Pfingsten und Kundalini-Erweckung

Antworten
KimCarrey
Alter: 59
BeitrÀge: 178
Dabei seit: 2012

Pfingsten und Kundalini-Erweckung

Beitrag von KimCarrey » 27.05.2012, 16:21

Pfingsten und Kundalini-Erweckung

In der Nacht zum Samstag, den 26. Mai sagte ein Nachrichtensprecher im Fernsehen, wĂ€hrend er sich wohl fĂŒr die Zeit ĂŒber Pfingsten aus seinem Dienst verabschiedete, dass dieses Fest etwas mit dem Heiligen Geist zu tun hĂ€tte, wovon heutzutage allerdings nur noch die wenigstens Menschen etwas wĂŒssten. Er wolle dies nur einmal kurz erwĂ€hnt haben - oder so Ă€hnlich.

Hat dieses Ereignis von vor 2000 Jahren tatsĂ€chlich gar nichts mehr mit uns heute zu tun? Oder steckt etwas anderes dahinter, dass dies eigentlich im Bewusstsein der allgemeinen Öffentlichkeit ignoriert wird? Letzteres muss leider bejaht werden; denn es sind die Ă€onischen MĂ€chte der widergöttlichen Hierarchie, die ein elementares Interesse daran haben, dass sich die Menschheit ihrer Möglichkeit zum geistigen Erwachen nicht bewusst wird. Dies ist im Kapitel Nr. 17 (Teil C u. D) mit der Überschrift „Erscheinen einer Sonne“ in meinem Weblog http://kim-carrey.myblog.de nĂ€her erlĂ€utert.

Das geistige Erwachen hĂ€ngt zusammen mit einer verĂ€nderten Drehung der Chakren, welche in Wahrheit Bewusstseinszentren sind, durch die das Urlicht hindurchgeleitet werden muss, um in der Region der ZirbeldrĂŒse die Gehirnatome anzuregen. Bewirkt werden solche Prozesse durch entsprechende „Meditationen“ (siehe Kapitel Nr. 40, Teil C gegen Ende und Teil D).

Durch das sog. „Licht im Kopf“ wird dann letztlich das Aufsteigen der Kundalinikraft innerhalb des Astralleibes bewirkt, was zu einem klar denkenden Bewusstsein statt zu einem ekstatischen Erleben fĂŒhren soll. Diese Umkehrung durch den modernen „Christos-Weg“ ist initiiert worden durch den Geistimpuls, der vor ca. 2000 Jahren durch das Pfingstereignis bewirkt worden ist: Die Flammen des Heiligen Geistes auf dem Scheitel jedes einzelnen Menschen (Kapitel Nr. 39 mit der Überschrift „Auftreten von Blitzen“, Teil D).

Ein „bewusstes“ Pfingstfest wĂŒnscht
Kim Carrey

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 27.05.2012, 16:38

Ich wĂŒnsche Dir auch frohe Pfingsten und alles was dazugehört ja
Über Pfingsten hatte ich auch was geschrieben 8Nur das das Sprechen nicht zu den 5 Sinnen gehört aber ist ach egal jetzte ....

:flower: :flower: :flower:

Benutzeravatar
BabaJaguar
Alter: 6
BeitrÀge: 2746
Dabei seit: 2007

Beitrag von BabaJaguar » 28.05.2012, 02:36

hallo kim. man kann nicht mehr in deinem blog lesen??? ich habe mal geschichte. literatur, philosophie usw studiert und weiß das man so mit zitaten wissenschaftlich arbeitet??? :? :shock:

ahhh. du hast einen link gesetzt................
Bild
Die Welt ist meine Vorstellung.
Ich weiss, dass ich nichts weiss.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 28.05.2012, 06:50

Hi KIm,

die Sonne ...sie blendet in Wahrheit nicht....nur in der Illusion ertragen wir ihre Strahlung der Bewusstsheit nicht, respektive können sie nicht direkt anschauen. Hast du was darĂŒber?

Das Fernsehen...verhÀlt sich bei mir Àhnlich...ist mittlerweile nur noch Deko.
Ich frage mich nur, wieso Kinder so wild auf`s Fernsehen sind. :roll:


Auch von mir schöne PfingstgrĂŒĂŸe :smil94

Is-Is

KimCarrey
Alter: 59
BeitrÀge: 178
Dabei seit: 2012

Beitrag von KimCarrey » 02.06.2012, 01:04

Liebe GrĂŒĂŸe an alle wohlmeinenden Beitragsschreiber. Über mehrere Tage sind wohl tatsĂ€chlich Störungen durch den Webloganbieter meiner Studien aufgetreten, wie dies leider immer einmal auftritt. Aber eventuell war ja der eine Beitrag auch ganz anders gemeint? - Danke an aravna bezĂŒglich des stellvertretenden Hinweises fĂŒr IsIs.
Eure KimCarrey

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 02.06.2012, 20:53

Ja vielen herzlichen Dank auch, dass ihr mir nicht zutraut, die angefĂŒhrten Links selbst ausfindig zu machen...Ich hatte es gelesen...Meine Frage bezog sich auf selbst Erfahrenes (die Sonne hatte mich in einem gewissen "Zustand" nicht geblendet), wo ich gern mal etwas drĂŒber gelesen hĂ€tte...habe ich bisher nĂ€mlich noch nie...und da du Kim, ja ĂŒber eine erstaunliche Bandbreite gesammelter Werke, sowie Erfahrungen verfĂŒgst, dachte ich mir, ich frag einfach mal...

MfG

:smil94 Is-Is

KimCarrey
Alter: 59
BeitrÀge: 178
Dabei seit: 2012

Beitrag von KimCarrey » 09.06.2012, 18:45

Pfingsten und Kundalini-Erweckung (II) an Is-Is

Hallo Is-Is,

Du hattest Deine Erfahrung angesprochen, wie die Sonne Dich in einem gewissen Zustand nicht(!) geblendet hatte, und Du hattest die Frage angedeutet, wie weit es eventuell Literatur darĂŒber gibt.
Als ich selbst danach suchte, stieß ich zunĂ€chst auf einen Traum von mir am 01.08.1998, der im Kapitel Nr. 17 (Teil B) meines Weblogs http://kim-carrey.myblog.de dargelegt ist (so wie „aravna“ doch sinnvollerweise auf dieses Kapitel hingewiesen hatte). Jedoch fehlt an der dortigen Stelle eine esoterische Deutung mit Literatur. Zu schlussfolgern wĂ€re, dass es wahrscheinlich um die geistige Ur-Zentralsonne handeln wird, die eben keine physikalischen Manifestationen und Ausstrahlungen hat. Am 26.11.2007 (im Teil D von Kap. 17) ergĂ€nzte ich dann als Deutung, dass der Logos dieser UR-Zentralsonne „Jesus, der Christus Gottes“ (Kap. Nr. 44) sei. Und es sich eben um eine Offenbarung des Christus als Allwesenheit Selbst handelt.

Es gibt aber noch zwei andere PhÀnomene:
a) Dass man sich auf der SonnensphĂ€re selbst befunden hat, wo allerdings ĂŒberhaupt keine Sonne zu sehen ist, nur das Licht der Sonne scheint (siehe meinen Traum vom 26.8.1997 im Teil A von Kap. 17).
b) Das PhĂ€nomen der Nicht-Beleuchtung durch eine Sonne im kĂŒnftigen Jupiter-Zustand der Erde (= dem Neuen Jerusalem), wo bereits in der Apokalypse des Johannes (21,23) die physikalische Sonne als eine vom Fall hervorgerufene Lichtreflexion gedeutet wird (nach WOLF/Gnadenbuch/S.252), referiert gegen Ende Teil A und Anfang Teil B, Kap.17.

Mitteilungen ĂŒber die geistigen LebensverhĂ€ltnisse des Jenseits mit dem Titel „Die Geistige Sonne“ gibt es in zwei BĂ€nden von JAKOB LORBER, was allerdings keine New-Age-Literatur, sondern etwas altmodisch ist.

Es grĂŒĂŸt Dich - KimCarrey

Benutzeravatar
BabaJaguar
Alter: 6
BeitrÀge: 2746
Dabei seit: 2007

Beitrag von BabaJaguar » 09.06.2012, 19:00

ja ich las jacob lorber. die beschreibungen sind eher altmodisch und auch etwas beĂ€ngstigend. ich werde, falls erwĂŒnscht mal literaturangaben zu "besseren" beschreibungen der jenseitsebenden angeben.... :smil94 :smil94 :smil94
Bild
Die Welt ist meine Vorstellung.
Ich weiss, dass ich nichts weiss.

Is-Is

Beitrag von Is-Is » 09.06.2012, 19:57

Hi Kim,

ja ne...das war weder dies noch das noch jenes...egal...danke...

Antworten