Der große spirituelle Irrtum: Erleuchtung ist nicht das Ziel

fĂŒr Alles
Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1808
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 30.10.2017, 07:03

@ Bani

In deinem vorletzten Beitrag vor 8 Tagen hast du wörtlich geschrieben: "Eine Liste von Kardinalfehlern zu erstellen wÀre eine Kleinigkeit. Nur leider habe ich Feierabend."

Statt dass du nun diese "Liste von Kardinalfehlern" (!) endlich vorlegst und damit eigene Computerkenntnisse unter Beweis stellst, schreibst du jetzt nach Ayleens sachlichem Einwand auf einmal nur noch von "Bewertung".

SelbstverstĂ€ndlich darf jeder Ayleens Website negativ bewerten. Du hast aber vor 8 Tagen eine großsprecherische, völlig unhaltbare Behauptung aufgestellt. Keinen einzigen dieser angeblichen Kardinalfehler kannst du darlegen. Geschweige denn eine ganze Liste davon.

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
BeitrÀge: 94
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 30.10.2017, 16:53

Das Video fĂŒr Fortgeschrittene ist wirklich zum Piepen
 ich hoffe instĂ€ndig, es war nicht als Belegt fĂŒr ihre Meisterschaft gedacht.

Was macht Sie dort? Hier wird eine vollkommen absurde "Augen-TurnĂŒbung" vorgefĂŒhrt und mit den Beinen gewackelt. Eine spirituelle Übung findet immer im Inneren statt und die Augen sind dabei geschlossen. Es ist wichtig einen ruhigen Ort aufzusuchen an dem man seinen Körper entspannen kann. Jede Sinneswahrnehmung wirkt störend. Dieser Grundsatz ist elementar. (Ayleen wird sicher bald herausfinden, das so eine Kritik letztlich nur der Hinweis auf eine gestörte "Familie" ist.) *lol*

# Die Innere Familie muss erst geheilt werden.

Diese gebetsmĂŒhlenartig wiederholte Floskel möchte ich heute auflösen.
Es werden hier lediglich emotionale ZustĂ€nde mit Namen (Vater, Mutter, Kind) belegt. Und es ist eine altbekannte Tatsache, dass emotionale Unausgeglichenheit - wĂ€hrend man regelmĂ€ĂŸig spirituelle Übungen absolviert – sich wie von selbst auflöst. Insofern benötigt niemand irgendeine Heilung bevor er einen spirituellen Weg erfolgreich praktizieren kann.

Dieser Irrtum ist ebenso verbreitete, wie die Annahmen, jemand mĂŒsse eine gewisse Moral besitzen um spirituell erfolgreich sein zu können. Richtig ist nur, dass jemand moralisch rechtschaffender wird, wĂ€hrend er sich spirituell entfaltet. Dazwischen besteht ein feiner Unterschied.

# Chakren

Im Video werden Steine auf den Körper gelegt. Das wirkt so Àhnlich, als wollte ich einen im Krieg traumatisierten Menschen durch "in den Arm nehmen"- von seinem Trauma befreien.

In der spirituellen RealitĂ€t wird seid tausenden von Jahren die Kontemplation benutzt um Chakren zu öffnen. Eine reinigung ist freilich nicht von Nöten. Empfehlen kann ich diesen Weg aber nicht. Es ist eine endlose Prozedur mit nur sehr mĂ€ĂŸigen Ergebnissen. Wenn ĂŒberhaupt. Geld verdienen lĂ€sst sich damit zuweilen schon. ;)


__________
@Sullivan
Mein guter Sullivan, du hast wirklich ein ausgeprÀgtes Talent mich zu erheitern.

Wieso um alles in der Welt sollte ich hier meine Computerkenntnisse unter Beweis stellen wollen? Sind wir im Computerclub? Und was hat Webdesign damit zu tun?

Der Inhalt von Ayleens VortrĂ€gen ist schon dermaßen hanebĂŒchen (spirituelle betrachtet), dass ich mich nicht noch nĂ€her mit ihrer Webseite befassen möchte.

Nachtigall, ick hör dir trapsen. Möchtest du sie etwa dabei unterstĂŒrzen?

Einen schönen Tag wĂŒnsche ich.
Bani



P.S.: Ok, fĂŒr Dich ein AppetithĂ€ppchen: ;)
Im Marketing stammt aus der gelebten Praxis folgender Ausspruch: "Fachidiot schlÀgt Kunden tot."
Das ist Ayleen wirklich hervorragend auf der Hauptseite gelungen. Dem Leser vergeht rasch der Appetit.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
BeitrÀge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 30.10.2017, 17:27

Bani bietet so ein Sammelsurium an esoterischem Halbwissen an, dass ich euch gerne zur Orientierung auf dem spirituellen Weg folgende Vorgehensweise empfehlen möchte.

https://www.am-ziel-erleuchtung.de/spir ... ehensweise

Liebe GrĂŒĂŸe eure Ayleen

Der vollstĂ€ndige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch fĂŒr diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dĂŒrft glĂŒcklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "SchuldgefĂŒhle vollstĂ€ndig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollstĂ€ndige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1808
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 30.10.2017, 17:35

@ Bani

Nein, wir sind hier nicht im Computerclub. Wer aber genau liest, was du geschrieben hast, versteht sehr wohl, was Ayleen und ich darauf geantwortet haben.

Dir ist ĂŒberhaupt nicht bewusst, wie ungeheuer groß die Vielfalt des menschlichen Bewusstseins ist, und ihre sich daraus entwickelnden esoterischen und sonstigen Systeme. Zur Zeit prĂ€sentierst du dich in der eingebildeten Rolle eines Doktor Allwissend, der sich nur noch in abgeschmackter Polemik gefĂ€llt.

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
BeitrÀge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 30.10.2017, 21:02

Diesen Thread „Der große spirituelle Irrtum: Erleuchtung ist nicht das Ziel“ werde ich nicht mehr fortsetzen, weil inzwischen klargeworden sein dĂŒrfte, dass die herkömmliche Erleuchtung nur ein Zwischenschritt auf dem vollstĂ€ndigen spirituellen Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung ist. Alles zur Am-Ziel-Erleuchtung findet ihr nunmehr unter
https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Wer weiterhin interaktiv mit mir sein möchte, findet meine entsprechenden Angebote auf dieser Seite:
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/blog-erleuchtung

Außerdem versende ich gelegentlich Newsletter mit aktuellen Informationen zur Am-Ziel-Erleuchtung.
https://www.am-ziel-erleuchtung.de/newsletter

Ich danke euch ganz herzlich fĂŒr den Austausch mit euch und bleibe auch weiterhin seelisch mit euch verbunden.

Alles Liebe eure Ayleen

Der vollstĂ€ndige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch fĂŒr diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dĂŒrft glĂŒcklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "SchuldgefĂŒhle vollstĂ€ndig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollstĂ€ndige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 825
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 30.10.2017, 22:02

:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
BeitrÀge: 94
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 31.10.2017, 12:47

@Sullivan

Mein guter Sullivan, man könnte meinen, ich habe ein Abonnement darauf von Dir erheitert zu werden. Liebe Leser, so verhÀlt es sich nicht.

Apropos Dr. Allwissend: Dieser Verdacht dĂŒrfte kaum auf mich fallen. Denn ich gleiche im Moment Ayleens VortrĂ€ge und Schriften nur mit den elementarsten Grundlagen eines spirituellen Weges ab. Vollkommen legitim, will ich meinen, zumal Aylin sich anschickt als spirituelle Meisterin zu wirken.

Möglicherweise aber ich auch in der irrigen Annahme, dass so etwas in einem esoterischen Forum erlaubt sei.

FĂŒr deine geschĂ€tzte Aufmerksamkeit bedanke ich mich.

LG vom Bani



P.S.: Es wĂ€re zum Reformationstag bestimmt fĂŒr viele Leser wĂŒnschenswert, wenn Du etwas mehr ĂŒber die ungeheure Vielfalt des menschlichen Bewusstseins dozieren wĂŒrdest. Wenn du dann noch den Bogen zur spirituellen Praxis spannen könntest
?
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1808
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 31.10.2017, 18:38

@ Bani

Du hast wörtlich geschrieben: "Eine Liste von Kardinalfehlern zu erstellen wÀre eine Kleinigkeit. Nur leider habe ich Feierabend." Niemand muss Schriftgelehrte zur Hilfe rufen, um diesen Satz zu verstehen und festzustellen, worauf er sich bezieht.

Inzwischen sind 10 Tage vergangen und kein einziger Kardinalfehler wurde von dir erklĂ€rt. Geschweige denn eine ganze Liste. Das braucht dich aber nicht zu stören. Du darfst dich auf den berĂŒhmten Satz des alten Adenauer berufen: "Was kĂŒmmert mich mein GeschwĂ€tz von gestern." Bei dieser Sachlage ist das Interesse an einer weiteren Diskussion allerdings nicht mehr groß.

Zu Ayleen habe ich mich mehrfach geĂ€ußert. Nur diese Angaben gelten. Nicht das, was mir zusĂ€tzlich unterstellt wird.

__________________________________

Liebe Ayleen,

wer heute die FernsehĂŒbertragung des JubilĂ€umsgottesdienstes zur Reformation aus Wittenberg mit BundesprĂ€sident und Kanzlerin gesehen hat, durfte sich ĂŒber die Bachmotette "Der Geist hilft unserer Schwachheit auf" freuen. Was fĂŒr ein prĂ€chtiges Motto fĂŒr GlĂ€ubige und UnglĂ€ubige ! Der Reformator wurde differenziert gewĂŒrdigt. Erfreulicherweise distanzierte sich der Prediger deutlich von Luthers antijĂŒdischen Hetzreden.

Du willst diesen Thread nicht mehr fortsetzen. Im Forum hast du deutliche Spuren hinterlassen. Ohne Zweifel kann deine Höflichkeit Vorbild sein.

Sei herzlich gegrĂŒĂŸt !

Sullivan

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
BeitrÀge: 94
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 01.11.2017, 10:23

@Die ĂŒblichen VerdĂ€chtigen

Ayleen schrieb: "Bani bietet so ein Sammelsurium an esoterischem Halbwissen an."

Was sehr "ĂŒberraschend" fĂŒr mich war. Zumal ich keinerlei "esoterisches Wissen" je versucht habe zu verbreiten. Interessant ist immer wieder: Ayleen geht nie konkret auf eine Kritik ein. Verweist nur auf Ihre Links. Sie hat in der Vergangenheit noch nie eine einfache Frage von mir beantwortet.

Wenn das ein Meister an dieser Stelle nicht leisten kann, was dann?

Alles was ich im Zusammenhang mit Ayleens Verlautbarungen und Schriften versucht habe ist, herauszufinden, ob es an irgendeiner Stelle Verbindungen gibt. Verbindungen zum - seit Urzeiten unverÀndert existierenden - Grundwissen spiritueller Praxis der Mystiker.

Und wenn Mystiker nicht an ihrer Bewusstseinserweiterung (wird im Volksmund gerne als Erleuchtung bezeichnet) arbeiten, wer dann?

Bis heute war es schlicht nicht möglich AnknĂŒpfungspunkte zu finden. Fragen werden dahingehend auch nicht beantwortet. Inzwischen hat sie das Weite gesucht.

Alternativ bietet Ayleen jetzt Bauchtanz an. Das ist mir Antwort genug.

LG vom Bani


P.S.: @Sulli Auch deine geistreichen EinwĂŒrfe möchte ich bedenken. Wie schwer mag es zu begreifen sein, dass ich einer fragwĂŒrdigen Person keine Steilvorlage liefern möchte? Spuren hat sie dennoch hinterlassen: Den faden Beigeschmack eines spirituellen Bankrotts. Höflich mag sie gewesen sein. Aber das leisten bereits gut erzogene Kinder.
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1691
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 01.11.2017, 11:14

Hallo Sullivan,

Ayleen holt auch oft ganz schön aus. In Bezug auf Halbwissen usw.
Muss dazu sagen, alles was Ayleen da von sich gibt sieht recht abgekupfert aus.
Wie schon geschrieben, bedient sie voll das Klischee der Esoterik.
Wie auch bemÀngelt, fehlt mir das Eigene, die Ayleen in dem ganzen Zeug.
Zumindest hat sie das Erscheinungsbild ihrer Webseite noch einmal ĂŒberarbeitet.

Das Foto das sie jetzt verwendet, ist gut gelungen. Bei den anderen Videoaufnahmen und Bildern hÀtte ich den Fotografen und Kameramann erschlagen.
Dem Ganzen fehlt der Anstrich der SeriositĂ€t und driftet fĂŒrchterlich ins Kitschige ab.
Da kann ich Bani nur zu pflichten.

Ayleen hat sich fĂŒrchterlich viel Arbeit gemacht, das erkenne ich an.
Nur ist ihr Webauftritt voll daneben.
Auch Schönreden hilft da nicht. Oder es gibt auch andere Seiten im Internet die so aussehen.
Es gibt aber auch Millionen von Webseiten die besser gemacht sind.

Die Widererkennbarkeit und das Alleinstellungsmerkmal das weitgehend fehlt.
Hatte ihr ja angeraten, das Bild zu nehmen, das sie jetzt auf der ersten Seite hat, und darum eine Farbgestaltung aufzubauen.
Sollte sich ein Loge machen lassen, als Alleinstellungsmerkmal.

Es ist schade um die Zeit, die Ayleen darin investiert hat.
Wenn sie alles seriös und nicht kitschig gestalten wĂŒrde, wĂ€re der Zuspruch fĂŒr ihre Webseite wesentlich grĂ¶ĂŸer.

Auch der dumme Satz, dass ich mich davon abgestoßen fĂŒhle. Das sind die Energien die davon ausgehen.
Da frage ich mich doch, was sie da immer so einwirft.

Sie sieht es mit ihren Augen, dass ist das Problem.
Sie ist nicht in der Lage, alles einmal von außen zu betrachten.
Egal bei was sie macht.
Ihr gefÀllt was sie macht, dass ist das Problem.

Wie schon geschrieben, in der Gastronomie.
Wenn man ĂŒberleben will, sollte man fĂŒr die Massen kochen.
Die bringen das Geld. Der eigene Geschmack ist da nicht gefragt.

Und bei einem Feedback zu einer Webseite ist die Wahrheit immer noch besser, wie ein verlogenes Kompliment.
Verlogene Komplimente machen die Webseite nicht besser und es hilft keinem.
Bani ist zwar etwas schroff in seiner Wortwahl, aber wo er recht hat, hat er recht.

Ayleen ihre Videos lösen ein GefĂŒhl des Mitleides aus, die Aufmachung etwas von Omas PlĂŒschladen, die Farbgestaltung erinnert an eine Schokoladenmarke, deren Mitte nicht die bekannte Kuh ist, sondern sie, und der Inhalt abgekupfert.
Im Großen und Ganzen - befremdlich.

Gruß ramalon

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1691
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 01.11.2017, 11:17

Hallo Bani,

den Bauchtanz bietet Ayleen schon lange an.

Hatten wir schon lange Debatten drĂŒber.
Aber bitte, sage dazu nicht Bauchtanz. Bauchtanz ist eine Kunstform.

Bewegungstherapie mit Anlehnung an den Bauchtanz, trifft eher zu.

Gruß ramalon

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1808
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 01.11.2017, 11:54

@ Bani

Ayleen hat ĂŒberhaupt nicht das Weite gesucht, sondern nur mitgeteilt, dass sie diesen Thread nicht mehr fortsetzt, weil sie darin auf alles ihr Wesentliche bereits hingewiesen hat. Dennoch fĂŒhlt sie sich dem Forum weiterhin verbunden.

Hier herrscht Meinungsfreiheit. Ayleen kann ihre Lehre vortragen, genau so, wie du das als spirituellen Bankrott bezeichnen darfst. Ayleen bietet Bauchtanz (Bewegungstherapie) nicht als Alternative zur Erleuchtung an, sondern als separates Angebot.

Wer sich fĂŒr die von dir genannte, seit Urzeiten existierende Praxis der Mystik interessiert, findet dazu in dem Buch "Der brennende Busch" von Karl Weinfurter, das auch von Peter-O empfohlen wird, hochinteressantes Material aus christlichen, germanischen, Ă€gyptischen und fernöstlichen Quellen. Das Lesen ersetzt die eigene Prais und Erkenntnis natĂŒrlich nicht.

_________________________________

Hallo Ramalon,

ĂŒber Ayleen haben wir uns schon mehrfach per PN unterhalten. Wir sind uns einig, dass sie persönliche Aussagen ĂŒber dich nicht öffentlich im Forum, sondern als PN hĂ€tte mitteilen sollen. Ansonsten habe ich meine Meinungen nicht geĂ€ndert.

Besonders wundere ich mich, dass du ihre Lehre nicht als eigenstÀndig ansiehst. Alle sonstigen Lehren haben seit jeher auch Gemeinsames. Wer die farbliche Gestaltung ihrer Website als ZuckerbÀckerstil ansieht, der empfindet das eben so. Mein Eindruck ist es nicht.

Es grĂŒĂŸt dich
Sullivan

Antworten