Channelings

Orakel Forum
Is-Is

Beitrag von Is-Is » 29.10.2012, 06:44

Is-Is hat geschrieben:"Ihr werdet in wenigen Wochen einen Ton hören, der alles durchdringt und auch durch Ohrenstöpsel nicht zu dÀmpfen ist. Dieser Ton ist der Beginn des Aufstiegs in die 5. Dimension."


Das war am 22.08.`12...ich habe noch nichts gehört... :roll:

Heute kam allerdings die (indirekte) ErklĂ€rung dafĂŒr ...
(der Ton selbst wird nÀmlich gar nicht mehr erwÀhnt ;) )

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Auszug:

Durch unsere (ich war nicht allein) Vorbereitungsarbeiten fĂŒr den Aufstieg konnten wir erkennen, wo ĂŒberall diese Kabalen ihren Einfluss ausgeĂŒbt haben. Sie haben sich bereits seit Äonen in mediale Botschaften eingemischt, so dass man davon ausgehen muss,dass nahezu die gesamte esoterische und spirituelle Literatur verfĂ€lscht bzw. mit Unwahrheiten durchsetzt ist. Dies gilt auch fĂŒr mediale Botschaften, die zu einem erstaunlich großen Anteil nicht von den Lichtwesen stammen, die sich identifiziert haben. Es gibt bis zum 15. Oktober fast keine medialen Botschaften, die frei vom Einfluss der Kabalen ist. Auch die besten Schutzmaßnahmen, die wir treffen konnten, waren nicht ausreichend, um dies zu verhindern.

...bei medialen Durchgaben ist es heute noch „normal“, dass sich der Geist und das Ego des Mediums in den Text einmischen, was schon zu vielen Irritationen und Fehlinformationen gefĂŒhrt hat.

http://einfachemeditationen2.wordpress. ... chdrungen/
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ah ja...*grinsel

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 48
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 29.10.2012, 08:01

Warum ausgerechnet der 15. Oktober?

Ich habe noch NIE irgendwelche Engel, aufgestiegenen Meister oder Außerirdische gechannelt, weil die mir schon immer irgendwie "suspekt" waren. Ich konnte nur nie sagen warum eigentlich. Meine Botschaften kommen nie von irgendwelchen "tollen Persönlichkeiten". Genau genommen kommen sie sogar selten von EINER Wesenheit, denn es ist alles eins und wir sind ein Teil davon. Wenn wir mit dem "großen Ganzen" verbunden sind, dann bekommen wie die Antworten daraus. DafĂŒr braucht es keinen "Sprecher". Es ist unsere begrenzte duale Sichtweise, die immer der Meinung war, wir mĂŒssten mit EINER Wesenheit einen Kontakt herstellen. Aber erst wenn man ĂŒber die Grenzen der dualen Sichtweise hinaus geht, erkennt man die Wahrheit. Und die Zeit dafĂŒr ist gekommen.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 29.10.2012, 08:06

Schwester hat geschrieben:Meine Botschaften kommen nie von irgendwelchen "tollen Persönlichkeiten".

Ja das riecht doch alles sehr nach Ego (Trennung/besser als)....finde ich auch...

Schwester hat geschrieben:Warum ausgerechnet der 15. Oktober?

Frag ich mich auch... :roll:

Was mich brennend interessieren wĂŒrde: hast du Info`s,
was den Aufstieg betrifft oder dieses sagenumwobene Datum 21.12.`12?
Wenn ja, teile es bitte...


Benutzeravatar
Schwester
Alter: 48
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 29.10.2012, 08:34

Also ich glaube an den Aufstieg aber NICHT zu irgendeinem bestimmten Datum. Es wird etwas passieren, das weiß ich. Ich kann aber nicht sagen wann. Und ich bin auch davon ĂŒberzeugt, dass das niemand können wird. Wir sollten uns einfach alles so gut es geht vorbereiten und "allzeit bereit" sein. ;-)

Man könnte sagen, wir befinden uns derzeit auf einer Achterbahnfahrt, wo es aber mehr steil bergab als -auf geht. Ich habe nur das Ende der Fahrt fĂŒr meine Familie und mich gesehen und das geht gut aus. Aber wir waren da nicht alleine, da werden auch noch viele andere dabei sein. Und das sind dann nicht diejenigen, die einer bestimmten Glaubensrichtung angehören oder irgendwelche bestimmten Dinge gemacht haben, sondern diejenigen, die sich im Herzen vorbereitet haben.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 29.10.2012, 09:29

Danke fĂŒr die Antwort Schwester,

ich persönlich glaube auch nicht an das Datum...ganz einfach deswegen, weil ich da einfach kein GefĂŒhl zu habe... oder irgendwas in der Richtung.
Das sich was tut, ist sicher...aber wie gesagt; DAS Datum und dann sind wir alle aus dem
Schneider...i woas net.. :roll:

Noch dazu kommt ja, dass die Prophezeiung von einem Volk stammt, welches sich Maya (Illusion) nennt...und nachdem ich noch nÀher mit dem Volk beschÀftigt hatte, war es mir nicht sonderlich sympathisch...ehrlich gesagt...also Menschenfreunde waren des net...denke ich mal...

Schwester hat geschrieben:sondern diejenigen, die sich im Herzen vorbereitet haben.

Hmm...vorbereitet...nuja...die Quelle schaut einem direkt in`s Herz, deswegen ist es so ziemlich egal, was du im Außen tust...auch irgendwelche Praktiken fĂŒr den Lichtkörper oder sonst was, sind m.E. ĂŒberflĂŒssig.

Ach ist mir doch auch egal, was passieren wird...ich bin flexibel und anpassungsfÀhig... ;)

UND vergessen wir mal nicht, was diese Hyperfokussierung auf dieses Datum/diesen Tag fĂŒr enorme Energien freisetzt...ich stelle mir die Frage; WER profitiert denn davon und fĂŒr WAS wird diese Energie gebraucht....egal, wie wir uns dem nĂ€hern - mit Angst oder Freude - Emotion ist Emotion...ich persönlich sehe dem Tag so neutral wie möglich entgegen...denn DAS sagt mir meine Intuition... :grin:

Benutzeravatar
Gleichklang
Alter: 49
BeitrÀge: 189
Dabei seit: 2011
Kontaktdaten:

Beitrag von Gleichklang » 29.10.2012, 10:48

Hallo Ihr beiden,

nach einem wirklich herrlich anstrengendem WE bin ich auch mal wieder da und hab voller Interesse Eure Zeilen gelesen.....

Zum Thema Channelings und Co. fĂ€llt mir gar nicht so viel ein.....ich selber stehe diesen sehr kritisch gegenĂŒber. Vermeide es auch,
all das Zeugs zu lesen, vor allem da es sich eh nur immer wieder wiederholt und nichts von all dem was da so angekĂŒndigt wird bisher
eingetreten ist. Zumindest ist mir noch kein Auserirdischer hier auf der irdischen Ebene begegnet. Und auch all die EntwicklungsankĂŒndigungen
oder aber der erwÀhnte Ton sind fern von meiner irdischen Wahrnehmung.

Aber ich glaube, auch sie haben irgendwo ihre vollkommene Berechtigung. Es gibt genĂŒgend Menschen, die bewegen ihren Hintern erst, wenn irgendein FĂŒhrerer, Meister oder sonst eine Person, welche sie auf einen Sockel stellen, zu ihnen spricht.
Na ja, und ich glaube, es ist doch ein wirklich gutes Werk, wenn solch ein Channelinglesender sich immer wieder besinnt und an sich arbeitet. Und die, die wirklich an und in sich arbeiten, die erkennen irgendwann ihre eigene Wahrheit.
Und so war wieder einmal nichts umsonst :-D :-D :-D

Allerdings gibt es da ja auch die Menschen, die sich NUR auf diese Channelings berufen, alles glauben aber nie wirklich selber Erfahrungen mit all dem erwĂ€hnten Licht oder Bewusstseinserweiterungen machen. Diese Menschen warten und warten :-D , leider. Behaupten dann unter UmstĂ€nden auch noch, sie wĂ€ren soooo weit entwicklet......aber werten andere in ihrem Sein so richtig schön ab. Na ja, aber ganz bestimmt hat auch dieses Warten, auf etwas was im Außen geschehne soll fĂŒr solche Menschen auch eine wichtige Lektion.

Zu dem Thema 21.12....
ich kann nichts dazu sagen, mein GefĂŒhl und mein inneres Wissen bleiben ruhig. Ich denke, wir werden uns am 24. noch schöne Feiertage wĂŒnschen :ee: :ee: :ee:

Ich kann mir aber schon vorstellen, dass es bedingt durch die SonnenstĂŒrme, welche ja schon am arbeiten sind, noch einige Turbulenzen geben könnte. Aber anderseits, ICH WEIß, DAS ICH NICHTS WEI?ß....

Liebe GrĂŒĂŸe
Gleichklang
Der Tropfen mag bisweilen schon wissen, dass er im Meer ist, aber selten wohl weiß er, dass das Meer auch in ihm ist.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 29.10.2012, 11:07

Hi Gleichklang,

Gleichklang hat geschrieben:Ich denke, wir werden uns am 24. noch schöne Feiertage wĂŒnschen

...* hehe

Da war doch auch noch was in der Vergangenheit (weiß nimmer was)...da sollte doch stĂ€ndig die Welt o.Ä. untergehen...und wenn der Tag dann da war..., war nix... ;)
Ich denke mal, irgendwelche MÀchte halten uns hier auf Trab, weil sie die Energie (bei den Meisten löst es wohl Angst aus) benötigen.

Gleichklang hat geschrieben: Diese Menschen warten und warten , leider.

Tja...wenn wir unseren Fokus auf die (vermeintliche) Zukunft richten, hÀlt uns das doch wunderbar vom Jetzt ab nech... ;)
Erst muss das und das passieren, erst muss ich noch dieses und jenes erledigen....aber dann..., dann bin ich endlich glĂŒcklich...hey...da kannste lange drauf warten!...weil dir bis dahin hundertprozentig was Anderes prĂ€sentiert wird, wo du unbedingt vorher noch dran arbeiten musst... bevor du dann endlich so leben darfst, wie es dir stĂ€ndig unter die Nase gerieben wird...:geek:

Gleichklang hat geschrieben:Behaupten dann unter UmstÀnden auch noch, sie wÀren soooo weit entwicklet......aber werten andere in ihrem Sein so richtig schön ab.

Mhm...ich habe ja immer gesagt, dass Esoterik - genau wie Religion - nur Trennung schafft...gehen wir vermehrt nach Innen und vergessen mal den ganzen Quatsch, der uns im Außen so prĂ€sentiert wird...

Schauen wir mal...(inside)

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 48
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 29.10.2012, 11:44

Is-Is hat geschrieben: Tja...wenn wir unseren Fokus auf die (vermeintliche) Zukunft richten, hÀlt uns das doch wunderbar vom Jetzt ab nech... ;)
Erst muss das und das passieren, erst muss ich noch dieses und jenes erledigen....aber dann..., dann bin ich endlich glĂŒcklich...hey...da kannste lange drauf warten!...weil dir bis dahin hundertprozentig was Anderes prĂ€sentiert wird, wo du unbedingt vorher noch dran arbeiten musst... bevor du dann endlich so leben darfst, wie es dir stĂ€ndig unter die Nase gerieben wird...:geek:
Mein Mann zitiert in letzter Zeit gerne den Satz (keine Ahnung von wem der im Ursprung war): "Und wenn ich wĂŒsste, dass morgen die Welt untergehen wĂŒrde, wĂŒrde ich heute noch einen Baum pflanzen." Ich finde das trifft es ziemlich genau. Unser Verhalten im Hier und Jetzt ist wichtig. Daran werden wir irgendwann einmal "gemessen" werden.

Am Freitag war ich noch kurz bei Aldi einkaufen. Ich hatte es eilig. Vor mir an der Kasse eine Frau die ich kannte (und nicht mag) mit einem total vollen Einkaufswagen. Da kam ein Mann von der anderen Seite mit zwei Artikeln im Einkaufswagen und wollte sich zwischen uns drĂ€ngen. Erst wurde ich innerlich Ă€rgerlich. Die blöde Tussi vor mir und dann noch der Kerl von der Seite. Was soll das? Ich war zuerst da! Aber dann habe ich mich besonnen. Er hatte nur zwei Teile. Das wĂŒrde mich nicht so dermaßen aufhalten. Was hindert mich also, meine VerĂ€rgerung runter zu schlucken und freundlich zu sein? Also habe ich ihn vor gelassen. Der war vielleicht erstaunt! Aber ich habe mich gut gefĂŒhlt. :-o Es war nur eine Kleinigkeit, keine große Geste, die die Welt bewegt hat. Aber vielleicht hat es ja im Kleinen was bewegt. Vielleicht hat es dem Mann irgendwas gegeben. Mir hat es zumindest Freude zurĂŒck gegeben, als ich meine VerĂ€rgerung ĂŒberwunden hatte und freundlich sein konnte.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 29.10.2012, 12:09

Hi Schwester,

Schwester hat geschrieben:Was hindert mich also, meine VerÀrgerung runter zu schlucken und freundlich zu sein?


Hut ab...wenn es aus tiefstem Herzen kam ( und das kam es, weil du dich sonst nicht so gut hinterher gefĂŒhlt hĂ€ttest) war es ne tolle Transformation.

Allerdings bin ich nicht so fĂŒr "Ärger runterschlucken"...ich habe meinem Ärger schon mal freien Lauf gelassen und habe mich hinterher ebenso befreit gefĂŒhlt...ich denke mal; Hauptsache wir reagieren ĂŒberhaupt und das möglichst so, dass wir BEI UNS bleiben...und das im Außen vertreten, was wir im INNEREN FÜHLEN...du hattest es SO gefĂŒhlt und umgesetzt...liebevoll....allerdings habe ich demjenigen auch liebevoll in den Hintern getreten/Grenzen gesetzt....das geht auch... ;) ...da war ich nĂ€mlich liebevoll zu MIR... :grin:


Benutzeravatar
Schwester
Alter: 48
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 29.10.2012, 12:52

Ja, fĂŒr mich fĂŒhlte es sich innerlich wie eine Transformation an. Das machte mich besonders froh.

Ansonsten - ich kann auch ganz schön "explosiv" sein. Da haben sich schon so manche Leute gewundert. Aber in letzter Zeit bin ich viel gelassener geworden. ;)
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 29.10.2012, 17:11

Schwester hat geschrieben:Ja, fĂŒr mich fĂŒhlte es sich innerlich wie eine Transformation an.


Ich bin auch ein Wandler... ;)

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 48
BeitrÀge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 29.10.2012, 18:09

Habe das nur bisher nie so deutlich gespĂŒrt wie dieses Mal. Aber es war schön.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Antworten