Suche Lehrer

f├╝r Alles
Antworten
Jumango
Alter: 17 (m)
Beitr├Ąge: 7
Dabei seit: 2016

Suche Lehrer

Beitrag von Jumango » 18.11.2016, 15:28

Hallo!
Ich bin sehr in Magie Interessiert, seit dem ich denken kann. Seid neuestem passieren mir merkw├╝rdige Dinge, ich habe dejavus von Dingen die ich unm├Âglich kennen kann. Dieses Ph├Ąnomen sorgt daf├╝r das ich mich nochmehr f├╝r Magie und Spiritualit├Ąt interessiere. Aus diesem Grund suche ich jemand der mich in die Magie und Spiritualit├Ąt einf├╝hrt und Sachen beibringt
Ich w├╝nsche ein sch├Ânes Wochenende!
Jumango

Jumango
Alter: 17 (m)
Beitr├Ąge: 7
Dabei seit: 2016

Beitrag von Jumango » 18.11.2016, 18:06

Hey,
Mich w├╝rde freuen wenn es jemand gibt der mir das Verst├Ąndnis vermitteln kann.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1840
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 18.11.2016, 19:42

Hallo Jumango,

wenn dir jemand mit Rauschebart und Krone sagt: "Die Magie ist jetzt nicht das Thema", dann darfst du ruhig sagen: "Doch, die Magie ist jetzt genau mein Thema!" Es kann dir n├Ąmlich au├čer dem Administrator Andreas niemand ein Thema verbieten.

Du bist jetzt 16 Jahre alt. Genau in deinem Alter war auch f├╝r mich die Magie das elektrisierende Thema. Ein gl├╝ckliches Geschick spielte mir damals das Buch "Die Magie als experimentelle Naturwissenschaft" (1920) des Chemieprofessors Ludwig Staudenmaier in die H├Ąnde, das heute als Klassiker gilt. Wenn du diesen Titel googelst, kannst du dir den Volltext kostenlos als PDF-Datei herunterladen.

In diesem Buch lernst du allerdings nur, wie du es NICHT machen darfst. Es erging Staudenmaier n├Ąmlich genau so wie Goethes verzweifeltem Zauberlehrling: "Herr, die Not ist gro├č! Die ich rief, die Geister, werd' ich nun nicht los!" W├Ąhrend bei Goethe der Hexenmeister noch rechtzeitig eingreifen kann, wurde Staudenmaier arbeitsunf├Ąhig und kam in die geschlossene Psychiatrie. Die Franz Bardon Research hat einen Text "Das Ende Ludwig Staudenmaiers" (2002) kostenlos als PDF-Datei ins Netz gestellt.

Unter den unsch├Ądlichen Anleitungen zur praktischen Magie ist "Der Weg zum wahren Adepten" von Franz Bardon in der 27. Auflage (398 Seiten) das meistverkaufte Buch. Im Forum wird es von Peter-O http://www.peter-o.de und Golem empfohlen. Ob es dir zusagen w├╝rde, wei├č allerdings kein Mensch. Es kann sein, dass deine Begabungen und Neigungen dich im Laufe der Zeit sogar weitab von jeder Magie in ganz andere Bereiche der Spiritualit├Ąt f├╝hren. Es ist zwar m├Âglich, dass du irgendwann auf einen f├╝r dich geeigneten Lehrer triffst, aber nicht unbedingt notwendig.

Sullivan w├╝nscht dir eine zielsichere Intuition !
Zuletzt ge├Ąndert von Sullivan am 19.11.2016, 07:51, insgesamt 1-mal ge├Ąndert.

Jumango
Alter: 17 (m)
Beitr├Ąge: 7
Dabei seit: 2016

Beitrag von Jumango » 18.11.2016, 19:58

Danke, dass nenn ich mal eine ordentliche Antwort!
Ich habe nur ein weiteres Problem, an machen orten habe ich das Gef├╝hl das ich hier schon mal bzw. das ich hier verstorben bin....haltet mich bitte nicht f├╝r Irre! Ich bin es nicht....
Gr├╝├če

Jumango
Alter: 17 (m)
Beitr├Ąge: 7
Dabei seit: 2016

Beitrag von Jumango » 19.11.2016, 18:09

Hallo Horus,
danke f├╝r deinen Rat, jedoch ist mir nicht schl├╝ssig wie ich das erreichen kann. :?
gr├╝├če
Jumango

Yogil
Alter: 58 (m)
Beitr├Ąge: 28
Dabei seit: 2016

Beitrag von Yogil » 19.11.2016, 23:17

Hallo Jumango,

in der Szene gibts den sch├Ânen Satz: Der Lehrer taucht auf, wenn der Sch├╝ler so weit ist.
Alles eine Frage der Resonanz (ebenso wie deine entsprechenden Erfahrungen).
Wenn kein Lehrer auftaucht, sollst du (noch) keinen finden.
Wenn nie einer auftauchen wird, solltest du keinen finden.
So einfach ist das...

EngelJonathan
Alter: 51 (m)
Beitr├Ąge: 16
Dabei seit: 2016

Beitrag von EngelJonathan » 20.11.2016, 06:34

Hallo Jumango, das mit den Dejvus ist erkl├Ąrbar. Wenn du das Gef├╝hl hast, etwas schon einmal erlebt zu haben, dann liegt es daran, dass es tats├Ąchlich so war. Die Menschheit befindet sich in einer Art Endlosschleife: Paradies, Verf├╝hrung, Inkarnationen, Jenseitsaufenthalte, Gerichtstag und R├╝ckkehr ins Paradies. Dieses Universum ist das vierte, das erschaffen wurde. Deine Inkarnationen sind dieselben wie vorher auch. Die Ver├Ąnderungen im Vergleich zu den Inkarnationen in den anderen nicht mehr existenten Universen bez├╝glich deiner Jetzt-Inkarnation sind geringf├╝gig. Es gibt ein Inkarnations-Konstrukt (Plan), in dem Wesentliches festgelegt worden war. Zum Beispiel geh├Âren zu einem Inkarnationsplan: Elternhaus, Schulbildung, Ausbildung, Arbeitspl├Ątze und Begegnungen. Der Mensch ist beeinflussbar, so dass dieses und jenes sich vollziehen kann. Trotzdem: Der Mensch bestimmt seinen Weg selbst.Ein scheinbares Paradoxon, oder?
Eine andere Art von Wiedererkennen ist die unbewusste Erinnerung an Orte von vorangegangenen Inkarnationen. Auch Antipathie und direkte Sympathie zu einer Person h├Ąngen mit vorangegangenen Inkarnationen bzw. Jenseitsaufenthalten zusammen.

Antworten