Spiritualit├Ąt und Gemeinschaft

f├╝r alle Themen, spirituelle Gemeinschaften betreffend
Antworten
Erdenpfadler
Alter: 55 (m)
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2011

Spiritualit├Ąt und Gemeinschaft

Beitrag von Erdenpfadler » 22.02.2011, 08:32

es ist schon schwer als rein praktisch denkende, nur vom Verstand gelenkte Menschen in Gemeinschaft zu leben. Viel schwerer wird es wenn eine geistig seelige Motivation dahinter steckt, wenn Spiritualit├Ąt sich innehalb dieser Gemeinschaft frei entfalten k├Ânnen muss.
Alle materiellen praktischen "Bedingungen" wie Einkommen, Alkohol-oder Tabakkonsum, Fleischfresser oder Veggie, Hobbys sowie F├Ąhigkeiten und Fertigkeiten des Einzelnen sind zwar wichtig aber dann doch nur zweitrangig.
Zwei Handwerker k├Ânnen prima am gemeinsamen Haus bauen,aber wenn der Eine nicht akzeptieren kann, dass der Andere z.Bsp. mit Pflanzen spricht oder mit Engeln/Feen (was auch immer) kommuniziert, dann entsteht nicht die Gemeinschaft nach der wir streben.
Achtsamkeit und Liebe sind zwar ansteckend (wir geben die Hoffnung nicht auf) aber viele Menschen haben solch eine dicke Mauer um ihr wahres Ich gezogen, dass sie nicht ber├╝hrt werden k├Ânnen. Das ist traurig.

Wir konnten zum Gl├╝ck schon erleben, wie herrlich es sein kann, wenn wir innerhalb der Gemeinschaft loslassen k├Ânnen , unsere Gabe freilassen k├Ânnen, uns nicht nur in der Zweisamkeit statt Mi├čtrauen Geborgenheit umgibt. Dass wir Liebe nicht teilen m├╝ssen, sondern, dass wir mehr Liebe empfangen um so mehr wir (ehrlich) geben k├Ânnen.
Das Miteinander ist f├╝r uns Inspiration und Energiequell zugleich.
Deshalb w├╝nschen wir uns Weggef├Ąhrten, nicht f├╝r ein schnelleres Ankommen, sondern f├╝r einen bewu├čt gelebten Weg.
Wir kommen nicht an, wir sind schon da.
Liebe Gr├╝├če
vom Erdenpfadler

Antworten