Irdische Energien nutzen

fĂĽr Alles
Antworten
Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 706
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Irdische Energien nutzen

Beitrag von sensmitter » 27.10.2016, 10:58

Irdische Energien nutzen

Laut meiner Terralogie - hier im Forum Schamanentum zu
lesen - umgibt uns im Laufe des Jahres alle 10 Tage ein
anderes "Energiegeflecht", das nicht nur unsere Stimmung
beeinflusst, sondern vor allem in stetem Wechsel unsere
körperlichen, seelischen und geistigen Kräfte freisetzt oder
sie auch gegebenenfalls vorĂĽbergehend "lahmlegt".

Wer in der Etymologie der deutschen Sprache nachforscht,
wird finden, dass das Wort Energie auf das griechische Wort
en-ergeia = wirkende Kraft zurĂĽckzufĂĽhren ist, von dem sich
auch das Wirken und das Werk ableitet. Und forscht man hier
weiter, findet man bis nach Indien (bedingt durch die Indoger-
manische Wanderung; heute lieber genannt indoeuropäische)
in allen Sprachen die Bedeutungen von: eine Wand, Grenze
oder Zaun herstellen oder einen Bereich mit Flechtwerk um-
geben; worauf sich jede Hagazussa/Hexe = Zaunreiterin (und
auch jeder Grenzgänger zwischen den Welten) freuen wird.

Energie bezeichnet - physikalisch betrachtet - die Fähigkeit
Arbeit zu verrichten, bedeutet auch Spannkraft und Wirken.
Warum schreibe ich nun ausgerechnet jetzt, Ende Oktober,
darĂĽber?
"Forsche mal nach im Forum Schamanentum", sagt mein
Pfau."Beim Spirit Dachs steht es geschrieben."

Jetzt ist die Zeit, in der wir unsere wahre Struktur und seelische
Beschaffenheit erkennen. Jetzt ist die Täuschung vorbei und
grundlegende Umwandlungsprozesse werden sichtbar.
All unsere Sinneswahrnehmungen verstärken sich, und wir sind
"zur Fahrt (durchs Winterhalbjahr) bereit"; darum lasst uns das
Werk, das "ergon" beginnen!
LG sensmitter
Dateianhänge
zz24Pfauge.jpg
Terralogie von sensmitter
Irdische Energien nutzen
zz24Pfauge.jpg (65.82 KiB) 877 mal betrachtet

Antworten