Polsprung

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Elohiel
Alter: 39
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2009

Beitrag von Elohiel » 25.01.2009, 22:47

Laß es lieber. Die Aufmerksamkeit auf etwas UnerwĂŒnschtes richten, verstĂ€rkt es nur.

Das hat nichts mit Ignoranz zu tun, sondern mit Energie. Wenn Du Deine Energie auf Gruseliges richtest, fĂŒllst Du das Gruselige nur auf, und Du selber gerĂ€tst aus dem Gleichgewicht. Zentriert zu bleiben ist aber dann ganz besonders wichtig. Warum also solltest Du etwas tun, was Dich auch noch aus dem Gleichgewicht bringt und der Sache nicht hilft?

Elohiel
Dem Meister dient JEDE Energie!

fly
Alter: 61
BeitrÀge: 1097
Dabei seit: 2008

Beitrag von fly » 25.01.2009, 23:06

da stimme ich elohiel zu.

angenommen, alle Ă€ußeren zeichen sprĂ€chen von der wahrscheinlichkeit eines 3. weltkrieges...

......und viele lichtarbeiter wÀren sich indes klar, das unser aller bewusstsein der liebe und der einheit unsere zukunft bestimmt.....

......niemals hĂ€tte dann irgend ein " diener der dunkelheit" die chance irgendeinen knopf zu drĂŒcken....das höhere bewusstsein der herzensmenschen wĂŒrde dies verhindern. zudem bekĂ€men wir hilfen ĂŒber hilfen aus der geistigen welt, da viele menschen klar ihre absicht, also ihren willen bekunden und somit hilfe gegeben werden kann.

Ă€hnlich dĂŒrfte es sich auch mit angekĂŒndigten weltumspannenden erdkatastrophen verhalten.....auch sie wĂŒrden (und werden) abgeschwĂ€cht durch das wachsende menschliche bewusstsein


fly

;)
Freude und Leichtigkeit, Balance und Ausgeglichenheit

Benutzeravatar
Seraphion
Alter: 63
BeitrÀge: 110
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von Seraphion » 28.02.2009, 17:48

Ă€hhm ich hab mal da rein geschaut - und musste lachen. sorry.
Bei einem Polsprung kippt die Erde nicht auf den Kopf - doch es wird anders sein als die Wissenschaft erwartet. Polsprung heißt, das der Magnetpol seine Ausrichtung Ă€ndert, sie dreht sich um. Also was Nordpol ist , ist dann die Ausrichtung SĂŒdpol und umgekehrt.
Der TExt da hört sich wie ein SchauermĂ€rchen an, eher zur Unterhaltung fĂŒr nen Film.
Es wird sicher etwas unruhig werden, es werden vermehrt ERdbeben kommen, StĂŒrme, GEwitter die wir noch nicht gesehen haben. doch die Erde kippt nicht um. Es ist ein Entlassen der alten Energien aus der Erde, und da schĂŒttelts sie eben etwas.
also immer mit der Ruhe -
tief durchatmen.
und - freut euch des Lebens.

schrei

Beitrag von schrei » 01.03.2009, 15:40

möge die macht mit euch sein... *grins* was fĂŒr ein abschluss...

naja, zum thema kippen und falschrum hĂ€ngen gibt es ne menge infos aus alten zeiten, da schon andere polsprĂŒnge stattgefunden haben... sie werden von indigenen gruppen beschrieben als:

-der himmel hing plötzlich falsch rum...

-die sonne ging erst wie ĂŒblich im osten unter und dann paar minuten spĂ€ter ging sie im osten plötzlich wieder auf... (was sie ja heute noch tut)

also mich wĂŒrde das nicht wundern mit dem kippen und umdrehen, wenn das frĂŒher auch schon so gelaufen ist.

den text zu lesen wĂŒrde ich aber auch lieber denen ĂŒberlassen, die angstfrei sind, die ihre gedanken und gefĂŒhle beherrschen und die die bilder und energien, die in diesem text stecken, umwandeln können...

sturmwind
Alter: 36
BeitrÀge: 663
Dabei seit: 2008

Beitrag von sturmwind » 02.03.2009, 03:05

Lady Gaia ist ein -zugegeben manchmal zorniges- aber eigentlich sehr sanftes wesen der geistigen Welt. Ich trete oft mit ihr in Verbindung, wenn ich vor so etwas Angst habe. Eigentlich sehr oft, wenn ich IRGENDWIE Angst habe. Wisst Ihr, was sie mir letztens bei einem Orkan geantwortet hat?

Ich musste mit dem Rad durch die Stadt, bin schon getreten wie Pest und da sagte sie noch: jetzt tret doch schneller! :???:
Grund: ich hatte um Schutz vor umherfliegenden Ästen gebeten, hi. Sie hatte aber grade Lust auf remmi-demmi. Ok, haltet mich fĂŒr einen Spinner, damit kann ich gut. ;-) ;-) Aber im Ernst, auf einmal hatte ich RĂŒckenwind. Es hat mich voll nen Berg hochgepustet!
Und keinen einzigen Ast hab ich abgekriegt (und das hat schon gebrettert, sag ich Euch! :shock: ).

Liebe GrĂŒĂŸe Katharina :love:
Man erkennt den Irrtum daran, das alle Welt ihn teilt.
Giraudoux

: iloveyou :

Benutzeravatar
Seraphion
Alter: 63
BeitrÀge: 110
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von Seraphion » 04.03.2009, 17:57

hii,
daher der Name Sturmwind? :-)
Gaia ist niemals zornig, sie muss nur unseren MĂŒll entsorgen, den wir hinterlassen, und dann stĂŒrmt es eben oder kracht. Wenn die Menschen ihren energetischen MĂŒll aufrĂ€umen wĂŒrden, wĂ€re das anders.
und dazu:
naja, zum thema kippen und falschrum hĂ€ngen gibt es ne menge infos aus alten zeiten, da schon andere polsprĂŒnge stattgefunden haben... sie werden von indigenen gruppen beschrieben
möchte ich sagen, Wissenschaftler sagen, der letzte Polsprung ist ca. 700.000 Jahre her,
also wer, bitte, hat da was aufgezeichnet???Man kann am Gestein festellen, das ungefÀhr alle 500.000 Jahre der Magnetpol seine Ausrichtung Àndert, aber das ist auch schon alles. Also nicht die tatsÀchlichen Pole Àndern sich, sondern der Magnetismus der Erde.
Das erscheint mir sehr viel plausiebler als das die Erde kippt.
Doch diemsal wird es anders sein ... ich vermute mal eher, das es keinen eindeutigen Magnetpol mehr geben wird, das wĂŒrde der neuen Zeit entsprechen.

na, wir werden sehen ...
lieben Gruß
Seraphion

Benutzeravatar
Lucifer
Alter: 63
BeitrÀge: 664
Dabei seit: 2009

Beitrag von Lucifer » 05.03.2009, 11:17

dem was Seraphion sagt, ist nichts hinzu zu fĂŒgen-----
Von der Begrenztheit zur Unbegrenztheit

schrei

Beitrag von schrei » 05.03.2009, 16:47

grins... wissenschaftler... du meinst die, die der ansicht sind, der mensch stamme vom affen ab? oder die, die immer noch den einfluss des bewusstseins auf alles, was existiert, ĂŒbersehen, wider besseres wissen...

die ĂŒberlieferungen der indios sind sicher keine 700.000 jahre alt. also irgendwas stimmt da nicht...

Benutzeravatar
Seraphion
Alter: 63
BeitrÀge: 110
Dabei seit: 2008
Kontaktdaten:

Beitrag von Seraphion » 05.03.2009, 20:09

Ich urteile nicht in der ARt ĂŒber Wissenschaftler, denn, auch Wissenschaftler sind Menschen..
nur mal nebenbei.
Es geht drum, das in eisenhaltigem Gestein nachweisbar ist, das die magnetische Ausrichtungs sich geĂ€ndert hat, im Laufe der Äonen.
Das ist alles.
Ob die Indios einen Polsprumg meinten, weiß doch keiner, es kann doch was anderes sein? Als Atlantis unterging hat sich Erdachse verschoben, vielleicht wars das? wer weiß es denn......

schrei

Beitrag von schrei » 06.03.2009, 15:04

mag sein. bisher bin ich davon ausgeganegn, dass die erdachse sich mitsamt dem polsprung verschiebt...

magica evitanum

Beitrag von magica evitanum » 09.03.2009, 15:59

Elohiel,Ignoranz bedeutet manchmal mehr "Energie"Aufwand,da Mensch "neu/wiss-be-gierig" ist....

Nein gwen,es ist nicht blöde,denn vielleicht solltest du gerade deswegen hingucken,damit Verstecktes zum Vorschein kommt--die Angst...,
denn SIE bringt dein inneres Gleichgewicht ins Wanken und prĂŒft gleichzeitig dein Vertrauen.

Was auch immer geschieht in unserem Leben,wir erleben es so wie wir es erleben sollen,der eine im Schlaf,der andere im Wachzustand,der eine unter Schmerzen,der andere ohne dies...

doch eines ist gewiss....wir Alle werden es sanftfinal erleben...,unabhĂ€ngig davon,was wir jetzt zu spĂŒren bekommen.
Es ist die Vorstufe,die sehr wichtig fĂŒr das Allgemeingeschehen ist.

Lass deine TrÀume verarbeiten,gehe nicht gegen an und dann wird es sich auflösen und dir andere Bilder schenken.
Vielleicht hilft es dir,wenn du abends,bevor du einschlÀfst,sagst:
"Ich erfĂŒlle meinen Lebensplan im Vertrauen auf die göttliche Ordnung",bitte dein Hohes Selbst....und dann lass frei,
was dich hindert....

Gwen,alles ist erwacht,ob leise & versteckt oder laut und offen,ob schlicht oder bunt...,es gebiert tagtÀglich aufs Neue Leben.
Lenke deinen Fokus auf das was ist und siehe,höre,was aus dem Winter in den Beginn des FrĂŒhlings hervor gekommen ist.

von Herzen alles Liebe dir und Kraft des dir innewohnenden Schöpfers...
Hg

UweZander
Alter: 56 (m)
BeitrÀge: 2850
Dabei seit: 2009

Beitrag von UweZander » 11.03.2009, 11:17

Mir ist auch bekannt ,das es einen Polsprung geben sollte. Ist aber verhindert worden.Von wen? Die Ursache liegt nicht bei den Menschen oder Gaia. Es waren am Pol viele Sprengladungen installiert worden. Von wem? Es wĂ€re doch eine feine Sache geworden: die Menschen ausgerottet und ihnen noch die "Schuld dafĂŒr in die Schuhe schieben" können.Ein genialer Plan. Deshalb kamen auch Viele dadrauf.( Es gab mindestens 10 PlĂ€ne).
Anmerkung: Es gibt auch Wesen, die uns beschĂŒtzen.Sie haben auch den 3.Weltkrieg verhindert.Ein weiterer teuflischer Plan. ( hat nichts mit dem Teufel zu tun-obwohl dieser nicht unschuldig ist).Manche PlĂ€ne werden Zugelassen, wenn auch etwas verĂ€ndert. Aus dem Chaos entsteht die neue Ordnung. Wunder können wir Menschen schlecht ertragen.

Antworten