Genaue Definition von Channeln

fĂŒr alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und ĂŒber Channeling
Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 05.12.2014, 19:15

naja - ich gehör zu den leuten die sich das zeug reingezogen haben, sag aber sicherheitshalber nichts dazu.
ich möchte nicht immer als unnötig beleidigend oder krĂ€nkend rĂŒberkommen. das wĂ€r hier aber unweigerlich der fall.

heutzutage wo die meisten pfarrer und priester ja eher verwaltungsangestellten gleichen, Ă€rzte keine zeit mehr haben, der herr lehrer keine grosse autoritĂ€t mehr darstellt, der bĂŒrgermeister nicht mehr der erste bĂŒrger sondern ein politiker ist, die familie kein hort mehr, um sich auszutauschen und sich viele menschen vor psychatern und oder psychologen scheuen, um nicht gleich fĂŒr bekloppt gehalten zu werden, wenn sie gesprĂ€ch oder hilfe suchen, liegt hier ja wirklich eine brauchbare alternative sich als medium schulen zu lassen und sich nachher dafĂŒr zu halten.

meine grundhaltung ist die, was den leuten glĂŒcksgefĂŒhle vermittelt oder oder sonst irgendwie gut tut sei ihnen gegönnt!

Regenbogen1
Alter: 65
BeitrÀge: 262
Dabei seit: 2011

Beitrag von Regenbogen1 » 07.12.2014, 16:07

Hallo Ihr Lieben..,

...habe hier mal einen meiner Meinung nach interessanten Link zum Thema "Jensetskontakte" gefunden !

http://www.marceleschbach.com/html_geis ... takte.html

Vielleicht mag dort mal jemand hineinlesen.
Allen hier wĂŒnsche ich einen schönen zweiten Advent... :angel7:

Liebe GrĂŒĂŸe von Regenbogen :smil15
"Nur wenn du ĂŒber den Schatten springst, findest du den Weg ins Licht."

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 809
Dabei seit: 2010

Beitrag von mona seifried » 07.12.2014, 17:05

Danke fĂŒr den Link Regenbogen. :oops:

Ist alles zutreffend.

Meine Tante, die offizielle nicht daran glaubte, wurde eines besseren belehrt, als ihr Mann verstorben war.
Sie saß im Wohnzimmer, es dĂ€mmerte schon etwas und plötzlich sah sie ihren dahingegangenen Gatten in leicht durchscheinender Form hinter dem Fernseher stehen. Sie rief vor Schreck ihren Sohn, der kam und sah - das gleiche - seinen Vater.
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Benutzeravatar
peter-o
Alter: 69 (m)
BeitrÀge: 765
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von peter-o » 09.12.2014, 15:39

Liebe Mona,
mona seifried hat geschrieben: ... Ist alles zutreffend.
da bin ich ganz Deiner Meinung,
denn auch ich unterrichte nach den Methoden des "brasilianischen Spiritualismus" und der "spiritualist church".
Aber man sollte schon genau hinsehen, denn viele „Medien“ ĂŒbersehen Folgendes gern. ;)

Unter „Sonderfall Brasilien“ heißt es:
„Alle Lehrer und Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich, und fĂŒr die Kurse wird kein Geld verlangt!“

Unter „Mediumismus in Grossbritannien“ heißt es:
„Allein in London gibt es mehrere hundert spiritualistische Kirchen, in denen Medien regelmĂ€ĂŸig VortrĂ€ge (Sittings) halten und Botschaften fĂŒr Anwesende aus dem Jenseits ĂŒbermitteln.
Diese "Gottesdienste" sind fĂŒr jedermann frei zugĂ€nglich und gebĂŒhrenfrei!“


Ich wĂŒnsche Euch eine schöne Adventszeit.
Peter-O

Regenbogen1
Alter: 65
BeitrÀge: 262
Dabei seit: 2011

Beitrag von Regenbogen1 » 10.12.2014, 10:49

:smil31 Hallo zusammen..,

...Habe schon unter "BĂŒcherempfehlung" geschrieben, dass ich zur Zeit ein Buch lese, wo es um Jenseitskontakte
eines Mediums geht. Dort wird sehr ausfĂŒhrlich beschrieben, wie es auf der Astralebene zugeht.
Wer den Film "NossoLar" (der deutsche Titel ist "Astral City - Unser Heim) schon einmal gesehen hat, stellt fest, dass
der Inhalt dieses Buches mit dem Film ĂŒbereinstimmt, eben nur noch viel ausfĂŒhrlicher beschrieben ist. FĂŒr mich
ein sehr lesenswertes Buch.
Aber das muss natĂŒrlich jeder selbst fĂŒr sich entscheiden.
(Den Link zu den BĂŒchern findet man jedenfalls unter BĂŒcherempfehlung)

Einen schönen Tag und liebe GrĂŒĂŸe von Regenbogen :smil15
"Nur wenn du ĂŒber den Schatten springst, findest du den Weg ins Licht."

Regenbogen1
Alter: 65
BeitrÀge: 262
Dabei seit: 2011

Beitrag von Regenbogen1 » 10.12.2014, 11:42

Liebe mona seifried :oops: ..,

...ich kann ja sehr gut verstehen, dass man zuerst einmal sehr erschrocken ist, wenn man solch ein Erlebnis hat.
Erstmal denkt man doch "bin ich jetzt verrĂŒckt" ?
Ich wurde einmal vor Jahren morgens wach, weil mir jemand etwas ins Ohr geflĂŒstert hat, etwas sehr schönes :smile06: ,
aber ich war allein ! Ich kann es heute noch fĂŒhlen.
Es war wohl mein verstorbener Mann, denn es war sein Todestag 2011.
Zwischenzeitlich hatte ich noch so einige andere Erlebnisse, worĂŒber ich mich nun allerdings immer sehr freue, und
ich denke, "SIE" auch !

Liebe GrĂŒĂŸe von Regenbogen :smil15
"Nur wenn du ĂŒber den Schatten springst, findest du den Weg ins Licht."

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 12.12.2014, 17:14

nunja - ich bin der ĂŒberzeugung das es so etwas gibt. im grunde wird das sogar durch die bibel untermauert.

das sehe ich aber nicht unter dem begriff channeln. im gegenteil den begriff channeln wĂŒrde ich hier sogar vollkommen unangebracht halten.

der begriff mag ja angebracht sein wenn eine gruppierung von menschen nach einem kanal sucht also mit gewalt nach einer anbindung trachtet.
bei so etwas besteht jedoch eher eine gefahr der scharletanierie.
wenn ich als referent vor einer gruppe sagen wir mal von 10 oder 12 leuten stehe manipulier ich den haufen locker dahin wo ich ihn haben will wenn nicht gerade jemand dabei ist, der sich bewusst sperrt.
das ist total easy.
die moderne soziologie hat lÀngst erkannt, dass 12 die ideale zahl einer leicht steuerbaren kleingruppe darstellt. (jesus wusste das schon vor ca 2000 jahren).
bei mehr wie 12 bilden sich schon wieder untergruppierungen (sogenannte informelle gruppen) die dann wieder nicht mehr so einfach manipulierbar sind.
wichtig ist nur, ein gemeinsames interesse.
ich stell mich also hin und geb irgendein stichwort - sagen wir mal "treppe". es musste schon sehr merkwĂŒrdig zugehen wenn bei 10-12 leuten nicht einer bei so einem begriff nicht sofort eine treppe vor augen hat. die meisten leute latschen irgendwo, mindestens einmal am tag, eine treppe rauf oder runter.
klar also, dass irgendeiner in dem zusammenhang auch einen verblichenen angehörigen assoziiert wenn dieser begriff im raum steht.
was man dann braucht ist eigentlich nur eine gute beobachtungsgabe.
ich brauch also nur zu schaun wer am spontansten reagiert und behalt diejenigen im auge, wenn ich als nÀchstes sage: ich sehe einen verstorbenen lieben der die treppe hinaufschreitet und sich dabei umsieht.
der rest lÀuft dann wie von allein. sind die leute willig - hör ich die schon hier seufzen oder aufstöhnen.
der verstorbene sagt - schatzi kommst du auch!
wenn ich da nicht mindestens 2 komplett bei mir habe versteh ich die welt nicht mehr.
die meisten meiner geschlechtsgenossen sind nicht besonders einfallsreich wenns um kosenamen fĂŒr ihre holden geht!
merk ich, dass schatzi nicht passt risikier ich einen schuss ins blaue. nehm hasi oder mausi - je nachdem welche physiognomie besser passt.
bei ner ĂŒbergewichtigen lady wĂŒrde ich natĂŒrlich "pummelchen" sagen. sehe ich verstĂ€ndnislosigkeit bei den betreffenden -lass ich mir einen neuen bergiff oder eine neu frage einfallen
° bist du denn nicht mĂŒd liebling?" die schlafzimmer sind nunmal meistens oben im haus.

... so in der art kriegt man ne ganze story zusammen, irgendein quatsch passt immer und alle lauschen und hören gebannt zu. wie irgendjemand eindeutig kontakt zur ĂŒberwelt gewĂ€hrt bekommt!

auf der masche basiert fast jedes verkaufsseminar oder andere veranstaltungen Àhnlicher art.

Regenbogen1
Alter: 65
BeitrÀge: 262
Dabei seit: 2011

Beitrag von Regenbogen1 » 13.12.2014, 12:27

:smil31
Weltenspringer schreibt;
"nunja - ich bin der Überzeugung das es so etwas gibt. Im Grunde wird das sogar durch die Bibel untermauert."

Na das ist doch schön, dass Du das schon mal fĂŒr Dich annehmen kannst.

Es ist ja auch nicht meine Aufgabe oder Absicht jemanden von diesen Dingen zu ĂŒberzeugen, da jeder fĂŒr sich selbst lernen muss !
Wenn ich hier schreibe, dann möchte ich nur meine persönliche Erfahrungen, mein eigenes Wissen mitteilen. Da kann dann
jeder fĂŒr sich selbst entscheiden ob er das glauben möchte oder nicht.
Ich bin ein ziemlich neugieriger Mensch mit eigenem Willen und dazu sehr misstrauisch !
Doch bin ich ausnahmslos fĂŒr alles was ich bisher auf diesem Gebiet erfahren durfte sehr dankbar.
Eines ist auch sicher, es gibt eine menge Scharlatane auf diesem Gebiet und ich halte es durchaus fĂŒr wichtig, ein gesundes
Misstrauen beizubehalten, um diesen Manipulationen nicht auf den Leim zu gehen.
Eine gar nicht so einfache Aufgabe wie ich finde.
Trotzdem ist es ganz wichtig offen zu bleiben, um sich spirituell weiter zu entwickeln.
Es bringt auch nichts darĂŒber zu diskutieren. Solche Diskussionen lenken nur vom eigentlichem Thema ab, und das macht fĂŒr mich
keinen Sinn !
Nun, ich wĂŒnsche allen hier so lehrreiche Erkenntnisse wie ich sie machen durfte.
Eines möchte ich noch zum Abschluss erwÀhnen: "Solche Kontakte finden nur in beiderseitigem EinverstÀndnis statt !"
Euch allen ein schönes Wochenende und einen schönen dritten Advent :ee:

Liebe GrĂŒĂŸe von Regenbogen :smil15
"Nur wenn du ĂŒber den Schatten springst, findest du den Weg ins Licht."

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 809
Dabei seit: 2010

Beitrag von mona seifried » 13.12.2014, 15:04

Mag ja sein, dass es solche Events gibt, wie Weltenspringer sie beschreibt.
Jeder Mensch gelangt dorthin, wohin seine momentane Entwicklung reicht.

Was allerdings mit uns hier nichts gemein hat.
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 17.12.2014, 09:30

@mona

mir ging es bei dem bespiel darum wie leichte es ist leute zu vergackeiern.
im gegensatz zu regenbogen bin ich der meinung, dass es fĂŒr die meisten menschen gar keine spirituelle weiterentwicklung gibt.

man hats oder man hats nicht.

in diesem zusammenhang kann ich nur zum wiederholtesten mal erlÀutern, dass es dinge gibt die man bis zu einem gewissen grad erlernen kann.
durch lebenserfahrung, guter beobachtungsgabe und mit verstand lÀsst sich so einiges zu wege bringen.
es gibt aber einen punkt, ĂŒber den man nur mit einem bestimmten talent hinauskommt.

der begriff spirituell ist eigentlich schon höchst unangebracht. das wird auch durch nicht besser, dass er als modeerscheinung mittlerweise immer hÀufiger unddas bei jedem kÀse eingesetzt wird.

fĂŒr mich hat spirituell inzwischen eine Ă€hnliche bedeutung wie relativ eingenommen.

relativ kann man schreiben wo und wann immer man will. passt immer, wirkt sehr intelligent und gebildet und ist absolut sinn los und nichtssagend - also relativ gesehen!


die grösste frechheit ist die, wenn dann auch noch begabten typen, mÀrkte ausschlachten, so quasi als einÀugige unter den blinden und so tun, als wenn sie weisheiten vermitteln wollen, die gar nicht vermittelbar sind.

ein echtes medium oder ein begabter kann nichtmal einem anderen begabten etwas beibringen. die fÀhigkeiten jedes einzelnen sind letztendlich avollkommen anders gestrickt.
sie sind individuell wie ein fingerabdruck.

ich hab das als metapher schon in Àhnlicher form benutzt.

adler und löwe sind beides raubtiere, trotzdem kann ein löwe dem adler nicht das jagen beibringen!

was hier jedoch gemacht wird, kÀme dem versuch gleich, dass ein löwe einer maus zeigt, wie eine antilope getötet wird.

Antworten