Logik

f√ľr alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und √ľber Channeling
Zskt
Alter: 23 (m)
Beiträge: 14
Dabei seit: 2014

Logik

Beitrag von Zskt » 08.12.2014, 06:02

In folgendem Thema behaupte ich:

1.Geschlossene Logik ist absolut.
(Beispiel: Ein Gegenstand, der egal unter welchen Bedingungen nur eine Farbe hat, hat von sich aus keine zweite.)
Und der hat dann auch keine zweite Farbe, also ist er, wenn er rot ist, nicht gr√ľn.

(Statement und nähere Erläuterung dazu in der 3ten Antwort in diesem Thema.)

Unter diesem Gesichtspunkt:
Ich glaube nicht an das √úbersinnliche,leugne es aber auch nicht.

So.
Ich habe einige Geschichten,will hier aber niemanden langweilen.
Machen wir's kurz.
Ich hatte den Gedankengang einen Dämonen zu beschwören mit dem Endziel, etwas bestimmtes zu...beenden/zerstören/wie auch immer.
Zunächst dachte ich daran, einen der schwächsten Dämonen zu beschwören, da ich zum einen noch nicht genau weiß, welche Art Dämon ich benötige,
um mein Ziel umzusetzen, und zum anderen erstmal sehen wollte, ob ich es √ľberhaupt schaffe.
Jetzt stieß ich recht schnell an ein Problem.
Und zwar gibt es in jedem Forum,auf jeder Seite andere Informationen.
Die Parallelen sind:

Man befindet sich während der Beschwörung in einem Schutzkreis und fixiert mit einem Pentagramm den Erscheinungsort des Dämons.
Außerdem hat man in der linken Hand das Symbol des Dämons in der Hand.
Ab da geht's los, sogar die Zeichen sind nicht immer Dieselben.
Anzahl Kerzen, Opfergabe ja oder nein?, die Informationen differenzieren endlos, und alle behaupten, das sie recht haben.
Das l√§sst die gesamte D√§monenbeschw√∂rung nat√ľrlich vollst√§ndig unglaubw√ľrdig aussehen, wenn man bedenkt, das zum einen alle sagen:
Fehler enden fatal, andersrum jedoch alle Methoden zu funktionieren scheinen.

Daraus resultiert:Es ist faktisch nicht möglich ohne den Eigentest zu wissen, welche Methode die richtige ist.
Und das bedeutet, es ist jetzt Gl√ľcksache, welche Methode man w√§hlt.

Außerdem:
Zu oft höre ich: Möchtegern, hat keine Ahnung etc.
Wie habe ich das bitte zu verstehen. Wart ihr schon im Reich der Dämonen? Kennt ihr jedes einzelne existierende Wesen?
Was ma√üt ihr euch da bitte an? Wenn einer sagt er beschw√∂rt D√§monen so und etc blabla hei√üt das nicht, das er l√ľgt.
Wenn es "fakt" ist, das er so keine Dämonen beschwören können sollte, beschwört er vielleicht auch gar keine Dämonen sondern etwas anderes?



Meine Frage jetzt:
Soll ich es jetzt mit den mir möglichen Sicherheitsvorkehrungen versuchen und mir das am wahrscheinlichsten richtige Zeichen eines Dämons zeichnen und den Rest interpretieren?(wie es oft auch als möglich angegeben wird)
Und noch eine Frage, die dierekt mit der von mir am ende benötigten Stufe des Dämons zu tun hat:
Ich bin grunds√§tzlich skeptisch gegen√ľber all dem hier, aber wenn das alles so real ist kennt ein entfernter Verwandter eine Person, die mit Wesen in Kontakt steht,die sich f√ľr Engel ausgeben, und das schon seit Jahrzehnten. Dieser Person geht es gut, und sie bittet diese "Engel" regelm√§√üig um Hilfe f√ľr andere. Erfolgreich.
Auch mein Verwandter, der sich schon Jahre kraftlos gef√ľhlt hatte, und sich schon daran gew√∂hnt hatte.
Sie bat die "Engel" darum herauszufinden, ob etwas ihn plagt, wie ein Geist oder Dämon.
Angeblich sagten ihr die "Engel" das dem so ist und auf ihre Bitte hin beseitigten die "Engel" den Störfaktor.
Tatsache das mein Verwandet sich schlagartig um so vieles besser und fitter gef√ľhlt hatte.
(Besonders zu beachten: Sie hat ihm weder gesagt, das die "Engel" etwas gefunden haben, noch das sie es beseitigt haben. Sie hat aber angerufen,
eine Stunde nachdem die "Engel" ihr gesagt haben, das der Störfaktor weg sei, und sagte:
Ich habe um einen Gefallen gebeten f√ľr dich und es scheint funktioniert zu haben.In n√§chster Zeit wird es dir allgemein etwas besser gehen.
Da ging es ihm bereits seit etwa einer halben Stunde aus dem Nichts heraus besser, als je zuvor.)
Laut dieser Person sind die "Engel" Schutzengel, die an niemanden gebunden wurden, sondern gutes tun m√ľssen, um eine Schuld abzuarbeiten.
Doch jetzt geht es nicht darum,etwas zu reinigen, sondern zu...vernichten/beenden/was auch immer.
Diese Bekannschaft sagte,das diese "Schutzengel" das nicht könnten. Das man dazu von der Kraft her einen richtigen Engel bräuchte.
Unabhängig davon, das ihre "Engel" nur Dämonen seien könnten, die sich aus irgendeinem Grund als Engel ausgeben,oder alles Einbildung und Zufall seien könnte,
stellt sich mir die Frage, was f√ľr eine Art D√§mon ich br√§uchte, um etwas....aus der anderen Welt, das sich aber derzeit in dieser Welt befindet zu zerst√∂ren/beenden...
Zuletzt geändert von Zskt am 08.12.2014, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SoulCat
Alter: 84 (m)
Beiträge: 47
Dabei seit: 2014
Kontaktdaten:

Beitrag von SoulCat » 08.12.2014, 08:25

Zskt hat geschrieben:1.Geschlossene Logik ist absolut.
Aus einer eingeschränkten Sicht gesehen, ja. Die Kraft des folgerichtigen Denkens ist ertaunlich, aber eben basierend auf ein vorherrschendes Regelsystem.

Wenn du in einem Traum lebst, den du f√ľr Realit√§t h√§ltst, dann ist deine Logik niemals geschlossen. Unser Hirn selbst ist der Fehler im System ...

Zskt hat geschrieben:(Beispiel: Ein Gegenstand, der egal unter welchen Bedingungen nur eine Farbe hat, hat von sich aus keine zweite.)
Und der hat dann auch keine zweite Farbe, also ist er, wenn er rot ist, nicht gr√ľn.
Mal davon abgesehen, dass Farbe nur von der Wellenlänge des reflektiereten oder ausgestrhlten Licht abhängt...
Und dass es niemals nur eine Farbe ist...
Und dass unsere Messmethoden unzureichend sind...

Wenn der "Gegenstand" eine blackbox ist, - ich sage mal ein Android Handy mit RGB Leuchtdiode, dann n√ľtzt dir alle Logik nichts. Das System wird unberechenbar weil zu komplex und nicht tief genug analysierbar.

Zskt hat geschrieben:Ich hatte den Gedankengang einen Dämonen zu beschwören mit dem Endziel, etwas bestimmtes zu...beenden/zerstören/wie auch immer.
Von derlei Dingen kann ich nur dringend abraten. Ganz speziell wenn man wenig Erfahrung hat, aber auch generell egal wieviel Erfahrung man hat.

Mit solchen Wesen ist nicht zu spassen. Diese Kraft kannst du nicht beherrschen, die wird am Ende immer DICH BEHERRSCHEN, selbst wenn sie unter deiner Kontrolle bleiben sollte.

Tu nichts, was andere wieder m√ľhsam, unter gro√üen Gefahren reparieren m√ľssen.

Mal davon abgesehen tust du dir selbst und deiner Entwicklung nichts gutes dabei, wenn du dich mit schwarzer Magie einläßt.

Und was das notwendige Opfer angeht, ... Du weisst wahrscheinlich was f√ľr Opfer notwendig ist? Benutze dein folgerichtiges Denken und erkenne, welches Karma du dir allein wegen dem Opfer an sich auf l√§dtst. Blut ist ein besonderer Saft.

Das ganze ist eine klare Abw√§rtsspirale, aus der es meist kein entkommen gibt. Das m√ľsste dir deine Logik sagen.


Alles Liebe
Du wirst erkennen, daß hier alles nur eine Illusion ist, und daß es hier nichts von Bedeutung gibt.
Vier grenzenlose Zust√§nde: Liebe,Mitgef√ľhl,Heiterkeit,Gelassenheit
(www.soulcat.at)

Zskt
Alter: 23 (m)
Beiträge: 14
Dabei seit: 2014

Beitrag von Zskt » 08.12.2014, 15:55

@SoulCat
naja, nichts, was ich nicht erwartet hätte, Soulcat.
Nur etwas besser als wohl der Durchschnitt derer, die ich so kenne :)
Also:
Geschlossene Logik darfst du nicht √ľberbewerten.
Damit meinte ich im Endefekt, das ein feststehender Fakt ein Fakt ist.
Wenn da eine Straße ist, ist da eine Straße.

Jaja Farbe, ist ja gut. Ich meinte nat√ľrlich keine Blackbox und der Rest ist formulierungssache, nichts dagegen, wenn du dich daran aufh√§ngst, schade nur das im folgendem nicht eine einzige meiner Fragen beantwortet wurden.
Sagen wirs es so: Wenn dieser Gegenstand uns als rot erscheint, wird er uns unter normalen Umst√§nden nicht gr√ľn erscheinen.


Das Opfer. Ich habe mittlerweile viele Seiten gefunden die sagen, das man f√ľr die niedrigsten D√§monen keines ben√∂tige.
Es war mir ganz klar, das mindestens 90% Warnungen seien w√ľrden.
Was vor allem daran liegt, das die meisten, die Fragen nach dem Thema stellen Menschen sind,
denen man nicht mal ein Haustier anvertrauen möchte :D
Das Opfer von Blut, also im Ernst, ob ich mir in den Finger schneide und das Blut in den Abfluss fließt oder in eine Schale..aber ja, ich verstehe was du sagen willtst, im Endefekt schenke ich es damit einem Dämon.

√úbrigens gef√§llt mir der Teil deiner Warnung, das andere meine Fehler ausb√ľgeln m√ľssen.
Leute mit starkem Gewissen und wenig Willenskraft w√ľrden da wohl aufh√∂ren :)
Mal angenommen alles stimmt, was man hier und anderswo erzählt, ist es möglich, Dämonen zu beschwören, einen Vertrag zu beschließen und all das zu beenden, ohne das Schaden an unbeteiligten entsteht.

Ich bitte dich jedoch inst√§ndig, halte mich nicht f√ľr einen der Menschen, die nicht verstehen k√∂nnen.
Ich suche seit Jahren, und obwohl die Beschwörung eines Dämon nahezu die letzte Wahl darstellt latsch ich nicht los und Beschwör mal einen.
Man sagte mir zwar, das mit entsprechendem Wissen und Vorbereitung bei einem..Irrlicht?(sry wenn das grad fail war)nicht so viel passieren kann.
Und nehmen wir an, ich beschw√∂re einen niederen D√§mon, und alles klappt, selbst dann w√ľrde ich mir 100 mal √ľberlegen einen D√§mon zu beschw√∂ren der m√§chtiger ist als der letzte.
Du siehst, ich habe gehörigen Respekt, nicht nur vor Dämonen, vor allen Wesen, die nicht in unserer Wahrnehmungsebene leben.
Manchmal ist es jedoch besser, einem Menschen einen Helm zu geben, als eine Warnung, wenn er einen Weg beschreitet wird.

Die Infos, nach denen ich fragte zb. hole ich mir eh bevor ich mir dann nochmal √ľberlege ob ich das wirklich will, oder sogar noch mehr infos brauche. Ich dachte mir nur, es geht vielleicht schneller, wenn ich hier ein Thema erstelle.

Und auch das nicht falsch verstehen.
Sofern du bereits Erfahrung (eigene) in diesem Bereich hast, hast du jedes Recht, anderen davon abzuraten.
Und ich bin dir f√ľr die Warnung dankbar, auch dir @Horus.
Ich sage nicht, das ich sie nicht brauche, weil ich es eh mache, sondern weil ich weiß, das es SEHR gefährlich werden kann.

Benutzeravatar
SoulCat
Alter: 84 (m)
Beiträge: 47
Dabei seit: 2014
Kontaktdaten:

Beitrag von SoulCat » 08.12.2014, 23:47

Zskt hat geschrieben:Damit meinte ich im Endefekt, das ein feststehender Fakt ein Fakt ist.
Wenn da eine Straße ist, ist da eine Straße.
Es ist nichts Fakt, nichts was aus Materie ist. All dies ist nur Illusion. Auch die allermeisten Probleme sind Illusion ... ;)

Dein Dämon ist real, die Strasse nicht.


Du tust dir nichts Gutes und niemanden sonst mitdiesem Dämon. Lass besser davon ab.

Letzte M√∂glichkeit? Was ist es denn f√ľr ein Problem, dass du nur mit einem D√§mon l√∂sen kannst? Du kannst mir auch ne PN schreiben, wenn du es nicht √∂ffentlich sagen willst.


Alles Liebe
Du wirst erkennen, daß hier alles nur eine Illusion ist, und daß es hier nichts von Bedeutung gibt.
Vier grenzenlose Zust√§nde: Liebe,Mitgef√ľhl,Heiterkeit,Gelassenheit
(www.soulcat.at)

Zskt
Alter: 23 (m)
Beiträge: 14
Dabei seit: 2014

Beitrag von Zskt » 09.12.2014, 04:42

wie du dich daran aufhängst :)

allerdings muss ich dir jetzt sagen:
ob diese welt weniger realer ist als die der dämon ist eine annahme,
das kann man eigentlich nicht behauten, wie als wenn man sagt gott existiert zu 100%, denn man kann es nicht beweisen...
es gibt ja auch syontologen, leute die and das spagettiemonster glauben und de, die denken, das die welt hinter ihnen aufhört zu existieren,weil immer nur das da ist, was man sieht. das ist gaubenssache.
dies hier ist die materielle welt.
ich denke das sie hier ist, in relation gesehen. denn in der vielleicht endlosen Anzahl universen m√ľssen nun mal auch die Wesen platz haben, die nur 3 dimensionen wahrnehmen k√∂nnen standartm√§√üig.
Ich glaube schon, das die stra√üe hier ist, halte es allerdings f√ľr m√∂glich das hier ein relativer begriff ist.
denn selbst wenn du deinen geist l√∂sen und sonstwohinschweben w√ľrdest und die stra√üe nicht mehr sehen w√ľrdest, w√§re sie noch da, und alle anderen k√∂nnten sie noch sehen, sie k√∂nnten sogar durch sie sterben.
und im ernst, wenn du deinen kopf stark genug auf die straße haust immer wieder bis zum tot...bildest du dir das nur ein und stirbst durch illusion?
ich denke die straße bleibt, auch wenn alle menschen tot sind.
weder sie noch die tiere noch die welt wird verschwinden.
dieses universum ist wie ein netz f√ľr 3dimensionale wesen :D

nun, das problem ist nat√ľrlich privater natur, jedoch sagte ich es ja schon, ich spiele mit dem gedanken.
zunächst brauche ich alle infos. also alles, sowohl die risiken, als auch die regeln. dann gucke ich, ob es mir das wert wäre.
ich weiß, das jemand immer die konsequenzen tragen muss, jemand muss immer zahlen. und es war schon geplant, das ich dieser jemand bin.

wie ich sagte, ich bin keiner der sagt:"höhö lass ma dämon beschwören."

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 817
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 09.12.2014, 08:14

Hallo Zskt,

alle Risiken, die damit zusammen hängen, kannst du nicht kontrollieren. Warum nicht? Das ersehe ich aus dem was du schriebst.

Da ist ein M√§uschen das pipst, vor den Toren des Grafen. Der Graf wird sich nicht darum k√ľmmern, aber vielleicht der G√§rtnergehilfe. Dieser ist aber auch kein Sondersch√ľler und verfolgt seinen Lohn.

Deine Worte zu SoulCat: Sofern du bereits Erfahrung (eigene) in diesem Bereich hast, hast du jedes Recht, anderen davon abzuraten.

Ja die habe ich.
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1791
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 09.12.2014, 11:41

Hallo Zskt,

Mona Seifried warnt dich mit Recht vor Gefahren. Wenn du dir solche nicht konkret genug vorstellen kannst, empfehle ich dir, bei Google "Die Magie als experimentelle Naturwissenschaft" einzutippen. Dann kannst du dir kostenlos die komplette PDF-Wiedergabe dieses bemerkenswerten Buches herunterladen, das f√ľr mich in deinem Alter zu einem unsch√§tzbar wertvollen Warnschuss wurde. Verfasser ist der Chemieprofessor Ludwig Staudenmaier.

Es geht darin nicht um D√§monenbeschw√∂rung, sondern um das automatische Schreiben mit seinen verheerenden psychischen Folgen. Das gro√üe Theoriegeb√§ude in diesem Buch kannst du √ľbergehen. Es sind die praktischen Erfahrungen, die dir anschaulich machen, wie nervenzerr√ľttend sich solche Praktiken auswirken k√∂nnen. Bei D√§monenbeschw√∂rungen treten solche Effekte manchmal noch viel schneller und drastischer auf.

Anschließend kannst du bei Google "Das Ende Ludwig Staudenmaiers" eintippen. Dieser Bericht der Franz Bardon Research beschreibt das Ende vom Lied. Staudenmaier wurde berufsunfähig und landete in der Psychiatrie.

Welche Aktualität das bereits 1922 erschienene Buch auch heute noch hat, zeigt eine Rezension der Universität Bochum von 2003, die du ebenfalls im Internet findest.

Zskt
Alter: 23 (m)
Beiträge: 14
Dabei seit: 2014

Beitrag von Zskt » 09.12.2014, 15:40

nat√ľrlich war das noch immer nicht der sinn des ganzen, ich sch√§tze, das hier war nicht das richtige forum.

nichts destso weniger danke ich euch f√ľr eure warnungen.
Zu den B√ľchern:
Hier geht es nicht darum, das ich mich darauf verkrampfe, das der Dämon kommen wird, das alles Tatsachen sind etc.
unabhängig vom Ergebnis...
schwer zu Erläutern ohne ins Detail zu gehen.

und @mona seifried
ich schmunzele.
zun√§chst w√ľrde ich im leben nie an dem Tor des Grafens piepen, wenn du verstehst.
denn stell dir vor ihm ist so langwielig, das er sich mal der maus annimmt, dann hilft ihr auch gottes gnade nicht mehr.

und bedenke dies:
Seit langer Zeit gibt es die Dämonenbeschwörung.
Was glaubst du, warum gibt es noch heute Leute, die Warnungen aus eigener Erfahrung aussprechen?
Das ist keine Rechtfertigung, aber es gibt nunmal viele, die auf diese Erfahrung nicht verzichten wollen/können.

Ich ben√∂tige nunmal leider die Kraft eines Wesens, das nicht aus dieser Ebene stammt, und da hab ich,das k√∂nnt ihr mir glauben, au√üer D√§monen alles durch, was zumindest einigerma√üen glaubw√ľrdig ist.

Fakt ist, das ich mich wahrscheinlich an der Beschwörung eines zunächst niederen Dämons versuchen werde.
Fakt ist aber auch, das ich das niemals starten w√ľrde, bevor ich nicht alle verf√ľgbaren Informationen gesammelt habe.
Deshalbt ja auch dieses Thema.
Ich habe in mehreren Foren geschrieben, √ľber die Gefahren im Detail wurde ich gr√∂√ütenteils aufgekl√§rt, ihr w√ľrdet nicht glauben, wie stark selbst die einfach mal differenzieren. All das l√§sst all das einfach mal wieder unglaubw√ľrdig wirken.
Da kann das passieren, quatsch ein niederer Dämon könnte nie... etc.
trotzdem bedanke ich mich an dieser stelle nochmals f√ľr die Warnungen, seid versichert, das ich ihnen gegen√ľber nicht blind bin

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 817
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 10.12.2014, 07:43

Ich habe schon bemerkt, dass es dir sehr wichtig ist. Das zeigt schon dein wortgewaltiges eintreten f√ľr die Sache.
Dann w√ľnsch ich dir viel Gl√ľck.
Und lege auf der anderen Seite ein gutes Wort f√ľr dich ein. :angel8:
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Zskt
Alter: 23 (m)
Beiträge: 14
Dabei seit: 2014

Beitrag von Zskt » 10.12.2014, 11:53

Horus, ich gehe diesen weg weder blind,unvorsichtig noch um macht zu erlangen oder persöhnliche befriedigung.
ich habe eine klare grenze, und beschreite den weg nicht weiter, als ich muss.

das video.
glaubenssache, risiko ist immer.
meiner meinung nach ist es sogar noch schlimmer wenn dir dein verstand zerschosen wird.

ja es gibt wohl viel schöneres als dämonen.
nur hilft mir jenes nicht

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1791
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 10.12.2014, 15:56

Hallo Zskt,

du schreibst den alarmierenden Satz: "Es ist noch schlimmer, wenn dir dein Verstand zerschossen wird." Bei einer solchen Zwangsvorstellung solltest du dir Hilfe nicht von unten (D√§mon), sondern von oben (Gott) holen. Wenn du n√§mlich der Hydra einen Kopf abschl√§gst, wachsen gleich zwei neue nach (griechische Mythologie). Im M√§rchen vom Gespensterschiff (Hauff) lautet der Zauberspruch gegen die b√∂sen Geister aber so sch√∂n: "Allah ist euer Herr und Meister, ihm sind gehorsam alle Geister." - Wahrscheinlich brauchst du jetzt am meisten das pers√∂nliche Gespr√§ch mit vern√ľnftigen Menschen deines Vertrauens.

Das w√ľnscht dir Sullivan

Zskt
Alter: 23 (m)
Beiträge: 14
Dabei seit: 2014

Beitrag von Zskt » 11.12.2014, 07:49

zwangsvorstellungen? nett.
nur ein weiteres risiko, das ich aufzählte, weil ich es woanders gefunden habe bei meiner recherche.
zitiert hieße es: "...aber genauso kann der Dämon dich in den Wahnsinn treiben, wenn du nur einen kleinen Fehler machst."
ich persöhnlich finde das mit am schlimmsten.

Sicher, Dämonen sind Wesen der niederen Tribe und Begierden.
Gottes Wege w√§ren im Vergleich hell,weise und g√ľtig.
Nur gibt es leute die den preis eines d√§mons zahlen, und auch wenn andere sagen w√ľrden: es war den tausch nicht wert, war es das aus deren sicht schon.
wohingegen mir gott nicht helfen konnte.

um meine lage so präzise zu erklären wie geht:
da ist etwas, das man mit mitteln dieser welt so einfach nicht wegbekommt.
(gar nicht)
gott und diverse medien waren nicht gerade hilfreich.
und um es deutlicher auszudr√ľcken: wenn ein d√§mon f√ľr das beseitigen eben jenes mein leben verlangt, g√§be ich es.
klingt komisch, ist aber so.
dieses jenes muss weg.es muss.
nicht, das die zeit dr√§ngen w√ľrde, das nicht, aber Jahre waren daf√ľr auch nicht eingeplant.

Antworten