Seite 1 von 1

Austausch über Qigong

Verfasst: 15.05.2017, 08:46
von Canan
Hallo Ihr Lieben,

wie ich ja schon bei meiner Vorstellung geschrieben habe, interessiere ich mich für Qigong und das Buch "Jetzt" von Eckhart Tolle. Ich lebe den größten Teil des Jahres an einem Ort, wo es weit und breit keine Qigongkurse gibt. Deshalb mache ich an diesem Ort Qigong mit Videos. Den restlichen Teil des Jahres mache ich Qigong in einem Verein mit LehrerInnen und Praktizierenden.

Ich wünsche mir Austausch mit anderen. Ich würde mich auch gern mündlich über Qigong austauschen können.

Falls es hier Menschen gibt, die auch dieses Interesse haben, dann könnten wir uns ja zum Beispiel zu Anfang hier im Forum austauschen und dann später gegebenenfalls anders, z. B. per privater Email oder telefonisch.

Alles Gute und hoffentlich bis bald
Canan

Verfasst: 15.05.2017, 15:03
von einhorneule
Hallo Canan,
QiGong hilft mir seit einigen Jahren sehr. Zur Zeit mache ich (fast) täglich die 18 gesunderhaltenden Übungen (Shibashi). Über Austausch hier im Forum würde ich ich freuen.
Beste Grüße
einhorneule

Verfasst: 16.05.2017, 16:45
von Canan
Hallo Einhorneule,

schön, daß sich so schnell schon jemand zum Austausch gefunden hat.

Du schreibst: " QiGong hilft mir seit einigen Jahren sehr."

Hättest Du Lust zu schreiben, wobei Dir Qigong hilft?

Dann hätte ich noch weitere Fragen. Es gibt ja viele "Übungsbündel" bei Qigong. Damit meine ich zum Beispiel "Die 5 Elemente", "Die 8 Brokate" und eben auch "Die 18 gesunderhaltenden Übungen". Gibt es noch ein anderes Wort für das, was ich Übungsbündel genannt habe?

Du schreibst: " Zur Zeit mache ich (fast) täglich die 18 gesunderhaltenden Übungen (Shibashi)"

Warum machst Du (fast täglich) die 18 gesundheitlichen Übungen? Du könntest zum Beispiel ja auch mischen: mal dies Übungsbündel, mal wieder ein anderes. Das würde mich interessieren.

Das wären im Moment meine Fragen. Natürlich kannst Du auch gern Fragen stellen. Oder natürlich andere Qigong - Praktizierende, die sich am Austausch beteiligen möchten.

Schönen Tag!
Canan

Verfasst: 18.05.2017, 22:19
von einhorneule
Canan hat geschrieben:
16.05.2017, 16:45
Hättest Du Lust zu schreiben, wobei Dir Qigong hilft?
Gern, Canan:
Es hilft mir körperlich und geistig in der Balance zu bleiben. Das Gemeinsame von Körperübungen, Meditiation/Visualisierung und Atemübungen stärkt meine Lebensenergie, Qi.
Canan hat geschrieben:
16.05.2017, 16:45
Warum machst Du (fast täglich) die 18 gesundheitlichen Übungen?
Die mache ich zur Zeit sehr intensiv, weil sie mir einfach gut gefallen und gut tun. Die Wiederholung ist wohltuend, weil ich gar nicht mehr über den Übungsablauf nachdenken muss. Das kommt wie von selbst. Aber ab und an mache ich der Abwechslung halber auch 5 Elemente-Übungen oder die 8 Brokate. Die haben natürlich eine viel längere Tradition als Shibashi. Aber Shibashi tut mir im Moment einfach sehr gut.
Was machst Du denn für Übungen, Canan?
Viele Grüße
einhorneule

Verfasst: 20.05.2017, 17:33
von Canan
Hallo Einhorneule,

ich habe letztes Jahr im April mit den 5 Elementen angefangen und diese täglich geübt. Im Sommer war ich 2 1/2 Monate in Deutschland und hatte dort die Möglichkeit in einem großen Verein Qigong zu machen. Ich habe ganz viele verschiedene Trainer und Trainerinnen und natürlich verschiedene Mit - Trainierende ausprobiert und kennengelernt. Ich habe auch in anderen Vereinen Probestunden genommen.

Wieder hier habe ich mit den 5 Elementen weitergemacht und bin dann bald zu den 8 Brokaten übergegangen, die ich dann täglich gemacht habe. Nach ein paar Monaten habe ich zu den 18 gesunderhaltenden Übungen gewechselt und auch die täglich über eine längere Zeit gemacht.

Im April dieses Jahres habe ich eine Woche einen Qigong - Urlaub auf Sylt gemacht. Danach habe ich meine Übungen immer einmal wieder gewechselt. Damit meine ich: ich habe ziemlich viel Videos mit Qigong - Übungen auf meinem Computer. Ich suche mir eine Übung aus und mache sie mit dem Video.

Ich hatte mich auch schon überlegt, ob ich die Qigong - Übungen einmal ohne Video allein machen soll. Aber bisher übe ich lieber mit Videos.

Ich mache übrigens dann und wann einmal eine Meditation oder eine Zen - Übung. Außerdem versuche ich immer einmal wieder Achtsamkeit "in meinen Alltag zu holen".

Viele Grüße
Canan