Ich werde angegriffen

f├╝r alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und ├╝ber Channeling
muse79
Alter: 38
Beitr├Ąge: 19
Dabei seit: 2012

Ich werde angegriffen

Beitrag von muse79 » 20.08.2012, 14:14

Hallo meine Lieben,

ich habe hier hergefunden, um eine Begebenheit zu erz├Ąhlen, die mich sehr verwirrt und die ich gerne ├Ąndern w├╝rde... Ich hoffe, ihr k├Ânnt mir dabei eine Unterst├╝tzung sein, denn ich habe (noch) nicht viel Erfahrung damit...

Das da drau├čen mehr ist, als wir mit unserem physischen Auge sehen k├Ânnen, war mir schon immer bewusst, ich konnte negative und positive energien von klein auf wahrnehmen. Vor den dunklen hatte ich schon immer Respekt, da mir ihre m├Ąchtigkeit bewusst ist. Als mensch, der an licht und liebe glaubt, wollte ich kontakt in diese richtung auch nie herstellen bzw haben... jetzt kam es leider anders und ich habe keine ahnung wie ich damit umgehen soll...

es begann im fr├╝hjahr in madrid, ich wollte dort einen freund besuchen. in seiner wg lernte ich dann ein m├Ądchen kennen, zu dem ich sofort eine intensive verbindung hatte. wir haben vom ersten moment an eine starke anziehung gesp├╝rt und konnten uns gegenseitig viel geben. ihre mutter stammt aus cuba, ihr vater ist spanier. ein paar tage sp├Ąter lernte ich dann wiederum eine freundin von ihr kennen, mit der es mir ├Ąhnlich erging. viel positive energie zwischen uns :) na jedenfalls waren wir in spaniens hauptstadt unterwegs, als die zweite freundin pl├Âtzlich in einen laden mit devotionalien abbog und sich einen st. lazarus kaufte... die erste freundin erz├Ąhlte mir, dass das auch ihr schutzheiliger aus ihrer religion sei, santeria genannt. diese stammt eigentlich von der religion der yoruba ab, aus der auch voodoo, candombl├ę usw. erwachsen sind. jedenfalls wird im santeria unter anderem dem pers├Ânlichen schutzheiligen geopfert, in form von kerzen, blumen oder m├╝nzen. dann kann man den schutzheiligen um hilfe bei bestimmten problemen bitten, diese werden auch nicht verwehrt. f├╝r beide freundinnen hat dies hervorragend funktioniert... so kamen wir ins gespr├Ąch ├╝ber diese religion, da ich so meine erfahrung mit energiearbeit gesammelt habe, kamen mir diese ans├Ątze auch nicht besonders fremd vor. die erste freundin, deren gro├čmutter auf cuba eine bekannte energiearbeiterin und medium ist, erz├Ąhlte mir, dass ich es unbedingt vermeiden solle, nachts kerzen anzuz├╝nden, da damit umherirrenden seelen ein licht gegeben wird, dass sie bei dir bleiben l├Ąsst. oftmals sind diese spirits obsessiv und n├Ąhren sich an deiner w├Ąrme. es kann auch passieren, dass sich einer in dich "verliebt" und dir und deinem liebesgl├╝ck im weg steht. als sie mir das erz├Ąhlte, keimte ein verdacht in mir... seit ein paar jahren habe ich n├Ąmlich das gef├╝hl, das in sachen liebe alles schief l├Ąuft bei mir, und dass ich immer wieder falsche entscheidungen zum falschen zeitpunkt treffe. mir ist auch oft bewusst, dass diese entscheidung falsch ist, aber ich werde wie fremdgesteuert und mache es trotzdem... meine freundin meinte, das k├Ânne durchaus ein verliebter geist sein, denn eigentlich kann keiner aus meinem umfeld verstehen, warum das bei mir so lange schon nicht klappt... na jedenfalls riet sie mir, mal in eine kirche zu gehn, eine kerze zu kaufen und dort anzuz├╝nden. dabei solle ich den geist an meiner seite bitten, bei dem licht zu bleiben, dass ich ihm quasi zur├╝ckgebe, damit er nach hause finden kann. gesagt getan, ein paar tage sp├Ąter war ich in paris und ging dort in eine kirche. als ich sie anz├╝ndete, kam schon ein eiskalter hauch ├╝ber meine schulter, obwohl ich eigentlich ganz hinten im kirchenschiff war, wo nicht so schnell ein l├╝ftchen hinkommt... als ich anfing zu sprechen und den geist zu bitten, dort zu bleiben, wurden mit einem schlag meine beine ganz weich und etwas schubbste mich leicht nach hinten. als ich weiter sprach, hatte ich das gef├╝hl, das jemand mit seiner kalten hand in meine brust f├Ąhrt, und kurz aber fest mein herz dr├╝ckt... es war gruselig, denn mit so einer heftigen reaktion hatte ich nicht gerechnet. ich bin dann wieder gegangen und habe noch f├╝r maria und st. rita eine kerze angemacht und um deren schutz gebeten, da ich schon merkte, dass da gerade etwas angeschoben wurde... wieder drau├čen und im sonnenlicht bemerkte ich, dass mein schwankschwindel nicht mehr da war... ansonsten habe ich mich aber nicht besonders erleichtert oder befreit gef├╝hlt. ich muss vielleicht dazu erw├Ąhnen, dass ich seit ca. vier jahren immer wieder schwindelatacken habe, mal ganz heftige, wo ich von einer sekunde auf die andere nicht mehr stehen kann und umfalle, weil ich keine orientierung mehr im raum habe, h├Ąufig nur ganz leichte, in denen ich wie hin und her geschubbst werde, so als w├╝rde mich ein wind von rechts nach links pusten. geradeaus laufen geht in solchen momenten dann nicht mehr, und ich schwanke wie ein seemann auf landgang...

der abend verlief normal, die nacht kam und ich hatte ein komisches gef├╝hl, ich wollte bei licht schlafen, weil ich viele negative energien sp├╝rte. leider war die nacht nicht erholsam, denn schlafen konnte ich ├╝berhaupt nicht. morgens um 4.30 dann ging es los... ich lag wach auf dem bauch, als mich pl├Âtzlich etwas von hinten auf mich st├╝rzte und ins bett dr├╝ckte. es war sehr gewaltsam, auf mir drauf und in mir drinn. ich konnte mich nicht r├╝hren, ich war v├Âllig gel├Ąhmt. ich wollte schreien und sagen, geh weg, geh weg, aber ich konnte nicht sprechen. je mehr ich versucht habe, mich zu wehren um so fester wurde ich gedr├╝ckt. nach ein paar minuten, die mir vorkamen wie eine ewigkeit, war es dann vorbei, ich war patschnass geschwitzt... danach lag ich da und habe schwer geatmet. in dem moment sp├╝rte ich, wie jemand seine h├Ąnde um meine fu├čfesseln legt, aber nur ganz sanft, so als wolle er schaun ob ich noch lebe. das war mir unangenehm, deshalb hab ich mit den beinen gezappelt. dann war es f├╝r diese nacht vorbei... am morgen habe ich glatt meinen flieger nach hause verpasst weil ich so durch den wind war... zur├╝ck zu hause hatte ich sieben schreckliche n├Ąchte, in denen ich wenig geschlafen habe, immer mit dem r├╝cken zur wand, weil ich jede nacht jemanden in meinem bett gesp├╝rt habe, der sich von hinten an mich rankuschelt... in der siebten nacht wieder das gleiche spiel, es war wieder so gegen 4.30, ich wurde von hinten angefallen und ins bett gedr├╝ckt, diesmal habe ich mich nicht so heftig gewehrt, da war es schneller vorbei und auch nicht ganz so gewaltsam... aber es wurde danach wieder an meine fesseln gefasst, unangenehm... meine freundin aus madrid hatte sich in der zwischenzeit mit ihrer gro├čmutter beraten und mir ein ritual empfohlen, was ich f├╝r 14 tage durchziehen sollte. die gro├čmutter meinte auch, dass es vermutlich keine normale seele sei, sondern schon etwas st├Ąrkeres, vielleicht sogar ein fluch. na jedenfalls habe ich das ritual durchgezogen und es ging mir ab dem ersten tag besser, kein schwankschwindel mehr (der kam nach der ersten attacke auch heftig zur├╝ck) und keine n├Ąchtlichen ├╝bergriffe mehr. ganz sicher war ich mir aber nicht, ob ich dieses was auch immer losgeworden bin. also ging ich nochmal in eine kirche und z├╝ndete eine kerze an, zwar ohne zu sprechen oder zu denken aber das weiche beine gef├╝hl stellte sich sofort wieder ein... es ging jetzt eine weile gut, keine schwindelanf├Ąlle mehr und einen mann habe ich auch kennengelernt, leider stellte sich das nach einer kurzen, sch├Ânen zeit leider doch wieder als luftnummer raus, aber immerhin, es konnte sich mal jemand in mich verlieben :)

jetzt zu meinem neuerlichen problem... ich habe es seitdem vermieden, nachts kerzen anzuz├╝nden (das hatte ich vorher auch sehr selten getan) leider ist eine meiner mitbewohnerinnen da anderer ansicht, einmal habe ich daher nachts eine starke energie in meinem zimmer gesp├╝rt als sie am abend zuvor etliche kerzen anhatte... aber das war nicht weiter schlimm, ich bin nur davon aufgewacht, auch wieder ziemlich genau 4.30... mein hauptproblem ist jedoch, dass ich k├╝rzlich mit einer freundin einen wundervollen tag verbracht habe, wir waren beeren pfl├╝cken und hatten viel spa├č. abends haben wir uns dann mit einem besuch in einem veganen restaurant belohnt, mussten lange auf das essen warten. es wurde immer sp├Ąter und dunkler drau├čen und ├╝berall im restaurant brannten kerzen. ich habe nicht gro├č dr├╝ber nachgedacht aber pl├Âtzlich hatte ich wieder eine heftige schwindelattacke, so als w├╝rde jemand von meinem k├Ârper besitz ergreifen. es hat sich heftig angef├╝hlt, mir war ├╝bel und mein kopf war ganz schwer. nachts in meinem bett, es war wieder 4.30 hatte ich dann wieder einen angriff von hinten. erst wurde ich wach von der fast greifbaren energie in meinem zimmer, dann wurde ich wieder von hinten ins bett gedr├╝ckt. seit dem sp├╝re ich jede nacht jemanden in meinem zimmer, das ritual meiner freundin funktioniert auch nicht mehr richtig, ich habe tags├╝ber viele schwankschwindel und seit ich gestern mit einer freundin dar├╝ber gesprochen habe, und sie mir ihre eigenen erfahrungen mit sowas erz├Ąhlt hat, (wir haben in dem moment beide eine starke negative energie mit uns gesp├╝rt) habe ich so einen druck auf dem r├╝cken zwischen den schulterbl├Ąttern, ganz so als w├╝rde jemand dort angedockt haben und mich beschweren...

was meint ihr dazu, liebe gemeinde? ich muss noch eins erw├Ąhnen, in letzter zeit wurde mir h├Ąufiger und von verschiedenen seiten unabh├Ąngig voneinander gesagt, dass ich ein kristallkind sei. ich habe mich noch nicht viel damit besch├Ąftigen k├Ânnen, aber das was ich bisher dar├╝ber gelesen habe, trifft hundertprozentig auf mich zu. es ist ein irres gef├╝hl, pl├Âtzlich zu merken, dass man nicht alleine ist. in meiner generation gibt es nicht viele die so sind wie ich. ich freue mich schon darauf, wenn es bald viele sind :) aber zur├╝ck zu thema, ich bin etwas ratlos, ich habe schon kontakt mit meiner cubanischen freundin aufgenommen, ich wei├č dass die gro├čmutter noch einen plan b hat, aber vielleicht hat ja auch der eine oder andere erfahrungen mit so etwas gesammelt?

liebe gr├╝├če

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 22.08.2012, 18:42

Hi muse79,

ja, das kommt mir bekannt vor.
Meine Mutter und ich hatten sowas in der Art auch.
Das klingt eher nach einem D├Ąmon.

Und ja, sie sind eifers├╝chtig, wenn du dich in einen Mann verliebst...meiner ging sogar soweit, dass hinter mir der Blitz einschlug (ein Blauer, der verrust nichs)...ich selbst habe davon nichts mitbekommen, aber mein damaliger Freund stand leichenblass unter dem T├╝rrahmen und sagte es mir...ich war der h├Âchste Punkt im Raum....es ist es ist eigentlich eine physikalische Unm├Âglichkeit, dass er mich NICHT traf. Zuerst wollte ich es gar nicht glauben,. da ich absolut NICHTS gesp├╝rt hatte und auch alles noch v├Âllig normal aussah... allerdings waren s├Ąmtliche elektrische Ger├Ąte kaputt...da hab ich`s dann geglaubt.

Naja...des Weiteren roch es in der Wohnung nach Schwefel, ich entdeckte einen Pferdefu├čabdruck im Teppich...T├╝ren, die sich pl├Âtzlich nicht mehr ├Âffnen lie├čen, wenn ich mich in dem Zimmer befand und mein Freund zu mir hereinkommen wollte.
B├Âse dreinschauende Fratzen in B├╝schen, Kacheln und Fliesen...es war eine spannende Zeit...*g


Was die direkte k├Ârperliche Angriffe von feinstofflichen Wesen angeht...also das sich jemand ├╝ber dich hermacht...ja, das kennen ich auch nur zu gut...und meine Mutter auch.

Was wir dagegen tun k├Ânnen...ich wei├č es nicht...bei mir gings irgendwann
von selbst wieder weg...bei meiner Mutter auch.
Ich hab zu dem Zeitpunkt echt ALLES ausprobiert...das einzige was half war, in die universelle Liebe zu gehen...da zerplatzte diese Anhaftung wie eine Seifenblase...danach allerdings, wachte ich am n├Ąchsten Morgen auf und hatte schlimme Schmerzen im Bereich des Herzchakra`s...sie haben es manipuliert, damit ich ihnen nicht mehr gef├Ąhrlich werden konnte.
Und seitdem (ca.3 Jahre her, kann ich auch nicht mehr in diesen Zustand gehen, was ich zuvor auf Knopfdruck konnte.)

Irgendjemand hat mal gesagt; rufe in h├Âchster Not jesus Christus an...ich habs selbst nie ausprobiert
(aus pers. Gr├╝nden)...aber du kannst es ja mal versuchen, wenn es dir zusagt.

Des Weiteren...oh ja Kristallkind...hm ja...du scheinst SEHR spannend f├╝r sie zu sein....du hast etwas, was ihnen gef├Ąhrlich werden kann...du hast vermutlich das Potenzial, diese Welt in eine bessere zu verwandeln...einfach nur, durch dein So-Sein.

Sch├╝tze und erde dich vor allem...erden, erden und nochmals erden!

Alles Gute dir...

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 24.08.2012, 07:35

Ich kann das Is-Is nur zustimmen. Erden und sch├╝tzen ist sehr wichtig.

Und ja, Du solltest beten. Keine Kerzen anz├╝nden oder Rituale machen, sondern einfach beten. Und das direkt zu Gott und nicht zu irgendeinem Engel etc. Bitte ihn direkt um Schutz und Hilfe.

Ich selbst hatte auch nie etwas mit Magie oder ├Ąhnlichem am Hut. Aber wir leben in der Endzeit. Es sind immer mehr Wesenheiten unterwegs. Ich hatte auch "Besuch", allerdings machte er mir keine Angst sondern versuchte mich zu t├Ąuschen und damit auf seine Seite zu ziehen. Die T├Ąuschung war so echt. Es sah so sehr nach "Licht und Liebe" aus. Meine Gef├╝hle sagten mir, dass er "gut" ist. Aber mein Instinkt sagte mir, dass da irgendwas nicht ganz passt. Nur meine Gef├╝hle unterdr├╝ckten meinen Instinkt. Zum Gl├╝ck hatte ich jemanden, der mich an meinen Instinkt erinnerte. Und auf einmal konnte ich ganz klar sehen, dass mich meine Gef├╝hle betrogen hatten. Das war entt├Ąuschend aber auch ern├╝chternd. Ich habe zu Gott um Schutz gebeten und immer wieder deutlich gemacht, dass ich "sowas" nicht will. Seitdem bin ich wieder so, wie ich auch sein will (vorher war ich auch oft so, dass ich mich selbst kaum wieder erkannte).

Muse 79, reinige Dich jeden Tag (flie├čend Wasser) am ganzen K├Ârper. Ruhig auch mehrmals. Bitte jeden Tag Gott um Schutz und F├╝hrung. Auch das ruhig mehrmals, so oft Du es willst. Du brauchst daf├╝r in keine Kirche gehen, keine Kerze anz├╝nden und kein Ritual durchf├╝hren. Jedes Ritual was Du machst, ist eine Magie. Und Magie zieht immer beide Seiten (gut und b├Âse) an.

Was Deine Mitbewohnerin betrifft - wenn Gott Dich sch├╝tzt, ist es als ob eine Blase um Dich entsteht. Dann kann keiner mehr an Dich ran, maximal noch in den selben Raum. Vertraue darauf und glaube daran. Das ist besonders wichtig. Mir sind inzwischen ein paar grauenvolle Gestalten begegnet, die ich nun ohne Angst aber mit Neugierde aus der Entfernung betrachten konnte, weil ich mir sicher war, dass ich besch├╝tzt werde.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 24.08.2012, 07:54

@Schwester,

das kommt mir alles sooooooooooo bekannt vor.
(Das h├Ątte ICH schreiben k├Ânnen)

LG

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 24.08.2012, 08:24

:bussy: Is-Is

Wenn ich daran denke, dass so viele Menschen glauben, ihren Gef├╝hlen trauen zu k├Ânnen, und dadurch auf die "falsche Seite" geraten, obwohl sie das gar nicht wollen, dann werde ich endlos traurig. Ich w├╝nsche mir, dass alle aufmerksamer sind. Das B├Âse ist nicht (mehr) so leicht zu erkennen. Er kann sich perfekt tarnen und wir brauchen alle Unterst├╝tzung und Hilfe die wir kriegen k├Ânnen, um es zu entdecken. Niemand ist auf der sicheren Seite!

Du glaubst, Du hast g├Âttliche Liebe vor Dir. Es f├╝hlt sich so an, es sieht ganz danach aus. Aber es ist nicht wahr. Fr├╝her reichte es noch aus, mit dem Herzen zu pr├╝fen. Inzwischen reicht es leider nicht mehr! Also seid wachsam. NICHTS ist mehr so, wie es scheint.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 24.08.2012, 11:03

:bussy: Schwester,

das unterschreibe ich 1:1 !

Wir m├╝ssen uns auf unsere Erfahrungen, Wissen und Intuition verlassen.

Gef├╝hle k├Ânnen manipuliert werden! Und nicht nur k├Ânnen, sie werden es auch!

Hach du hast das auch so sch├Ân zum Ausdruck gebracht...ich h├Ątte Schwierigkeiten damit gehabt.

Danke daf├╝r... :sunny:

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
Beitr├Ąge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 24.08.2012, 11:36

Ich bin mit Ihr schon am Gange habe mich mit ihr schon in Verbindung gesetzt sie kriegt auch hilfe von mir

Aber es ist noch nicht lles spruchreif das kommt noch ....dauert noch wa s

:flower: :flower: :flower:

muse79
Alter: 38
Beitr├Ąge: 19
Dabei seit: 2012

Beitrag von muse79 » 24.08.2012, 14:57

ja, dirona h├Ąlt h├Ąndchen!!! :)
es ist noch nicht ausgestanden, deshalb warte ich noch mit meinem bericht...
ich habe vorgestern nacht allerdings ein paar symbole auf den linken unterarm bekommen, die werde ich hier morgen mal posten, vielleicht habt ihr eine idee dazu (ich hab eine, aber ich warte erst mal eure meinung ab...)
vielen dank schon mal an alle f├╝r die liebe unterst├╝tzung und antworten!!!
liebe gr├╝├če, muse

Sala
Alter: 50
Beitr├Ąge: 187
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Sala » 25.08.2012, 02:59

Hallo Ihr Lieben,

will mal versuchen, das zu erkl├Ąren ohne einen Roman zu schreiben.

Geist = Bewusstsein, K├Ârper = Material, Seele = Energie

Geist ist man selbst, bleibt ewig, steigt beim Tod emotionslos vom K├Ârper hinfort.
Seele ist die Gesamtheit der eigenen Energien und sichtbar in bzw. als Aura und in den Chakren, entsteht mit der Nutzung unseres K├Ârpers. Oft ist Geist gemeint, wenn von Seele gesprochen wird. Seele, die Energien eben, l├Âsen sich beim Sterben auf, das ist das, was Hellsichtige sehen / f├╝hlen k├Ânnen. Anhand der Energiefelder (Seele) sind eine Menge Dinge zu erkennen, ist aber letztendlich nur Information und die ist durchaus zu hinterfragen und zu verstehen, damit man ggf. etwas ver├Ąndern kann.

Manchmal kann einer (wir oder ein anderer Geist) etwas Energie mitnehmen. Wenn jemand sich pl├Âtzlich und ungl├╝cklich und zu fr├╝h oder ├Ąhnlich von seinem K├Ârper trennen musste bzw. unfreiwillig getrennt wurde, kann es sein, dass dieser sich noch in unserem Umfeld befindet, weil er meint, noch Aufgaben auf der Erde zu haben oder noch nicht verstanden hat, dass er jetzt keinen K├Ârper mehr hat oder zu haben hat. Kann auch sein, dass er sich irgendwo anheftet und dort aber st├Ârt. - Mit dem kann man ins Gesrp├Ąch gehen und ihn ├╝berzeugen, dass nun alles gut ist f├╝r ihn und er loslassen und ins Licht gehen kann.

Angst haben braucht man nicht, weil man m├Ąchtiger ist, weil man einen K├Ârper hat. Schlimmstenfalls, wenn es gar zu kalt und gruselig sich anf├╝hlt und Ihr Angst habt, sei es erlaubt, verbal die "untere Schublade" aufzuziehen und denjenigen hinfort zu schicken. Denn Angst l├Ąhmt und Angst hat man vor dem, was man nicht kennt. Noch etwas: Das B├Âse gibt es in der Geistigen Welt nicht, das B├Âse hat keine Substanz, etwas entstehen kann nur mit Licht. Wenn es "schrullig" wird, dann weil derjenige Geist sich verirrt hat und einfach nur verstehen muss. Alles andere ist Bl├Âdsinn!

Also, bitte niemals Angst haben!! Denn die eigene Angst ist es, die dem Schrulligen Potenzial gibt. Ein Gegenteil von Gott gibt es auch nicht, ist auch nur eine Angstmache zwecks Gehorsam zur Obrigkeit (Klerus & Co.). Alles andere l├Ąsst sich kl├Ąren und aufl├Âsen.

Ich hoffe, mein Beitrag konnte helfen!?!!

Viele Gr├╝├če

Sala

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 26.08.2012, 09:29

Hi Sala,

also was mich angeht, hatte ich nicht eine Sekunde Angst deswegen.

Sala hat geschrieben:Seele, die Energien eben, l├Âsen sich beim Sterben auf, das ist das, was Hellsichtige sehen / f├╝hlen k├Ânnen.


Die Seele zieht sich von DIESER Ebene zur├╝ck, das bed. aber nicht, dass sie nur Schall und Rauch ist.
Das Seelenfludium bringt die Materie in Form....das ganze Universum IST Seele.

Sala hat geschrieben:Ein Gegenteil von Gott gibt es auch nicht, ist auch nur eine Angstmache zwecks Gehorsam zur Obrigkeit (Klerus & Co.).


Das ist ewas pauschal dahergesagt und ist auch nur eine Halbwahrheit....Halbwahrheit deswegen, weil es auf DIESER Ebene der Polarit├Ąt, sehr wohl sowas wie etwas Anti-G├Âttliches gibt (das Prinzip des B├Âsen).

Ich sehe die New-Age- Bewegung, als eine Gegenbewegung der Religionen, die sich manifestieren MUSSTE (im Sinne des Gesetzes der Polarit├Ąt)....allerdings; die V├ľLLIGE Negierung einiger Tatsachen,
die uns hier begnen, KANN auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein...

Die einen malen sich d├╝stere Zeiten aus, die anderen glorreiche... wo ist der Unterschied?!

Es sind Halbwahrheiten...treffen wir uns in der Mitte (das w├Ąre dann die dritte M├Âglichkeit).

LG




Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 26.08.2012, 11:39

Sehr gut geschrieben Is-Is. Sehe ich genau so. :bussy:
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Sala
Alter: 50
Beitr├Ąge: 187
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Sala » 26.08.2012, 18:22

Hallo Is-Is, hallo Schwester,

ich habe tats├Ąchlich nicht den gesamten Hintergrund geschrieben, weil ich dachte, dass es so gen├╝gen w├╝rde und ansonsten den Rahmen sprengen w├╝rde und mich auf die - wenn auch oberfl├Ąchlich erscheinenden - Essenzen beschr├Ąnkt, die m├Âglicher Weise als Phrasen erscheinen.

Tats├Ąchlich ist es aber so, dass oftmals von Geist die Rede ist, wenn von Seele gesprochen wird.

Seele ist nicht ganz Schall und Rauch und Teile davon k├Ânnen wir mitnehmen mit Kraftaufwand (Wollen etc.), Du hast Recht. Was tats├Ąchlich aber auf geht nach dem Tod ist Geist, sind wir, wir sind Geiste. Energien (Seele) sind Mittel, die entstehen und was geschaffen wird von uns Geisten und woraus geschaffen wird, woraus wir Geiste schaffen k├Ânnen. Energien (Seelenanteile) sind ├╝berall. Auch richtig.

Davor keine Angst haben brauchen habe ich geschrieben, weil es Leute gibt, die Angst haben. Musst Du ja nicht dazu geh├Âren.

Dinge die uns nicht gut tun, empfinden wir als schlecht und b├Âse. Diese Dinge entstehen aus Unmut und Missverstehen. Polarit├Ąt wurde gemacht, ist ansich nicht von der Natur vorgegeben. Wo keine Polarit├Ąt herrscht, ist Frieden. Wozu Polarit├Ąt, wenn das Bestreben zur Harmonie der Gegens├Ątze dann neu gelernt weden muss? Das geht zur├╝ck auf die Zeiten, wo es nur Wesen gab, die beide Geschlechter beinhalteten und ein Wesen aus sich selbst heraus zu zeugen im Stande war.

Sagen wir mal, ich schreibe keine Halbwahrheiten, sondern unvollst├Ąndig, weil das Gebiet zu gro├č ist?

Meinetwegen treffen wir uns auf der Mitte.

Vielleicht sollte ich demn├Ąchst nur Vollst├Ąndiges schreiben?

Viele Gr├╝├če

Sala

Antworten