Energie-Vampire

Antworten
SeelentÀnzerin

Energie-Vampire

Beitrag von SeelentĂ€nzerin » 28.12.2014, 17:59

Energievampire leiden an einem niedrigen Energieniveau!

Dieses entsteht durch Unterfunktion eines Chakras oder ein unausgeglichenes Seelenleben.
Letzteres kommt zustande durch negative Lebenserfahrungen(meist schon in der Kindheit), Stress oder bei MÀnnern hÀufig Mangel an sexueller AktivitÀt.
Ein weiterer Aspekt sind psychische/psychiatrische Erkrankungen.
Energievampire haben auch keine richtigen Freunde, da jeder, frĂŒher oder spĂ€ter, vor ihnen die Flucht ergreift.
Dies fĂŒhrt zu zeitweiser Vereinsamung...ein Teufelskreis.

Den Mangel gleichen Energievampire aus, indem sie Aufmerksamkeit(=Energie) suchen, durch die sie dem "Opfer" dessen Energie abzapfen.
Wie sie das erreichen, ist ihnen völlig egal.
Manche umwerben das Opfer oder schleimen sich ein bis zum Erbrechen, andere jammern dem Opfer stÀndig die Ohren voll, wie schlecht die Welt und die Mitmenschen doch sind oder wie schlecht das Schicksal es mit ihnen meint.
Das sind dann diejenigen, die trotz aller gutgemeinten RatschlÀge nichts an ihrer Situation Àndern und einfach nur weiter jammern.

Dann gibt es noch solche, die ihr Opfer in negativer Weise traktieren, bei jeder Gelegenheit versuchen, ihm ein schlechtes Gewissen oder negatives SelbstgefĂŒhl zu vermitteln.

Ist das Opfer selbst ein Ă€ngstlicher Mensch oder mit wenig SelbstwertgefĂŒhl, richtet der Vampirismus große SchĂ€den an.
Die Opfer fĂŒhlen sich schwach, ausgelaugt bis hin zur AnfĂ€lligkeit fĂŒr Infektionskrankheiten.

Energievampire lassen nicht von ihrem Opfer ab. Das schafft man eventuell, indem man sie komplett ignoriert.
Hilft das auch nichts, muß man dafĂŒr sorgen, daß kein Kontakt mehr zustande kommt.

Minea
Alter: 103
BeitrÀge: 47
Dabei seit: 2015

Beitrag von Minea » 08.02.2015, 07:38

Hallo,
ich finde das ist eine sehr gute Beschreibung!

Eine ehemalige "Freundin" - ich muss das in GĂ€nsefĂŒĂŸchen setzen - hatte meine Energie gerade zu ausgesaugt. Krank und egoistisch verfolgt sie Partner, die sich aufgrund des Drucks, den sie aufbaut, verlassen.
Freunde sollen das jahrelang auffangen (können), bis sie ein neues Opfer verfolgt. Wer nicht mitzieht, wird am schlechten Gewissen behandelt.

Sie hat vllt gar nicht so wenig Energie. Nur nutzt sie ihre eigene ausschließlich dazu, um andere zu manipulieren. Auch Ärzte und Psychologen werden sofort ausgetauscht, sobald diese auf ihre eigene Verantwortlichkeit aufmerksam machen.

Sie lebt Leben nur durch das Leben anderer, drÀngt sich gewaltsam hinein.
Ich war ĂŒber 10 Jahre lang mit einer EnergieVampierin befreundet - und ignoriere sie aus Selbstschutz seit ein paar Monaten absolut. Wenn ich auch nur eine Reaktion abgebe, stehe ich wieder am Anfang meiner "Befreiung".
EnergieVampiere sind gefÀhrlich!

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 1104
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 08.02.2015, 10:51

die beschreibung von seelentÀnzerin trifft in gewisser weise zu.

gefĂ€hrlich ist eher untertrieben. der energiediebstahl besteht keineswegs nur im ĂŒbertragenen sinn, was andere empathisch veranlagte betrifft.
bei nichtempathen leidet zum glĂŒck lediglich die psyche der opfer.
was das niedrige energieniveau betrifft stimmt die aussage so allerdings nicht.
das mag vereinzelt durchaus zutreffend ist aber keineswegs zu verallgemeinern.
manche der vampire wissen nichteinmal wie sehr sie anderen zur last fallen und sie im wahrsten sinne des wortes aussaugen.
die meisten sind hypochonder oder leiden unter psychosomatischen erkrankungen, betteln im prinzip aber nur um beachtung bzw. aufmerksamkeit, ohne wirklich zu ahnen wie sehr sie an den krÀften ihrer mitmenschen zehren.
viele vampire haben eher erstaunliche hohe energielevel. das ist einer der grĂŒnde wieso sie ĂŒberhaupt in der lage sind in den energiehaushalt anderer einzugreifen.
sie erwischen allerdings meist nur leute die sich ihrer eigenen begabung nicht bewusst sind und selber ĂŒber wenig eigenenergie verfĂŒgen.
normal kann sich ein empath leicht abschirmen, selbst wenn sein energiehaushalt niedriger liegt als der des vampirs.
trifft ein gesunder empath auf einen empathen hochenergetischer art, brennen sofort sÀmliche alarmglocken. das trifft auf umsomehr bei vampiren zu.
hier ist deshalb vorsicht geboten. man erhĂ€lt keine warnsignale, wenn der Vampir energetisch niedriger liegt ist aber trotzdem der gefahr ausgesetzt (das ist das was seelentĂ€nzerin vermĂŒtlich meinte).

erwÀhnenswert ist noch, dass es sich bei den vampiren meist um personen Àlteren datums handelt.
in den 50ern begann eine art grosser erweckung unter den empathen.
die quasi ersten dieser neueren generation wussten nicht was mit ihnen los war. Ihre talente waren eher belastung als das sie nutzen brachten. viele haben sich mit ihren begabungen isoliert, da keine kompetenten gesprĂ€chspartnern zu finden waren, vereinsamten, wurden verbittert und bösartig, da sie ĂŒberall auf unverstĂ€ndnis und desinteresse stiessen.
es ist angeraten solchen leuten aus dem weg zu gehen, wie minea es in ihrem praktischen beispiel anschaulich beschrieb.

nur hochenergetiker sind in der lage einem vampir einen auf den deckel zu geben, ansonsten bekommt man die kaum wieder los.

Ravenna
Alter: 30
BeitrÀge: 221
Dabei seit: 2014

Beitrag von Ravenna » 10.02.2015, 16:19

Wie ist das gemeint mit den50er Jahren.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 1104
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 12.02.2015, 14:15

@ravenna

so deffiniert man zeitrÀume. 50er - bedeutet besspielswiese der zeitraum zwischen 1940 und 1950.

zur nĂ€heren erlĂ€uterung: ich gehe selber davon aus, dass es eine sehr frĂŒhe menschliche hochkultur gab, die weitaus Ă€lter ist, als es die hypothetische annahme es darstellt, dass der homo sapiens, in der form als neuzeitmensch, erst so ca. 20000 jahre die erde beglĂŒckt.
fĂŒr diese thesen sprechen unter anderem haufenweise menscheitserinnerungen, tief in den genen verwurzeltes wissen, mythen, sagen, auf religionen basierende legenden, ĂŒber die sindflut, drachen, mischwesen wie horus, sphinx, minotaurus und viele viele mehr.

weiterhin gehe ich davon aus, dass diese frĂŒhe menscheit fĂ€higkeiten besaß, die man heute als gottgleich empfinden wĂŒrde.
obwohl wesentlich weiter entwickelt als die heutige menscheit sowohl in technischer als auch in geistiger hinsicht (siehe u.a. robert charreaux oder dĂ€niken), haben die es irgendwie geschafft ihre kultur selber zu vernichten. zwar gab es ĂŒberlebende aus beiden lagern aber auch die rotteten sich schliesslich nahezu gegenseitig aus (atlantis via mu).
wiederum ĂŒberlebende mit gottĂ€hnlichen begabungen grĂŒndeten zwar erneut hochentwickelte kulturen (Ă€gypten, mexiko, china usw.) hatten aber probleme sich genetisch wieder mit dem rest der menscheit, der in die barberei zurĂŒckgefallen war, zu vermischen. (siehe - bereits benannte mischwesen, zumeist nicht fortpflanzungsfĂ€hige hybriden von denen die meisten im hinduismus, aber auch in der griechischen mythologie benannt werden. auch die bibel bekundet deren existenz, siehe geschichten ĂŒber extreme langlebigkeit, riesenwuchs, die vernichtung von sodhom und gomorrha, wo menschen mit tieren oder engeln lagen usw.).

wie auch immer. in den besagten 50ern, tauchten verstĂ€rkt wieder menschen mit ungewöhnlchen begabungen auf. ob das nun durch die zuchtauswahl endstand, (im alten testament beginnt man mit auflistungen von ahnenreihen, wer von wem abstammt, also langzeitkonzepten die bis hin zu jesus fĂŒhrten) oder einfach nur daher rĂŒhrt, dass insbesondere die nazis, ganz gezielt nach veranlagungen dieser art suchten, sei mal dahingestelllt. auf jedenfall sprechen viele in diesem zusammenahng vonwiedererweckten.
menschen also die ĂŒber bestimmte fĂ€higkeiten verfĂŒgen, die bei der sogenannten urmenscheit so ziemlich jeder besaß aber jetzt nur noch von sehr wenigen menschen, in sehr schwacher ausprĂ€gung, sehr unkontrolliert und nur sporadisch abrufbar sind und die man heutzutage als sogenannte psy-energetische talente erklĂ€rt.
bei den esos nennt man menschen dieser art gerne medium.
die menschheit scheint sich also irgendwie wieder zu regenerieren wenn auch leider sehr langsam.
wenn man allerdings berĂŒcksichtigt ,welche wandlungen die menschheit was das gedankengut betrifft, allein in den letzten jahrzehnten durchlaufen hat, kulturell ,technologisch, aufgeschlossenheit und insbesondere was den bereich verantwortungsbewusstsein und verantwortlichkeit betrifft ,sollte man die hoffnung fĂŒr die menscheit nicht ganz aufgeben.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 1104
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 13.02.2015, 14:25

eigentlich weist nichts daraufhin, dass suli ein energievampir ist. seine schulmeisterhafte art und die persönlichen angriffe auf andere forumsteilnehmer rĂŒhren wohl eher von einer art ĂŒberlegenheitsgefĂŒhl her, dass er komischerweise stĂ€ndig anderen unterjubelt.
ich weiss nichtmal ob er ĂŒberhaupt zu den empathen gehört die sich hier teilweise tummeln.
das muss allerdings nichts heissen, weil ein geĂŒbter empath ĂŒber eine menge mittel und wege verfĂŒgt, sich vor anderen abzuschirmen.
er bezeichnet sich selber ja als ein schlichtes gemĂŒt und da kann ich ihm natĂŒrlich nur beipflichten.
auf der anderen seite ist er sehr belesen und sehr gebildet und ein ausgezeichneter retoriker.
mir imponiert auch, dass er sich an einer mengen themen beteiligt und manchmal auch durchaus sinnvolle beitrÀge von sich gibt.
leider zerreist er auch viel themen durch unbedeutende nebensĂ€chlichkeiten und veranlasst dadurch eine menge leute, das handtuch zu werfen, die sich nicht so wortgewaltig auszudrĂŒcken wissen und stĂ€ndig mit irgendwelchen zitaten von goethe aufwarten können . die verlieren natĂŒrlich dann irgendwann die lust an albernen kabbeleien.
wenn er seine profilierungssucht eine wenig in den griff kriegen wĂŒrde und diese ewige nachkarterei irgendwelcher bagatellen fallen lassen wĂŒrde, wĂ€re er eine aus dem forum nicht wegzudenkende bereicherung fĂŒr alle leser.
selbst horus, der von ihm als unbelehrbar und stur bezeichnet wird, hat ihm oft die hand zur versöhnung geboten und eingesehen, dass er sich in manchen sachen vergallopiert hat.
ich hoffe stark, dass auch suli irgendwann diese art von grösse und karakter aufbringt.

niemand ist fehlerfrei.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1923
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 13.02.2015, 16:33

@ Weltenspringer

Du bist erst ein halbes Jahr hier und weißt deshalb vieles nicht. Wenn ich jemandem diejenige Energie entziehen kann, mit der er notorisch andere beleidigt, bin ich gerne ein Vampir. Horus hat noch kein einziges Mal Versöhnungsbereitschaft gezeigt; was erzĂ€hlst du da fĂŒr ein MĂ€rchen. Meine Sprache ist auch nicht gewaltig, sondern schlicht und einfach.

SeelentÀnzerin

Beitrag von SeelentĂ€nzerin » 13.02.2015, 22:49

@ThomasRDoelger

Wieso langweilig?!

Wenn du mal nicht so extrem viele unangebrachte Satzzeichen und Wiederholungen in deinem Text hĂ€ttest, wĂŒrde ich evtl. annĂ€hernd verstehen, was du mir sagen willst...

Loris
Alter: 52 (m)
BeitrÀge: 513
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 14.02.2015, 14:32

mona seifried hat geschrieben:
SeelentÀnzerin hat geschrieben:@ThomasRDoelger



Wenn du mal nicht so extrem viele unangebrachte Satzzeichen und Wiederholungen in deinem Text hĂ€ttest, wĂŒrde ich evtl. annĂ€hernd verstehen, was du mir sagen willst...
SeelentÀnzerin,

was schlÀgst du denn vor, was wir mit Thomas tun sollen? Vielleicht Dachau... :? :shock:
Nachdenken wĂŒrde dir vielleicht mal helfen. Er ist schon lĂ€nger hier als du.

**************************************************************************************************************************************************
@ mona seilfried

Deine Assoziationen schlagen seltsame BlĂŒten.

SeelentĂ€nzerin hat in keinster Weise Thomas angegriffen, sondern eher freundlich zum Ausdruck gebracht, dass sie ihn bezĂŒglich Beitrag 2 nicht verstanden hatte.

Ich selber konnte den Beitrag 2 von Thomas ĂŒbrigens auch nicht so recht verstehen. (..aber vielleicht ist er auch hellsichtig und bringt seine Schauungen mit einer eigenen Sprachrhetorik zum Ausdruck).
was schlÀgst du denn vor, was wir mit Thomas tun sollen?
Was soll sie den vorschlagen ? Sie hat Nichts in dieser Richtung angedeutet :?
Vielleicht Dachau...
Oh
.Grusel
.in welchem Film steckst du... :shock:
Nachdenken wĂŒrde dir vielleicht mal helfen.
Über was soll sie denn bloss nachdenken ?
Er ist schon lÀnger hier als du.
Auch hier - was hat diese Aussage mit ihrer Antwort zu tun ?

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Antworten