Satanische Verse

fĂŒr alles Christliche und ĂŒber die Bibel
Is-Is

Satanische Verse

Beitrag von Is-Is » 23.08.2012, 18:53

Hiho,

hier in diesem Thread möchte ich Verse aus dem alten und neuen Testament zitieren
(nachprĂŒfbare) und i.A. das Thema "Religion" intensiver und objektiver bearbeiten.

Ich habe euch mal ein paar Bibelverse rausgesucht, die wirklich erschreckend sind,
und mein VerstÀndnis von einem "lieben Gott" arg auf die Probe stellen.

Nachzulesen in dem Buch von Rudi Berner "Auf ein Wort" (free Download):

http://www.getwan.de/Buch/Buch17AufEinW ... t_Netz.pdf
(Falls Interesse, bitte von Anfang an lesen)

Zuvor muss ich noch hinzufĂŒgen, das mit "HERR" nicht Jeshua gemeint ist.
Jeshua hat die LIEBE gelehrt...es geht bei dem "HERRN" um JAHWE, dem "Gott" der Bibel.


"Trete heran, ihr Nationen um zu hören. Und ihr Völkerschaften, hört aufmerksam zu!
Es höre die Erde und was sie erfĂŒllt, der Erdkreis und alles, was ihm entspross!
Denn der HERR hat einen Zorn auf alle Nationen, und sein Grimm richtet sich auf sein ganzes Heer.
Er hat an ihnen den Bann vollstreckt, sie zur Schlachtung dahingegeben.
Und ihre Erschlagenen werden hingeworfen, und der Gestank ihrer Leichen steigt auf,
und die Berge zerfließen von ihrem Blut. Denn trunken ist im Himmel mein Schwert.
Siehe, auf Edom fÀhrt es herab und auf das Volk meines Bannes vor Gericht.
Ein Schwert hat der HERR, voll von Blut, es trieft von Fett, vom Blut der LÀmmer und Böcke,
vom Nierenfett der Widder. Denn ein Schlachtopfer hÀlt der HERR in Borzra
und ein großes Schlachten im Land Edom."

(Jesaja 34/1-3,5,6,)


"Der HERR sprach: Ich will mein Angesicht vor ihnen verbergen, will sehen, was ihr
Ende ist; denn eine Generation voller Verkehrtheit sind sie, Kinder, in denen keine Treue ist.
Sie haben mich zur Eifersucht ( Egoalarm!) gereizt durch einen Nicht-Gott, haben mich gekrÀnkt
durch ihre Nichtigkeiten; so will ich auch sie zur Eifersucht reizen
durch ein Nicht-Volk, durch eine törichte Nation will ich sie krÀnken.
Denn ein Feuer ist entbrannt in meinem Zorn, es brennt bis in die untersten Scheol
und frisst die Erde und ihren Ertrag und entzĂŒndet die Grundfesten der Berge.
Ich will Unheil ĂŒber sie hĂ€ufen, meine Pfeile gegen sie verbrauchen.
Sie sind vor Hunger entkrÀftet und aufgezehrt von Fieberglut und giftiger Pest,
so sende ich den Zahn wilder Tiere gegen sie, samt dem Gift der im Staub Kriechenden."
(5.Mose 32/20-24)


"Und der HERR sprach: Nimm Rache fĂŒr die Söhne Israel an den Midianitern!
Danach sollst du zu deinen Völkern versammelt werden.
Und Mose wurde zornig ĂŒber die Befehlshaber des Heeres, die Obersten ĂŒber die Tausenschaften
und die Obersten ĂŒber die Hundertschaften, die von dem Kriegszug kamen; und Mose sagte zu ihnen:
Habt ihr alle Frauen am Leben gelassen? So bringt nun alles MĂ€nnliche unter den Kindern um,
und bringt alle Frauen um, die einen Mann im Beischlaf erkannt haben."

(4.Mose 31/1,2,14,15,17)


Hmm...ich denke mal, das reicht fĂŒr`s Erste...den Meisten unter uns wird auffallen, dass diese Aussagen nicht nur durch die Bank weg einem dramatisch, pathologischen Ego entstammen, sondern einem offensichtlichen Massenmörder und Sadisten entspringen.

Da bin ich aber froh, dass Jeshua (geheiligt sei sein Name!) ein MENSCH war und kein "GOTT"!


To be continued...

Regenbogen1
Alter: 65
BeitrÀge: 262
Dabei seit: 2011

Beitrag von Regenbogen1 » 24.08.2012, 06:48

"DIESEN GOTT", der hier zitiert wird, haben Übersetzer der Bibel erschaffen um Macht ĂŒber Menschen zu bekommen !
Klappt ja bis heute ganz gut, oder?
Erst wenn Menschen anfangen umzudenken, wenn sie die Macht der eigenen Worte begreifen lernen, erst dann besteht die
Möglichkeit alles zum Guten zu wenden. Worte, die wie Waffen benutzt werden bringen keinen Frieden und erst recht nicht
"Liebe".

L. G. Regenbogen :color: :smil16 :smil18
"Nur wenn du ĂŒber den Schatten springst, findest du den Weg ins Licht."

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 24.08.2012, 07:08

Hi Regenbogen,

dieser "Gott" der Bibel ist alles andere als erfunden.
Es handelt sich um JAHWE einem Annunaki (sumerisch EN.LIL)
und er hat hier auf Erden tatsÀchlich gelebt (und ist zumindest astral hier immer noch tÀtig).

Ich selbst hatte mit seinem Bruder EN.KI regen Kontakt.
Sie werden auch in der Bibel als Kain und Abel benannt.

Und dieser "Gott" hat GOTT gespielt...und den Menschen vorgegaukelt,
er wÀre die Quelle allem Seins/die höchste Instanz.
Was er nicht ist!

Regenbogen1 hat geschrieben:Klappt ja bis heute ganz gut, oder?


Ja leider...ich bin allerdings dabei, in diesem Punkt mal etwas aufzuklÀren und eine
differenziertere Sichtweise aufzuzeigen (bin gespannt, wie lange sie mich lassen).

Das Göttliche - so wie ich es erfahren habe - ist universellle Liebe ... ihre Natur ist es
zu Lieben und zwar allumfassend UND bedingungslos...DAS ist GOTT!

Und alles was nicht mit ihr konform geht, ist Illusion...allerdings eine Illusion,
die unsere derzeitige RealitÀt ist...es ist NICHT so, dass das ja alles nicht passiert.

Was Jeshua (Jesus) angeht, der den Gott der Liebe (die Wahrheit) gepriesen hat;
er wurde/wird benutzt wie eine Art Schutzschild...und zwar; wenn du anfĂ€ngst die Religion kritisch zu hinterfragen, ist es so, als wĂŒrdest du die allumfassende Liebe (die Wahrheit) angreifen...das tue ich nicht!
Hinter diesem Schutzschild herrscht ein buntes, grausames Treiben, welches fĂŒr das
Leid der Menschen auf Erden verantwortlich ist...im Namen "Gottes".

Und die grĂ¶ĂŸte Clou war, zu behaupten, es wĂŒrde das Böse gar nicht geben!
Und wir schlucken das, obwohl in dieser Welt wirklich grausige Dinge an der Tagesordnung sind.

Da stellt sich mir die Frage; haben wir ĂŒberhaupt vom "Baum der Erkenntnis" genascht??
(Baum der Erkenntnis = das Unterscheiden von Gut und Böse)

Und wenn ja; dann wird hier alles dafĂŒr getan, um uns diese Errungenschaft wieder abzutrainieren.

Alles ist gut und richtig wie es ist?
Guten Morgen!

LG


Zuletzt geÀndert von Is-Is am 24.08.2012, 11:18, insgesamt 1-mal geÀndert.

Regenbogen1
Alter: 65
BeitrÀge: 262
Dabei seit: 2011

Beitrag von Regenbogen1 » 24.08.2012, 07:58

Hi Is-Is :smil15

"Das Göttliche- so wie ich es erfahren habe- ist universelle Liebe... ihre Natur ist es zu lieben und zwar allumfassend
UND bedingungslos... das ist Gott !"
...

Genau so sehe ich (ist) es auch fĂŒr mich..!

L. G. Regenbogen :color: :smil16 :smil18
"Nur wenn du ĂŒber den Schatten springst, findest du den Weg ins Licht."

Benutzeravatar
dirona
Alter: 65
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 24.08.2012, 15:56

Hi Horus

Danke da haste vollkomment Recht

Gott ist kein Gott der Grausamkeit

Wenn dann ist er die Liebe pur und nur die Liebe


:flower: :flower: :flower:

Regenbogen1
Alter: 65
BeitrÀge: 262
Dabei seit: 2011

Beitrag von Regenbogen1 » 25.08.2012, 10:29

Hallo Horus..,

..."Der sterbende Jesus am Kreuz"..
:smil31 Dieses Bildnis hat mich schon als Kind gestört, empfand es immer als gefĂŒhllos, brutal und geschmacklos !

Mit diesem Kreuz werden Menschen ebenfalls manipuliert. Es hÀlt viele Menschen klein, und sie widersprechen kaum oder garnicht.
So ist das leider noch mit vielen Dingen heutzutage, und es passt doch alles gut in den Kram der Machtgierigen..!

Da aber jeder Mensch selbst fĂŒr sich verantwortlich ist, lautet meine Devise - In Liebe loslassen !

WĂŒnsche Dir und allen anderen hier ein schönes Wochenende. :sunny:

L.G. Regenbogen :smil15
"Nur wenn du ĂŒber den Schatten springst, findest du den Weg ins Licht."

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 25.08.2012, 21:27

Hi Horus,

schön, dass du das ansprichst.

Horus hat geschrieben:Warum trĂ€gt die christliche Rligion, den sterbenden, blutenden Jesus in seinem Leid am Kreuz hĂ€ngend immer, und ĂŒberall als Symbol der Kristlichen Kirchen mit sich herum?..


Das kann ich dir sagen: die Energie fließt dorthin, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten.

In diesem Fall (beim Betrachten des Sterbenden Jeshua), richten wir sie auf Schmerz, Angst, DemĂŒtigung, Grausamkeit, etc.
Das ist nichts Erhebendes, nichts was das Herz vor Freude höher schlagen lÀsst...und das ist auch nicht beabsichtigt.
Und ganz "nebenbei" wird uns dann immer noch vor Augen gehalten, dass es ja alles unsere Schuld ist, dass er da ĂŒberhaupt hĂ€ngen musste (und immer noch muss), weil wir ja so schreckliche SĂŒnder sind.
So werden Menschen klein und in Schuld gehalten!(gefĂŒgig gemacht)

Horus hat geschrieben:Pervers!....


Ja. Mehr als das.

Horus hat geschrieben:Wer dieses Kreuz in seinen körperlichen Bereich bringt, oder es an der Brust trÀgt, kann feststellen, dass sein bioenergetisches Feld sofort geschwÀcht ist....


Wau...das war mir neu...umso schlimmer..

Horus hat geschrieben:Die symbolische Bedeutung darin ist, dass die 4 Elemente, dargestellt durch die Balken, nicht im harmonischen Gleichgewicht sind. Daher symbolisieren sie die kosmische Unordnung, mit entsprechender Wirkung....


Nochmal wau... :roll:

Horus hat geschrieben:Die gesamte Christenheit wandelt jedoch unter dem Kreuz des Leidens, und der kosmischen Unordnung!....WARUM?...


Weil JAHWE das so will...

Auf einer assyrischen Tontafel steht geschrieben:

"Befehlt eine Heimsuchung! Lasst Namtar ihren LĂ€rm verringern.
Lasst Krankheit , Seuchen, und Pestilenz auf sie kommen wie einen Tornado.
Namtar verringerte ihren LĂ€rm.
Krankheit, Siechtum, Seuchen und Pestilenz kommen auf sie wie ein Tornado."

"Es darf keine Freude unter ihnen geben!" (sumerische Tontafel)

(JAHWE / EN.LIL / "Gott" der Bibel)


Und wieso darf es keine Freude unter uns geben?
Na weil sie göttlich ist! Weil Freude das ist, was wir SIND!
Und das sollen wir ja auf keinen Fall erkennen dĂŒrfen ...denn; das wĂ€r`s dann mit der HERRschaft!


Auf den Tontafeln basieren die institutionalisierten Religionen (Mehrzahl).
Alles nachprĂŒfbar.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 26.08.2012, 09:48

aravna hat geschrieben:So liebe Is-Is,bist Du wieder im Sumpf?


Dir fÀllt auch nichts anderes mehr ein, als Respektlosigkeiten...*lÀchel

aravna hat geschrieben:Nein, er hÀngt nicht mehr am Kreuz,


Denn geh mal in die Kirchen und sperr die Augen auf.

aravna hat geschrieben:Er hat uns gezeigt, wie wir den "Römer" inuns ĂŒberwinden könnnen.


Das habe ich auch niemals angezweifelt...Jeshua als Person ebenfalls nicht...lese bitte noch mal nach.

(Es geht hier lediglich um den "Gott" der Bibel...und das die Kirchen Jeshua als Schutzschild benutzen).

Ich bitte um eine differenzierte Perception...

LG

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 26.08.2012, 16:49

Hi aravna,

aravna hat geschrieben: Denn der rachsĂŒchtige Gott und der liebende Gott, an denen Du die Bibel sezieren willst, ist ein und derselbe.


Nein, das sind sie eben NICHT.
Der "Gott" in der Bibel hat nur GOTT gespielt.

Is-Is hat geschrieben:Es geht hier lediglich um den "Gott" der Bibel...und das die Kirchen Jeshua als Schutzschild benutzen).


Gegen Jeshua und seine Lehren habe ich NIE was gesagt...was sagst du denn dazu?

aravna hat geschrieben:Und dazu werde ich Dir vor 2 Monaten eine PN schreiben und Du wirst Dich furchtbar echauffiren.


VOR 2 Monaten :?
Und echauffieren werde ich mich ganz sicher nicht...das tut jemand doch nur, wenn da was Wahres dran ist.
Schließe also nicht stĂ€ndig von dir auf andere... ;)





Is-Is

Beitrag von Is-Is » 26.08.2012, 17:59

aravna hat geschrieben:Na Bravo! Dann brauchst Du ihn ja nicht ernst nehmen.


Nimm alle Dinge wichtig, aber keine völlig ernst. (Albert Einstein)

So verhÀlt sich mein Empfinden zu diesem "HERRN".

aravna hat geschrieben:Yepp: beitrag.php?p=93801


Da hatte ich mich nicht mal ansatzweise drĂŒber aufgeregt...ich hatte
sogar sehr emotionslos diese Ansage gestaltet.
Sowas nennt man Grenzen ziehen... ;)

Deine anschließende AusfĂŒhrung interessiert mich nicht.
Und von daher, habe ich es mir auch nicht durchgelesen.

Des Weiteren möchte ich dich bitten zu dem Thema dieses Threads Stellung zu beziehen...was
bedeutet, dass du dich - zumindest temporÀr - von den Dogmen lösen solltest ...ansonsten
werde ich auf deine unsachgemĂ€ĂŸen Kommentare keine Antwort mehr geben.

Schönen Abend noch

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 26.08.2012, 18:03

Alkohol zerstört den Geist und ist höchstens gut fĂŒr die BewusstseinstrĂŒbung. :smil45

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 26.08.2012, 18:22

Hi aravna,

aravna hat geschrieben:Na der Einstein darf auch mal einen unlichten Moment gehabt haben, sonst wÀrst Du mir wichtig.


Naja, dafĂŒr klebst du aber ganz schön an mir.

Auf jeden Fall willst du meine Aufmerksamkeit, das ist schon mal klar. ;)



Antworten