Trennung Hilfe kartenlegen

fĂŒr Alles
Antworten
Seestern1984
Alter: 33 (m)
BeitrÀge: 3
Dabei seit: 2016

Trennung Hilfe kartenlegen

Beitrag von Seestern1984 » 06.12.2016, 01:35

Hallo ich habe eine Frage, ich rufe hin und wieder bei Kartenleger und habe meine Stamm beraterin. Im Februar hat sich meine Freundin von mir getrennt. Sie war wirklich die Liebe meines Lebens wir waren 9jahre zusammen. Naja ich fing an Antworten zu suchen da sie mir keine Antwort geben könnte oder wollte. Die karten legerin erzĂ€hlt mir immer wieder das sie wieder kommt und mit sehr vielen Sachen hatte sie auch Recht nun in der Sache mit ihr macht sie Zeitangaben und die Stimmen alles nicht nun zieht sich das von Februar bis heute was soll ich nur machen die Hoffnung beruhigt mich gibt mir Kraft und die RealitĂ€t erdrĂŒckt mich. Was kann ich glauben und was nicht was könnt ihr mir raten...

Bin euch fĂŒr jeden Antwort dankbar

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1646
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 06.12.2016, 02:04

Hallo Seestern.

An Kartenlegen muss man glauben. Ich persönlich halte es fĂŒr rausgeworfenes Geld.
Aber eben jedem das Seine.

Bei einer Trennung gibt es verschiedene GrĂŒnde, warum eine Beziehung auseinander geht.
Mit der Liebe ist es so eine Sache.
Liebst du sie oder du dich.
Da du unglĂŒcklich bist, denke ich mal das du dich liebst und nicht sie.
Es ist das gekrÀnkte Ego und das Verlangen.

Nichts desto trotz, mache mal eine Analyse eurer Beziehung.
Kein Mensch verlÀsst den Anderen ohne Grund, vor allen Dingen nicht nach 9 Jahren.
Es gehört eine schonungslose Ehrlichkeit zu sich selbst dazu.
Hast du sie eingeengt, ihr versucht ihre Persönlichkeit zu nehmen. Also Bevormundet.
Oder ihr deinen Willen aufgezwungen.
Es gibt viele Möglichkeiten.

NatĂŒrlich kann es auch sein, dass ein anderer Sexualpartner ihr das gibt was sie von dir nicht bekommen kann. Auch möglich.
Eben alles Spekulationen meinerseits.

Die meisten Dinge kannst du Àndern, indem du deiner Fehler abstellst.

Ich fĂŒhre im Moment eine recht gute Beziehung.
Denn jeder lÀsst dem anderen sein Leben.
Dem anderen muss sein Leben gefallen und mir meines.
Nicht versuchen den Partner sich anzupassen.
Wenn beide das akzeptieren können, ist man schon ein ganzes StĂŒck weiter.

Das ist der at den ich dir ohne Karten legen geben kann.
Auf dieser Basis wĂŒrde ich dann vorschlagen, einen Neuanfang zu starten.
Treffe dich mit ihr, sprecht euch aus.

War das was vorgefallen ist zu schwerwiegend war, dann vergesse die ganze Angelegenheit.
Dann ist der Schaden zu groß und keiner lĂ€sst sich wieder darauf ein.

Suche Dir dann eine neue Beziehung, lerne aus den Fehlern.

Gruß ramalon

Seestern1984
Alter: 33 (m)
BeitrÀge: 3
Dabei seit: 2016

Beitrag von Seestern1984 » 06.12.2016, 02:56

In der Tat gab es im Vorfeld Problem, ich war in Therapie wegen Magersucht und bulemie und eigentlich lief es nach der Therapie gut. Wir haben ein Haus angemietet wollten Heiraten und haben auch ĂŒber Kinder gesprochen. Naja ich wĂ€re zu allem bereit aber ich kann niemanden zwingen. Aber was ich nicht verstehe das sie mir einfach nicht in die Augen sehen kann und mit mir redet

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1646
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 06.12.2016, 10:11

Hallo Seestern,

Magersucht zeigt, dass du ein psychisches Problem hast.
Ich weiß aber nicht, welcher Natur.
Ist das Problem nur auf Dich begrenzt oder betrifft es Dein Umfeld?

Aus meinem Leben kenne ich einige extrem FĂ€lle von psychischen Störungen. Die meisten Menschen sind sich derer aber nicht bewusst, denn es ist fĂŒr sie NormalitĂ€t, denn es gehört zu ihrer RealitĂ€t, zu ihrem Alltag.

Es gibt Menschen mit einen ĂŒbertriebenen Sinn fĂŒr Ordnung.
Bei einer Bekannten ist das blaue Handtuch das dritte von unten. Und es liegt immer da, und wehe es liegt verkehrt. Das kann sie nicht kompensieren.
Es ist mit allen Dingen in ihren Haushalt so. Es hat alles seinen Platz, und seine Ausrichtung.
Alles liegt seit Ewigkeiten an der gleichen Stelle und in der gleichen Position.
FĂŒr mich wĂ€re es nervig, auf alles zu achten wie und wo es liegt.

Mich wĂŒrde ein zusammenleben zu sehr belasten.

War eben nur ein Beispiel.

Auch Eifersucht ist ein großes Problem.
Kontrollzwang und dem Partner die Luft zu Leben nehmen.

Oder seine Persönlichkeit beschneiden.
An der Kleidung rumnörgeln usw.

Eine Bekannte kann es auch gut. Es nervt. Ich kleide mich wie ich es fĂŒr richtig halte.
Sie soll sich kleiden wie sie es fĂŒr richtig hĂ€lt.
Oder mit dem Essen. Ich esse was mir schmeckt und möchte keine Meterlangen VortrĂ€ge ĂŒber die Gesundheit dabei hören.
Soll jeder essen was er fĂŒr richtig hĂ€lt.

Es gibt 1000 solcher Dinge im Alltag.
Viele Menschen merken es schon nicht einmal mehr.
Es macht dem Partner oft zusammenleben unertrÀglich.

Die zweite Möglichkeit, dass deine Ex fremdgegangen, ist.
Sie kann es sich nicht verzeihen oder geht dir deshalb aus dem Weg.
Auf dieses hast du kaum Einfluss.
Sie muss sich zuerst selbst verzeihen können und dann du ihr.
Ein schwerer Weg.

Gruß ramalon

Seestern1984
Alter: 33 (m)
BeitrÀge: 3
Dabei seit: 2016

Beitrag von Seestern1984 » 06.12.2016, 13:43

In der Tat Magersucht ist eine schwerwiegende Krankheit aber sie kann das nicht als Grund nehmen, da sie mich mit der Krankheit kennen lernte und wir 9jahre zusammen waren, ich habe Therapie gemacht und sie hat mich eigentlich in einer Phase verlassen wo es stĂ€tig bergauf ging.. Wir sind ja noch in unser eigenes Haus zur Miete gezogen und manchmal habe ich das GefĂŒhl das es damit zusammen hĂ€ngt das Haus ist aus dem 1800jahrhundert.
Am Tag des Umzuges verlor ich meine Arbeit ich habe gekÀmpft das ich sie wieder bekomme und genau danach verlor ich sie

In der Tat gibt es da einen anderen, ich weiss das es ihr mit ihm bestimmt nicht besser geht und es fĂŒhlt sich echt an als wenn es ein schlechter Film wĂ€re wo wir die Hauptdarsteller sind so unecht. Hier ein Link was ihn betrifft
http://m.bild.de/regional/frankfurt/bab ... ml?wtmc=mw

Ich weiss das er Heroin abhÀngig ist oder war also ich weiss nicht was ich davon halten soll... Ich liebe diese frau nach wie vor und habe das halb auch Kartenlegen lassen nur vieles stimmt ja das mit dem toten babay hat mir eine Kartenlegerin schon bevor ich das wusste gesagt das bei ihm ein verlorenes Kind liegt und spÀter habe ich erfahren was es damit auf sich hat...

Das wegen ich bin sehr Rat los und weiss nicht was ich noch glauben oder machen soll..

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1646
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 06.12.2016, 14:45

Hallo Seestern,

ein Therapeut wĂŒrde Dir raten, dich aus der Verbindung zu lösen.
Sie zieht dich runter.
Aus esoterischer Sicht, sollte es so sein. Mit Dir ging es bergauf und die alten Verbindungen haben sich gelöst.

Ich persönlich wĂŒrde dir auch raten, dich davon zu lösen. Innerlich.
Suche dir eine neue Beziehung.

Mache ein Neustart in Deinem Leben.

Ich wĂŒrde es als Chance sehen. Alte Beziehung beendet, Therapie erfolgreich und Job weg.
Ein sauberer Schnitt. Keinen alten Ballast mehr.
Auf zu neuen Ufern. Aber es ist MentalitÀtssache.

Gruß ramalon

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 803
Dabei seit: 2010

Beitrag von mona seifried » 08.12.2016, 19:35

Hallo Seestern, :oops:

In der Tat Magersucht ist eine schwerwiegende Krankheit aber sie kann das nicht als Grund nehmen, da sie mich mit der Krankheit kennen lernte und wir 9jahre zusammen waren,

manchmal wird es mit den Jahren einem anderen Menschen unertrÀglich, eine psychische Erkrankung des Partners zu ertragen, ohne selbst zu leiden.

sie hat mich eigentlich in einer Phase verlassen wo es stÀtig bergauf ging

Wahrscheinlich hat sie darauf gewartet, dass es dir besser geht. Niemand kann einen Menschen, den man einmal geliebt hat, verlassen, wenn er sich an einem seelischen Tiefpunkt befindet.

Wir haben ein Haus angemietet wollten Heiraten und haben auch ĂŒber Kinder gesprochen.

Du hast sicher darĂŒber gesprochen, nur sie nicht, sie hat nur zugehört. HĂ€tte sie dazu ja gesagt, hĂ€tte sie gelogen - aus Angst.

Sie hat sich letztendlich einem anderen zugewandt, lass sie aus deinem Herzen ziehen.
Manchmal sind derartige Einschnitte im Leben notwendig, wenn man selbst nicht den Mut und die Kraft hat, um eine schon lange anstehende VerĂ€nderung im Leben selbst herbei zu fĂŒhren. Dadurch beginnt fĂŒr dich ein neuer Lebensabschnitt und er wird gut, irgendwann wirst du es erkennen.

Mona
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Antworten