Erdstrahlen, Wasseradern usw.

fĂĽr Alles
Antworten
Benutzeravatar
Biba
Alter: 48 (m)
Beiträge: 271
Dabei seit: 2017

Erdstrahlen, Wasseradern usw.

Beitrag von Biba » 09.07.2017, 23:53

Hallo zusammen,
angeregt durch die Aussage von Horus, möchte ich hier ein Thema eröffnen, zumal die Suchfunktion im Forum nicht wirklich etwas dazu erbracht hat.
Horus hat geschrieben: ↑
09.07.2017, 21:35
Dabei sollte man aber auch an Erdstrahlen und Wasseradern denken.
Sie haben ebenfalls einen schädlichen Einfluss auf unsere Gesundheit...
Erst mal mein Dank an Horus, er spricht da, wie ich finde ein wichtiges Thema an.Bild
Was sind denn Erdstrahlen ĂĽberhaupt?
Als Erdstrahlen bezeichnet man im Allgemeinen Energie die durch bzw. aus der Erde austritt und sich auf manche Menschen störend auswirken kann.
Die meisten Menschen nehmen sie jedoch wahr, meist unbewusst. Sie fĂĽhlen sich an solchen Orten unwohl, sind nicht ausgeglichen, schlafen schlecht usw. fĂĽhren diese Symptome jedoch meist auf andere "Dinge" zurĂĽck. Warum das? Weil sie bewusst (noch) nicht in der Lage sind Erdstrahlen zu fĂĽhlen - wahr zu nehmen.
Nun gibt es auch noch verschiedene Arten der Erdstrahlung, mit verschiedenen Auswirkungen und die sind auch noch je nach Mensch anders, was das alles nicht gerade einfacher macht.
In früheren Jahren wären solche Probleme nicht aufgetreten, da gab es noch Geomanten die vom Bau in der Nähe solcher Energie abgeraten hätten.
Heute jedoch brauchen wir das ja alles nicht mehr.... und mĂĽssen daher Wege finden damit zu leben.
Und welcher Weg wird wieder meist gegangen? Wir versuchen uns frei zu kaufen, durch Schutzmatten, Heilsteine, möchtegern Geomanten die dies angeblich beheben usw.
Ja, ist schon eine verrückte Welt, erst sind wir zu blöd unserem Gefühl zu folgen und dann versuchen wir unseren Fehler durch Investitionen wieder wett zu machen.
Gab es ja schon im Mittelalter, Bockmist bauen und Ablassbrief kaufen. :smile14:
Sarkasmus Ende, er sei mir erlaubt gewesen.

Was kann man denn nun wirklich tun?
Ok man kann jede Nacht auf der meist empfohlenen Kupfermatte schlafen und an die Wirkung glauben, sich mit Heil - Schutzsteinen eindecken usw. aber das ist doch keine Lösung.
Ich sehe da drei wirkliche Möglichkeiten.
Den Ort verlassen.
Sich einen Geomanten suchen der die Strahlung dauerhaft abdeckt oder sie gar umleitet.
Mich selber mit der vorherrschenden Energie in Einklang bringen und mich dadurch sogar energetisch weiter entwickeln.

Mit Wasserader verhält es sich ähnlich, hier nun alle allein mir bekannten Arten und Differenzierungen auf zu führen würde zu weit führen und den Rahmen sprengen.
Biba
Ähejä aschär ähejä
(Ich bin, der ich bin und Ich werde sein, der ich sein werde.)

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 511
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 10.07.2017, 08:25

Danke Biba fĂĽr die Hinweise auf diese Gefahren.

Ich möchte gerne ergänzend noch von meinen Erfahrungen bei diesen geopathischen Strahlungen berichten.

Nach meiner Ausbildung zum Heilpraktiker hospitierte ich eine Zeit lang bei einem alten erfahrenen Kollegen.
Dieser hatte sich auf die Behandlung von Krebs und Tumorerkrankungen verschiedenster Art spezialisiert...

Ein jeder patient wurde zu Beginn der Behandlung umfassend diagnostiziert.
Es ergaben sich bei den Krebspatienten immer ähnliche, bis fast gleiche diagnostische Bilder.

Zum Beispiel: Übersüerung des Organismus, Fehlsteuerung im Endokrinen System, Verpilzung des Darmes, was wiederum zur Schwächung des Immunsystems fürt und natürlich starke geopathische Belastungen, u.s.w.....

Bei jedem Patienten war es ĂĽblich einen Hausbesuch zu machen und die energetische Situation auszuloten.....
Dabei stellten wir fest, dass in jedem Fall starke geopathische Störungen, oder elektromagnetische Einflüsse von z. B. Stromleitungen über dem Haus vorhanden waren....

Es gab Häuser in denen ich es nicht aushielt und raus musste. So stark konnten die Störstrahlungen sein...
Es war in solchen Situationen kein Wunder, dass die Menschen, die dort lebten an Krebs erkrankt sind....

In manchen Häusern waren auch die Vormieter schon an Krebserkrankung verstorben...

Bei Erdstrahlen und Wasseradern gibt es zwei Sorten. Linksdrehende-, und rechtsdrehende....
Sehr schädlich sind die linksdrehenden. Sie verursachen die Schwächung und die Krankheiten der Menschen, die ihnen längere Zeiten ausgesetzt sind, wie z. B. Im Bett!....

Wenn möglich sollte man da einnen Platz fürs Bett finden, der Belastungsfrei ist.
Ist dies nicht möglich, hatten wir versucht mit speziellen Matten die Strahlen abzuhalten.
Dies war jedoch auch keine dauerhafte Lösung. Es wurden dmals eine Menge von entstörgeräten oder Schutzmatten verkauft.

Die kosteten natĂĽrlich viel Geld, ihre Wirkung war z. Teil sehr dĂĽrftig oder nur kurzfristig.
Danach strahlten sie selbst....

In meiner Wohnung und unter meinem Bett waren ebenfalls Störstrahlen.
Mitlerweile aber ist es mir möglich sie einfach mit geistiger kraft unschädlich zu machen.
Wie?...
Kann ich nicht erklären. Ich tu es einfach. So auch die heutzutage unentbehrlichen Handys.
Habe es mir zur Angeohnheit gemacht auch diese zu entstören, wie auch die Strahlen von W-Lan Anlagen...

Es gibt aber auch die rechtsdrehenden Strahlen. Sie bewirken das Gegenteil.
Menschen die solchen rechtsdrehenden Strahlen ausgesetzt sind erfreuen sich einer langen Gesundheit und bleiben oft gesund bis ins hohe Alter...,

Dann möchte ich in diesem Zusammenhang noch auf ein Problem hinweisen, das den meißten Menschen nicht bewusst ist....

Babys, Kleinkinder:
Wenn ihr Bett an einer gestörten Stelle steht, wenn sie dann solchen Störstrahlen ausgesetzt sind, werden sie Quängelig, schlafen schlecht, odr nicht, sind in ihrer Entwicklung gestört, werden krank, bis hin zum sogenannten "plötzlichen Kindstod"!...

Wenn hier auffälligkeiten bemerkt werden, bitte genau hinschauen und an mögliche Strahleneinwirkungen denken....

GrĂĽĂźle, Horus :P .....

Benutzeravatar
Biba
Alter: 48 (m)
Beiträge: 271
Dabei seit: 2017

Beitrag von Biba » 10.07.2017, 11:59

Hallo Horus,
wird so in der Zeit Anfang der 80er bis weit hinein gewesen sein, schätze ich mal.
Mein Onkel hatte damals eine Firma für Parkett und Bodenbeläge wo ich mein Taschengeld massiv aufgebessert habe. Dort wurden solche Matten hergestellt bzw von beiden Seiten mit Teppich beklebt. Als Inhalt diente lediglich Dachmappe ab und an mit Kupferband durchzogen, je nach Preis. Reine Abzocke halt, jedoch war ich damals zu jung es zu durchschauen.
Es wurden auch komplette Bodenbeläge angeboten, wobei unter den Belag ein Raster aus Kupferbändern verlegt wurde. Das kam eigentlich aus dem Computerbereich und diente dort gegen statische Aufladung, meist in Rechenzentren.

Jep, links und rechts drehend ist die allgemeine Definition.
Das kann man aber noch genauer ergründen z.B welche Erze, magmatisch - sedimentäre Mischgesteine, Mischgesteine eher allgemeiner Art usw usw ursächlich sind.
Auch eine Stauung der Energien durch diverse Blockaden ist öfters der Fall.
Wie gesagt, so etwas kann man oder kann ich ergründen und oft auch für Abhilfe sorgen. Dazu ist es in vielen Fällen nicht erforderlich vor Ort zu sein, es genügt wenn ich einen Bezug zu dem Ort habe.
So eine, in den meisten Fällen effektive Lösung ist jedoch nicht gefragt.
Biba
Ähejä aschär ähejä
(Ich bin, der ich bin und Ich werde sein, der ich sein werde.)

Antworten