ehemaliges Bergwerk auf dem Mars entdeckt

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

ehemaliges Bergwerk auf dem Mars entdeckt

Beitrag von Andreas » 17.01.2006, 17:35

aus einer News von Graviflight:
Bild

Ein Krater auf dem Mars in der Region Sinus Meridiani mit vielen kreisförmigen Rillen - als ob jemand den Krater "gekratzt" hÀtte um Metall zu gewinnen. Diese Meteoritenkrater enthalten oft sehr viele Metalle. Im Vergleich dazu ein Bild von einem solchen Bergwerk in Chile:
http://www.eyepod.org/images/open_pit_chile.jpg
Die Ähnlichkeit ist frappant - Auf dem Mars gab es also Bergbau !!

Skeptiker
BeitrÀge: 42
Dabei seit: 2006

Beitrag von Skeptiker » 27.02.2006, 00:07

Aus der Ähnlichkeit zweier PhĂ€nomene kann noch lange nicht geschlossen werden, dass beide miteinander verwandt sind.

Eine Apfelsine ist rund - genau wie ein Fußball. Trotzdem kann man keine FußbĂ€lle essen.

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 28.02.2006, 19:28

Hallo zusammen,
da muß ich Skeptiker Recht geben, das muß nicht unbedingt Bergbau gewesen
sein, aber ich halte es fĂŒr möglich, daß jede Ecke des Universums
vor Leben nur so wimmelt.
wir erkennen ja nicht ansatzweise alle Dimensionen und Frequenzfaltungen.
Da ich die Erde auch als Lebewesen erkenne, wurde auch
dieses PhÀnomen durch Leben verursacht, so eben durch
die Planetenzelle Mars, wenn es durch seismische AktivitÀten
entstanden ist.

Gruß von Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 28.02.2006, 22:59

Hallo,

Wenn es nicht durch Bergbau entstand, wie dann ?
bzw dann wÀre es ja noch mysteriöser,
bzw die Wissenschaftler (falls es noch solche gĂ€be) mĂŒĂŸten sich ja dann erst recht auf dieses PhĂ€nomen stĂŒrzen.
Da aber gerade dies nicht geschieht (die Untersuchung dieses hochinteressanten Bildes) muß man schon so seine SchlĂŒsse ziehen, die dann eigentlich nur so lauten können:

1) die NASA ist an der AufklĂ€rung gar nicht interessiert (genau wie bei anderen interressanten Strukturen) was wohl hauptsĂ€chlich daran liegt daß:
2) Die NASA lĂ€ngst weiß, daß es da schon immer von Aliens gewimmelt hat..
Trotzdem kann man keine FußbĂ€lle essen.

GrĂŒĂŸe von Andreas

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 01.03.2006, 21:04

Hallo Andreas,
mir sieht es so aus, als ob in einem ehemals zĂ€hflĂŒssigem Milieu
große Gasblasen aufgestiegen sind und die Ringablagerungen
verursacht haben.
Es gibt Bilder von vulkanischen Seen/AktivitÀten, die Àhnlich aussehen;
nur dann nicht in dem Ausmaß.

Gruß Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Benutzeravatar
~*KM*~
BeitrÀge: 13
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

^^

Beitrag von ~*KM*~ » 01.05.2006, 13:29

Es gibt auch Bilder von der NASA, auf denen man das frĂŒhere Atlantis ausmachen kann (man sieht allerdings nicht viel, weil alles mit Schnee bedeckt ist) - die haben keine Ahnung, was sie da fotografieren XD
LotusblĂŒte...

Antworten