Dämonenbeschwörung/Schlafparalyse etc.

für alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und über Channeling
Antworten
Adrian1998
Alter: 19 (m)
Beiträge: 3
Dabei seit: 2015

Dämonenbeschwörung/Schlafparalyse etc.

Beitrag von Adrian1998 » 29.07.2015, 18:34

Hallo,
ich befasse mich nun seit einiger Zeit mit dem Thema der Dämonenbeschwörung.
Aufgefrischt wurde das ganze durch eine Runde letztes Wochenende, bei dem ich mit einem ehemaligen Mitglied eines Hexer-Zirkels/ Magier-Zirkels gesprochen habe..
Dieser erzählte uns von seinen Begegnungen mit Dämonen und seinen Erfahrungen aus der Zeit als Mitglied.
Nun habe ich als kleiner Junge früher oft das nicht-weltliche herausgefordert und landete somit oft in der Schlafparalyse, wer Lucid-Dreaming schon mal ausprobiert hat weiß was man dort so sehen kann..
Für die die es nicht kennen, stellt euch vor, ihr wärt alleine in eurem Schlafzimmer, alles wäre dunkel und ihr könnt euch so sehr ihr euch auch anstrengt nicht bewegen, nicht schreien und auch nicht aufwachen.
Auf euch sitzt etwas (häufig als Nachtmar gedeutet) und versucht euch zu erwürgen.
Je länger ihr diese Phasen nun mitmacht, nehmen wir also einen Zeitraum von 3 Monaten, desto länger und unangenehmer werden diese Momente der Paralyse.
Nun gut, auf euch sitzt dieses "Ding" und beim Blick in die Augen dieses Wesens ist es, als würdet ihr euch selbst verlieren und irgendwie verschwinden.
Lange Zeit habe ich nicht drüber nachgedacht, doch seit diesem Gespräch am Wochenende fühlt es sich in jeder Situation so an als würde jemand oder etwas fehlen. Das selbe ist auch einem anderen aus unserer Gruppe aufgefallen..
Nun begleitet mich die Idee der Dämonenbeschwörung und ich habe Unmengen an Fragen zu diesem Thema.
Ich würde mich riesig freuen wenn es hier jemanden gäbe der mir vielleicht dabei helfen kann und auch aus Berlin kommt.

P.S.: Der Name des Dämons den ich beschwören möchte ist Dantalion, wenn es hier jemanden gibt der mir mit wissen beistehen kann wäre ich echt erleichtert!

Schon mal danke im Vorraus !
Jede Hilfe ist erwünscht ^.^

Benutzeravatar
GhostDog
Alter: 35 (m)
Beiträge: 415
Dabei seit: 2012

Beitrag von GhostDog » 01.08.2015, 20:35

Ich weiss aus 1. Hand, dass durch solche Experimente viele Leute schon in der Psychiatrie gelandet sind. Alle von denen waren überzeugt, dass ihnen sowas nicht passiert, weil sie ja "aufpassen"... Die Sache ist nur, dass leider nicht erkannt wird, dass alle, die sich tatsächlich auskennen und darum auch in der Lage sind aufzupassen, so etwas aus gutem Grund sein lassen. Ist Deine eigene Entscheidung, ob Du alles riskieren willst... Zu gewinnen gibt es auf diesem Weg leider auch nicht viel, warum sollte man sich mit niedrigen Geistwesen einlassen?

„Die ich rief, die Geister, werd’ ich nun nicht los.“

Alles Gute!

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1792
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 01.08.2015, 23:12

Hallo Adrian,

als 17-Jähriger willst du Abenteuer erleben und nichts von Bedenkenträgern hören. Die Warnungen von GhostDog sind aber in vollem Umfang berechtigt. Ich habe einen Psychiater in der Verwandtschaft. Dämonenbeschwörung kann geradewegs zur Schizophrenie führen, manchmal mit Suizid am Ende.

Wenn du eine spirituelle Praxis beginnst, die dir zusagt, kannst du die nächtlichen Belästigungen stoppen und auch anderes in den Griff bekommen.

LG Sullivan

Benutzeravatar
nastra
Alter: 36 (m)
Beiträge: 4
Dabei seit: 2015

Beitrag von nastra » 01.10.2015, 07:01

Hey;
das Thema ist zwar schon paar Monate her, aber wenn dich nicht richtig damit auskennst, lass es lieber. Mache selber viel mit Schwarzer Magie und Beschwörungen und Experimenten. Teste viele Thesen durch was manche vorgeben und sagen das sie dadurch Sachen sehen. Aber kann dir sagen falls du das nochmal lesen solltest, habe genug getroffen die durch gedreht sind und Panik bekamen. Hatte es bei paar geschafft die wieder ruhig zu kriegen, aber bei manchen ging Garnichts mehr. Wie die anderen schon geschrieben haben, das ist kein Spiel, was man einfach so macht, ich mache das seit 20.Jahren und bin in eine Familie rein geboren von Hexen. Daher für mich ist es ganz normal, ich kenne es nicht anders.
Aber wenn man es nur Spaß macht mit Personen die es nie gemacht haben, großer Fehler. Am Besten nur immer mit jemand, der sich damit wirklich richtig auskennt.
MFG
Nasta
Lebe jeden Tag als sei es dein letzer auf Erden, genieße jeden Atemzug, lass dir niemals einreden du kannst was nicht.
Denn wenn man will kann man alles schaffen, egal wer was sagt. Denke tief im innersten, ich habe die Kraft u schaffe alles, u jeder das was anderes sagt. Hat es nicht verdient in deiner Nähe zu sein, denn denke du bist was besonderes.
(Sed me lumine solis navitas, quae vobis in tenebris)

Benutzeravatar
ScorpioDennis
Alter: 38 (m)
Beiträge: 47
Dabei seit: 2015
Kontaktdaten:

Beitrag von ScorpioDennis » 03.10.2015, 19:08

Finde ich einen guten Einwand, nastra. Was mich nur etwas irritiert ist, dass bei ihm bei jeder Schlafparalyse wohl der "Alp" auf der Brust sitzt. Ich kenne die Schlafstarre zu genüge, auch weil ich viel Astralprojektion betreibe, aber ein Wesen hat sich mir dabei noch nie draufgedrückt. Kann es sein, dass es Dämonen gibt, die sich besonders gerne die Schlafstarre zunutze machen?
Es ist besser, eine Kerze anzuzünden, als über die Dunkelheit zu schimpfen.

Antworten