Die gro├če amerikanische Nation bewegt sich jetzt ins Licht

f├╝r alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und ├╝ber Channeling
Antworten
Sprosse
Alter: 5 (m)
Beitr├Ąge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 02.04.2011, 21:10

hmm, ich hab mal gelesen, da├č die Amerikaner lieber mit der falschen Seite einen Vetrag eingegangen sind, da sie nicht den Abbau bestimmter Atom/Waffenst├╝tzpunkte wollten.

Zudem ist auch so traurig da├č man sich viel aus der amerikanischen Kultur als Vorbild nimmt.
Klar sie helfen auch hier und da in der Welt, aber oft aus eigenn├╝tzigen Gr├╝nden.

ps:
vor was sollen sie uns denn sch├╝tzen ???

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 03.04.2011, 07:41

IceCrusher hat geschrieben:Glaubt an die wahre Kraft des Lichts, die sich unter anderem auch durch Scientology, in Amerika breit macht und die Revolution zur Sternennation Erde stuerern werden wird.
Diese Aussage irritiert mich. Warum bringst Du in letzter Zeit immer wieder Scientology ins Spiel?

Au├čerdem m├Âchte ich auf einen gaaaaaaaaaaaanz wichtigen Punkt hinweisen: Amerika ist nicht nur die USA. Und auch in den USA sind nicht alle Menschen gleich. Dort gibt es genauso unterschiedliche Menschen wie hier. Bitte schert sie nicht alle ├╝ber einen Kamm. Die Entscheidungen, die "von oben" gemacht werden, werden nicht von allen getragen. Man muss jeden Menschen einzeln betrachten, um sich ein Urteil bilden zu k├Ânnen. "Die Amerikaner" haben nie irgendwo irgendwas gemacht. Es waren immer einzelne Menschen (-gruppen), die etwas zu sagen hatten. Und dass sie etwas zu sagen hatten, hat nicht immer echte demokratische Gr├╝nde gehabt. Es haben einige Menschen in Amerika einige Fehler gemacht. Aber das ist auch hier passiert. Genauso wie ├╝berall sonst auf der Erde.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Sprosse
Alter: 5 (m)
Beitr├Ąge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 03.04.2011, 16:36

tut mir leid, ich habe da├č nat├╝lich nicht gegen die Einzelpersonen gemeint, sondern gegen die Politik / Wirtschaft. Wie IceCrusher mal in einem anderem Thema schrieb, solle uns die Amerikanische Politik als Vorbild dienen, oder eine die ihr sehr ├Ąhnelt.

Ich hab ja nichts gegen Amerika ansicht. Die Deutsche Politik ist auch alles andere als das A und O. Wie arm es da zugeht, sieht man ja jetzt ganz gut, wie man versucht das Atomthema f├╝r sich zu nutzen, um W├Ąhlerstimmen zu gewinnen, und dem anderem dabei eins noch auszuwischen.

ps:
Ich pers├Ânlich finde es sehr auff├Ąllig, da├č IceCrusher garnicht auf bestimmte Frage antwortet.
zB ob wir eine eigene Wahl haben bei der Gestallung der neuen Politik, oder wozu wir noch Milit├Ąr brauchen, vor was wir denn noch gesch├╝tzt werden sollen ect.
F├╝r mich macht es das Ganze recht fraglich.

Antworten