Die 5 Tibeter

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Antworten
Elohim
Alter: 53
Beiträge: 37
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Die 5 Tibeter

Beitrag von Elohim » 17.06.2007, 19:25

Hallo ich mache sie seit April 2006 und seit okt.06 bin ich auf 21 mall.

wer macht die auch ? ja hat jemand auch diese √ľbungen schon mehr als 10 jahre gemacht ?

Super Erfahrung gell ! Wer macht auch die Sechste ?

:grin:


Elohim gruss
Der der die Botschaft von Rael weiter gibt

Azura
Alter: 52
Beiträge: 31
Dabei seit: 2007

Beitrag von Azura » 13.10.2007, 21:08

Möchte auch wieder mit den Tibetern beginnen

Viele Gr√ľ√üe
Azura
Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde,als die Schulweisheit lehrt.

Benutzeravatar
lioqup
Alter: 72
Beiträge: 1
Dabei seit: 2007

Beitrag von lioqup » 11.11.2007, 20:20

Hallo zusammen,

habe mit den 5 Tibetern mit dem 50. Lebensjahr angefangen und praktiziere sie jetzt ca. 12 Jahre knochenhart jeden morgen. Nur wenn ich krank war, hab ich sie ausgelassen.

Eine hervorragende √úbungsreihe f√ľr die Geschmeidigkeit des K√∂rpers, jedoch j√ľnger geworden bin ich nicht. Im Gegenteil, vor etwa 6 Jahren bekam ich eine kr√§ftige Arthrose, vor allem in den Schultergelenken, so da√ü ich kaum noch die √úbungen durchf√ľhren konnte. Diese Arthrose habe ich dan mit Hilfe einer Resonanz-Magnetmatte wieder v√∂llig in den Griff bekommen, so da√ü ich z.Zt. beschwerdefrei bin.

Desweiteren hatte ich trotz der 5 Tibeter jedes Jahr jeweils im Herbst und Fr√ľhjahr mein 1 w√∂chige Grippe.

Die sechste √úbung praktiziere ich nich, und zwar aus der √úberzeugung heraus, weil ich glaube, da√ü durch die geistige Entwicklung des Menschen sich alle notwendigen Kr√§fte zur rechten Zeit einstellen werden. Vor der Zeit durch praktische √úbungen "wachgek√ľ√üte" Kr√§fte bringen in der Regel mehr Unheil als Heil. Wohl habe ich die Erfahrung gemacht, da√ü sexuelle Enthaltsamkeit Lebenskr√§fte erh√§lt und ein vorzeitiges Altern vermeiden hilft.

Zu erw√§hnen ist, da√ü ich mich "normal" ern√§hre. Wenn ich mich wie in Tibet ern√§hren w√ľrde, h√§tten die Tibeter vielleicht eine durchschlagender Wirkung.

Dennoch, ich mach sie weiter in Abwechslung seit ein paar Jahren mit den "7 Derwischen" von Griffith. Das sind 7 Qi-Qong √§hnliche √úbungen, die den Samadevas (=g√∂ttlicher Tanz) zuzuordnen sind und morgens etwa 10 Mnuten in Anspruch nehmen. Sehr zu empfehlen bei u.a. R√ľckenproblemen.

Johannes M.

Antworten