Erleuchtung ist das Ziel

fĂŒr Alles
Benutzeravatar
Horus
(m)
BeitrÀge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 22.04.2017, 12:04

Lieber Horus,
aus meiner Sicht spielen wahre Meister kein Spiel!
Liebe Schneeflocke....
Meister sind keine Prediger....

Ein jeder Meister hat seine ihm eigene Art und Weise seine SchĂŒler wach zu rĂŒtteln....
Und darum geht es.
Sie wollen uns wach rĂŒtteln, damit wir unserer Wahrheit in uns selbst gewahr werden....

Habe viele Geschichten von Osho ĂŒber die alten Meister der Vergangenheit gehört.
Es hat mich fasziniert und oft lag ein Schmunzeln auf meinen Lippen....

Jedoch, auch Osho selbst hat manchmal ĂŒber seine Spielchen gesprochen.

Eines seiner Spielchen z. B. waren seine ĂŒber 80 Rolls Royce....
Die er benutzte um tÀglich gerade mal ein paar Meter zu fahren.
- Die Autos gehörten im nichtmal. (Möchte jetzt nicht alles wiederkÀuen).

Alle, die ganze Welt hatte sich, (und tut dies auch heute noch), darĂŒber aufgeregt.

In Amerika hat doch tatsĂ€chlich ein Bischoff bei ihm angefragt, ob er ihm nicht einen Rolls Royce ĂŒberlassen
möchte. :-o

In Indien wohnte er in seinem Haus das ihm von seinen BrĂŒdern zur VerfĂŒgung gestellt wurde.
Er jedoch saß den ganzen Tag nur in einem kleinen Zimmer, und las tĂ€glich einige BĂŒcher.
Er war ein provozierender Rebell.
Es gefiel ihm weiterhin zu provozieren, indem er tÀglich zweimal mit seinem Rolls Royce gerade mal 20 Meter
zum Darshan fuhr.

Keines seiner Autos gehörte ihm wirklich. Es waren reiche Amerikaner, die diese Spielchen finanzierten und ihm die Autos zur VerfĂŒgung stellten....
Das Haus, wie auch alles was er besaß, hat er der Kommune gegeben.
Er selbst besaß nichts.

Auch ich, als ich von den ĂŒber 80 Rolls Roys hörte, war entsetzt und hatte so meine Sicht der Dinge.
Ich glaube, wenn ramalon das ließt, wird er PurzelbĂ€ume schlagen....

In Indien sprach er in einem Darshan darĂŒber, und sagte, dass es sein Spielchen war die reichen, die im sinnlosen Überfluss schwimmen, wachzurĂŒtteln....

In seiner Zeit an der Uni in Indien lebte er in einem kleinen Raum, der nur mit einem kleinen Ventilator gekĂŒhlt wurde. TĂ€glich fuhr er mit seinem Fahrrad zur Uni....
Er erwĂ€hnte, das genĂŒgt!....
Mehr braucht ein Mensch nicht!...

Nun, oftmals ist der erste Eindruck, oder das was ein Meister sagt, oder tut, nur dazu da um uns zu provozieren und uns zu helfen, zu erwachen!....

Und um dies zu unterstreichen hat der gute Osho in seinem Ashram ein GerÀt aufbauen lassen, das in gewissen AbstÀnden als lauter Hahnenschrei uns zum Erwachen aufforderte.....
( Hat aber bei mir auch nicht viel genutzt)!....

Selten ist etwas so, wie es auf den ersten Blick aussieht!.... Kikerrigiiiieeee....., Kikerigiiiiieeee!...

Guten Morgen allerseits!...

L.G. Horus... :P der Freund des Gockels!....
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

Benutzeravatar
Horus
(m)
BeitrÀge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 22.04.2017, 15:24

inwiefern wollte/konnte Osho die Reichen mit seinen Rolls Royce wachrĂŒtteln?
Liebe Schneeflocke...
Das weis ich nicht. Ich war damals noch kein Snyassin....
Zu der Zeit glaubte ich noch, er sei der grĂ¶ĂŸte VerfĂŒhrer der Menschheit.
Und was hĂ€ltst Du von seiner Zeit in Amerika und den VorwĂŒrfen, dass er seine SekretĂ€rin ins GefĂ€ngnis gebracht haben soll?
Auch hier: Ich war da nicht dabei.
Was damals mit seiner SekretĂ€rin war, habe ich mittlerweise vergessen. Auch hierĂŒber hatte er in Poona gesprochen, aber...., Na ja!...
SpÀter habe ich ihn trotz meines damals sehr kritischen Geistes lieben gelernt!.



â–ș Link zum Video


Liebe GrĂŒĂŸe, Horus... :P
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1718
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 23.04.2017, 06:01

Hallo Leute,

ich frage mich immer noch, was ihr Euch von der Erleuchtung versprecht.
Erleuchtung sehe ich als Erfahrung und FĂŒhlen als ein Teil des Seins und so Leben.
Als bedeutet es jeden Verzicht auf Luxus, denn es ist ein Teil vom Ego, Minimum eben zum Leben und viel Arbeit. Sich um das Sein kĂŒmmern um sich Selbst.
Es wÀre ein extremer Verzicht mit viel Arbeit.
Der Rest ist GeschwÀtz. Ein reines Ego Gebilde.

Sorry Horus, den Osho halte ich auch fĂŒr einen SchwĂ€tzer, da muss ich Schneeflocke Recht geben.
Nicht, das er das, was er von sich gegeben hat schlecht ist, nur daran selber hat er sich nicht gehalten.
Er ist dem Ego verfallen, der Habgier und der Selbstsucht.
Bei 80 Autos, kann man es schon nicht mehr mit den Reichen entschuldigen.
Erstens hĂ€tte er mit dem Geld etwas nĂŒtzliches machen können, z.B. BewĂ€sserungsanlagen in der dritten Welt oder sonstiges. Eben etwas fĂŒr das Wir.
Außerdem hat er es nicht erarbeitet, es war nicht einmal sein Geld.
Er hat den Menschen erzĂ€hlt, das man kein Geld zum glĂŒcklich sein braucht, er brauchte es schon.

Sein Handeln strafen ihn lĂŒgen, auch wenn seine Worte Ok sind.
Er war nicht das, was er vorstellen wollte.
Es sind reine Lippenbekenntnisse von ihm.

Aber es sind die Meisten dieser Propheten oder Gurus.

Wenn ich von etwas ĂŒberzeugt bin so lebe ich es.

Lebe ich es nicht, so ist es dummes GewÀsch.

Auch wenn Schneeflocke mich jetzt wieder maßregelt.
Das was ich fĂŒhle lebe ich. Ich brauche kein GeschwĂ€tz.
Als Vorbildfunktion, zeigen das es auch anderes geht.
Ohne andere Menschen zu Kasse zu bitten.

Das was ich mache, mache ich alleine. Brauche keine Spenden, brauche keine BĂŒcher, brauche keine Prophezeiungen oder sonstiges.

Das was ich vorlebe, machen einige Menschen nach, es pflanzt sich fort.
Von alleine.

Nicht mit Getöse, nicht mit Abzocken, nur das Sein zÀhlt.


Gruß ramalon

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1718
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 23.04.2017, 06:22

Hallo Sensmitter,

bei der Empathie frage ich mich, ob man das haben muss?.
Da fange ich dann mal wieder da an, was ich Ayleen geschrieben hatte.
Es braucht dazu Geist und Ego trennen.
Das Ego simuliert vieles, auch gerne GefĂŒhle.
Bei dem dreht sich es um das Augenscheinliche, oder die Ängste.
Das Teil ist nicht neutral. Also abschalten.
Es kann der grĂ¶ĂŸte Penner sein, dreckig bis zu dorthinaus, stinken das man es kaum aushĂ€lt, aber im Kern ein super Mensch, voller Liebe und GĂŒte.
Ist dann eben, man muss das Ego das rauslassen, auch wenn der Ă€ußere nicht gerade ansprechend ist.
Die Menschen und ihre Wertevorstellung. Kleidung, Geld und Macht,

Dann die Frage mit dem Unterhalten:
Es dreht sich bei der Empathie in erster Linie um die Emotionen und diese sind Vielschichtig.
Wenn du mir z.B. etwas erzÀhlst und es stimmt nicht, so hast du eine andere innere Erwartungshaltung. Glaubt er das was ich gesagt habe. Die Frequenz ist eine Andere wie bei einer wahren Aussage.
Oder stellst du ein Frage, so weiß ich, was du als Antwort erwartest.
Das ist die OberflĂ€che. Wenn man aber tiefer in die Empathie geht, kommt man an die Emotionen, die vorherrschend sind. Habgier, Neid, Hass usw. Aber auch Liebe, GĂŒte, VerstĂ€ndnis.
Darunter liegen dann die Ängste. Wenn man dann einen Psychopathen hat, so findet man einen Teil fest verschlossen. Der extrem unter Kontrolle gehalten wird. Da hinein zu kommen braucht schon einiges an Energie.

Die Emotionen die man bekommt ĂŒbertragen einiges, Bilder, ganze Handlungen usw.
Es ist nur nicht unbedingt was man haben muss.

Ich halte meine Empathie eigentlich fast immer unter Verschluss.
Öffne mich nur wenn ich es brauche.

Verbindungen klappen ĂŒber weite Distanzen, nur bei Menschen die ich kenne.
Hatte ich auch öfter schon geschrieben, mit Energiemuster.
Damit ich es zuordnen kann.

Wenn ich mich öffne so fokussiere ich meine Energie auf die Person, und blende alles andere aus.

Das zum Thema Empathie.

Gruß ramalon

Benutzeravatar
Horus
(m)
BeitrÀge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 23.04.2017, 07:57

Hallo ramalon....
Da ich Dich in dieser Hinsicht kenne, habe ich, wie zuvor schon erwÀhnt, Deine Reaktion so erwartet....
Erstens: Ich akzeptiere, und wĂŒrdige Deine Art die Dinge zu sehen und Deine Arbeit.
Habe dafĂŒr viel VerstĂ€ndnis!....

Ich will jetzt hier niemanden verteidigen, oder einen Roman schreiben, sondern nur ein paar Hinweise dazu geben....

FĂŒr mich sind die Ausdrucksformen des Lebens vielfĂ€ltiger Natur...
Ich erfreue mich dieser Vielfalt, akzeptiere sie und versuche jedoch meinen Weg zu gehen....

Es gibt nicht nur eine Form der Sicht, die Dinge zu sehen und sein Leben zu gestalten....

Mit sonntĂ€glichen GrĂŒĂŸen, Horus.... :P
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 835
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 23.04.2017, 08:22

viewtopic.php?p=126302#p126302

Personen, die weltweit einen herausragenden spirituellen Beitrag geleistet haben!
2015 belegten Platz 1 bis 10: der Dalai Lama, Papst Franziskus, Eckhart Tolle, Thich Nhat Hanh, Desmond Tutu, Deepak Chopra, Paulo Coelho, Oprah Winfrey, Ram Dass, Alice Walker


Einige davon sind mir nicht bekannt.
Ich klammere den Dalai Lama und Papst Franziskus einmal aus.

Hatten die hier aufgefĂŒhrten Herrschaften schon einmal Hunger oder mußten sie schon mal auf dem Fußboden schlafen in ihrem Leben? Von Worten allein wird niemand satt.
Die Unterpriviligierten, die Hilfe nötig hĂ€tten werden wohl kaum unter ihren Zuhörern sitzen, weil ihnen das Geld fĂŒr die Eintrittskarten zu deren VortrĂ€gen fehlt.

Wahrscheinlich sind die aufgefĂŒhrten Personen alle herzensgute Menschen. Erleuchtung und Ego halten sich aber die Waage.

Mona
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1718
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 23.04.2017, 10:32

Hallo Horus,

habe nicht gegen dem gesagt, was er von sich gibt.
Nur eben das er es nicht gelebt hat.

Lasset eure Taten fĂŒr Euch sprechen oder wie es heißt.

Du machst eher, was er von sich gegeben hat, den Menschen helfen, auf Deine Art und das kostenlos.
Du strebst nach keinem Vermögen, keinem Rolls.

Das sehe ich als Unterschied. Du lebst das, was du fĂŒhlst und von Dir gibst.
Er hat es von sich gegeben, aber nicht gelebt.

Das ist wie Schneeflocke schreibt, die fehlende Ehrlichkeit.

Die Ehrlichkeit finde ich bei Dir, aber nicht bei den vielen Gurus.

Es steht einfach im Widerspruch.

Ein Beispiel von Widerspruch anderer Natur.
Eine Bekannte ist die Bio Freak schlechthin.
Hat ihr Vermögen aber in BASF und Beyer Aktien angelegt.

Es beißt sich gewaltig.

Da mag ich dich altes Raubein doch noch lieber, wie den ganzen verlogenen Mist.
Du stehst zu - und lebst - Deine/r Überzeugung.

Gruß ramalon

Benutzeravatar
Horus
(m)
BeitrÀge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 23.04.2017, 20:30

habe nicht gegen dem gesagt, was er von sich gibt.
Nur eben das er es nicht gelebt hat.
Hi, ramalon....
Na ja, manchmal sehen die Dinge fĂŒr uns so aus....
Die lÀngste Zeit seines Lebens hat der gute Osho in einfachsten VerhÀltnissen, selbst noch als Professor, gelebt....
Wie ich schon erwÀhnte: Ein kleines Zimmer in Miete, einen Fan gegen die Hitze und ein Fahrrad mit dem er zur Uni fuhr.

Nichts von dem, was er spÀter in seinem Spiel lebte, war sein Eigentum. Er hat alles was er hatte der Kommune vermacht....
Auch die EinkĂŒnfte aus seinen BĂŒchern.

Es gab in der alten Zeit auch andere Meister, die ihre Lehren auf eine andere Art und Weise lebten.
Einer davon, ich habe seinen Namen vergessen, hatte nichts. Er lief nur ohne Kleider, nackt durch die Gegend.
Auch gewaschen hat er sich nicht. Das tat bei ihm der Regen...
Er hatte viele AnhÀnger und sie gaben ihm zu essen, und luden ihn in ihr Haus ein....

Die wahren Meister und von denen spreche ich hier, können "seltsame Vögel" sein, die , auf ihre eigene Art uns versuchen aus unserem geistigen Schlummer wachzurĂŒtteln....

Daher bin ich besonders bei denen sehr vorsichtig mit beurteilungen!....
So ist und so bleibt es ein buntes, vielseitiges Spiel des Lebens.
Du machst eher, was er von sich gegeben hat, den Menschen helfen, auf Deine Art und das kostenlos.
Du strebst nach keinem Vermögen, keinem Rolls.
Nun, was soll ich mit einem so blöden Rolls?..
Der interessiert mich in keinster Weise. Habe nicht mal mehr ein Auto. Lebe von einer Minirente, die fĂŒr mein Überleben nicht mal reicht. Trotzdem habe ich schon mehrmals meiner Haushaltshilfe, die arbeitet und ihr Mann der ebnfalls im Pflegedienst arbeitet, finanziell mit kleinen Hilfen ausgeholfen. Trotzdem mĂŒssen sie sich jetzt eine neue, billige Wohnung suchen, da sie die Miete nicht mehr zahlen können....

Mit meinen Möglichkeiten des Heilens und meiner neuen Informationsmedizin helfe ich natĂŒrlich auch kostenlos den Menschen die zu mir kommen und Hilfe benötigen.
Nur, ich rede nicht darĂŒber. Und dies hier ist heute das erste mal, dass ich es, zum besseren VerstĂ€ndnis hier veröffentliche....
Dies ist mein Beitrag, den ich dem Leben dankbar zurĂŒckgeben kann, fĂŒr das viele, das wir vom Leben erhalten...
Ohne den Anspruch auf den alleinig richtigen Weg!...

Es ist mein Ding das ich jetzt lebe!...

Aber ich möchte auch erwĂ€hnen, dass dies nicht unbedingt Richtschnur fĂŒr alle anderen sein soll.
Und dass dies der alleinig richtige Weg fĂŒr alle ist.
Jeder gestaltet sein Leben nach seiner Art und Vorstellung....
Auch, wenn so manches auf dieser Welt förmlich zum Himmel schreit!....
Eine Bekannte ist die Bio Freak schlechthin.
Hat ihr Vermögen aber in BASF und Beyer Aktien angelegt.
Es beißt sich gewaltig.
Wir alle leben meißt recht unbewusst!...
Manchmal finden wir durch unser Verhalten vielleicht doch einmal zur Erkenntnis....
Da mag ich dich altes Raubein doch noch lieber, wie den ganzen verlogenen Mist.
Du stehst zu - und lebst - Deine/r Überzeugung.
Das Raubein hat sein Leben bisher nicht frei von Kapriolen gelebt. So manches war auch nicht so toll. Unsere Fehler können zu unserem Lehrmeister werden.

Ich wĂŒnsche Dir noch einen schönen Abend und viel Erfolg und UnterstĂŒtzung fĂŒr Dein wertvolles Werk!... :ee:

Liebe GrĂŒĂŸe, Horus.... :P
Zuletzt geÀndert von Horus am 23.04.2017, 21:22, insgesamt 1-mal geÀndert.
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

Benutzeravatar
Horus
(m)
BeitrÀge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 23.04.2017, 21:11

ich sehe Osho ebenfalls als widersprĂŒchliche Persönlichkeit, respektiere es aber auch, dass Horus eine Verbindung zu ihm fĂŒhlt, die ihm offenbar auf seinem Weg sehr weitergeholfen hat!
Guten Abend liebe Schneeflocke....

Auch hier: "Manchmal sehen die Dinge so aus".
Ich habe in meiner Zeit in Indien an vielen Darshans von Osho teilgenommen.
Einmal sprach erauch ĂŒber den Einwand, den Du oben beschreibst.

Osho sieht im Widerspruch kein Problem...
Wochenlang hat er ĂŒber ein Thema gesprochen. Jedesmal aus einer anderen Sicht hat er das Thema beleuchtet.
Ich bekam das GefĂŒhl, dass es jedesmal stimmig war, obwohl er das Gegenteil sprach von dem was er am Tag zuvor erwĂ€hnte....

Seine ErklÀrung dazu aus der Erinnerung:
"Wenn ich ĂŒber ein Thema spreche, beleuchte ich es von allen möglichen Sichtpunkten.
Erst, wenn ich im Kreis ĂŒber einen jeden Gesichtspunkt gesprochen habe, ist aus meiner Sicht alles gesagt!""....

Zitat Ende.

Nun, jetzt kann sich halt jeder mal selbst bemĂŒhen und erforschen, was fĂŒr ihn stimmig ist!....

Ich erwĂ€hnte schon, ein wahrer Meister ist kein Prediger, der die alleinig richtige Wahrheit verkĂŒndet...

Nein, er spricht. Er provoziert. Er regt zum Nachdenken und auch zum Widerspruch an...

Es ist halt ein anderer, raffinierter Weg uns zu fordern!....



â–ș Link zum Video


WĂŒnsche auch Dir noch einen schönen, geruhsamen, vielleicht auch nachdenklichen Abend!.... :smile10:

Mit lieben GrĂŒĂŸen, Horus... :P
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

Benutzeravatar
Horus
(m)
BeitrÀge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 24.04.2017, 16:57

Liebe Schneeflocke....

Da kann ich Dir in jeder Hinsicht vollkommen zustimmen!... ;)



â–ș Link zum Video


GrĂŒĂŸle....

Horus... :P
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

Benutzeravatar
Horus
(m)
BeitrÀge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 24.04.2017, 17:59

Manchmal, wenn das Leben sich von seiner schwierigen Seite zeigt,
können Worte eines Meisters weiterhelfen....



â–ș Link zum Video


H.G. Horus... :P
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

Benutzeravatar
Horus
(m)
BeitrÀge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 24.04.2017, 20:19

Ein jeder sieht mit seinen Augen..... :grin:

Den Meister, der fĂŒr einem von Bedeutung ist, spĂŒrt man....



â–ș Link zum Video


Ebenfalls, L.G. Horus... :P
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

Antworten