Seite 1 von 1

München Anschlag

Verfasst: 23.07.2016, 21:51
von Andreas
In der ausländischen Presse ist die Rede davon, dass Kinder erschossen wurden - in der deutschen Presse kein Wort von toten Kindern..
mehr hier:


► Link zum Video

Verfasst: 24.07.2016, 14:10
von Loris
Hallo

Guter Link zu dieser ausgezeichneten Internet Recherche vom Kulturstudio.

Als ich das von München vernommen hatte, dachte ich mir, dass das irgendein durchgedrehter Typ war. Schliesslich gibt es das immer wieder. Aber die obige Recherche gibt mir echt zu denken.

Ausgerechnet der Journalist Richard Gutjahr welcher mit einer Frau (Einat Wilf) verheiratet ist, die eine hohe Position in Israel beim Mossad hatte, war scheinbar als "Tourist" in der Nähe des Tatort's in München und machte als Zeuge Aufnahmen.
Aber das Interessante dabei ist, dass er auch in Niza (damals als Reporter) zur Stelle war und Aufnahmen vom Lastwagen machte.

Solche Zufälle gibt’s ? Nein - solche Zufälle gibt es nicht... :shock:

lg
Loris

Verfasst: 24.07.2016, 21:39
von mona seifried
Das es solche Zufälle nicht geben kann, da stimme ich Loris voll und ganz zu.

Ich sah ein Interview mit einer Passantin, die aus dem OEZ gerannt war im TV, sie schilderte die ersten Schüsse, die gefallen waren anders.

Verfasst: 24.07.2016, 22:03
von Andreas
Gegen Ende in diesem Video wird dann auch wieder deutlich, dass es wohl eigentlich Teil eines Rituals war:



► Link zum Video

Verfasst: 25.07.2016, 15:41
von Loris
Der Film vor dem McDonalds scheint bearbeitet zu sein. Denn hier zeigt ein Youtube-User, wie der scheinbare Todesschütze nicht durch den Türausgang vom McDonalds kommt, sondern aus dem "Nichts" von links vor die Eingangstüre geht und dann auf die von links kommenden Fussgängern, zu schiessen anfängt.
(Das würde dann eigentlich heissen, dass Derjenige gar nicht im McDonalds war).

Münchner Amokläufer-Video: Der Geist aus dem Nichts – Töten in Deutschland als alltägliches Erlebnis
http://quer-denken.tv/muenchner-amoklae ... em-nichts/


Auch ist es recht interessant zu wissen, dass fast jedes Mal, wenn sich sogenannte Amokläufe oder Terror-Attentate ereigneten, kurz vorher oder fast parallel dazu simulierte Antiterror Truppenübungen stattfanden. Auch bei diesem Münchner "Amoklauf" gab es fast zeitgleich Truppenübungen..

Amok unter falscher Flagge: Der München-Amoklauf zum fünften Jahrestag des Breivik-Attentats in Oslo (veröffentlicht am 23.7.2016)


► Link zum Video


lg
Loris

Verfasst: 25.07.2016, 21:08
von Andreas
hier der direkte Link zu Youtube, weil das eine Video ist nur von Youtube aus ansehbar:
https://www.youtube.com/watch?v=NbvIfBD1LVM
(und zwar, es handelt sich hier um das Video von dem Journalist Gutjahr, der in der Lügenpresse als Tourist vorgestellt worden war.)

lg

Verfasst: 26.07.2016, 07:13
von Weltenspringer
ich kann jetzt nicht so ganz nachvollziehen was euch hier verblüfft?

wie ich bereits in einem anderen thread erwähnte dürfte doch mittlerweile jedem klar sein, dass unsere medien derartige vorfälle ganz bewusst so wiedergibt, wie es in die derzeitige politische lage oder in die vermeindliche denke der bevölkerung passt.

das gilt nicht einmal bei solchen extremen ereignissen. wer häufiger ausländische presse mitteilungen verfolgt weiss, dass dort auch die berichterstattung wirtschaftlicher oder sonstiger politischer gegebenheiten, oft komplett, von der deutschen fassung abweicht.

die deutschen neigen einfach dazu sich als das nadelöhr der welt zu sehen. das wir als zwergstaat über eine recht erfolgreiche, gut funktionierende wirtschaft verfügen, die in erster linie auf waffenherstellung und dem knowhow unserer wissenschaften beruhen, ist vielen nicht einmal bewusst.
schon gar nicht, dass der sogenannte bikdungs und wissenschaftsvorsprung immer mehr im schrumpfen begriffen ist.
so werden beispielsweise, dank unseres mangelhaften bildungssystem, inzwischen in china weitaus mehr patente als in deutschland zur anmeldung gebracht.
wir sind also selbst im ingenierung, der früheren deutschen spezialität, schon lange nicht mehr vorne.
nur um wenigstens halbwegs mithalten zu können,müssen wir schon seit jahren, mittels greencards ausländische intellegnez importieren.

die entwicklung unserer gesellschaft in den letzten jahren ist schon ziemlich schräg. hier werden werte aufgebaut, das sogenannte wertesystem der westlichen welten, die nicht unbedingt den lebenskampf eines volkes sichern.
leider muss man sagen, dass freies gedankengut bzw freizügigkeit in der geistigen haltung, einstellunegen und überzeugungen geprägt haben, die sehr negative auswirkungen in dieser richtung hatten.
das hat in unserer kultur zu sehr merkwürdigen eskalationen geführt.

so dinge wie die gleichmacherei von männern und frauen( emanzipation).
da kommen dann so sachen zustande, das "quoten" festgelegt werden, nur um angebliche chancengleicheit zwischen den geschlechtern zu dokumentieren bzw. zu beweisen, die dann zur folge haben, dass vollkommen unfähige frauen, irgendwelche funktionen übernehmen, denen sie gar nicht gewachsen sind.
das eine quotenfrau dann verteidigungsminister oder sogar kanzler wird.
vermutlich wird der nächste bundespräsident ebenfalls eine frau sein, nachdem der versuch einen etwas jüngeren mann in das amt zu nehmen so sang und klanglos an unfähigkeit des betreffenden scheiterte und der letzte es wegen altersschwäche aufgeben muss.

mir fällt in dem zusammenhang immer das lied "neue männer braucht das land" ein.

um jetzt den kreisschluss zu münchen zu ziehen. es wird immer verrückte irre geben, seien sie allein aus wahsinn oder politisch motiviert.
in einem jungen und gesunden volk wären die nur nicht so weit gekommen, so viele menschen zu töten oder zu verletzen.
möglicherweise hätten sie es nicht einmal versucht so etwas überhaupt zu tun, weil sie dann nämlich gewusst hätten, dass genug wehrhafte bewaffnete männer, von mir aus auch frauen, da gewesen wären, so etzwas zu verhindern.

selbst in der bibel ist man nicht so gutmütig und blauäugig davon auszugehen das grundsätzlich alle menschen von natur aus lieb und brav sind.
da heisst es: drum gürtet und rüstet euch

esoterische ideen in allen ehren, aber ......

Verfasst: 26.07.2016, 09:35
von karfunkel
ich denk manchmal:

was ist das für ein karma, das menschen zu opfern von axtirren macht... oder sonst einem... :shock:

wenn die täter von wem geschickt werden, sind die "opfer" doch eher random...

und dann doch wieder nicht...