Nacht auf Karfreitag

fĂŒr Alles
Wassermann
BeitrÀge: 11
Dabei seit: 2005

Nacht auf Karfreitag

Beitrag von Wassermann » 10.04.2005, 19:52

In der Nacht zum Karfreitag sollen hier in SĂŒddeutschland am Himmel helle Punkte -oder wie auch immer- gesehen worden sein. Es wurde in derselben Nacht noch heiß im Radio diskutiert, aber danach konnte man nirgends mehr etwas darĂŒber finden!
Mir wurde das alles so erzĂ€hlt, ich selbst hab nichts (?) mitbekommen. Interessiert hat es mich jedoch und inzwischen ĂŒberrascht es mich auch nicht mehr, darĂŒber nichts zu finden.
Kann mir jemand was Genaueres darĂŒber sagen?

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3802
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 10.04.2005, 21:55

das ist normal, immer ab dem moment, wenn die zensur zuschlÀgt, dann ist auf keinem sender mehr was davon zu hören...

das kommt relativ oft vor, daß nachts ĂŒber etwas in der art noch berichtet wird, aber dann spĂ€testens ab 8-9 Uhr ist dann Schluß. Das kommt daher, weil die Personen die zensieren, sind höhergestellte Leute - die machen keine Nachtschicht..

zu deinem traum schreib ich spÀter was, wenn ich mehr zeit hab

GrĂŒĂŸe von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Gast

Beitrag von Gast » 10.04.2005, 22:30

Danke

Gast

Beitrag von Gast » 11.04.2005, 23:17

Das sind definitiv Raumschiffe?
Werden sie irgendwann demnĂ€chst "öffentlich" (die Wahrheit bringend?) und fĂŒr alle eindeutig erkennbar erscheinen? Landen?
Wer weiß was dazu?

Wassermann
BeitrÀge: 11
Dabei seit: 2005

Beitrag von Wassermann » 14.04.2005, 10:56

Was sind denn nun die hellen Lichter am Himmel, die vertuscht werden?

Wassermann
BeitrÀge: 11
Dabei seit: 2005

Beitrag von Wassermann » 26.04.2005, 18:10

Ok, dann nehme ich mal Folgendes an:

Die Erde steht manchmal still und es sind die Sterne, die nÀher zu kommen bzw. vom Himmel zu fallen scheinen.

:-o

gaaast

Beitrag von gaaast » 26.04.2005, 19:03

>Werden sie irgendwann demnĂ€chst "öffentlich" (die Wahrheit bringend?) und fĂŒr alle eindeutig erkennbar erscheinen? Landen?

wenn Sie vernĂŒnftig sind werden sie gleich wieder abhauen, so wies hier ausschaut...

Wassermann
BeitrÀge: 11
Dabei seit: 2005

Beitrag von Wassermann » 26.04.2005, 19:46

Glaub schon... :yy:

Gast

Beitrag von Gast » 12.06.2005, 20:30

Oder waren es evtl. Waffentests? :siw:

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 08.07.2005, 08:00

Hallo Andreas,
ich finde Deine Bemerkung ĂŒber die Zensur interessant;
ich bin schon lange der Meinung, daß in unserer Welt bestimmte
Themen ( u.a., die nicht der Martwirtschaft dienlich sind )
feste zensiert werden; es gibt auch eine höhere Zensur, welche
Möglichkeiten nimmt, die schon vor der Geburt/Zeugung greift
und aus hohen Begabungen Behinderungen macht und sich im
Leben fortsetzt.
Zumindest ist die Zensur so stark, daß von mir freiwillig keiner
etwas veröffentlicht ( z.B. Leserbriefe/Gedichte );
Aber in diesem Forum greift die Zensur nicht ein, bis auf die Tatsache,
daß ich auf meine Philosophien kaum Antworten bekomme,
aber vielleicht lĂ€ĂŸt sich auch oft nichts mehr hinzufĂŒgen.
Wahrscheinlich fĂŒhlen sich gewisse HĂŒter der Marktwirtschaft in
Sicherheit, aber wenn ich zu meinen Philosophien noch die passenden
psychokinetischen FÀhigkeiten hÀtte, wÀre ich sicher schon "gekreuzigt" worden.
Die FĂ€higkeiten fĂŒr eine angenehme Welt sind verteilt und in so einem Forum
können Menschen zusammenfinden, die dem Leid massiv Contra geben !

Phygranimus ( Klaus-Josef Goldberg )

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3802
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 10.07.2005, 14:21

ja, vor vielen hundert jahren haben sich das ein paar schlaue MĂ€nner mal ausdedacht, daß eben eine Regierung, die niemand kennt, am unangreifbarsten ist, und so manifestierte sich dieses krebsartige Logen-GeschwĂŒr, welches heute mittlerweile auf der ganzen Welt gegenwĂ€rtig ist. Der Erfolg gibt denen sozusagen Recht.
Allerdings funktioniert so ein System nur solange, solange es von den Menschen nicht "gesehen" werden kann, und genau dies Àndert sich zwangslÀufig mit oder durch die Schwingungserhöhung dieses Planeten:
Schwingungserhöhung = mehr Bewustsein [weil durch die höhere Frequenz der menschliche Computer quasi schneller getaktet ist] = mehr Wahrnehmung von der RealitÀt
Schon heute kann man die gesamte Wahrheit zB im Internet nachlesen - ein Klick bei Google zB zum Suchbegriff elfter september und man findet alle, von den Medien wegzensierten Fakten.. Die Menschheit ist sozusagen nur noch einen Mausklick von der Wahrheit entfernt!

Hallo Phygranimus,
trotzdem gilt, daß eine Zensur, oder was auch immer auf einen Mensch von außen zukommt, immer im "Inneren" des Menschen einen Andockpunkt, einen Hacken finden muß um fĂŒr die betreffende Person bedeutsam zu sein.
du schriebst:
... Zumindest ist die Zensur so stark, daß von mir freiwillig keiner
etwas veröffentlicht ( z.B. Leserbriefe/Gedichte );
Finde einfach den Haken, in deiner Aura, an dem sich solche Blockanden festsetzen. Ich nehm das bei Dir so wahr, daß da irgend was mit den unteren Chakren nicht optimal ist - zuwenig Energie unten, im Vergleich zu oben - eine energetische Blockade halt.
Diese ungleiche Energieverteilung schwingt natĂŒrlich auch in deinen Texten mit, und bewirkt, daß diese auch beim Zuhörer/Leser nicht richtig in der Tiefe ankommen können, also nicht so richtig verstanden werden.
(90% der Information eines Textes steckt zwischen den Zeilen, besteht also zB aus energetischen Bildern und aus unsichtbaren Verbindungen zu morphogenetischen Feldern, die vom Geist mitgesendet werden unter Beteiligung verschiederer Chakras)

GrĂŒĂŸe von Andreas

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 10.07.2005, 17:43

Hallo Andreas,
bei mir steckt "unendlich" viel zwischen den Zeilen und so ein Forum lÀst ja die
Möglichkeit zur sofortigen Veröffentlichung, nur werden die Texte von einem
Minimum an Menschen gelesen.
Meine wichtigsten Texte kennst Du somit gar nicht . Ich hatte beispielsweise die
Hoffnung, daß von grĂ¶ĂŸeren Zeitschriften mal ein Gedicht abgedruckt wird, aber
meistens kommt nur die lĂ€cherliche Antwort, es wĂ€re zu wenig Platz fĂŒr alle
Leserbriefe.
Ich denke, es liegt eher daran, daß in meinen Texten die jetzigen Gesellschaftsformen dieser Welt mit heftiger Kritik behandelt werden und das
will keiner veröffentlichen.
Haken an unserer Aura haben wir sicher alle reichlich, sonst wÀren wir ja auch
keine Menschen mehr.
Es schwebt bei mir auch immer die Frage nach einer Bestimmung mit.
Nach meiner Theorie ist alle Zeit nur ein gedehnter Punkt und somit steht
aus dem Beobachtungs-Spektrum eines höheren Betrachters alles schon fest.
Nur sind dann so einige Dinge, wie freier Wille sehr paradox und es muß in der
Zeit Integrale geben, andere Zeitlinien festzuhalten / zu öffnen , zu erfassen
und da muß !!! die Menschheit heran, sonst wiederholt sich das Leid der Geschichte immer wieder, nur in verschiedenen Variationen.
Wenn ich mich bei meinen geistigen Begleitern beschwere, bekomme ich die
Antwort, daß in mir verschiedene Persönlichkeiten stecken, welche gebraucht
werden und meine Zeit noch mehr kommen werde, als mir lieb ist.

in diesem Sinne
Vielen Dank fĂŒr die Aufmerksamkeit
an meinen Anliegen
Viele GrĂŒĂŸe
Phygranimus

Antworten