Der groĂźe spirituelle Irrtum: Erleuchtung ist nicht das Ziel

fĂĽr Alles
Antworten
Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 400
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 21.09.2017, 19:04

Lieber Ramalon,

„… ich beeinflusse keine Menschen. …“
Selbstverständlich beeinflusst du andere Menschen in die falsche Richtung durch deine Beiträge mit Ratschlägen, Hinweisen zu Verhaltensweisen sowie fundamental irreführenden Erklärungen zu Spirituellem. Darüber hinaus beeinflusst du auch noch das universelle Ganze durch deine Einstellung im Bewusstsein.

„… Du versuchst die Menschen zu beeinflussen … Ist dir das noch nicht aufgefallen. …“
Selbstverständlich ist es mir aufgefallen. Schließlich ist es meine Seelenaufgabe. Ich beeinflusse die Menschen und die gesamtgesellschaftliche Entwicklung sehr gezielt in Übereinstimmung mit dem Ganzen und zwar weit mehr als ihr mitbekommt, weil ihr die universellen Gesetzmäßigkeiten bislang weder kennt noch erkennt.

„… Dich über jeden freien Willen der Menschen hinwegsetzten …“
Zum freien Willen der Menschen und wie dieser im universellen Ganzen einzuordnen ist, nehme ich ausführlich in meinem Buch „Der vollständige spirituelle Weg“ Stellung, sodass ich an dieser Stelle nicht darauf eingehen möchte.

„… Die universelle Liebe heilt keinen …“
Was für ein fundamentaler Irrtum. Die universelle Liebe ist das Einzige, was heilt. Dieser Irrtum ist tatsächlich noch größer als der, dass die herkömmliche Erleuchtung bereits das Ziel spiritueller Entwicklung sein soll. Über diese Aussage bin ich geradezu entsetzt, denn die heilende Liebe ist der Kern des Göttlichen. Mit dieser Aussage hast du es tatsächlich geschafft, mich regelrecht zu erschüttern.

Jetzt verstehe ich jedenfalls, warum ich ausgerechnet die Seelenaufgabe habe, mich um dich zu kümmern, denn bis auf die mit mir zur Am-Ziel-Erleuchtung verabredeten Seelen bin ich hauptsächlich auf die besonders problematischen Fälle angesetzt. Alleine mit dieser Aussage richtest du erheblichen Schaden bei all denjenigen an, welche sie lesen und womöglich glauben.

Diese Aussage ist die erste in diesem Forum, die es schafft, mich persönlich zu erschüttern, weil sie direkt ins universelle Herz trifft.

Du bist ja noch viel weiter falsch in deinem Bewusstsein als ich dachte. Mir war bisher nicht klar, dass sich ein Mensch soweit vom Göttlichen entfernen kann, wenn er direkten Zugang zur universellen Energie (offenbar nicht zu der universellen Liebe) hat. Ich bin wirklich erschüttert.

Liebe GrĂĽĂźe deine Ayleen
Zuletzt geändert von Ayleeny am 21.09.2017, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 400
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 21.09.2017, 19:04

Lieber Sullivan,
Ramalons Intuition ist so vollständig blockiert, was ihn selber betrifft, dass das Universum mich beauftragt hat, ihn zu korrigieren.
Liebe GrĂĽĂźe deine Ayleen

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1790
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 21.09.2017, 20:28

Liebe Ayleen,

jetzt hast du die rote Linie überschritten. Das Selbstbestimmngsrecht jedes Einzelnen in einem Forum ist unantastbar. Möglicherweise löscht der Administrator deinen Account, falls er deine beiden letzten Beiträge hier liest.

Du hast in den vergangenen 13 Monaten das Forum mit überaus interessanten Beiträgen bereichert. Heute hast du aber die Orientierung darüber verloren, was in einem Forum akzeptiert werden kann, und was nicht.

Vorgestern habe ich hier in meinem Beitrag von 19.24 Uhr an Ramalon 3 Autoren genannt, die genau wie du der Überzeugung waren, als jeweils einziger Mensch auf Erden die für die ganze Menschheit allein gültige Lehre in göttlichem Auftrag verkünden zu müssen. Als Zeitgenossen schlossen sie sich dadurch gegenseitig aus. Ihre Schriften sind hochinteressant. Alle drei haben es sogar in das Internetlexikon Wikipedia geschafft. Vielleicht könnte deren Lektüre dir wertvolle Aufschlüsse geben.

Deine Texte sind alle vorbildlich klar verfasst. Inhaltlich bist du aber heute an deine Grenze gestoĂźen.

Mit groĂźem Bedauern grĂĽĂźt dich
Sullivan

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 472
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 21.09.2017, 21:01

Ramalons Intuition ist so vollständig blockiert, was ihn selber betrifft, dass das Universum mich beauftragt hat, ihn zu korrigieren.
Liebe Ayleen....
Diese Aussage kann Dich zur Wurzel des Ăśbels fĂĽhren, wenn Du bereit dazu bist.

Wer ist das Universum?...
Wer hat Dich beauftragt?...

Es gibt in diesem Bereich Gefahren. Du kennst Dich da eigentlich aus.
Unser bemĂĽhen war die ganze zeit Dir zu helfen wieder klar zu sehen...
Du hast Dich verzettelt!...

Ich habe in einem meiner letzten Posts Dich als "Fremdgesteuert" bezeichnet.

Habe ein GefĂĽhl dafĂĽr!...
Lasss es doch endlich gut sein. Tu Dir das nicht an.

Menschen die in Deinem beruf als Psychologe tätig sind, lassen sich vo Zeit zu Zeit bei einem ihrer Kollegen mal überprüfen...
Denn in diesem Beruf kann man sich im laufe der zeit verzetteln...

So kann man wieder zurĂĽck finden und den Boden wieder unter die FĂĽĂźe bekommen....

Du wirst trotzdem respektiert und anerkannt...

Aber mache endlich Schluss mit Deinem Alptraum....

Alles liebe und Gute fĂĽr Dich!... :flower:

Liebe GrĂĽĂźe,

Horus :P ....

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1652
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 21.09.2017, 22:10

Hallo Ayleen,

mit den Energien hatte ich frĂĽher schon geschrieben.
Sie sind neutral. Es liegt an uns wie wir sie einsetzen, heilend oder zerstörend.
Hatte auch geschrieben, das von der Geburt bis zum Tod wir die Gestalter unseres Lebens sind.
Es sind uns Möglichkeiten gegeben, aber ob wir sie nutzen oder nicht, liegt ganz allein in unserem ermessen.
Wie Horus schon richtig geschrieben hatte.

Ob du es Dir nun zur Seelenaufgabe gemacht hast oder nicht, mich zu bekehren. Du hast weder die Möglichkeiten noch die Energien dazu.
Es ist dir einfach nicht gegeben. Mit einer simplen Anbindung kann man nichts anfangen.
Erst wenn man sie zu nutzen weiĂź.

Mit einem Dickkopf kommt man bei mir nicht weiter.
Du bringst keine Argumente um mich zu ĂĽberzeugen.
Das was du das bringst sind Phrasen, Vermutungen, angelesenes Zeug.
Komme ich mit Hinterfragungen kommt von dir nichts. Du hast null Ahnung von dem was du das machst. Null Energien. Kommst mit so einen Abklatsch vom „Göttlichen“ und auch mit dem Astralen.
Differenzieren der Energien oder dem Astralen ist bei dir nicht drin.
Es kommt immer wieder das Gleiche, nur eben nichts was mich nur im geringsten Ăśberzeugen kann.

Wenn du eine Verbindung hast, und sie ist energetischer Natur, kann ich nachvollziehen.
Nur du lieferst absolut keinen Anhaltspunkt an dem ich ansetzten kann.

Schaue ich mir aber Deine Videos an, dein Verhalten im Forum und deine Internetauftritte so komme ich zu der Ăśberzeugung das alles bei dir psychologischer Natur ist.
Das ist der einzige Anhaltspunkt den du lieferst.

Jetzt gehe ich mal auf dein Weihnachtsvideo ein. Ich habe dort eine einsame Frau gesehen in der kĂĽnstlichen Welt. Mit Nippes und Co. Gut jeder hat seinen Geschmack, aber es wirkte doch sehr befremdlich. Und der Typ der da rumlief, dem war es dermaĂźen unangenehm, es schrie schon aus dem Video. Er war voller Ă„ngste. Und dann willst du so ein armes WĂĽrstchen als Meister vorstellen.
Der hatte Null Selbstbewusstsein, Null RĂĽckgrat.

Es ist also nichts was mich ansatzweise Ăśberzeugt.

Wenn du es Dir zu Seelenaufgabe gemacht hast, dann musst du Dich in meine Richtung bewegen.
Nicht ich zu Dir. Weil, du es hast zu Deiner Aufgabe gemacht.
Dann versuche erst einmal die Energien auseinander zu bekommen.

Überzeuge mich, liefere mir einen Anhaltspunkt. Dann haben wir zumindest etwas wo wir ansetzten können.
Und höre auf mit der Angstmacherei. Ein alter plumper psychologischer Trick.
Siehe Glaube, Werbung, Politik, Versicherungen usw.

Mit der falschen Richtung ist eine Sichtweise des Standpunktes.


GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1652
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 21.09.2017, 22:24

Hallo Sullivan,

hatte Dir schon einmal geschrieben, dass Ayleen dann bis in alle Ewigkeit damit beschäftigt wäre.
Wollen es nicht hoffen, und sie mal von ihrer Seelenaufgabe ablässt.

Psychologisch lasse ich mich nicht unter Druck setzten.
FĂĽr alles andere fehlt ihr die Kraft.
Sie hat meines Erachtens nicht einmal Ansatzweise eine Verbindung.
Auch wenn sie Energetiker wäre, so kenne ich keinen der mir Schaden könnte.

Ich sehe alles gelassen, sie kam mir ihren Willen nicht aufzwingen, eher wird sie daran zerbrechen.

GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1652
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 21.09.2017, 22:44

Hallo Horus,

das ist das, von dem ich am Anfang geschrieben hatte. Ayleen und ihre „göttliche“ Verbindung.
Erst eine göttliche Verbindung, dann in Gottes Auftrag, dann Unfehlbar und zuletzt selber Göttlich.
Denke mal der Zug ist abgefahren. Sie hat einen Punkt ĂĽberschritten von dem es kein ZurĂĽck mehr gibt.

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 400
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 22.09.2017, 06:50

Hallo allerseits,
vielen Dank für eure Rückmeldungen. Offenbar spürt jede/r von euch etwas von dem, was wirklich geschieht und reagiert darauf seinem persönlichen Schwerpunkt entsprechend.

„… jetzt hast du die rote Linie überschritten. …“, „… Sie hat einen Punkt überschritten …“
Lieber Sullivan, lieber Ramalon,
ja, es wurde eine Grenze überschritten, nämlich die zum universellen Ganzen. Mit dem vollständigen Bewusstsein der Am-Ziel-Erleuchtung kann man sich beliebig mit den irdischen und göttlichen Aspekten identifizieren, wobei das universelle Ganze immer die Basis ist. Ramalons erschütternde Verneinung der universellen Liebesheilungskraft hat mitten ins Herz des Ganzen getroffen und deshalb hat auch das universelle Ganze geantwortet.

„… voller Ängste … höre auf mit der Angstmacherei …“, „… kenne ich keinen der mir Schaden könnte. …“
Lieber Ramalon,
ja, du spürst viel Angst. Es ist die Angst deiner Seele, welche du durch die Resonanz zu mir wahrnimmst. Ich habe weder vor, dir Angst zu machen noch möchte ich dir schaden. Vielmehr ist es mein Wunsch, dich vor Schaden zu bewahren.

„… bemühen … zu helfen …“
Lieber Horus,
ja, es geht um Heilung. Die universelle Liebe möchte die verletzten Egos heilen.

„… Gerne würde ich … bewirken können, dass hier [im Thread] … eine Atempause entsteht. …“
Liebe Sensmitter,
ja, du spürst die Veränderungs-Dynamik des universellen Ganzen.

Ihr spürt offenbar den Wechsel zum Neuen - wenn ihr euch bewusst auf ihn einlassen würdet, könntet ihr Spannendes wahrnehmen.
Liebe GrĂĽĂźe eure Ayleen

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 472
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 22.09.2017, 06:52

Erst eine göttliche Verbindung, dann in Gottes Auftrag, dann Unfehlbar
Hallo ramalon....

Nach ihrer Selbstdarstellung wurde es fĂĽr jeden doch sehr schnell sichbar, daĂź Ayleen ein gewaltiges Problem hat....
Sie benötigt unbedingt Hilfe, damit sie hoffentlich wieder ins rechte Gleis zurückfindet....

Spirituell hat sie nichts zu bieten. kam auch nichts!...

Mir tun nur die Kinder und die MĂĽtter leid, die ihr vertrauensvoll folgen!....
Sowas geht nicht!....

GrĂĽĂźle, Horus :P ..
Zuletzt geändert von Horus am 22.09.2017, 07:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 472
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 22.09.2017, 06:59

ich finde es lustig, wenn Horus meint, die Welt wäre ohne deine Mitwirkung wieder in Ordnung.
Hi, Sullivan....
Findest Du es immer noch lustig?.... :?

Ich freue mich, daĂź Du endlich auch geschnallt hast, was da los ist. (Hoffe ich zumindest!...).
Manchmal sollte man eine fachlich begründete Meinung auch stehen lassen und nicht ständig den Verfasser lächerlich machen!...

GrĂĽĂźle,
Hoffnungsvoller Horus :P ....

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
Beiträge: 75
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 22.09.2017, 08:12

@ramalon

Wenn du wirklich bewusst Astralreisen könntest (unbeabsichtigt kann das von Zeit zurzeit jedem Menschen passieren), und dies auch praktizierst hättest, würdest du das schlicht ungeheure Potential der Möglichkeiten erkennen. Und freilich nicht schreiben: "Kann meinen Körper verlassen, und in den Körper eines anderen gehen und dort mein Unwesen treiben, wenn ich wollte." Das tust du nämlich bestenfalls genau einmal. Dann wird Dir der Gar ausgemacht.

Das klingt für mich doch sehr nach angelesen… ggf. gepaart mir ein paar Zufalls-Astral-Reisen.

ramalon: "Ich hatte dann als sie weinend im Arm lag mich auf ihren Unterleib konzentriert, energetisch etwas eingepflanzt." Mir kommen gleich die Tränen…. erste Jesus, dann Du, gell?

ramalon: "Das mit dem Astralreisen ist zwar nett, aber was soll ich damit, ab und an gemacht, aber uneffektiv."
Diese Aussage ergibt nicht nur keinen Sinn… welche Effektivität fehlt dir denn um was zu erreichen?

ramalon: "Aber was soll ich damit?", belegt, dass du im TrĂĽben fischst.
Denn das Potential ist für den Durchschnittsmenschen außerhalb seines Vorstellungsvermögens.

Wirklich dumm fĂĽr Dich ist nur, dass man dies nirgendwo nachlesen kann. ;)

Ich weiĂź, du bist so einen Gegenwind nicht gewohnt. Deshalb hast du dir auch dieses Forum ausgesucht.
Unter ahnungslosen Nicht-Esos kann man mit abstrusen Geschichten besser sein Ego pflegen. ;)

Dir noch einen schönen Tag

Bani



PPS: Aber keine Sorge, ich bleibe Dir auf den Fersen. ;)
Zuletzt geändert von Bani am 22.09.2017, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1652
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 22.09.2017, 08:14

Hallo Horus,

Ayleen meint es nicht böse.
Nur sie beschäftigt sich mit nichts Andrem. Sie hat sich da in etwas reingesteigert.
Das Problem ist, sie muss jedem Ding seine Zeit geben.
Das Leben ist vielfältig und diese Vielfalt sollte man nutzen.

Mir geht es wie den Meisten, ich habe absolut keinen Zugang zu dem was sie da macht.

Du hast auch einen bestimmten Zugang zu Energien, denke wesentlich mehr wie Ayleen, nur deswegen bleibt man doch auf dem Boden der Tatsachen.

Dass was ich immer schreibe, die Dinge neutral sehen.

Ich kann Ayleen in gewisser Weise verstehen. Sie hat etwas gefĂĽhlt, was sie noch nie gefĂĽhlt hatte.
Sie ist ein emotionaler Mensch.
Jetzt fällt auf dieses Gefühl auf einen Acker des Aberglaubens. Etwas das von außen kommt ist für sie dann „göttlich“. Kann nur sein, eine andere Erklärung dafür hat sie nicht.

Ich habe da einen weit größeren Vorteil, ich hatte das Zeug schon, bevor ich mir selbst bewusst war.
Hatte das mit den Händen geschrieben, als ich entdeckt hatte, das sie zu mir gehören.
Da fing erst die Identifikation mit dem Körper statt.
Alles andere - Energien, Astrale usw. war schon immer da, also nichts Neues.
Das Wissen kam dann viel später, das Beschäftigen mit dem Glauben, zumindest am Rande.

Das was dann kam war nicht mit den kompatibel was ich kannte.
Hatte auch schon geschrieben, das ich in den ersten 4,5 Jahren ständig von Alpträumen gejagt wurde. Hatte Angst vor dem Schlafen.
Hatte in der Zeit eine Unzahl an Ă„ngsten durchlebt, alle Arten der Niederungen der menschlichen Psyche. Aber auch jedes HochgefĂĽhl und GlĂĽcksgefĂĽhl usw.
Mit 4,5 Jahren war ich mit allem durch, dann war ich, wie ich es frĂĽher schon geschrieben hatte, fertig mit meiner Entwicklung.
Soll nicht heißen, dass danach nichts mehr kam, nur ich hatte Grundsystem drin, könnte man sagen.

Es ist wie ein Aufspielen eines Betriebssystems. Dann hat es ĂĽber 5 Jahre gedauert.
Mit den Jahren hatte ich dann getestet was das Zeug so kann, was ich da habe. Es war und ist eine Lernphase.

Ich habe es aber immer neutral gesehen, ohne jegliche Bewertung.
Es sind Energien, schlicht und einfach.
Ayleen hat etwas gefĂĽhlt, weiĂź der Kuckuck was, das will ich noch nicht einmal in Frage stellen, nur sie hat es sofort bewertet.
Dazu dann das ganze Zeug das sie gelesen hat, alles mit hineingebracht.

Jetzt ist wie bei vielen Psychischen Erkrankungen diese Bewertung des „Göttlichen“ was nach dem christlichen Glauben unfehlbar ist, eben ihre Verbindung. Alles was ihr jetzt in den Kopf kommt, hält sie für einen göttlichen Auftrag. Weit ab von diesem Zustand ist sie nicht mehr und zuletzt eben für selber göttlich und unfehlbar.

Jetzt komme ich in Deinen Bereich Horus, es gibt diese unfehlbaren göttlichen, die anfangen zu Heilen. Leider fallen einige Menschen drauf rein und lassen sich behandeln.
Sie entziehen diese Menschen ganz den Heilpraktikern und den Ärzten. Wird es dann ein Schuss in den Ofen, der Mensch stirbt, so war es Gottes Wille. Denn Gott ist unfehlbar und da sie ja auch göttlich sind, sie auch.

Deswegen hatte ich von Anbeginn meine Bedenken diesbezüglich geäußert.
Und das was Ayleen da macht, betrifft nicht nur sie, sondern auch Menschen denen sie eine angebliche Meisterschaft verspricht. Auch sie denken sie sind göttlich.
Kommt auf den Acker an, auf den es fällt.
Aber das hatten wir schon alles.

Deswegen schreibe ich auch immer, dass die Energien neutral sind, und es in unserer Hand liegt, falls wir ĂĽber welche verfĂĽgen, was wir damit machen.
Wir sind an keinem Gängelband, keiner schreibt uns vor, was wir damit machen.
Wir sind die Gestalter unseres Lebens.
Du hast dich dafür entschieden, deine Möglichkeiten zum heilen zu nutzen.
Denke doch mal, es war deine freie Entscheidung.
Ich habe meine Lebensplan erstellt, ihn durchgezogen. Es hat auch keiner sich da eingemischt.
Und wenn ich Mist gemacht hatte, so musste ich die Wechselwirkungen selber tragen. Nennt sich die auch Konsequenzen. Und die Suppe die ich mir manchmal eingebrockt hatte, habe ich auch ausgelöffelt. Die bin Erwachsen genug um zu dem zu stehen was ich getan habe, und bin auch bereit die Wechselwirkungen in Kauf zu nehmen.
Trete ich dir gegen dein Bein, muss ich damit rechnen das ein Echo kommt. Auch eine Wechselwirkung. Nur vieles Wechselwirkungen sind wesentlich komplizierter.
Und wenn du zurückschlägst, kann ich niemand dafür verantwortlich machen.
Nicht Dich, nicht Gott noch sonst wen. Lebe ich ungesund so kenne ich die Konsequenz.
Ob ich mir den Wechselwirkungen bewusst bin oder nicht, ich muss sie tragen. Wie jeder andere auch.

GruĂź ramalon

Antworten