Hellsichtigkeit

f√ľr Alles
dania

Beitrag von dania » 12.12.2005, 16:34

ich gr√ľ√üe euch
ich danke dir andreas das du dieses thema angesprochen hast,denn wie offt wird man als komplet geisteskrank abgestempelt wenn man nur die vermutung auspricht das sowas wie hellsichtikeit möglich ist...danke:)
auch ich habe helsichtige f√§hikeiten..doch sind sie nicht kontrulierbar sondern kommen und gehen wenn SIE es f√ľr n√∂tig halten mich zu informieren...
meist geschiet das bei mir so...zb.mein mutter fragte mich ob sie sich mit jemandem treffen sollte oder nicht..(sie kannte diesen jemand noch nicht pers√∂nlich)und ich redete..doch nicht ICH redete sondern etwas/jemand ich kann das nicht genau sagen..ich war es schon irgend wie doch ich kann mich nur st√ľckhaft an das gesprochene erinnern.meine mutter sagte das ich sehr schnell und in einer anderen redensart gesprochen h√§tte.ich kann mich nur noch an die gef√ľhle erinnern die ich hatte..es war f√ľr mich von √§userster wichtigkeit das meine mutter diesem menschen trifft weil sonst irgend etwas sehr wichtiges nicht geschehen w√ľrde..doch was wuste ich nicht.darauf konnte ich auch keine auskunft geben...danach war ich sehr ersch√∂pft und f√ľhlet mich als w√§re mein energie akku lehr...ich hab dann erst mal geschlafen...das ende der geschichte war das meine mama endlich gl√ľcklich mit einem mann zusammen ist den ich selbst als vater ansehe.
offt geschehen sollche sachen auch im schlaf..personen die ich nicht aus meinem leben kenne sprechen mit mir im traum und sagen mir was geschiet...oder ich stelle fragen die mir beantwortet werden,offt sprechen sie in bildern und nicht in der form einer menschlichen person sondern ich sehe bilder und es wird von jemandem kommentiert..auch dazu habe ich ein beispiel..ich stellte die frage ob ich noch l√§nger alleine w√§re oder ob ich hilfe stellung von ausen bek√§me um meinen weg zu bestreiten..einer meiner traum helfer(so nene ich sie denn ich kenne sie langsam..eine frau und ein mann)zeigte mir zwei wander falken am himmel und sagte das diese zwei mir(wort w√∂rtlich)zur verf√ľgung gestellt werden damit sie an meienr seite wachen und mir rad geben.
ich habe mich √ľber die mytoloische geschichte des falken informiert und habe erfahren das falken das symbol f√ľr licht,tapferkeit,sonne und schlauheit sind...einen dieser beiden habe ich auch schon kenen gelernt..er hei√üt mit namen sogar ins deutsche √ľbersetzt"von der sonne gesant"und es ist einer meiener besten freunde,der mir immer zur seite steht...
soviel von mir zu diesem thema..
euch allen
viel energie und freude
dania

sk8ergirl
Alter: 25
Beiträge: 9
Dabei seit: 2007

Beitrag von sk8ergirl » 14.10.2007, 14:29

hallo an alle!

rainbowwarrior hat mir gesagt,dass ich hellf√ľhlig sei.

nun,ich w√ľrds toll finden....nur kann man sich nicht immer sicher sein....

also will ich euch erzählen,was mir alles so vorgefallen ist.

vor 2 monaten bekam ich eine sms.den absender kannte ich nicht.ichhabe an diese nummer geschrieben,wer er/sie sei und wieso er/sie das schreibt,ich bekam nie eine antwort.an einen bestimmten menschen,der es gewesen sein könnte,habe ich nicht gedacht-alles blieb offen.
Ca. 2 n√§chte darauf tr√§umte ich,wie ich heftigst mit menem vater streite,er solle doch endlich zugeben,dass er es war,ich w√ľsste es schon.
als ich aufgewacht bin,hab ich mir nix gedacht,denn an meinen vater war nicht zu denken-woher auch sollte er das wissen?
zum spaß hab ich meinen vater gefragt,ob er es war.er hat immer so verdächtig gegrinst und ich habe es aus ihm rausgequetscht.
und am ende kam raus: er war es.er hat im interent spioniert und dadurch mit eine sms geschrieben.....

oder noch was:

es passiert mehrere n√§chte.ich liege im bett und bin im halbschlaf.und dann pl√∂tzlich h√∂re ich -und das wirklich nur eine sekunde lang ,aber daf√ľr so laut wie ein konzert - etwas,was niemand anders h√∂ren kann,da ich sp√ľre,dass es aus meinem inneren kommt.
es sind verschiedene ger√§usche.entweder ein schrei,oder ein unterwasserger√§usch.oder ein "d√§monenbrummen".aber wirklich nur eine sekunde und sehr laut.alsob es in mir passiert.und das erschrickt mich nat√ľrlch so sehr,dass ich im bett aufspringe..und es passiert immer im halbschlaf (momentan sehr selten).


oder manchmal,nat√ľrlich auch im halbschlaf,sehe ich das bild,wie es aussieht,wenn ich aus meinem fenster schaue und pl√∂tzlich h√∂re ich etwas,alsob ein riesiger stein auf den erdboden knallt und direkt danach "knipst" sich das licht aus und aus tag wird nacht.und das passiert auch in einer sekunde und deshalb erschrecke ich auch und spring aus dem bett...oder auch sowas: ich liege im bett,wieder halbschlaf und pl√∂tzlich meine ich,dass ich falle...und eine sekunde sp√§ter zucke ich zusammen,rei√ü meine augen auf und sehe,dass ich i bett liege.ich habe schon mit vielen leuten dr√ľber geredet,aber niemant hatte das und wei√ü auch nicht was es ist...
ich dachte,dass es meine ohren sein könnten,weil ich manchmal laut musik höre,aber das bezweilfe ich sehr,da ich vor kurzem einen ohrentest machen ließ.

kann es etwa sein,dass es auch was √ľbersinnliches ist?

das kann ich mir nicht vorstellen.das,was ich höre ist unbeschreiblich....und immer wieder nur eine sekunde und seeeehr laut...ohrenbetäubend.ein geräusch,dass es nicht im wahren gibt.

hat das etwas mit "hellsichtigkeit" zu tuhn?und wenn ja...wie kann man das "steuern/fördern"? :?

Jaruel Amarin
Alter: 35
Beiträge: 17
Dabei seit: 2007

Beitrag von Jaruel Amarin » 14.10.2007, 14:54

Hallo sk8ergirl!

Das, was du ansprichst, von diesen Erlebnissen im Halbschlaf, kenne ich auch sehr gut. Vor allem das Fallen, kurz bevor man wieder ganz wach ist. Man ist dann ganz erschreckt und wei√ü eigentlich gar nicht, was da passiert ist. Nun ist es so, dass du ja regelm√§√üig w√§hrend des Schlafs aus deinem K√∂rper gehst, um verschiedene Reisen zu machen, die du als Tr√§ume kennst. Dein Geist ist also nicht mehr in deinem K√∂rper, sondern begibt sich auf eine andere nichtphysische Ebene, auch Astralebene genannt. Wenn du nun im Halbschlaf bist, bereitet sich dein Geist darauf vor, den K√∂rper zu verlassen. Wenn du aber aus einem bestimmten Grund pl√∂tzlich wach wirst, muss dein Geist sofort wieder zur√ľck in den K√∂rper, deshalb f√ľhlt es sich so an, als w√ľrdest du fallen, das ist dann meist ein sehr ungutes Gef√ľhl. Dies an sich hat aber jetzt nicht viel mit Hellsichtigkeit zu tun. Bei der Geschichte mit deinem Vater verh√§lt es sich vermutlich jedoch anders, vor allem, da du ja vorher nicht die Vermutung hattest, er k√∂nnte es gewesen sein.

Jaruel Amarin
Alter: 35
Beiträge: 17
Dabei seit: 2007

Beitrag von Jaruel Amarin » 14.10.2007, 15:09

Liebe dania!

Danke auch f√ľr deine Geschichte. Wie es scheint, stehst du wirklich in Kontakt mit h√∂heren Wesenheiten, die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Nun kann das nat√ľrlich auch zuerst unangenehm sein, da nur du dies wahrnehmen kannst. Es ist eine besondere Gabe, die du da hast, obgleich man dann vielleicht als Spinner abgetan wird, weil andere es eben nicht so bewusst wahrnehmen k√∂nnen, obwohl sie auch von vielen Wesen begleitet werden. Das Thema an sich fasziniert mich auch sehr und habe diesbez√ľglich auch schon einige B√ľcher gelesen √ľber den Kontakt zur "anderen" Welt, Kommunikation mit Engeln, Geistern, Gespenstern usw... Freue dich einfach der Gabe, die du hast und ignoriere Menschen, die dich als Geisteskrank abstempeln wollen, denn hast du dir dies schon vorher ausgesucht, um dir und anderen damit zu helfen.

Alles Gute und liebe Gr√ľ√üe

gästin

Beitrag von g√§stin » 14.10.2007, 21:24

och sk8ergirl,
das kenne ich auch. ich h√∂r sch√ľsse, die mich aus dem schlaf rei√üen und ganze konzerte, die auch noch weiterspielen, wenn ich l√§ngst wach im bett sitze. sch√§tze mal, ich nehme irgendwas aus dem √§ther auf. letztens hat mich wieder ein hammerlautes ger√§usch aus dem 3/4schlaf gerissen, krieg aber grad nicht mehr zusammen, was das noch war...

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Hellhören

Beitrag von Andreas » 14.10.2007, 23:35

Hallo,

ja - diese Geräusche, das nennt man nicht Hellsehen, sondern Hellhören.
Manchmal (leider sehr selten) hört man so unglaublich schöne Musik, die es auf der Erde (noch) gar nicht gibt. Ich persönlich gehe zb davon aus, daß die meisten großen Komponisten auf diese Weise ihre Werke gehört haben, also einfach nur noch das Gehörte in Noten schreiben mußten.


Gr√ľ√üe von Andreas

Wasserfee
Alter: 52
Beiträge: 601
Dabei seit: 2007

Beitrag von Wasserfee » 17.10.2007, 16:15

Liebe Gr√ľ√üe :love:
Wasserfee

Benutzeravatar
All-ein
Alter: 43
Beiträge: 65
Dabei seit: 2007

Beitrag von All-ein » 17.10.2007, 22:00

:hello1: ihr Lieben,

also bei mir ist es auch eher die Hellf√ľhligkeit und die kam anfangs w√§hrend bestimmten Situationen, sei es in Gespr√§chen oder sonstiges, ohne es bewu√üt steuern zu k√∂nnen.
Mitterweile ist es intensiver geworden und ich kann mich nun bewu√üt in etwas hineinf√ľhlen und sp√ľre die Resonanzen des Gegen√ľber, und somit also meine eigenen. Alles was ich f√ľhle is in Resonaz mit mir selber und da darf ich auch was f√ľr mich daraus erkennen.
Auch sp√ľre ich vorher wenn jemand anruft oder ich die Person l√§nger nicht mehr gesehen habe, welches ich unterbewu√üt ja mir selbst in mein Leben und meine Realit√§t ziehe.
Was ich in letzter Zeit auch bewußt wahrnehme ist, das sämtliche Menschen und Freunde aus meiner Vergangenheit erneut in mein Leben treten. Und fast kann ich sagen, es geht mittlerweile bis zu alten Schulkameraden, die ich teils 20 Jahre nicht gesehen hab.
Dazu geh√∂ren auch Freunde, zu denen ich fr√ľher sagte "du wirst dich nie √§ndern", heute gehe ich mit neuem Bewu√ütsein auf diese Freund zu und ich erfahre ihn ganz neu. Das Leben is ein Geschenk, ich sp√ľre es t√§glich mehr und daf√ľr bin ich sehr dankbar.

Liebe Gr√ľ√üe :love:
Liebe gibt einem die Freiheit sich selbst zu SEIN und den anderen SEIN zu lassen was er ist.

Zara
Alter: 18
Beiträge: 9
Dabei seit: 2015

Beitrag von Zara » 01.05.2015, 20:44

Hey]!
Erlebnisse im halbschlaf habe ich eher weniger, allerdings sehe ich seit einiger Zeit meine Freundin, wo immer sie auch ist, meist wenn ihr unterbewusst langweilig ist. Ich kann das nicht steuern, was sehr problematisch ist, wenn man in der Schule ist.
Ich habe dann das Gef√ľhl, dass ich mit einem Auge sie, mit dem anderm den Ort, an dem ich bin sehe. Teilweise bekomme ich Kr√§mpfe oder starke Kopfschmerzen.

Könnte mir vielleicht einer von euch einen tipp geben, wie ich das kontrollieren kann?

Lg Zara :flower:
Aus dem Licht ward Schatten.
Aus dem Tod ward Leben.
Doch Licht und Leben sind vergänglich.
Lebe das Leben und Akzeptiere den Tod.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 02.05.2015, 17:23

Hallo,
In welchem Körperteil bekommst du Krämpfe ?

Wenn ich dich richtig verstehe, hast du das Gef√ľhl, dass du keine Kontrolle dar√ľber hast ?

lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 817
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 02.05.2015, 18:50

Hallo Zara,

wann hat das begonnen?
Hast du dich mit der √Ėffnung des 3. Auges besch√§ftigt?
Willst du das es aufhört?
Oder willst du es kontrollieren können?

:oops:
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Zara
Alter: 18
Beiträge: 9
Dabei seit: 2015

Beitrag von Zara » 02.05.2015, 22:07

Hi!
Ich habe mich soweit noch nicht mit dem öffnen des dritten Auges beschäftigt, ich werde es aber nachholen.
Angefangen hat das Vor knapp zwei wochen, als meine Freundin beinahe durch einen Angriff (vonn Lilith, wenns wichtig ist kann ich nächstes mal was zu den umständen schreiben) gestorben wäre. Ich war bis zu dem Zeitpunkt einmal bei ihr, und das war auch schon länger her.
Ich habe vorallem im oberkörper bereich Krämpfe bekommen.

Nein, ich will nicht, dass das komplett verschwindet, ich möchte das halt nur soweit kontrollieren können, dass es mich in der Schule nicht stört.

Lg Zara

Ich hoffe mal, ich habe nichts vergessen :)
Aus dem Licht ward Schatten.
Aus dem Tod ward Leben.
Doch Licht und Leben sind vergänglich.
Lebe das Leben und Akzeptiere den Tod.

Antworten