuhirnen war nun ist.
Von der Begrenztheit zur Unbegrenztheit

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 18.07.2009, 13:42

Wieso seit 1994? Ich frage deswegen, weil das bei mir auch ein "SchlĂŒsseljahr" war.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

magentaria
Alter: 39
BeitrÀge: 1450
Dabei seit: 2009

Beitrag von magentaria » 18.07.2009, 14:02

Hm,was war denn bei mir so 1994....da schloss ich Freundschaft mit einem Jungen aus meiner Klasse,den ich vorher jahrelang nicht hatte ausstehen können.Ich gebe zu,ich kannte ihn vorher auch nicht richtig,und von einem Tag auf den anderen hatte sich das dann geĂ€ndert....wir waren best friends und dies war einer der ersten SchĂ€tze meines Lebens,den ich auch als solchen wirklich begriff,denn was sich zwischen ihm und mir tat,das war plötzlich das Gegenteil von vorher,wir waren inniger verbunden als sonst jemand...kannten alle GefĂŒhle,und fanden nichts wichtiger,als dass es dem anderen gut geht......das war soooo schööön! :love:Ausserdem wurde ich endlich ein bisschen fleissiger in der Schule,denn es machte Spass,mit ihm zu wetteifern,wer worin besser ist,das brachte uns nach vorn,mal ihn,mal mich und immer so weiter....
It's diamonds everywhere around
In any picture,any sound
In everybody,every soul
It's sometimes all you need to know

Antworten