Was passiert hier bei mir?

f├╝r alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und ├╝ber Channeling
Antworten
Eisfee

Was passiert hier bei mir?

Beitrag von Eisfee » 21.07.2011, 08:19

Hallo, liebe Fories, ich habe mich heute angemeldet, da ich mein ganzes Leben lang niemanden getroffen habe, der mir glauben wollte.
Schon als Kind habe ich gesp├╝rt, dass es hier andere Wesen bei uns gibt, hatte immer sehr "besondere" Tr├Ąume, doch meine Eltern haben mir nie Glauben geschenkt, "ich solle mich nicht so anstellen", hie├č es immer, wenn ich Nachts Angst hatte. Als ich etwa vier Jahre alt war,wollte ich wissen, wie und was die Seele sei, ob die Verstorbenen uns besuchen k├Ânnen, usw. Nachdem mein Gro├čvater gestorben war, als ich noch recht klein war, sp├╝rte ich seine Anwesenheit im Schlafzimmer und meine Gro├čmutter glaubte mir.
Es gibt viele Sachen, die bisher in meinem Leben passiert sind,sch├Âne Erlebnisse und auch weniger Sch├Âne.Obwohl ich jetzt schon 40 Jahre damit lebe, machen mir viele Erlebnisse mit diesen Wesen Angst. Ich wei├č, ich mu├č die Angst vor dem Unbekannten in den Griff bekommen, um damit leben zu k├Ânnen.
Letzten Samstag ist mein kleiner Kater hier bei uns zu Hause ├╝berraschend gestorben, mir hat es fast das Herz zerissen, er war noch nicht einmal ein Jahr alt , ich hatte eine sehr enge Bindung zu ihm,bzw. er zu mir ebenfalls.Mir kommt es seit der Nacht vom Samstag so vor, als wenn er immer noch hier w├Ąre, auch seine tierischen Freunde (kleiner Hund und zweiter kater) benehmen sich so. Es sieht so aus, als wenn mal der Eine oder andere von den Tieren mit ihm spielen w├╝rde. Auch gibt es ein paar Sachen, die typisch f├╝r ihn waren, wo es keine nat├╝rliche Erkl├Ąrung daf├╝r gibt. Durch den Tod meines geliebten Tieres wurde ich wieder gezwungen, obwohl ich es eigentlich verdr├Ąngen wollte, mich wieder mit diesem Thema auseinanderzusetzen.Oftmals ├Ąngstigt es mich, wenn ich sp├╝re, dass ich in meiner Wohnung nicht alleine bin, weil noch andere Geistwesen anwesend sind. Mittlerweile schaffe ich es schon, zu sagen:"Geht bitte, ich brauche nun meine Ruhe." Das funktioniert dann f├╝r eine Zeit. Lange Zeit war es so, da├č einige Wesen versucht haben, in der Einschlaf-oder Aufwachphase energisch auf mich einzureden, viele durcheinander. Morgens beim Aufstehen hatte ich einen so vollen Kopf, i ch war gar nicht richtig bei mir.Das ist nur eine der vielen Begebenheiten, die ich erlebt habe.
Eine Begebenheit hat mich allerdings sehr in Staunen versetzt, ich hoffe, der eine oder Andere hier im Forum kann mir dazu vielleicht eine Erkl├Ąrung geben.
Als meine zweite Gro├čmutter starb, konnte ich lange Zeit nur vor dem Fernseher einschlafen, mein Mann leistete mir dabei Gesellschaft. Wir waren wieder mal auf zwei Sofas verteilt eingeschlafen. Von unserem Wohnzimmer aus kann man die Loggia betreten, die T├╝re, eine mit Glasfenstern war verschlossen. Ich war am Aufwachen, als ich ein gro├čartiges hellblaues Licht in der Loggia sah. Das Licht schien auch unter dem T├╝rspalt bis ins Wohnzimmer, die ganze Loggia war damit erf├╝llt. Im ersten Moment dachte ich, da drau├čen brennt es. Ich war wach, habe den laufenden Fernseher gesehen, meinen Mann, der wie ein Baby auf dem anderen Sofa schlief, das Licht war noch eine zeitlang da. Ich wollte meinen Mann wecken, war aber wie gel├Ąhmt,konnte nicht.Langsam ging das Licht aus, als wenn es man es b├╝ndelt, bis es nur noch die Gr├Â├če eines Taschenlampenscheins hatte. Dann erlosch es ganz. Das Licht war so strahlend, angenehm warm,nicht erschreckend, ich werde dieses Erlebnis nicht vergessen. Was k├Ânnte das gewesen sein?Es ist nun schon einige Zeit her, aber es l├Ąsst mich nicht los.

Noch eine andere Frage h├Ątte ich, die mir am Herzen liegt. Mein nun 12 j├Ąhriger Sohn hat ebenso wie ich die F├Ąhigkeiten, diese Geistwesen zu sehen, sie machen ihm Angst. Ich habe immer versucht, sie aus seinem Zimmer zu schicken, ab und zu schlief er bei uns im Eltersca├Âhlafzimmer (als er noch kleiner war).es begann schon sehr fr├╝h bei ihm,da├č er sie sehen konnte. Ich habe ihm immer versucht zu helfen, ihn auch ernstgenommen.
Was kann ich noch f├╝r ihn tun, damit er in Ruhe schlafen kann. Momentan passiert es seltener , aber ich m├Âchte ihm helfen, sollte er wieder einmal davor Angst haben. ich habe gelesen, dass ein Bergkristall helfen soll.

Ich hoffe einige Fories hatten den langen Atem, meinen Beitrag zu lesen,ich wei├č er ist lang, und es w├Ąre sch├Ân, einige Ratschl├Ąge und Hilfestellungen zu bekommen.
Ich danke Euch schon mal im Voraus.
Eure Eisfee

Regenbogen1
Alter: 65
Beitr├Ąge: 262
Dabei seit: 2011

Beitrag von Regenbogen1 » 21.07.2011, 17:01

Hallo liebe Eisfee ! :sunny:

Zun├Ąchst einmal, hab keine Angst vor diesen Dingen. Ich weiss das es das gibt.
Meine Tochter hat auch seit kurzem diese F├Ąhigkeiten.
Es gibt kaum M├Âglichkeiten offen dar├╝ber zu reden, weil die meisten Menschen
sich dar├╝ber lustig machen, oder einen als Spinner hinstellen.

Ich war einmal bei Paul Meek, einem englischen Medium, der schon viele Jahre in
Deutschland (M├╝nchen) lebt. Er teilte mir Dinge ├╝ber Verstorbene meiner Familie
mit, die er gar nicht wissen konnte.
Von Paul Meek gibt es folgende B├╝cher:
1. " Der Himmel ist nur einen Schritt entfernt",
2." Das Tor zum Himmel ist immer offen",
3." Das Leben ohne Ende" !
Im Internet unter: http://www.paulmeek.de !

Desweiteren gibt es B├╝cher von James van Praagh,worin er ├╝ber seine medialen F├Ąhigkeiten berichtet, z.B.
1." Jenseitsbotschaften" ISBN-10:3-442-21569-2 ( ISBN13:978-3-442-21569-0 )
2." Jenseitswelten" ISBN-10:3-442-21624-9 (ISBN-13:978-3-442-21624-4 )
3."Die Weite zwischen Himmel und Erde" ISBN-10:3-453-70039-2 ( ISBN-13:978-3-453-70039-0)usw.

Unter forum@peter-o.de kannst Du noch mehr erfahren, oder auch Fragen stellen !
Es gibt auch dort interessante B├╝cher mit diesen Themen.

Hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.
Liebe Gr├╝sse von Regenbogen :color: :smil16 :smil18
"Nur wenn du ├╝ber den Schatten springst, findest du den Weg ins Licht."

Eisfee

Beitrag von Eisfee » 21.07.2011, 21:04

Vielen lieben Dank, Regenbogen. Es ist erleichternd, hier Leute zu wissen, die auch solche Erfahrungen und Erlebnisse haben, Leute, denen man sich mitteilen kann. Einige dieser B├╝cher habe ich schon einmal gelesen...danke f├╝r Deinen Rat.
viele liebe Gr├╝├če
Eisfee

Eisfee

Beitrag von Eisfee » 22.07.2011, 06:36

Was mich aber dennoch nicht losl├Ąsst, ist das blaue Licht, was einen ganzen Raum erf├╝llt hat...es war sehr hell und dennoch kr├Ąftigt. Ich habe schon gelesen, da├č es mit Erzengel Michael zu tun haben k├Ânnte. Kann mir dazu jemand was sagen? Das hat mich sehr beeindruckt, aber ich kann mir das nicht erkl├Ąren.
viele liebe Gr├╝├če
Eisengel

Antworten