chlorid im trinkwasser

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Antworten
fee

chlorid im trinkwasser

Beitrag von fee » 07.03.2007, 22:20

sagt mal, spinn ich, oder gibt es kein mineralwasser mehr zu kaufen OHNE chlorid drin?

okay, von nestlĂ©, dem grĂ¶ĂŸten abfĂŒller von wasser, ist wohl kaum was gutes zu erwarten, die kippen ja noch zusĂ€tzlich fluorid ins nestlĂ©-wasser. gemĂ€ĂŸ nestlĂšs slogan "wasser braucht das liebe vieh, hollaho und hol-" siedochderteufel, aber so GAR kein unverseuchtes wasser? bei einigen marken wie vittel wird dann rumgetrickst, indem man nur auszĂŒge aus der analyse draufschreibt.

und dann hier die trinkwasserreservate angeblich mit eingebrachten bakterien verseucht und deshalb zur desinfektion mit chlor versehen, mindestens noch bis sommer??? kam hier in den nachrichten. von WEM dort eingebracht? und wer soll denn den stuß glauben?

also wer noch eine mineralwassermarke kennt OHNE chlorid, bitte mal hier posten. DANKE!

scharyla

Beitrag von scharyla » 07.03.2007, 23:21

hallo fee,

ich trinke wasser grundsĂ€tzlich aus der leitung und lebe relativ gut, wir haben aber auch noch direktes quellwasser aus 15 quellen zur verfĂŒgung.
:siw:
an deiner stelle wĂŒrde ich es in einem Bioladen oder in einer Apotheke versuchen.

berichte mal, ob du was gefunden hast

liebe grĂŒĂŸe
von scharyla
:love:

fee

Beitrag von fee » 08.03.2007, 01:28

dann hast du glĂŒck...
das wasser hier ist derart kalkhaltig, da hörst du nach einem glas schon die nierensteine klunkern... und ĂŒberall bleirohre... kann ich auch gleich aus nem katfreien auspuff inhalieren... und rundum nun chlorverseuchtes leitungswasser, das frĂŒher mal richtig gut war, eifelquellwasser... dann muß wohl mal wieder sanjeevini herhalten... oder sowas.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 08.03.2007, 13:03

Hallo fee,

Nierensteine entstehen nicht durch kalkhaltiges Wasser, sondern durch den Genuß von minderwertigen Salzen, denen die wertvollen Zusatzstoffe wegraffiniert wurden. -> einfach hochwertiges Himalaya Salzoder Steinsalze verwenden.

Generell: Trinkwasser aus den SupermÀrkten ist fast immer energetisch schwÀcher als normales ungechlortes Leitungswasser.
Am Besten eine Quelle in der eigenen Umgebung finden, deren Wasser lĂ€nger als 200 Jahre braucht, bis es wieder an die OberflĂ€che kommt, oder alternativ aus dem Naturkostladen das Leonhardts Quellwasser kaufen. (kostet nur etwa 1€/Flasche)


GrĂŒĂŸe von Andreas

fee

Beitrag von fee » 08.03.2007, 14:34

ja, danke, andreas.

hab ich... is auch chlor drin... :-(

freaky
Alter: 32
BeitrÀge: 80
Dabei seit: 2006

Beitrag von freaky » 14.03.2007, 22:39

Ha ha!
Ich finde es komisch, dass manche leute erwarten im supermarkt etwas gesundes zu kaufen. Etwas als man als gesund bezeichnen könnte, gibt es schon seit 100 jahren nicht. Überall wo der mensch seine finger im spiel gehabt hat ist versĂ€ucht, kann er behaubten was er will. Sowas wie
( gesundheit, vitalitÀt
ausgeglichenheit ....) gibt es nicht mehr. Du must denken und fĂŒhlen als wĂ€hre es alles ungesund und schlecht fĂŒr dich. Bist du irgendwann feinfĂŒllig genug, wird dir ĂŒbel werden, wenn du wurst isst und du wirst merken, dass es fast nichts gibt, dass gut fĂŒr dich ist.


grĂŒĂŸle :yy: :yy: :yy:

Benutzeravatar
merlin 71
Alter: 46
BeitrÀge: 51
Dabei seit: 2007

Beitrag von merlin 71 » 15.03.2007, 23:31

Danke fee, ;)
seit dem ich das hier gelesen habe schaue ich nun sogar auf meine Selter Flasche hinten drauf, als ob mir nicht schon genug im Kopf rum schwirrt.
:-)

Nun habe ich zum ersten mal gesehen wie viel da ĂŒberhaupt drin ist, das ist denke ich teilweise sehr viel, und kann es sein das Wasser ohne KohlensĂ€ure auch ohne Chlorid ist ?

lieben Gruß Peter

fee

Beitrag von fee » 16.03.2007, 02:09

nee, wÀre ja einfach... ;) im gegenteil, da ist es mir zuerst aufgefallen... hab allerdings eine wassersorte im bioladen mit recht wenig chlorid gefunden:

coralba aus italien. 0,8 milligramm! andere haben locker 0,8 gramm.

Antworten