Seite 1 von 1

Hallo

Verfasst: 09.08.2017, 17:27
von kleinefee75
Hallo,
es mag befremdlich klingen, aber ich glaube jemand möchte mir schaden.
ich bin mit dem Gedanken am spielen, mit Voodo zu b eginnen, aber zum guten.
Ich möchte es nur für mich einsetzen, weder um jemanden zu schaden, noch irgendeine Liebe zurück zu gewinnen.
Ich stecke seit Jahren in einer Krankheit fest, aus der ich trotz professioneller Hilfe nicht raus komme.
Heute kam mir der Gedanke , ob es fremdbestimmt ist?
ob mir jemand leid zu führen möchte?
Bekomme ich hier Hilfe ?
Lieben Gruß kleinefe75

Verfasst: 09.08.2017, 18:20
von Andreas
Hallo,
ob mir jemand leid zu führen möchte?
ja, das kommt oft vor, dass eigene innere Anteile einem schaden wollen..
lg

Verfasst: 09.08.2017, 18:23
von kleinefee75
Was kann ich dagegen tun?
Ich möchte wieder gesund werden, so gut es geht .

Verfasst: 10.08.2017, 11:22
von Horus
Hallo kleinefee....

Dies ist nicht der Weg nach einer Lösung zu suchen.
Hier im Forum kann Dir dabei niemand helfen.
Auch wenn Du Dich Vodoo zuwenden möchtest. Hör bitte damit auf.
Du weist nicht was Dir da geschehen kann.....

Was Dir helfen kann, ist eine gute, fundierte Anamnese und Therapie bei einem Arzt, oder seriösen Heiler, oder einem guten Heilpraktiker....

Auch ich würde gerne versuchen Dir kostenlos zu helfen. Aber ohne persönlichen Kontakt, geht das nicht. Ist auch gesetzlich verboten....

Also, wenn Du möchtest, müßtest Du nach Karlsruhe kommen können....

Wie immer Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir den rechten Weg zu finden und viel Erfolg für Deine Gesundung!.....

L.G. Horus :P .....

Verfasst: 10.08.2017, 18:00
von Bani
Hallo Fee,

wir suchen gerne die Ursache von Problemen (inc. Krankheiten) außerhalb von uns selbst. Schlussendlich wollen wir anderen die Schuld geben. So funktioniert das aber nicht.

Manche Krankheiten sind physischer Natur, andere eher spirituell.
Hast du ein Gefühl…. eine Ahnung wo man sie einordnen kann?

LG vom Bani



P.S.: Horus ist in seiner beginnenden Senilität offenkundig entgangen, das du schon endlos viel seröse Kapazitäten bemüht hast. Das war ein Schenkelklopfer für Weltenspringer. ;) ;)

Verfasst: 10.08.2017, 18:41
von Biba
Hallo Kleinefee,

erst mal herzlich willkommen im Forum. :smile13:

Wenn du möchtest, kann ich gerne mal schauen ob da etwas fremdbestimmtes ist, oder ob die Ursache im Außen zu finden ist.

Biba

Verfasst: 10.08.2017, 19:35
von sensmitter
Hallo kleineFee,
du machst dir die gleichen Gedanken,
die sich alle Menschen machen, wenn sie
leiden, seelische oder körperliche Schmerzen
haben und nichts ihr Leiden zu lindern scheint.
Ja, ich weiß: durch diese Tatsache geht`s dir
jetzt auch nicht besser. Aber Geduld...

Davon reden alle: Geduld haben.
Das Wort Patient bedeutet tatsächlich, etwas
"leidend zu (er-) dulden";
fragt sich nur, wie lange?
Und, na klar, muss man es erdulden;
es bleibt einem gar nichts anderes übrig.
Aber wo soll man die Kraft herbekommen,
das alles auszuhalten?; schließlich schwächt
einen die Krankheit schon genug...

Der Gedanke, dass irgend eine unsichtbare
Macht die Kontrolle übernommen hat oder
dass irgendwas, irgendwer einem Übles will,
kommt uns allen früher oder später einmal
in den Sinn, wenn wir Situationen erleben,
über die wir selbst keine Kontrolle mehr haben,
und die wir zwangsläufig erdulden müssen.

Jedenfalls fühlen wir uns handlungsunfähig,
und unser Unterbewusstsein, dass uns vor
weiteren Schädigungen schützen will, lauert
geradezu wie ein Wachhund auf Anzeichen
neuer drohender Gefahren.
Also, in dieser angespannten Stimmung jetzt
geduldig sein...das krieg mal einer hin...

Typisch Mensch ist nun, auf vielerlei Arten
nach dem Sinn des ganzen Geschehens zu fragen,
nach der Bedeutung...
und WER, verdammt noch mal, will mir was?

Der alte Götterhimmel ist voller Rachegötter
und Dämonen und allerlei Vorstellungen, welches
Biest einem das Leben so schwer macht. Und
auch immer Gedanken an Menschen, die einem
was Böses wollen. Das steigert sich bei schlechtem
Gewissen, je nach persönlicher Moral; und Angst
vor Rache und nachträglicher Strafe kennen wir
alle, denn niemand ist ein Engel...

Je nach Glaubensvorstellung hat dieses oder jenes
Schuld am ganzen Geschehen. Und als natürlichen
Impuls schreiben wir diesem oder jenem Kräfte zu,
die uns schaden. Unsere Angst veranlasst uns nun,
uns davor zu schützen und Gegenmaßnahmen zu
ergreifen. Welcher Art?
Das kommt darauf an, was wir persönlich glauben...

Du, kleineFee, glaubst z.Zt., Voodoo könne helfen.
Dabei wäre aber noch zu klären, ob das, was du
glaubst - nämlich, dass jemand dir schaden will -
überhaupt stimmt.
Realistisch gesehen unmöglich.
Wenn du dich aber in diese Vorstellung `reinsteigerst,
wird es dir noch schlechter gehen als vorher; wie
gesagt: läuft alles nur in deiner Vorstellung ab.

Nein, hier ist wirklich nicht der richtige Ort, um
darüber zu reden und eine gute Lösung zu finden.
Der richtige Ort ist aber immer dort, wo du offen
über alles sprechen kannst, das dir durch den Kopf
geht; vor allem, was deine Erkrankung betrifft.

Wichtig ist, die Ursachen der Krankheit zu finden,
und nicht nur die (Aus-)Wirkungen = Beschwerden
zu bekämpfen.
Verlangt wird auch nicht von irgend einer Macht,
dass du geduldig zu sein hast, im Sinne von:
einfach nur still erleiden.
Finde heraus, was du selbst tun kannst. Sprich mit
kompetenten Leuten.

Da du von professioneller Hilfe sprachst, gehe ich
davon aus, dass du dort über deine Vorstellungen
reden kannst. Wenn nicht, suche was Besseres.
Sorry, das klingt jetzt so abgeschmackt, aber der
einzige Mensch, der hier Verantwortung übernehmen
muss, bist du selbst, indem du vernünftige Mittel und
Wege und Raum findest, deine Gedanken und Gefühle
auszudrücken. Und bei der Suche danach kann man
sich ruhig mal Hilfe von außen gönnen. Keiner ver-
langt von dir, alles alleine zu "packen".
Also, alles Liebe dann...
LG sensmitter

Verfasst: 10.08.2017, 21:20
von mona seifried
Hallo kleine Fee,
index-bär.jpg
index-bär.jpg (9.73 KiB) 2723 mal betrachtet
die meisten von uns haben körperliche Schwachstellen. Irgendwann erwischt es diese, nur sind diese meist leichter zu heilen als es zum Beispiel bei psychischen Erkrankungen der Fall ist. Da gibt es zwar reichlich Medikamente, die die Symtome bekämpfen, doch die Ursachen bleiben auch heute noch oft im Dunkeln. Es gibt zwar eine Menge Statistiken, doch sind diese nicht individuell genug. Als Kassenpatientin wird dir auch nicht die Zeit gewidmet, die erforderlich wäre. Stationäre Behandlungen beschränken sich meist auf Gesprächsrunden zusammen mit anderen Patienten. Da sitzen dann alle, ob Angststörung, Depression, Burn out, Psychose, Manische, Bipolare, Posttraumatische usw. auf einen Haufen. Sie dürfen dann zusammen meditieren.

Ob es fremdbestimmt ist fragst du? Nein, das denke ich nicht.
Obwohl häufig andere darauf Einfluss genommen haben könnten in deiner Vergangenheit.
Aber wie gesagt, es liegt eine körperliche oder seelische Disposition bei dir vor. Ein anderer hat es vielleicht eher in den Knochen oder am Herzen, wenn die Lebensumstände zu viel von ihm abverlangen.

Voodoo würde dagegen nicht helfen.
Es gibt auch andere Mittel.

Mona :oops:

Verfasst: 13.08.2017, 17:45
von Bani
An die vielen Zauberlehrlinge:

Es ist nicht möglich, Schauspieler zu werden, bevor man nicht wirklich Mensch geworden ist.
S. Adler

Verfasst: 15.08.2017, 07:49
von Horus
Hallo Bani...

Dann beginn doch einfach mal mit Dir selbst!.... :shock:

Verfasst: 16.08.2017, 14:44
von joe989
Ich verstehe aber nicht wozu du diese Pupe haben möchtest wenn du damit keinen schaden möchtest?