Brauche Hilfe

fĂŒr alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und ĂŒber Channeling
Benutzeravatar
GhostDog
Alter: 35 (m)
BeitrÀge: 415
Dabei seit: 2012

Beitrag von GhostDog » 03.12.2014, 21:33

Mal 2 Nachfragen...
lasperlas hat geschrieben:Ich glaube nicht an Besetzungen, sorry, das sind AmmenmÀrchen, die aus grauen Vorzeiten kommen, um Menschen in Schach zu halten.
Wundert micht jetzt ziemlich, dass Du Besetzungen nicht anerkennst, aber gleichzeitig sagst, dass Du selbst Medium bist... :?:

Besetzungen sind m.M. auch eigentlich kein Machtinstrument gewesen, da sie nicht von den Kirchen o.Ă€. kontrolliert wurden (diese verstehen das PhĂ€nomen ja bis heute nicht richtig), Macht lag vielmehr in der klassischen Androhung von Höllenstrafen etc., wo man sich ja zum GlĂŒck "frei kaufen" konnte mit der richtigen Spende...

Was fĂŒr eine Art Medium bist Du denn bzw. wie wĂŒrdest Du Dich in dieser Rolle genauer beschreiben? Was versteht Du hier unter physikalisches Medium?

FĂŒr mich ist das positive PhĂ€nomen medialer Botschaften und wohlwollender geistiger Steuerung untrennbar verknĂŒpft mit dem negativen Aspekt der Besetzung, da beide einfach verschiedene Seiten eines Schwingungs-Spektrums darstellen.
Ich habe sowohl die positive als auch negative "Beeinflussung" und auch die direkte negative Besetzung durch negative Geistwesen schon etliche Male erlebt, wenn den Opfern und den dabei selbst leidenden Geistwesen im Rahmen von medialer geistheilerischer Arbeit geholfen wurde.

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 807
Dabei seit: 2010

Beitrag von mona seifried » 03.12.2014, 22:39

Da muss ich GhostDog in allen Punkten recht geben.

Besetzungen sind keine AmmenmÀrchen!

Lasperlas,erklÀre uns doch bitte, was du unter "physikalisches Medium" verstehst?

Meinst du eine physikalische Therapie mit medizinischen Behandlungsformen?
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

martina1966
Alter: 50
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 04.12.2014, 15:45

Hey, ja - Therapeuten wie der Heilpraktiker und Reikimeister Aldo Berti haben auch von Besetzungen von Seelen durch andere berichtet, z.B. in seinem Buch: "Geistheilung und Energiearbeit". Er hat auch schon Patienten deswegen behandelt.
Es gibt verschiedene Arten, Besetzungen und Besessenheit.

http://www.renovatio-vivum.de/clearing/ ... setzungen/
Es existieren erdgebundene Seelen, (Seelen Verstorbener, die nicht ins Licht gefunden haben), Naturgeister (Elfen, Feen, Kobolde u.a.), Astralwesen, ferner Manipulationen durch Aliens.

GrĂŒĂŸe!
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 05.12.2014, 20:00

@ghostdog


@
martina1966 hat geschrieben:Könntest Du genauer sagen, inwiefern bzw. wieso Schamanen einen höheren (energetischen) Status haben sollen? Woher kommt diese Annahme?
Und was verstehst Du ĂŒberhaupt unter Schamanen, kannst Du da Beispiele nennen o.Ă€.?

Ich muss leider sagen, dass der grĂ¶ĂŸte Teil dessen was ich bisher an Leuten kennengelernt habe, die sich Schamane nennen bzw. in schamanistischen Gruppen unterwegs sind, sehr wenig fundiertes Wissen hatten, meist sehr viel mystisch angereichertes Halbwissen gemischt mit Aberglauben... - also ziemlich negative Beispiele leider - Schlimmer noch mehrere davon waren sogar offenkundig psychisch labil und verwirrt in einiger Hinsicht. Vieles spricht dafĂŒr, dass diese selbst unter starken negativen geistigen EinflĂŒssen stehen. Aber das sind natĂŒrlich nur einige von denen ich persönlich weiss, es gibt bestimmt auch positive Beispiele.
ghostdog

muss dir da beipflichten. die meisten leute die sich als schamanen betitulieren sind echte clowns. halbwissen ist dabei nicht das tragischste. 50% sind eine ganz gute quote fĂŒr die heutige zeit, damit mĂŒssen wir wohl noch eine weile leben. gegen mystisch ist eigentlich auch nichts anzuwenden - das ist derzeit voll "in".

aberglauben und psychisch labil halte ich da schon fĂŒr bedenklicher.

wenn ich mich ĂŒber schamanen Ă€ussere, gehe ich davon aus, dass es bereits eine menschliche hochkultur in der frĂŒhzeit der erde gab, die weitaus weiterentwickelt war als die heutige menschheit. in den genen der heutigen menschen, also den letzten 20000-30000 jahren, tauchen immer wieder ganz vereinzelt menschen mit den herausragenden talenten der frĂŒhen menschheit auf, wie beispielsweise jesus, diverse buddhas oder lama. leute die einen schamanenstatus beanspruchen, sollten zumindest in teilgebieten Ă€hnliche begabungen energetischer natur aufweisen können.

-----
was nun die besetzungen betrifft sehe ich das eigentlich Àhnlich wie lasperlas, mit dem unterschied, dass es so etwas zwar durchaus gibt, aber eben ehr sehr selten.
so eine besetzung macht im grossen ganzen einfach zu wenig sinn, um eine gĂ€ngige praxis fĂŒr wesenseinheiten gleichwelcher art zu sein.

martina1966
Alter: 50
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 05.12.2014, 21:30

"so eine besetzung macht im grossen ganzen einfach zu wenig sinn, um eine gĂ€ngige praxis fĂŒr wesenseinheiten gleichwelcher art zu sein."

Hey, Weltenspringer, jetzt kann ich nicht mehr folgen. Aus welchem Grund meinst du das?
GĂ€be es beispielsweise fĂŒr Energie-saugende Wesen nicht ein reichhaltiges Angebot an "energetischem Futter" unter den Menschen, sich bei den psychisch labilen Seelen zu bedienen, denn davon gibt es - leider - noch sehr viele?

GrĂŒĂŸe!
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Benutzeravatar
dirona
Alter: 65
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 05.12.2014, 22:48

Domino intressiert sich nich mehr fĂŒr das was wir sagen sonst wĂŒrde er ja schreiben ode r

??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????





:flower: :flower: :flower:

Antworten