Aufwachen nachts um drei?

f√ľr alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und √ľber Channeling
lightworker

Beitrag von lightworker » 21.01.2011, 09:47

hi!
meine 3j√§hrige kristall-tochter wacht auch meistens um diese zeit auf. dann kommt sie einfach zu uns ins bett und schl√§ft weiter. k√∂nnte auch etwas mit der organuhr zu tun haben. zwischen 01-03h ist die leber am aktivsten. in der leber sitzen emotionen wie wut, aggression, etc. k√∂nnte mit der verarbeitung solcher emotionen eine verbindung haben. bei ihrer liebevollen und sensiblen art ist sie auch ein k√§mpferischer typ und macht ihrem √§rger √ľber meine/unsere gewohnheiten oder verhalten, das gegen ihre natur geht, ausdrucksstark luft.
ern√§hrungstipp: nicht zu viel erhitzendes zu sich nehmen, wie rotes fleisch, pfeffer etc. eher ausgleichende und thermisch neutrale nahrungsmittel, vor allem nat√ľrlich bio-√∂ko, also "gl√ľckliche" nahrung ohne zusatzstoffe/chemie!mein sohn, ein indigo, wie ich mir einbilde ;o), reagiert auf die kleinste menge zusatzstoffe in der nahrung mit aggression. seit ich auf m√∂glichst nat√ľrliche und gl√ľckliche nahrung umgestellt habe, schl√§ft er auch ruhiger und erwacht nachts nicht mehr!
vielleicht hilft euch das weiter.
herzlichst,
lightworker

Arthema

Beitrag von Arthema » 21.01.2011, 11:38

Hallo Katze 11,

ich glaube nicht, dass sich Dämonen oder Geister an die Uhr halten. ;) Ich denke die agieren wie's ihnen beliebt. Aber diese Geschichten habe ich auch gehört.

Hallo lightworker,

das mit Wut und Aggression k√∂nnte vielleicht schon stimmen. Ich habe gerade ziemlich √Ąrger bei der Arbeit, ich habe einen etwas ungerechten Chef, der mich im Moment sehr auf dem Kicker hat. Und das macht mich schon etwas √§rgerlich.

Ich habe mittlerweile mal die Karten befragt, und die meinen, dass es dabei um Liebe geht, die aber noch verbrogen ist. Und beim Unbewußten kam die Arbeit.

Wie auch immer, ich bin schon erstaunt, wieviele Menschen das selbe Problem haben. Nachts im dunkeln, kann das alles schon sehr gruselig sein. Aber bei Tageslicht hat es seinen Schrecken verloren.

LG Arthema

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 21.01.2011, 13:02

Ich finde es echt interessant. Seit dieser Thread hier ist und ich auch geschrieben habe, wacht von uns keiner mehr nachts auf. Daf√ľr aber morgens um halb 6 (wir m√ľssten erst eine Stunde sp√§ter aufstehen).
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Pink

Beitrag von Pink » 25.01.2011, 20:04

Wenn es mir nur genau so ginge... es ist jede Nacht das gleiche Spiel :geek:

Liebe Gr√ľ√üe
Pink :ee:

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 26.01.2011, 03:57

Es ist wieder da. Genauer gesagt hatte ich ein paar Tage Ruhe und jetzt ist es viel "schlimmer" als vorher. Ich bin hellwach (und seltsamerweise auch gar nicht m√ľde). Um Mitternacht sackte mein Kreislauf zusammen. Das habe ich seit der Pubert√§t immer mal wieder, dass mein Kreislauf nachts zusammen sackt. Meistens irgendwann zwischen 0 und 3 Uhr. Dann ist es aber bisher immer so gewesen, dass das an einer Nacht so war und die n√§chste Nacht war es wieder vorbei. Aber nun habe ich das seit ein paar Tagen und es wird von Tag zu Tag (oder besser Nacht zu Nacht) mehr. Wie gesagt, heute ging es schon um Punkt Mitternacht los. Ich habe mich dann erst noch etwas herum gew√§lzt und bin ein paar Mal wieder eingenickt aber mein Kreislauf hat mich dann immer wieder aufgeweckt. Vor ca. einer Stunde habe ich mich dann geschlagen gegeben.

Und nun sitze ich hier... Ich habe nur gut 2 Stunden geschlafen. Warum bin ich nicht m√ľde? Ich wei√ü, die M√ľdigkeit wird noch kommen. Aber so kenne ich mich nicht. Und meinen Wecker interessiert es auch nicht, wie viel oder wann ich geschlafen habe. Hat es einer von Euch schon ausprobiert, fr√ľher ins Bett zu gehen? Ich bin bisher nicht dazu gekommen, aber wenn ich sowieso nachts wach bin, k√∂nnte ich vielleicht abends fr√ľher schlafen gehen und einige Arbeiten auf die Nacht verlegen?
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Sternenhimmel

Aufwachen nachts um drei !

Beitrag von Sternenhimmel » 08.02.2011, 09:39

Hallo Ihr Lieben, leider ist das Thema eingeschlafen, dabei ist es brandaktuell. Auch ich werde seit ca. eineinhalb Jahren immer wieder gegen 03.00 Uhr wach und kann dann nicht mehr schlafen. Mittlerweile schaffe ich es aber, doch wieder einzuschlafen. Ich h√∂re es jetzt immer √∂fter, da√ü es vielen Menschen so geht und immer sind diese Menschen spirituell. Mehr oder weniger, aber nie unspirituell. Es gibt ein gutes Buch von Dieter Broers, in dem man nachlesen kann, da√ü dies mit den Sonnenwinden, bzw. st√ľrmen in Zusammenhang steht. Eigentlich ist es ein gutes Zeichen, wenn man wach wird zu dieser Zeit, denn angeblich steht man dann auf einer Liste zur "Befreiung" in eine h√∂here Dimension, aber da bin ich auch nicht so gut informiert. Wer wei√ü denn hier n√§heres?? Auf jeden Fall steht das alles im Zusammenhang mit der H√∂herschwingung um das Jahr 2012...und wird sich noch verst√§rken.

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 08.02.2011, 11:06

Dass das mit den Sonnenwinden zusammen h√§ngen soll, finde ich interessant. Das ist mir neu. Muss ich unbedingt weiter "erforschen". √úbrigens glaube ich, dass es auch eher Kinder als Erwachsene betrifft - eigentlich ja kein Wunder. Umso j√ľnger, desto "unverdorbener" sind sie ja.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Melanie1987
Alter: 30
Beiträge: 358
Dabei seit: 2010

Beitrag von Melanie1987 » 08.02.2011, 15:39

Hallo ihr Lieben,

ich poste das jetzt einfachmal, weil ich vielleicht bin ich ja nicht die Einzige ..
das passiert mir seit drei Wochen jede Woche einmal .. und zwar, dass ich vor dem Einschlafen total unruhig werde innerlich .. ich finde keine Gr√ľnde, warum das so sein sollte .. und kann es mir auch nicht wirklich erkl√§ren.. ich lege mich hin.. und kann einfach nicht einschlafen.. werde unruhig .. und w√§lze mich hin und her .
das letzte Mal war das letzte Nacht, wo mir das passiert ist .. ich musste aufstehen und etwas umhergehen, habe aber dennoch fast zwei Stunden gebraucht, von dem Zeitpunkt, an dem ich eigentlich ins Bett ging, bis ich dann eingeschlafen bin..

Vielleicht geht es ja anderen auch so ?

Alles Liebe

Melanie
In deinen Armen
wird mein Herz
zu einem sicheren Ort...

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 08.02.2011, 17:19

Ja, kenn ich auch. Mir hilft das eine Tasse heiße Milch mit Honig. Man ist dann einfach zu aufgekratzt vom Tag und kann nicht abschalten. Ich glaube aber, dass das doch noch etwas anderes ist, als das nächtliche Aufwachen.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Pink

Beitrag von Pink » 08.02.2011, 18:19

Ich trau mich deswegen schon gar nicht mehr wirklich ins Bett. Dieses herumw√§lzen und nicht einschlafen k√∂nnen macht mich wahnsinnig. Es geht nat√ľrlich nicht, dass ich jede Nacht erst weit nach Mitternacht ins Bett gehe, mir fehlt der Schlaf leider und es f√§llt mir schwer, durch den Tag zu kommen.

Vielleicht sollte man das "Abendprogramm" umgestalten? Vielleicht ein heisses Bad direkt vor dem Zubettgehen? Meditation? Tee? ... nein, Tee ist schlecht, da hat man dann doch einen Grund, nachts noch mal raus zu m√ľssen....

Der Rest der Familie hat keine Schlafprobleme ...............

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 08.02.2011, 18:54

Frische Luft ist auch nicht schlecht. Eine ehemalige Nachbarin von mir ist immer vor dem Schlafengehen einmal um den Block gegangen. Dann konnte sie gut einschlafen. So muss wohl jeder sein persönliches "Mittelchen" finden.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Melanie1987
Alter: 30
Beiträge: 358
Dabei seit: 2010

Beitrag von Melanie1987 » 09.02.2011, 08:38

Hallo ihr Lieben,

einmal um den Block gehen klingt sehr gut, ich spaziere fast täglich am Abend nach Hause von Arbeit.. das sind so zwanzig Minuten zu Fuss und eigentlich genug frische Luft .. ;)

Deswegen gehe ich auch oft nach Mitternacht ins Bett, da ich meist bis etwas um Mitternacht herum arbeite, aber stehe am morgen so um halb acht Uhr auf .. oder acht, je nachdem .. . Also eigentlich sollte ich am Abend ja genug m√ľde sein ..
Und einschlaf probleme hatte ich bisher eigentlich noch nie .
Das mit der heissen Milch und Honig find ich super .. hat meine Mam auch immer gemacht fr√ľher .. dort hat es noch geholfen, jetzt hilft es leider nicht mehr .
Naja, kommt Zeit kommt Rat :-)
Immerhin wache ich zur Zeit nicht mehr um drei auf .. kein Wunder, wenn ich zwischen Mitternacht und halb zwei immer ins Bett krieche ;)

Ich w√ľsche euch allen einen wundervollen, gesegneten Tag

In Liebe

Melanie
In deinen Armen
wird mein Herz
zu einem sicheren Ort...

Antworten