Indigos

fĂĽr Alles
SonjaSirius
Alter: 34
Beiträge: 31
Dabei seit: 2017

Beitrag von SonjaSirius » 01.01.2018, 12:53

Ich finde es ganz toll was du schreibst und ich bin weit entfernt von der Engstirnigkeit die Wege verhindert, welche Horizonte eröffnen. Ich finde der Respekt ist immer eine Schlüssel dazu und du hast ihn benutzt.
Indigo, ein Wort, :D wie eine nähere Bezeichnung. Ich denke jeder für sich, der sich selbst beschreiben kann ist gut dran. :D Also es erleichtert vieles. Individuell! Letztendlich sind wir ja keine Rechenschaft schuldig. Da wo Leute dich zwingen und angreifen, das wird zumeist nicht genau nachgeschaut. Aber das macht es aus, genau zu schauen und Barmherzigkeit wie Gnade zu behalten.
Das macht es aus. dann werden Wörter erst zu Worten.
:joker: :sunny:
[buch]Hesekiel 13,3

Sag ihnen von mir, Gott, dem HERRN: Wehe euch, ihr törichten Propheten, die ihr euren eigenen Eingebungen folgt und von Visionen redet, die ihr gar nicht gesehen habt! 4 Ihr führt euch auf wie Füchse, die in Israels Ruinen herumstreunen! 5 Keiner von euch ist in die Bresche gesprungen, keiner baut die Mauer wieder auf, damit mein Volk an dem Tag bestehen kann, an dem ich, der HERR, Gericht halte. 6 Was ihr als Visionen ausgebt, ist eine Täuschung, und wenn ihr weissagt, lügt ihr! Ihr verkündet: ›So spricht der HERR!‹, obwohl ich euch gar nicht beauftragt habe – und dann erwartet ihr auch noch, dass ich eure Voraussagen eintreffen lasse! 7 Ist es nicht so? Eure Visionen führen die Menschen in die Irre, eure Weissagung ist nichts als Lüge. Denn ihr behauptet, meine Worte zu verkünden, obwohl ich euch gar keine Botschaft mitgeteilt habe. 8 Darum sage ich, Gott, der HERR: Weil ihr leere Worte macht und von trügerischen Visionen erzählt, bekommt ihr es mit mir zu tun. Darauf könnt ihr euch verlassen![/buch]


:smile10:

SonjaSirius
Alter: 34
Beiträge: 31
Dabei seit: 2017

Beitrag von SonjaSirius » 01.01.2018, 12:57

Wenn Menschen kalt werden, erstarrt die Liebe, dann können sie noch soviel von Liebe sprechen, sie haben sie längst vergessen und es geht dann nur noch um Krieg!


SORRY; DAS HAB ICH EINFACH ZUSAMMENHANGSLOS GESCHRIEBEN :smile10: :smile08:
[buch]Hesekiel 13,3

Sag ihnen von mir, Gott, dem HERRN: Wehe euch, ihr törichten Propheten, die ihr euren eigenen Eingebungen folgt und von Visionen redet, die ihr gar nicht gesehen habt! 4 Ihr führt euch auf wie Füchse, die in Israels Ruinen herumstreunen! 5 Keiner von euch ist in die Bresche gesprungen, keiner baut die Mauer wieder auf, damit mein Volk an dem Tag bestehen kann, an dem ich, der HERR, Gericht halte. 6 Was ihr als Visionen ausgebt, ist eine Täuschung, und wenn ihr weissagt, lügt ihr! Ihr verkündet: ›So spricht der HERR!‹, obwohl ich euch gar nicht beauftragt habe – und dann erwartet ihr auch noch, dass ich eure Voraussagen eintreffen lasse! 7 Ist es nicht so? Eure Visionen führen die Menschen in die Irre, eure Weissagung ist nichts als Lüge. Denn ihr behauptet, meine Worte zu verkünden, obwohl ich euch gar keine Botschaft mitgeteilt habe. 8 Darum sage ich, Gott, der HERR: Weil ihr leere Worte macht und von trügerischen Visionen erzählt, bekommt ihr es mit mir zu tun. Darauf könnt ihr euch verlassen![/buch]


:smile10:

ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1969
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 01.01.2018, 16:08

Hallo Sonja,

dass was Du engstirnig nennst, nenne ich die eigenen Grenzen setzten.
Fast alle Menschen benutzen das Unsichtbare. Fernsehprogramme, Handy usw.
Nur es ist auch wieder eine Begrenzung dessen, was vorhanden ist.
Eigenartigerweise, glaubt der Menschen der Technik mehr wie sich selbst.
Handy hat er in der Hand und kann er es begreifen. Liefert man dem Menschen noch eine BegrĂĽndung so glaubt er es.

Bei mir war es eigentlich auch nicht anderes. Im Endeffekt hatte ich auch nicht an meine Fähigkeiten geglaubt, oder nicht als Fähigkeiten eingestuft.
Es war so mit meinen Visionen. Hatte sie abgetan, nur als die Dinge eintraten, die ich vorhergesehen hatte, glaubte ich dem langsam. Überzeugt war ich erst, als ich einen größeren Schaden hatte, den ich hätte verhindern können.

Wie schon oft geschrieben, bin ich mit vielen Dingen geboren, also war es normal fĂĽr mich.
Hatte es nie als Fähigkeiten angesehen.

Kann die mal ein Beispiel schreiben, aus neuster Zeit, wie so meine Gedankengänge ablaufen.
Es war im Dezember.
Ein Bekannter aus Marokko wollte das Geschäft machen und wollte gebrauchte Industrie Kühlanlagen in Europa kaufen und nach Marokko importieren.
Brauchte angeblich jemand der sie sucht, mehr nicht.
So weit so gut.

Ich habe seine Gedanken gelesen, wusste was er sucht.
Er brauchte jemand der sie einkauft, das bezahlt, der Transport organisiert, die KĂĽhlanlagen zwischenlagert, Verzollung macht usw.
Hatte ihn dann gesagt, ich mache nur das Suchen, den Rest mĂĽsste er machen.
Er sagte es wäre alles kein Problem, er hätte seine Leute in Europa.
Da hatte er mich knallhart belogen.

So habe ich mal das Geschäft „abgescannt“. Also in die Zukunft gesehen, wenn ich mich darauf einlassen würde. Es wäre eine finanzielle Katastrophe geworden.

Einige Tage später kam er dann damit raus, dass jemand den Transport und das Lagern noch organisieren müsste, er absolut keinen Plan von der Verzollung hatte, noch jemand dafür in Europa hatte. Geschweige von den Kosten.

Von wegen, er hat seine Leute in Europa.

Nur so etwas kann ich lesen, in seinen Gedanken und sehe wie das Geschäft laufen würde.
Also in der Zukunft.

Hatte so etwas nie als Fähigkeit angesehen, denn ich mache es immer schon.

Es ist nur eines aus einer ganzen Palette.

Will damit sagen, die Menschen sollten mehr lernen, ihre Fähigkeiten zu nutzen oder wieder zu aktivieren. Wir verfügen über mehr Sinne, wie wir vermuten.
Es muss nicht alles erklärbar sein, denn wir sind nicht im Stande es uns zu erklären.
Auch das Zeug mit Gott ist nur so ein jämmerlicher Erklärungsversuch für etwas, von dem der Menschen absolut keinen Plan hat.
In unserer Entwicklung im Geistigen halte ich den Menschen weit unter dem der Steinzeit entwickelt. Es hat eine Rückentwicklung stattgefunden, hin zur Technikgläubigkeit.
Alles konzertiert auf die mangelhafte Wahrnehmung.

GruĂź ramalon

SonjaSirius
Alter: 34
Beiträge: 31
Dabei seit: 2017

Beitrag von SonjaSirius » 02.01.2018, 09:32

Hallo Ramolon, Gott segne dich! Danke fĂĽr deinen interessanten Beitrag! :-) :flower: :smile08: :-D
[buch]Hesekiel 13,3

Sag ihnen von mir, Gott, dem HERRN: Wehe euch, ihr törichten Propheten, die ihr euren eigenen Eingebungen folgt und von Visionen redet, die ihr gar nicht gesehen habt! 4 Ihr führt euch auf wie Füchse, die in Israels Ruinen herumstreunen! 5 Keiner von euch ist in die Bresche gesprungen, keiner baut die Mauer wieder auf, damit mein Volk an dem Tag bestehen kann, an dem ich, der HERR, Gericht halte. 6 Was ihr als Visionen ausgebt, ist eine Täuschung, und wenn ihr weissagt, lügt ihr! Ihr verkündet: ›So spricht der HERR!‹, obwohl ich euch gar nicht beauftragt habe – und dann erwartet ihr auch noch, dass ich eure Voraussagen eintreffen lasse! 7 Ist es nicht so? Eure Visionen führen die Menschen in die Irre, eure Weissagung ist nichts als Lüge. Denn ihr behauptet, meine Worte zu verkünden, obwohl ich euch gar keine Botschaft mitgeteilt habe. 8 Darum sage ich, Gott, der HERR: Weil ihr leere Worte macht und von trügerischen Visionen erzählt, bekommt ihr es mit mir zu tun. Darauf könnt ihr euch verlassen![/buch]


:smile10:

Antworten