Energiewesen/Drachen.

fĂĽr Alles
Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 881
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 08.01.2018, 19:18

Hallo Ramalon,
ramalon hat geschrieben: ↑
07.01.2018, 19:32
es gibt fĂĽr alles eine Ursache.
Drachen, Teufel usw. kommen aus der Angst.
Du fĂĽhrst das auf die Demenzkranken zurĂĽck.
Ich kenne auch ältere Herrschaften, die an Demenz leiden – nur haben sich diese nie im Leben mit Esoterik beschäftigt. Wir sind aber hier keine Ärzte für Psychiatrie. Möglicherweise haben diese Menschen alle Ängste, die sie je gefühlt hatten, einfach verdrängt.
ramalon hat geschrieben: ↑
07.01.2018, 19:32
Es gibt Energie, aber nicht als Wesen, sondern nur als ein Sein.
Das Sein hat keine eigene Identifikation. Es ist nur Existent.
Dass es kein Sein hat, lasse ich mal dahingestellt, weil ich der Auffassung bin, dass ein jegliches ĂĽber eine eigene Identifikation verfĂĽgt. Sogar der Ayers Rock hat eine fĂĽr ihn spezielle Ausstrahlung. Und ja, ich habe mit schon mal mit ihm verbunden.
ramalon hat geschrieben: ↑
07.01.2018, 19:32
Nehmen wir einmal einen Vulkan,
Bitte keine Naturkunde und keine Geographie.
Es sind andere Lebens- und Energieformen, die durchaus fĂĽhlbar sind, wir wollen aber trotzdem bei den Menschen bleiben.
ramalon hat geschrieben: ↑
07.01.2018, 19:32
Du verstehst die Empathie nicht.
Ich bin mit dieser Eigenschaft geboren.
Den Unterschied zwischen "hellfühlend und "empathisch" habe ich in anderen Foren erklärt.
Ich weiĂź alles ĂĽber mein GegenĂĽber, es genĂĽgt mir ein Blick.
Den Unterschied zwischischen "Mitleid" und "MitgefĂĽhl" habe ich ebenfalls in alle Einzelteile zerlegt.
ramalon hat geschrieben: ↑
07.01.2018, 19:32
Es könnten Milliarden von Lebensformen neben uns existieren und wir würden sie nicht einmal wahrnehmen.
Ich danke dafĂĽr, dass ich wenigstens einige, die nicht von dieser Welt sind, schon wahrgenommen habe - was fĂĽr eine Bereicherung. Und ich spreche ihnen ihr Dasein nicht ab.

Mona
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 881
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 08.01.2018, 19:37

ramalon hat geschrieben: ↑
08.01.2018, 18:10

ja Biba, das meine ich. Ein Rest ist vorhanden.
Es ist wie eine Glocke, sie klingt noch einige Zeit nach.
Das Energiemuster in Räumen zum positiven zu verändern, ist für uns Empathen nicht schwer.
Was du aber schon mehrfach betontest war, dass du davon ĂĽberzeugt bist, dass die Lebenden den Geist der Toten
selbst fabrizieren. Also ihn sich einbilden, sich eine Illusion schaffen.
Mag vielleicht bei einigen Menschen zutreffen, wenn das Leid und die Sehnsucht an ihrem Verstand nagt.
Habe das aber schon ganz anders erlebt - nix mit alter Wohnung und Energie des Verstorbenen darin.
ramalon hat geschrieben: ↑
08.01.2018, 18:10
Nennt man dann Geisteraustreibung
Geisteraustreibung ist schon eine Nummer größer.



Mona
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1877
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 08.01.2018, 19:53

Hi Ramalon,

in manchen Punkten wird dir jeder zustimmen. Was aber die Argumente sind, die kritische Naturwissenschaftler nach jahrzehntelanger Forschungsarbeit zu ihren Überzeugungen führt, steht auf einem anderen Blatt. Um ihre Feststellungen bestätigen zu können, braucht man bei entsprechender Veranlagung kein Wissenschaftler zu sein und kein einziges Buch zu lesen. Niemand ist aber auf dieses Spezialwissen angewiesen, um ein erfolgreiches Leben im Sinne der Esoterik zu führen.

Es grĂĽĂźt dich
Sullivan

ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1820
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 08.01.2018, 22:17

Hallo Sullivan,

mal etwas Größenwahnsinnig angenommen, das wir vielleicht den Milliardsten Teil wahrnehmen können.
Wollen wir da nicht mal den Kindergarten verlassen, der Geister usw.
Nichts, was wir nicht verstehen sind Geister. Wir können es nur nicht erfassen.
Hätte man jemand im Mittelalter mit einem Handy auf einen Marktplatz gestellt, hätte man ihn sofort gelyncht. Die Technik hat sich weiterentwickelt, der Mensch nicht.

In absehbarer Zeit wird die Technik unser Leben ĂĽbernehmen, sie wird irgendwann Millionen Mal mehr Einblick haben wie wir und das ist erst der Anfang.
Wir werden auĂźen vorstehen, die Entwicklung geht ohne uns weiter.

Was der Mensch nicht versteht macht ihm Angst. Er sieht alles als gefährlich an.
Die Geister und Dämonen beherrschen die Menschheit schon seit Ewigkeiten.
Aberglaube.
In all den Jahrtausenden ist nichts Brauchbares dabei rausgekommen, auĂźer Fiktion.
Wunschdenken, Ă„ngste usw.
Der Mensch ist nun einmal Gefangener seiner eigenen Illusion.
Ă„ngste und Aberglaube sind seine Grenzen.

Merkst du nicht, wie alles mit Ă„ngsten und Aberglauben behaftet ist.
Eine Enge der Existenz. Keine Art der Freiheit.
Nehme alles neutral, Energien mehr sind es nicht. Nur wir sind unser eigenen Feind.
Sonst haben wir nichts zu befĂĽrchten.

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Biba
Alter: 48 (m)
Beiträge: 330
Dabei seit: 2017

Beitrag von Biba » 08.01.2018, 22:37

Moin,

Wie schon geschrieben, stimme ich in weiten Teilen mit Ramalon das Ego betreffend ĂĽberein.
Was jedoch seine Aussagen, Drachen, Engel, usw betrifft habe ich selber wie viele Millionen Menschen ganz andere Erfahrungen gemacht.
Wie Sullivan bereits anfĂĽhrte ist einiges davon, mittlerweile auch wissenschaftlich belegt bzw untermauert.

Von daher, sehe ich die Beiträge von Ramalon geistige Wesen betreffend, gerade in einem Esoterikforum, lediglich noch als Selbstprofilierung an.

Wenn ihm die Fähigkeiten fehlen, solche Wesenheiten wahrzunehmen oder gar zu sehen, ist es halt so.
Wenn er es von daher, vehement abstreitet und mit den kuriosesten Argumenten versucht zu widerlegen ist es halt auch so.
Ich als spiritueller Mensch, fühlte mich noch nie berufen, andere Menschen überzeugen zu müssen oder gar zu missionieren. Wozu auch, das wäre ja ähnlich als wenn ich einem Blinden eine Farbe beschreiben wollte oder jemanden der noch nie Liebe erfahren hat die Liebe erklären wollte.

Ramalon ich bitte dich daher, für deine Sichtweise doch einen eigenen Thread aufzumachen und nicht im fast jedem Thread, wie in letzter Zeit zu behaupten so etwas gäbe es nicht und alles wäre nur ein Konstrukt des Egos.

Gerne bin ich dann da dazu bereit, etwas beizutragen.
Aber bitte nicht alles ĂĽber einen Kamm scheren wie Engel Geister Drachen Naturwesen usw.

Biba
Ähejä aschär ähejä
(Ich bin, der ich bin und Ich werde sein, der ich sein werde.)

ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1820
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 08.01.2018, 22:43

Hallo Mona,

es gibt nicht nur die eine Möglichkeit des Energetischen Ladens.
Angst ist eine der häufigsten Quellen.
Es geht bis zur Suggestion. Was denkst du, was ich den Menschen alles so verkaufen kann, sehen lassen kann. Kann ganze Filme produzieren und ĂĽberspielen.
Kann Menschen in eine ganz andere Welt entführen, könnte man sagen.
Es ist eine fast greifbare Illusion.
Nur es Suggestion. Willst du Liebe, Sonne, Freunde lachen und Liebe. Einen Garten mit Blumen und Euphorie. Nicht einfacher wie das.
Möchtest du eine Zukunft sehen in Rosarot, auch kein Problem.
Blut, Not, Tot und Elend kann geliefert werden.

Was denkst du, wenn ein Tier oder Mensch im sterben liegt. Das Loslassen leichtmachen.
Ich gebe ihnen was sie brauchen. Es ist Suggestion.

Meine Mutter hatte mit 85 Jahren Nierenversagen und sie hatte Angst zu sterben.
Ich habe sie da rausgeholt mit Suggestion, sie zurĂĽckversetzt in meine Kindheit, ĂĽberschwemmt mit Liebe und Energie.
Einige Zeit war ich ihr Suspekt. Das dazu gesagt, aber sie hat es gefressen.

Wenn es jetzt um Empathie geht, versuche alle Faktoren zu erfassen.
Es gehören, Räume, Gebäude und alle Lebewesen dazu.
Alles Scannen und vergleichen. Energiemuster.

Du musst auch, wie man so schön sagt, in die Tiefe der Seele der Menschen eintauchen.
Das Oberflächliche was sie offen tragen, ist nicht relevant.
Hatte es schon mal wie eine Zwiebel beschrieben, der man jede Schicht abziehen muss, um ans das Innerste zu kommen.
Ängste, Irritationen usw. sind nur die Oberfläche.
Gehe Backdoor, nicht durch die VordertĂĽr, denn dort findest du die Suggestionen.
Es gibt viele Menschen, denen suggeriert das Ego etwas.

GruĂź ramalon

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 1014
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 08.01.2018, 22:45

@ ramo. WIe bereits erwähnt war ich jahrelang in engstem Kontakt mit hochgradigen Empathen.
Die meisten haben zugegebenermaßen ein Weltbild das dem Deinen und Meinen sehr ähnlich ist.

Aber auch wir lernten dazu. Die Quote der Reinkarnierten bei Empathen ist extrem hoch. Auch vonden Logikern und abstrakt, nĂĽchteren Denkern schleppten einige merkwĂĽrdig erscheinende Erinnerungen als Wissens-Ballast mit sich herum.
(Wie die Leser meiner Beiträge wissen, halte ich Rückerinnerungen für alles andere als positiv, ganz egal ob in Träumen oder bewusst durch Hypnose durch Zwang hervorgerufen.)
Wir bekamen auch sehr viel Besuche aus in unserem Irc-Channel von hochgradigen Magiern,
von Hexen und sogar auch von Energievampiren.

Viele unserer Besucher kamen unter anderem aus dem Magie-Portal, das leider aus mir unbekannten GrĂĽnden vor ein paar Jahren geschlossen wurde und neben dem dieses Forum hier eher wie ein Kindergarten anmutet.
Fee, die damalige Leiterin dieses Forums war als Empathin und Hexe derartig beeindruckend mit ihren Fähigkeiten, dass hier eine der Gründe liegt, wieso ich mich überhaupt mit esoterischen Ansichten und dem Vokabular der Esos, auf dessen Grundlagen sie zu argumentieren pflegte, weiterhin auseinandergesetzt hab.

Was du über das Zurücklassen von Ego-Energie (ob nun in Häusern, Steinen oder sonstwas schreibst ) ist natürlich vollkommen richtig. Für Hochenergetiker unter den Empathen ist das ein Klacks.

Deine ablehnende Haltung gegenĂĽber bewussten Energiewesen kann ich jedoch nicht nachvollziehen.
Du schreibst da von Vulkanen, so quasi als seien sie eine Art wissenschaftlicher Erklärung, bekannte Bewegungen innerhalb der Erde, Eruptionen, Kontinentalverschiebungen ....usw.

Aber wer sagt dir, dass da nicht ganz bewusste,eigenständige Energiewesen im Gange sind???????

Nenne sie wie du willst. Elementargeister, Naturwesen oder wie auch immer!

Man kann das vielleicht ein wenig mit den Wundern in der Bibel vergleichen.
Für jedes dieser Wunder gibt es mindestens eine plausible wissenschaftliche Erklärung.
Das ist nur überhaupt , nicht was das Wunder ausmacht sondern vielmehr der Fakt, dass sie gerade dann da waren als sie gebraucht wurden. Also nicht zufällig, sondern verursacht.
Mittel und Wege spielen dann bei so etwas bestenfalls eine untergeordnete Ursache.

Bitte an dieser Stelle "keine Naturkunde oder Geographie", wie Mona so treffend bemerkte.

Gerade du solltest wissen, was Energien vermögen und das in Energien durchaus so etwas wie Bewusstsein
existieren kann.
Dein Beispiel alllein, dass man sogar als Ego Bewusstseininhalte in Gebäuden zu hinterlassen vermag, spricht schon dafür.

Ansonsten teile ich deine Gedankengänge was die Probleme der Egos,mit Gefühlen, mit Liebe, Hass und dergleichen hat.
Ich finds auch unverständlich, wie sich die Menschen ans überleben ihres Egos klammern und nicht begreifen wollen, dass das Ego mit dem Ende ihrer körperlichen Daseinsform, ebenfalls ein Ende findet.
Ich stelle allerdings nicht in Zweifel, dass es Menschen gibt, die so etwas wie ein PseudoĂĽberleben zustande bringen.
Das sind in der Regel Menschen mit ungewöhnlich hohem Energiepotential, fehlgeleitete Individuen, die Angehörigen und Nachfahren als sogenannte Geistererscheinungen oder bei Totenanrufungen viel Ungemach und Schmerz bereiten. Selbst dann, Wenn ursprünglich einmal ein positiver Zweck ihres Tuns vorhanden gewesen sein sollte.
Ich selber wäre durchaus in der Lage dazu auch so etwas zu tun, würde das aber selbst meinem ärgsten Feind nicht antun, geschweige denn irgendwelchen Angehörigen.
Ihr könnt mich also weiterhin getrost als Spinner und Quatschkopf abtun. Ich werde defintiv niemanden heimsuchen!
:smile14:

Beiss dich bitte nicht zu sehr fest in deinem Gedankengut(logischen). Auch wenn vieles richtig ist was du schreibst. Es ist wie Suli sagt , hier gehts "gar nicht" um Religion oder Glaubensfragen.
Es gibt wie du selber sagst, eine Menge Energieformen oder Energiewesen die wir auf unserem jetzigen Level nicht wahrnehmen oder auch nur Ansatzweise verstehen. Was aber nicht bedeutet, dass sie nicht auf uns einwirken können.
So Leutchen wie Mona oder Fee, (von der ich berichtete), können diese Energien erspüren.
Fee, als sehr starke Empathin und Hexe, wusste sie sogar zu nutzen. Zumindest konnte sie sich durchaus mit vielen der Empathen im Chat messen, was ihre Fertigkeiten betraf.


P.s ... vielleicht ganz interessant fĂĽr den Threadersteller.
Wir hatten einen Empathen im Chat. Der stärkste Empath den ich bis dato erspürt hab, ein Energetiker im wahrsten Sinne des Wortes. (Er überlebte nachweislich zwei Blitzeinschläge), hatte eine unglaubliche Affinität zu seinm Drachen.(Vermutlich war er selber der Drache). Jedenfalls musste der sich nur den besagten Drachen vor sein inneres Auge rufen, um die unglaublichsten Dinge zu bewerkstelligen.

ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1820
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 08.01.2018, 23:09

Hallo Biba,

du nimmst es wahr, weil du es willst.

Für den Menschen existiert nur das, was er glauben will. Es ist seine Realität.

Für Dich gibt es Energiewesen, Drachen usw. sollst du haben. Es ist doch Deine Realität nicht die meine.

Du weißt, jeder lebt in seiner eigenen Realität.

Jetzt erkläre mal lieber, wie die Drachenwesen, Energiewesen bei dir zustande kommen.
Wie fĂĽhlst du sie, auf welcher energetischen Grundlage.
Das ist fĂĽr mich mehr von Interesse.
Davon reden ist nett, vielleicht zeichnest du mal einen Weg auf, damit vielleicht der eine oder andere Leser einen Zugang dazu findet.

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Biba
Alter: 48 (m)
Beiträge: 330
Dabei seit: 2017

Beitrag von Biba » 08.01.2018, 23:48

Hallo Ramalon,

Dass der Mensch etwas wahrnimmt, nur weil er es will ist Quatsch. Das Auto was dich überfährt, würdest du wahrnehmen ob du es möchtest oder nicht.
Das nur etwas existiert, was ich glauben will ist genauso Quatsch. Denn du existierst ja nun mal auch ;)

Jeder mag im Geiste, in seiner Realität leben, jedoch holt in die materielle Realität auf Erden oft genug ein.

BezĂĽglich deiner Frage, wie geistige Wesen bei mir zustande kommen.
Sie kommen nicht zustande, sie sind existent seitdem ich ein irdisches Bewusstsein habe und das geht zurĂĽck, bis weit vor die Zeit wo ich sprechen konnte.

Von daher ist, zumindest fĂĽr mich, deine Theorie dass sie rein aus dem Ego bzw aus Ă„ngsten heraus entstehen widerlegt.
Namen wie Drachen, Engel usw. Sind fĂĽr mich nichts weiter wie Metaphern, die der Mensch gewissen Energieformen zu geschrieben hat.
Auf energetischer Ebene, sind sie absolut sinnfrei, wie auch Worte dort sinnfrei sind, es bedarf ihrer nicht.
Bei mir war und ist es eher andersherum, ich lernte und lerne Energieformen kennen und ordne sie dann menschlichen Begriffen zu damit ich mich mit dem Menschen darĂĽber austauschen kann.

Ich will das mal so formulieren, das ist so als wenn du viele Menschenstämme kennst und jemand spricht z.b. über einen Walk obout, dann schließt du logischerweise darauf dass er Aborigines meint. Aber das brauche ich noch nicht einmal, ich weiß eigentlich sofort worauf er sich bezieht ohne dass er es umschreibt.
Halt einfach weil seine energetische Ausrichtung, in dem Moment dorthin fĂĽhrt.

Und nein, ich werde hier keinen Weg aufzeigen wie man dazu Verbindung aufnehmen kann. Denn dies habe ich schon mannigfaltig getan und bin mir der Folgen bewusst.

Biba
Ähejä aschär ähejä
(Ich bin, der ich bin und Ich werde sein, der ich sein werde.)

Benutzeravatar
Biba
Alter: 48 (m)
Beiträge: 330
Dabei seit: 2017

Beitrag von Biba » 09.01.2018, 00:46

Nachtrag zu dem dass ich mit der Folgen bewusst bin,
Das möchte ich noch etwas differenzierter darlegen.

Es ist ein Unterschied, ob ich jemanden einen Weg dorthin Weise, oder oder ihn sogar für ihn öffne.
Das werde ich nur noch sehr differenziert tun.
Aber ähnlich wie bei den bekannten schamanischen Reisen kann ich gerne mal jemanden mitnehmen damit er einen Einblick erlangt.

Biba
Ähejä aschär ähejä
(Ich bin, der ich bin und Ich werde sein, der ich sein werde.)

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1877
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 09.01.2018, 08:05

Ramalon,

die von dir genannten Tatsachen, was Aberglaube, Angst, Einbildung, Suggestion, Hypnose usw. betrifft, sind der naturwissenschaftlichen Forschung parapsychologischer Phänomene sattsam bekannt. Neben den falschen Erscheinungen gibt es aber auch die echten. Das Gewicht dieser Fakten ist so erdrückend, dass jeder, der sie kennt, nur noch ein müdes Lächeln für die Zweifler hat.

Was würdest du sagen, wenn dir zwei Kleinkinder, die sich gegenseitig nicht kennen, am selben Waldstück die dortigen Naturgeister in gleicher Weise beschreiben ? Oder wenn du mitbekommst, dass eine Verstorbene den Angehörigen ihr Geldversteck in der Wohnung durch ein Medium zutreffend mitteilt ?

In solchen Fällen zeigen Personen, die von der Unmöglichkeit solcher Tatsachen überzeugt sind, oft ein Verhalten, das die Psychologie "Wahrnehmungsabwehr" nennt: Bei einem Spaziergang erscheint über einem Ehepaar plötzlich ein Ufo (das gar nicht echt sein muss). Während die Frau das Objekt fasziniert beobachtet, schließt der Mann irritiert die Augen und wendet sich ab. Er kann den Anblick eines für ihn unmöglichen Phänomens nicht ertragen.

Bist du sicher, dass es dir in einer vergleichbaren Situation nicht ähnlich ergehen würde ? Könnte es sein, dass an einem solchen Tag der Wahrheit die eigene Psyche deine Vorurteile mit aller Kraft durch Wahrnehmungsabwehr schützen würde ?

Freundlich grĂĽĂźt
Sullivan
Zuletzt geändert von Sullivan am 09.01.2018, 09:11, insgesamt 1-mal geändert.

ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1820
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 09.01.2018, 08:29

Hallo Weltenspringer,

ich sperre mich nicht dagegen das es Energiewesen usw. gibt.
Kann es dir erklären. Denke du bist der Einzige der es vielleicht versteht.
Fangen wir mal mit der Empathie an.
Die simpelste Art der Empathie ist, die Menschen fühlen zu können.
Es ist eine passive Rolle.
Eine weitere Möglichkeit ist, über den Seelenanteil in einen Menschen zu gehen.
Sein Innerstes zu durchsuchen.
Das nenne ich dann Verbinden mit einem Menschen.
Es geht aber nicht nur mit einem Menschen, sondern mit jedem Menschen, aber auch allem Leben, allen Dingen, einfach mit allem.
So weit so gut. Nur es geht auch mit allem auf einmal verbinden. Ein Teil von Allem werden. Zumindest des Seelenanteils, wie ich es nenne. Man kann diesen Anteil immer weiter ausdehnen.
Es gibt weder Zeit noch Raum.
Von der Logik gesehen, wenn du dich mit allem Verbinden kannst, so bist du ein Teil von allem in allem, und alles ist ein Teil von Dir.
Und wenn man ein Teil von allem ist, schlieĂźt es das Unikat aus. Das Wesen.
Alles ist eine Einheit.

GruĂź ramalon

Antworten