Dämonen beschwören.

für alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und über Channeling
Somahirle
Alter: 48 (m)
Beiträge: 99
Dabei seit: 2012

Beitrag von Somahirle » 14.03.2013, 08:08

Dämonen sind immer so eine sache

Ich beschwöre nicht gleich alltäglich einer , ab und zu ist es von nöten das ich einen habe.

Was nun die sicherheit anbelangt. Ein dämon weis schon bei der beschwöriung das du ein fehler machen wirst.

Lasst es sein oder lebt mit den Konsequentz
Kritisches Denken in Einklang mit Psychologischer Beratung. Das bin ich.

Benutzeravatar
PoetaImmortalis
Alter: 27 (m)
Beiträge: 26
Dabei seit: 2013
Kontaktdaten:

Beitrag von PoetaImmortalis » 14.03.2013, 11:31

Wie ich schon erwähnte darf man niemals voreingenommen an Wesenheiten gehen, die man nicht kennt, jedoch sollte man sich zuvor ausführlich informieren und auf das Schlimmste gefasst sein. Vorbereitung ist hierbei alles. Vertraut nicht nur auf eine Art des Schutzes! Benutzt alle euch bekannten Arten, wenn ihr euch nicht sicher seid, was euch erwartet. Ansonsten sollte der magische Schutz an die Wesenheit angepasst sein. Man kann alle Wesen stets mit kleinen oder großen Opfergaben besänftigen. Doch bedenkt, dass diese auch mächtiger machen können. Dämonen im modern westlichem Sinne sind grundsätzlich abhängig von dem der hier dämonisiert. ;) Deshalb bildet euch euer eigenes Urteil und forscht selbstständig nach! Engel können ebenso und viel dämonischer und vampiristischer sein, als selbst schadbringende Dämonen. Der christliche Himmel ist die Hölle und andersherum... siehe Kabbala - Abstieg zum Thronwagen und Apokryphen Höllenfahrt des Paulus. ;) Konflikte mit Wesenheiten egal welcher Art sind nicht zwingend notwendig. So gibt es, wie erwähnt auch uralte Wächterwesen, die unter Dämonen eingeordnet werden, die nur angreifen, wenn ihr das bedroht, was sie schützen.
Ich kann euch allen nur empfehlen unter großer Vorsicht alles zu testen, zu erforschen, wenn ihr vorankommen wollt. Natürlich können tatsächliche dämonische Wesen, die sich durch schwere, dunkle Seelen auszeichnen, mitunter auch vorherwissen, was ihr falsch machen könntet. Darum schult eure intuitiven Fähigkeiten und vertraut ihnen! Sie werden euch schützen und bei solchen Experimenten retten, wenn nötig.^^ Praktiziert den Paradigmenwechsel und denkt euch in die Geistes- und Lebenswelt der Wesenheit hinein! Denkt wie sie und sie wird euch niemals zuvorkommen können!

Botis
Alter: 34 (m)
Beiträge: 6
Dabei seit: 2012

Beitrag von Botis » 14.03.2013, 15:10

Seid gegrüßt!

@PoetaImmortalis: Danke für die netten Tipps....mein Bekannter ist auch eigentlich ein ganz netter Typ, aber er wirkt sehr komisch auf mich in letzter Zeit, also nicht nur, dass er immer mehr Verletzungen hat/bekommt, er ist auch irgendwie nicht ganz "anwesend". Also ich spreche mit ihm und er guckt ins Leere, so als ob er nicht da wäre und reagiert manchmal gar nicht, auch wenn man ihn mehrmals anspricht oder ihn anstubst.
Zudem werde ich wohl jetzt am besten doch irgendwelche Schutzzauber benutzen müssen. Nachdem ich gestern meine Nachricht hier gepostet habe, ist bei mir mein gute alter Röhrenfernseher "explodiert" und hat gebrannt! Ich konnte es selbst kaum glauben. Können Röhrenfernseher überhaupt brennen? :joker:
Und das beste kommt noch: Letzte Nacht hat andauernd irgendwas an meine Fenster gepocht und als ich mich dann irgendwann mal aufgerafft hatte und geguckt hatte, sah ich einen Raben, also nicht etwa eine Krähe, sondern einen Raben, also so richtig groß und so...doch schon unheimlich. :?
Dabei bemerke man, dass meine ich meine Beschwörung Montag Nacht gemacht habe und seitdem nur noch solche Dinge passieren.

Aber genug der Klagen!
Ich hätte eine Frage: Und zwar - ich suche schlichtweg einen "kleinen, aber feinen" Dämon, der mir einfach bei diversen Sachen helfen kann. Ich weiß, dass mein Bekannter dauerhaft einen Dämonen/Geist der mittleren Kategorie (so meinte er es jedenfalls) dauerhaft bei sich hat. Und mich würde das natürlich auch reizen. Also ich will nix aufwendiges, also keine große Beschwörung. Ich suche einfach nur einen kleinen Dämon, der mir hilft, mit dem ich "reden" kann, also der mir beisteht etc. Gibt es da vllt. eine Möglichkeit für mich??

Gruß, Botis

Botis
Alter: 34 (m)
Beiträge: 6
Dabei seit: 2012

Beitrag von Botis » 14.03.2013, 15:16

Ein Anmerkung:
Ich suche da schon lange, aber im Internet finde ich absolut nichts. Außer vllt. irgendeinen sch*** von Pc-Games :smile14:

Benutzeravatar
PoetaImmortalis
Alter: 27 (m)
Beiträge: 26
Dabei seit: 2013
Kontaktdaten:

Beitrag von PoetaImmortalis » 15.03.2013, 00:05

Ich grüße dich Botis,

wie es aussieht artet dein Fall von deutlicher Wesenheitspräsens schon in einen akuten Notstand aus... das darf absolut nicht passieren. Du solltest diese Wesenheit dringendst in ihre Schranken weisen! Für diese Zwecke müssen drastischere Maßnahmen ergriffen werden, da du direkt bedroht wirst. Lampen explodieren sind das Eine... das kann einmal auch aus Versehen einer Wesenheit passieren. Danach muss sie damit aufhören. Aber bei dir wird es nun richtig gefährlich... Bitte wende dich unbedingt nochmal per Mail an mich: poeta-immortalis@web.de Dann gebe ich dir ein paar effektive kampfmagische Zauber, die noch mit dem Gleichgewicht vereinbar sind. Ich persönlich würde eine rituelle Komplettreinigung deines Hauses machen und überall Verteidigungsglyphen anbringen und Bannwälle ziehen, sowie einige meiner Geister rufen, um den Unhold zu fangen, wenn er sich nicht selbst zeigt. Hast du eine Ahnung welches Wesen es sein könnte? Sollte esakuter werden gib mir ein Bild von dem betreffenden Raum und/oder dir und ich erledige das Problem für dich.
Ja, es gibt Möglichkeiten sich Dienst- und Schutzwesen zu erschaffen oder andersweitig zu rekrutieren. Das kann sich jedoch auch mitunter schwerer gestalten und wäre möglicherweise für deine Aura nicht immer ganz optimal... Daher empfehle ich dir einfach mit deinem Ka, deinem höheren Selbst zu arbeiten, dass du definitiv schon bei dir hast. Mit ihm kannst du dich unterhalten, es kann unabhängig agieren und dich unterstützen, sowie verfügt über jede Menge Wissen...
Die Anleitung dazu findest du hier: http://nebel-all-raunen.blogspot.de/201 ... es-ka.html

Was deinen Bekannten angeht kann und will ich mir kein Urteil erlauben. Das mit der geistigen Abwesenheit ist ein typischer Zustand bei der Tiefentrance, mit der ich auch oft arbeite, um direkt mein Unterbewusstes zu steuern und so die Dinge um und in mir zu lenken, sowie auf Wissen direkt und schnell zuzugreifen. Aber normalerweise müsste man selbst da was mitbekommen, außer man ist in dem Moment besessen. Das ist auch eine praktische Art der magischen Arbeit, bei der man dem betreffenden Wesen jedoch sehr viel Vertrauen entgegen bringen können muss. Es kann einfach zu viel dabei schief gehen, als dass man so etwas ungeschützt und leichtfertig tun sollte. Dein Freund sollte auf jeden Fall dringend auf seine Erdung achten und sich möglicherweise, falls dies nicht möglich ist, an diesseitige Dinge bewusst binden.

Beste Grüße
Emenem Gor Poeta Immortalis

PS: Ein spruchmagischer Bannzauber, der sofort wirksam wäre und den ich dir ans Herz lege wäre: RUDESH NAMED VIRCE SEQUOR BAMU YZREP ZVRA. (mindestens 3 mal laut aussprechen, wie üblich) - Der hier ist zugegebenermaßen nicht ganz leicht auszusprechen, aber der Effektivste für die Erste Hilfe. Ansonsten probiere: BEWI GEAW GED BEFIT AMET OT GAZIM ZVRA IHLA BAMU. (mind. 3 Mal) (gesprochen BE-WIe GE-Aaf gedt Be-fit a-met ot ga-ziem zh-fra ieh-la ba-mu.) Das Gute an Spruchmagie ist, dass sie immer funktioniert, wenn sie richtig ausgesprochen wird, egal ob man Ahnung hat was man da tut oder nicht.^^ Falls du dich versprichst, lache laut! Das bannt den falschen Zauber.

Botis
Alter: 34 (m)
Beiträge: 6
Dabei seit: 2012

Beitrag von Botis » 02.02.2014, 17:44

Hallo nochmal!

Ich möchte mich nochmal bedanken für die Hilfe! Mir geht es gut - ich habe mich auch etwas von Beschwörungen etc ferngehalten. Seitdem habe ich tatsächlich auch keine Probleme mehr. Nur seit neuestem hat selbst meine kleine Schwester (18) Probleme, bei denen ich stark vermute, dass dies keine ganz normalen Problemchen sind...Also möchte ich hier auch nochmal um Rat fragen:
Mein Schwesterchen weiß natürlich, dass ich mich mit Magie etc befasst habe, hat sich aber nie wirklich damit beschäftigt. Ich hatte mir schon immer vorgenommen, ihr irgendwann auch mal zu zeigen, was eben...Tatsache ist. Nur war sie eben noch minderjährig und ich wollte sie ja auch zu nichts zwingen, also hab ich ihr eben angeboten (nach ihrem 18. Geburtstag), dass sie mal zu mir kommen kann, weil ich ihr etwas zeigen möchte...Also jetzt hier nochmal kurz eine Frage - Was meint ihr: Was wär hier der richtige Zeitpunkt gewesen oder wann sollte man das machen? Habt ihr vielleicht jüngere Geschwister und wollt oder habt vielleicht sogar schon diese "angesprochen". :siw:
Jedenfalls war sie skeptisch, aber ich hatte eben meinen Kumpel mit dabei (er hat sich übrigens wieder erholt :siw:) und wir haben mit ihr eben ein paar kleinere Sachen gemacht - sie war schlichtweg ÜBERWÄLTIGT. Zur Einführung hat sich übrigens der Blog von Poeta Immortalis gut geeignet!
Nun zu ihren Problemen: Seit diesem Zeitpunkt klagt sie darüber, dass sie Stimmen hört, wobei sie glaubt, dass sie aus den Lautsprechern ihrer Musikanlage kommen. Wenn sie hingeht, würden allerdings die Stimmen sofort verschwinden und urplötzlich aus einer völlig anderen Richtung kommen. Sie meinte, dass es viele Stimmen wären, die durcheinander reden. Und sie bekommt seit neuestem auch starke Kopfschmerzen.
Mein Kumpel und ich haben schon die üblichen Schutzzauber verwendet, also rituellen Reinigung, Bannzauber etc. Ist aber nichts geworden. Nun: Was tun? Wir haben keine Ahnung, was wir noch machen können! :???:

Gruß,
Botis

Dämon132
Alter: 16 (m)
Beiträge: 1
Dabei seit: 2014

Beitrag von Dämon132 » 16.07.2014, 21:18

Zu deiner frage wegen dem beschwören von Dämonen,ich glaube nicht ,das soetwas für "normale" leute gut ist.....egal,jedenfalls,falls du es machen willst.....siehst du was du davon hast

Benu
Alter: 28 (m)
Beiträge: 163
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Benu » 17.07.2014, 07:34

Wurde schon mal erwähnt, dass das Wort Dämon aus dem Griechischen kommt und damit eine Art (Schutz-)Geist gemeint ist und nur für den braven Christ etwas Böses zu sein hat?........

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
Beiträge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 19.07.2014, 15:13

Hallo für nen braven Christen etwas böses ja

Man ehy is mir schecht

Und sie wissen nich was sie tun echt ehy


Es gibt Unterschiede bei dir zwischen Dämonund dämon ????


:smile14: :smile14: :smile14: :smile14: :smile14: :smile14: :smile14:

Mein Gott walter hoffentlich steht recht bald einer vor dir aber son richtiges arachloch muß oder sollte das schon sein der dann vor dir stehen tut

Asmodis ist noch harmlos gegen :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Viel Saß

Ich helf dir nich

:flower: :flower: :flower:

Hast dich mit absicht dann selber da rein geritten obwohl wir das hier schon 10000000000000 x gesagt haben
ist sowieso alles was für den arsch echt ech
wie gesagt viel spaß damit und hoffentlich komt er dich nacht dann mal schön besuchen gell

So jetzt reichts mirs nämlch

Benu
Alter: 28 (m)
Beiträge: 163
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Benu » 19.07.2014, 21:30

Ich stehe eben nicht auf pseudodualistischen Moralmüll aus Zeiten des dunklen Mittelalters, wo die Erde zwischendurch mal wieder zur Scheibe wurde.
Aber wer daran glauben möchte, bitte, für den sollen "Dämonen" dann eben ganz fiese Kräfte sein.
Wenn man sonst keine Feinde hat... :roll:
Manchmal hilft ein wenig Geschichte weiter, denn seltsamerweise sind immer die "Dämonen" am schlimmsten, die in nichtchristlichen bzw. allgemein in andersgläubigen Kulturen von der jeweils anderen Seite als Übeltäter angesehen wurden. Welcome to the Tellerrand-Experience.

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
Beiträge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 19.07.2014, 23:45

hi benu
es hat kein Zweck für solche Leute denen kannste erzählen as du willst ist doch alle nich richtig macht auch nix ich muß mich ja nich damt dann rum plagen

Wat solls

Normalereise käme noch ein satz hinter her aber das las ich mal lieber hier

:smile14: :smile14: :smile14:

Benutzeravatar
PoetaImmortalis
Alter: 27 (m)
Beiträge: 26
Dabei seit: 2013
Kontaktdaten:

Beitrag von PoetaImmortalis » 16.09.2014, 13:52

An Botis:


Kein Problem, ich helfe sehr gerne!

Wegen der Stimmenwahrnehmung der Ärmsten, bräuchte sie in diesem Fall eine Untersuchung ihrer aktuellen Situation und Befindlichkeit, was ich gerne aus der Nähe oder Ferne per Geistreise machen kann. Gegebenenfalls wäre eine "Extraktion" oder auch "Erstinitiation" durch Geister notwendig (also Ersteres, wenn sie die Gabe der Geister ablehnt, Zweiteres, wenn sie diese annimmt). Sie muss auf jeden Fall wissen, wie sie damit umzugehen hat und wie sie es, wenn Bedarf besteht, wieder loswird. Stimmenwahrnehmung ist in aller Regel nichts Schlimmes, es zeigt nur, dass ein oder mehrere Wesen mit einem kommunizieren wollen und daher diese Begabung in einem aktiviert haben. Genau genommen ist das sogar eine Art von "Auserwähltsein". Wir sollten nur herausfinden durch wen und mit welchem Ziel :)

Die Schutzzauber können bei sowas nicht ziehen, weil es kein Angriff ist. ;)

Schreib mir am Besten unter poeta-immortalis@web.de
oder auf Facebook: https://www.facebook.com/Poeta.Immortalis

Antworten