Seite 2 von 2

Verfasst: 16.01.2012, 23:02
von Cleopatra
Na wenn man nicht weiß wie die Siegel anzuwenden sind, nutzen sie einem recht wenig.

Dämonen gibt es unzählige. Sie können einem gewisse Dienste leisten, natürlich nicht umsonst.

Verfasst: 17.01.2012, 00:12
von WaldgeistAlex
verstehe. Aber z.B. es gibt einen Dämon von dem ich gelesen habe der Sprachen lehrt, oder der Unsichtbarkeit lehrt, ist das denn was böses? Normaler weise tun die doch böses oder?

Verfasst: 17.01.2012, 08:51
von Dreizehn
Was gut ist oder Böse...das ist immer so ne Auslegungssache....

Verfasst: 17.01.2012, 09:35
von sunrise
WaldgeistAlex hat geschrieben: Normaler weise tun die doch böses oder?
dann würde ich dir empfehlen:
Probier´s aus.

Die Folgen musst du aber dann alleine tragen.

sunrise :-8:

Dämonen

Verfasst: 17.01.2012, 13:00
von Cleopatra
Ach die tuen nichts, die wollen nur spielen :joker:

Jetzt im Ernst, böses tut der Mensch, Dämonen verleitet einen dazu etwas böses zu tun, führen einen in Versuchung, versuchen den Mensch vom Weg abzubringen, wenn man vom christlichem Glauben ausgeht.
Aber Dreizehn hat recht, Böses und Gutes liegt im Auge des Betrachters.

Verfasst: 17.01.2012, 18:05
von sunrise
was gibt es schlimmeres, einen Weg zu gehen, der gar nicht zu mir passt??????

Der sieht doch nur auf den ersten Blick verlockend aus.

Verfasst: 17.01.2012, 18:26
von Cleopatra
sunrise hat geschrieben:was gibt es schlimmeres, einen Weg zu gehen, der gar nicht zu mir passt??????
Das ist das Problem, das man als Mensch nicht das Privileg hat von vornherein seinen Weg zu kennen, zu wissen was für einen richtig und gut ist und was einen in den Abgrund führt. Man probiert aus, man hofft oder zweifelt, sogar wenn man auf dem richtigen Weg für sich ist, bleiben die Zweifeln und die Fragen nicht aus, ob es wirklich richtig ist.
Dabei ist wichtig auf seine Intuition zu vertrauen und die Zeichen zu erkennen. Aber sogar dann... Irren ist Menschlich und Fehler bleiben nicht aus.