Energiewarnehmung

fĂŒr Alles
Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 13.02.2016, 09:26

@ liebe mona - du hast entweder nur einen teil meiner beitrÀge gelesen oder du handhabst das wie suli und liest nur immer das was du lesen willst?

das suli auf bĂŒcher verweist kreide ich ihm nicht an. das gegenteil ist der fall. dem einen oder anderen mögen solche querverweise durchaus dienlich sein.
das sehe ich wie du. wenn nur ein satzt richtig verstanden wurde, kann das ein echter gewinn sein.

was ich bei suli kritisiere ist, dass er sehr oft zitate einfach aus dem zusammenhang reisst und damit zeigt, dass er sie inhaltlich vermutlich gar nicht verarbeitet hat.
Ă€hnliches veranstaltet er auch mit beitrĂ€gen anderer forenteilnehmer. da wird stĂ€ndig auf irgendwelche angeblichen Ă€usserungen diverser leute verwiesen, ebenfalls vollkommen zusammenhanglos und wenn man mal wirklich etwas hinterfragt, wird auf angebliche löschungen verwiesen. dadurch werden mehr als oft hervorragende denkansĂ€tze einfach zur seite gefegt und ĂŒber bullshit weiterdiskutiert.

fragt man nach seiner tatsĂ€chlichen meinung zu irgendwelchen themen, wird einem untergejubelt man wĂŒrde irgdenwelche fachkoryphaen nicht ernst nehmen oder wĂŒrdigen.
mich interessieren aber nunmal deren meinungen nicht. das hab ich zig mal betont.

ich selber brauch auch keine querverweise oder literaturangeben. wenn ich was ĂŒber diese oder von diesen leuten wissen will, kann ich es selber lesen. wie auch schon mehrfach erwĂ€hnt kenn ich vermutlich mehr dieser "geistesriesen", wie er sie nennt, als er . da brauche ich also keinen suli fĂŒr wenn ich was ĂŒber diese leutchen oder deren ansichten wissen will.

ich hab nicht mal vor auf suli rumzuhacken. auch dazu hab ich mehrfach stellung genommen. es ist ĂŒberhaupt nicht meine art leute persönlich anzugreifen.
ich hĂ€ng hier durch seine sich ewig gleichen und wiederholten vorwĂŒrfen wie in einer scheife gefangen.
ich hab auch mindestens ein dutzend mal geschrieben, dass ich in der sache selber, durchaus unwirsch reagiere wenn sich manche leute als erklÀrungsresistent erweisen.
ebenso hab ich eingerĂ€umt, dass ich mich hier zurĂŒckzunehmen gedenke und mich um einen freundlicheren tonfall bemĂŒhe. in dem zusammenhang erlaube ich mir aber darauf hinzuweisen, dass ich nur unwirsch reagiert habe, wenn man mich meinerseits persönlich angegriffen hat oder irgendwie persönlich wurde.

was nun meine wahrnehmungen betrifft, hab ich auch dazu schon sehr oft stellung bezogen.
mich interesseren eigentlich nur die menschen, weil ich sie fĂŒr den irdischen gipfel der schöpfung halte. falls sich der mensch nicht selber ins aus schiesst ist noch eine menge entwicklung zu erwarten. im gegensatz zu ramo halte ich eingriffe in die entwicklung einzelner fĂŒr wenig sinnvoll und fĂŒr nebensĂ€chlich.
natĂŒrlich kommt man nicht umhin sich in ausnahmefĂ€llen doch fĂŒr den einen oder anderen mehr zu engagieren weil kein mensch ohne bezugspersonen existiert.
fĂŒr mich ist der mensch in der nachfolge gottes, da mit rudimentĂ€rer schöpferkraft ausgestattet. andere wesenseinheiten sind bestenfalls dienstboten oder dienstlackel. engel, naturgeister, hilfsgeister, krafttiere usw.

manche menschen wurden, meist vererbt, mit besonderen talenten ausgestattet. diese menschen haben eins gemein, dass ich selber als empathie-begabung bezeichne.
das ist aber nur eine art basistalent. jeder dieser menschen kann auch individuell geprÀgte fertigkeiten aus diesem basistalent entwickeln. kann - muss nicht. es gibt viele die ihre talente verdrÀngen um nicht anzuecken oder sonstwie auffÀllig zu werden.
die ursache fĂŒr diese talente ist vermutlich die, das manche menschen zugriff zu den regionen ihres gehirns haben, die bei den meisten anderen menschen derzeit noch brach liegen.

eine fÀhigkeit haben diese art von menschen jedenfalls ebenfalls gemein. sie können gleichartige menschen energetisch wahrnehmen. wie, ist allerdings auch wieder unterschieldlich.
eine der simpleren formen ist die wahrnehmung von farbigen auren. ich selber nehme nur in einzelfÀllen farben war. meine wahrnehmung ist mehr energetischer natur und funktioniert im rl quasi wie ein radar.
merkwĂŒrdigerweise ist meine wahrnehmung durch das internet sogar verstĂ€rkt worden. hier, in einem forum, bin ich schlicht und einfach auch nur auf das geschriebene wort angewiesen. mir bleibt also nichts anderes ĂŒbrig als dinge zu hinterfragen. in manchen fĂ€llen komm ich deswegen nicht dahinter ob es sich nur um möchtegern empathen mit wunschvorstellungen, psychisch kranke oder um tatsĂ€chlich begabte handelt. in einem chat sĂ€he das aber ganz anders aus!
einige forenuser hier, ich hab etliche wiedererkannt, kennen mich unter einem anderen nick im weltenbaum. die könnten dir das schnell bestÀtigen.
meine Ă€usserungen ĂŒber themen wie diese hier basieren nicht auf reinem buchwissen, sondern auf erfahrungen im umgang mit vorgenannten empathie-talenten und zwar seit ĂŒber 20 jahren. im rl sowie im internet.
leider ist der treffpunktchat im "irc" genauso trÀge geworden und fast eingeschlafen wie "der weltenbaum". facebook hat da einiges verÀndert.


wie du siehst, weisst du nicht das geringste von mir!
vielleicht kannst du nun etwas nachvollziehen wie sehr mir sulis inkompetentes gefasel auf den senkel geht.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1791
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 13.02.2016, 11:13

@ Weltenspringer

Du wurdest schon mehrmals aufgefordert, auch nur ein einziges Beispiel zu nennen, wo etwas unzulĂ€ssig aus dem Zusammenhang gerissen wurde. Das konntest du nicht. Heute wiederholst du es fröhlich schon wieder, ohne einen konkreten Fall anzufĂŒhren. Wer soll dir denn da glauben ?

Du hast 5 akademischen Berufsgruppen pauschal vorgeworfen, sie seien geistig gar nicht imstande, bestimmte geistige ZusammenhĂ€nge zu erkennen. Auf meinen Widerspruch hast du geantwortet, du mĂŒsstest dir stĂ€ndig den grĂ¶ĂŸten esoterischen Unsinn solcher Leute anhören. Welchen Unsinn ? Das sagst du nicht, und deshalb kann niemand darĂŒber diskutieren und etwas daraus lernen. So fĂŒhrst du das Forum nur in die Verödung und Verblödung.

Du behauptest, viele esoterische BĂŒcher gelesen zu haben. Mancher, der deine BeitrĂ€ge kennt, mag sich verwundert die Augen reiben. Auf keinen Fall kennst du Esoterisches von Kepler und Pythagoras, oder andere Literatur ĂŒber esoterische Symbolik. Das hast du mit deinen unqualifizierten Äußerungen zu Monas Symbolbild nur allzu deutlich gemacht.

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1656
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 13.02.2016, 19:54

Hallo Weltenspringer,

Das diese Menschen mit besonderen FÀhigkeiten Zugriff auf Bereiche im Gehirn haben, die andere Menschen nicht haben, möchte ich bezweifeln.
Ich denke eher, es sind Bereiche die ausgelagert sind. Also Verbindungen.

Eine grobe Zusammenfassung meiner ????
Menschen, Tiere, Pflanzen fĂŒhlen, aber auch senden und beeinflussen.
Visionen, aber auch Zeit Line entlanglaufen, ist viele Dinge vorhersehen.
FĂŒhlen von Unwettern, Erdbeben, TodesfĂ€lle, UnregelmĂ€ĂŸigkeiten in AblĂ€ufen des Lebens,
sehen wo Menschen an Kreuzungen im Leben ankommen, und sie einen bestimmten Weg gehen mĂŒssen.
Astralreisen, Verbindungen mit unterschiedlichen Energien. Erdumspannend, GedÀchtnis des Universums oder wie man es nennt, zumindest wo alles aufgespeichert ist.
Alle Emotionen und die passenden „Videos“ dazu.
Parallel Universen.
Erinnerungen bis vor meiner Geburt. 1000 de in den ersten Jahren. SpĂ€ter natĂŒrlich auch.

Und dann sind da noch einige andere Energien, Körpereigene, wechseln in andere Menschen usw.

Ich war in vielen Bereichen unterwegs, ob es alle sind möchte ich stark bezweifeln.
Nur Engel, Gott im kirchlichen Sinne habe ich nie gesehen.
Oder Ähnliches.
Im Astralen mal einen Schamanen oder so.
Menschen die im Sterben langen, abgeholt - Suggestor!!!

Man könnte alles Gott nennen, aber es sind Energien.
Gott im kirchlichen Sinne ist es zumindest nicht.
Auch nicht das was uns die Kirche oder sonst wer erzÀhlt.

-------
Ich denke auch, das ich der Einzige bin der dich nachempfinden kann.
Das was Du schreibst hat einen Erkennungswert.
Das mit dem Hinterfragen stimmt. Ich auch meine Art.
Du ziehst vergleiche dann mit den Erfahrungswerten.
Ist eine Art Psychoanalyse. Im normalen Leben ist es einfacher.
Kenne ich nur zu gut. Dort hat man die Menschen direkt und kann sie fĂŒhlen.
Ich weiß nur nicht in wie weit du in die Psyche eines Menschen reinkommst.
Nur die offensichtlichen GefĂŒhle, oder durch alle Schichten bis an die Ängste, SĂŒchte usw.
Alles verborgene.

Das mache ich oft, auch um den Wahrheitsgehalt verschiedener Aussagen zu prĂŒfen, und deren Ursprung.
Das was Du Radar nennst, ist bei mir Scannen. Ich kann mich auf eine Person fokussieren.

Ich erfasse die Energetische AtmosphÀre wenn viele Menschen in einem Raum sind.
Die Stimmung aller. Dann nehme ich bei Interesse mir die einzelnen Menschen vor.
Kein Interesse, dann mache ich zu. Schalte alles ab. 0 Input

FĂŒr mich sind es nur Sinne. Wie Augen, Ohren usw. die ich benutze .
Das Zeug war immer vorhanden und nicht etwas Besonders.


Gruß ramalon

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 15.02.2016, 01:22

@ ramo

du benutzt andere begrifflichkeiten und ziehst andere schlĂŒsse. ich versuch mal einige sachen nĂ€her zu deffinieren.

ich betrachte den menschen als die bis dato weit entwickelste irdische spezies die viel viel Àlter ist als wissenschaftlich bestÀtigt.
die quote an reinakarnation-erinnerungen bei empathisch begabten ist weitaus höher als bei anderen menschen und gehen viel weiter zurĂŒck.

der von lovecraft erfundene name "lemurer" fĂŒr diese urmenscheit passt ganz gut, genau wie die zeitbezuege und die von ihm geschilderten ablĂ€ufe.
er war nicht der einzige dessen erinnerungen so weit zurĂŒckgehen.

die heutige menschheit besitzt viele genetische erinnerungen. nennen wir es rasse-erinnerungen, an fÀhigkeiten und fertigkeiten die diese urmenschen einst besassen.
unter anderem erinnert man sich sehr gut an die feinde aber auch an die verbĂŒndeten der urmenschen, feinde, die letztendlich die beinahe ausrottung der menschen verursachte und die ĂŒberlebenden in die barberei zurĂŒckstießen. die erde hat als dominante spezies nur 4-gliedrige lebewesen hervorgebracht.
in unserem genetischen code ist jedoch tiefes wissen verankert, dass es auch spetzes auf der erde gab, die man als sogenannte 6-gliedler bezeichnen könnte.
in allen kulteren und in allen religösen werken der menscheit wird darĂŒber berichtet. dazu gehören engel, dĂ€monen, drachen und diverse götter.
es gibt und gab auch direkte spÀter nachfahren der urmenschen, die deren fÀhigkeiten noch besassen.
berichte ĂŒber diese menschen sind in unsere sagen und legenden eingeflossen. diese nachfahren haben, sehr hĂ€ufig und oft, in das geschick der in die barberei zurĂŒckgefallenen
menscheit eingegriffen. sie wurden oft als götter betrachtet. ihr tun wurde oft mit dem wirken des schöpfergottes verwechselt oder damit durcheinandergewĂŒrfelt und erklĂ€rt die widersprĂŒche in den religionen, die grausamkeiten, die menschenverachtung, sintflut, sodhom und gomorrha, die kriege gegen die affenmenschen in indien, das wĂŒten der indianischen götter, die zerstörung von atlantis, dem legĂ€nderen chinesischen reich muh und vieles vieles mehr.
mein eigenes gottesbild entspricht dem deinen. gott sehe ich als energieform die alles durchdringt.



kommen wir aber jetzt mal zum punkt.


es tauchen plötzlich mehr und mehr menschen auf wieder auf einige rudimentĂ€re fĂ€higkeiten der urmenschen zurĂŒckgreifen können.
auf fertigleiten deren anlagen im einzelnen menschen stecken. begabungen die ihnen vom schöpfergott mitgegeben wurden. das hat mit dem religösen zeugs nur bedingt zu tun, obwohl man darĂŒber sehr vieles aus den alten aufzeichnungen entnehmen kann.
es ist nicht einfach in diesen aufzeichnungen, ob nun der bibel,dem popul vuh oder anderen, zu entnehmen was nun auf das tun des schöpfers oder das einwirken der spÀten nachfahren der urmenschen basiert.
da gibt es sehr viel verwirrendes. so tauchen in der bibel beispielsweise zwei vollkommen unterschiedliche genesis auf.
gott wir zum einen als gnadenloser killer oder zum anderen als liebender gott, als vater, dargestellt.
das ist in allen religionen nahezu gleich und verursacht eine ganz nette schitzophrenien.

ein gutes beispiel sind die chinesen. auf der einen seite eine gnadenlose killerrasse sind, die weder rĂŒcksicht gegenĂŒber menschen noch tierenleben kennt und grausam ist , wie keine andere menschliche rasse und auf der anderen seite die grössten philosphien und menschenfreunde und die grössten heiler hervorgebracht hat.

die art der fÀhigkeiten die die menschen vom schöpfer einzelnen mitgegeben werden sind unter anderem auch in der bibel (im buch moses) aufgelistet.
eine dieser talente (siehe dazu die biblische methapher ĂŒber die talente), die man wenn man sie erkennt, gefĂ€lligst auch auszuĂŒben hat, ist das "heilen".
gerade die heiler, sind auch sehr sensibel gegen ĂŒber pflanzlichen und tierischen energien, naturgeistern usw.

leute die ihre begabungen verdrÀngen fangen sich hÀufig, psychosomatische erkrankungen und schlimmeres ein.

je nach individueller affintÀt, kann der einzelne aber auch noch weiter fertigkeiten entwickeln. nur die persönliche energie setzt hier grenzen.

da gibt es sogenannte kognitive begabungen, die hÀufig mit der fÀhigkeit verbunden sind in pralleluniversen zu blicken. das ermöglicht dann sowas wie dinge erahnen, deja vus, bis hin zur wahrsagerei und dergleichen.
ich vermute mal, das es das ist was du mit deiner Àusserung gemeint hast?

andere wieder können energien wahrnehmen, erfassen und im bescheiden bereich damit hantieren. bei den meisten reicht es allerdings gerade mal bis zu kleinen energiekĂŒgelchen.
ich denke mal gerade in dem bereich wird sich bald noch einiges in bewegung setzen.
ich kenn persönlich leute, gegen die uri geller wie ein waisenknabe wirkt, wenn die erst zugange sind.

was nun suggestoren zustande bringen, die zu den hochenergetikern gehören, wie die meisten energievampire, muss ich dir sicher nicht erzÀhlen.
ich kenn einen, der sitzt jetzt in der klapse, weil er jemandem in einem wutanfall befohlen hat, sein auto gegen einen brĂŒckenpfeiler zu setzen und damit einfach nicht mehr fertig wurde bzw. wird.



p.s.
ich benutz eigentlich meist wie du den begriff "scannen". ich hab nur aus einem impuls heraus "radar" geschrieben. ich dachte das wirkt verstÀndlicher.

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1656
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 15.02.2016, 07:07

Hallo Weltenspringer,

das mit der Bibel, dem Heilen und man hat seine FĂ€higkeiten auszuĂŒben sehe ich auch so.
Ich habe die FĂ€higkeiten erhalten, um den Menschen und Tieren zu helfen.
Warum habe ich sie sonst?

Ich drÀnge meine FÀhigkeiten niemand auf, mache alles im Stillen, suche nicht. Hatte ich aber schon einmal geschrieben.
Ich kĂŒmmere mich nur um Dinge, die auf mich zukommen.
DafĂŒr sehe ich alles als meine Aufgabe an und lehne nichts ab.
Es ist zu mir gekommen. Also denke ich hat es seine Berechtigung.
Man kann es natĂŒrlich sehen wie man will.

Das mit dem gnadenlosen und liebenden Gott sehe ich anders.
Da bin ich wieder in der Psychologie. Ausrede der Menschen und die Verantwortung nach außen verlegt.
Wenn du mal in die Seele der Menschen blickst, so lÀuft es ab.
Es gibt die liebende Seite und die hassende.
FĂŒr mich ist die liebende Seite eigentlich die Seele, die hassende Seite das Ego.


Energie ist neutral, was ich damit mache liegt in meinem Ermessen.
Ist wie bei dem Bekannten von dir, als Suggestor.
Um ganz ehrlich zu sein, in meinem Leben habe ich einmal versucht ob man seine FĂ€higkeiten auch negativ anwenden kann. Es kamen aber keine Menschen dabei zu Schaden.

Das mit den kognitiven Begabungen meinte ich.

FĂ€higkeiten habe ich viele, warum keine Ahnung.
Sie sind nun mal da und ich versuche das Beste daraus zu machen.

Diese FĂ€higkeiten waren nicht immer ganz einfach.
In den ersten 5 Jahren meines Lebens habe ich enorm viele Ängste durchlebt und abgebaut.
Mich hatten jede Nacht AlptrÀume geplagt. Immer wieder andere.
Damals lernte ich dann meine TrÀume zu steuern.
Als Schutz begab ich mich außerhalb meiner TrĂ€ume.
Denke es war ein Lernprozess, die Ängste die ich bei Menschen fĂŒhlen kann, sind mir daher Vertraut. Es waren einmal meine Eigenen.
Beim PC nennt man es das Betriebssystem wird installiert.
Mit 7 Jahren fĂŒhlte ich man dann allein. Meine Eltern waren weit ab von dem was ich fĂŒhlte. Ich war unverstanden.
Dann hatte ich mich mit den Energien die zu mir gehörten verbunden.
Das Alleinsein hatte ein Ende.
Seit dem bin ich mir voll meiner FĂ€higkeiten bewusst.
Meine Mutter hatte mich dann, wie Du schon erwĂ€hnt hast, dazu gezwungen meine „FĂ€higkeiten“ unter den Deckel zu halten.
Ich hatte keinem davon erzĂ€hlt, aber ausgeĂŒbt hatte ich sie schon.
Einmal hatte ein Lehrer bemerkt, dass die meine MitschĂŒler manipuliere.

Gut nachgelesen habe ich nicht, woher es kommt.
Oder das was ich gelesen hatte, stimmte nicht unbedingt mit meinen Erfahrungen ĂŒberein.
Nach wie vor halte ich Engel, Geister, Farben etc. fĂŒr Energien.
FĂŒr mich sind es Hilfsmittel des Verstandes um die Energien einordnen zu können.

Wenn man 2 oder 3 Dinge fĂŒhlt ist es einfach.
Bei einer Unmenge an verschiedenen Energien wird es schwierig.
Die einzigen Energien die ich in Farben gesetzt habe sind die zum Heilen.
Aggressive Energie zum heilen ist weiß, es ist die stĂ€rkste.
Die goldene Energie erzeugt WĂ€rme, und ist eine sehr sanfte Energie, aber auch die Beste.
Die blaue Energie zum KĂŒhlen usw.
Aber ich mache es nur fĂŒr meinen Verstand, und um diese Energien besser einsetzen zu können.
Ich fummele ja nun einmal damit in Menschen rum.

HÀtte daraus aber auch Engel machen können. Im Endeffekt bleiben es aber Energien.

Alle anderen Energien sind fĂŒr mich das was sie sind.
Ich habe alles ĂŒber das FĂŒhlen abgespeichert.

Das viele keine enormen Energien zur VerfĂŒgung haben, hat seinen Sinn denke ich.
Viele können damit nicht umgehen.
Deswegen hatte ich schon einmal geschrieben, dass ich die Meisten fĂŒr Schwachstromakrobaten halte und sie im Endeffekt nicht wissen mit was sie da spielen.
Sie können auf der energetischen Schiene nicht viel Schaden machen, aber auf der psychologischen.

Hatte ich doch einmal geschrieben, mit dem Hypnotisieren.
Ich war nur im Körper der Person drin, die mich hypnotisieren wollte.
Es war eigentlich nur, um zu zeigen mit was sie da spielte.
Ich hÀtte auch den Herzmuskel verkrampfen, irgendetwas im Gehirn ausrichten oder Organe zum Versagen bringen können.
Die betreffende Person hatte dann fĂŒrchterliche Angst vor mir.
Ist verstÀndlich, aber auch dumm. Sie hÀtte nachfragen können.
Anstatt ihren Ängsten zu folgen. Und so etwas nennt sich Psychologe.

Das was Du EnergiekĂŒgelchen nennst ist fĂŒr mich Schwachstrom.
Dazu zÀhle ich auch Reiki usw. Auch die meisten Wunderheiler.

Gruß ramalon

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 15.02.2016, 08:54

@ ramo - was die persönliche entwicklung betrifft sind unsere erfahrungen nahezu deckungsgleich nur bis auf den umstand, dass meine affinitÀt sich nicht so in richtung der suggestion entwickelt hat, sondern mehr in den psychologischen bereich der manipulation.

im gegensatz zu dir besitze ich aber keine altruistischen neigungen was heilungen betrifft. bis auf den umstand, dass ich einzelfĂ€llen mal tips oder ratschlĂ€ge gebe und schon so manchem psychisch erkrankten hilfestellung bei seinen problemen geben konnte. das gilt im verstĂ€rkten maße fĂŒr menschen mit empathischen begabungen und misbrauchten medial veranlagten menschen. speziell wenn sie in die fallen von scharlatanen geraten sind. als heilung wĂ€re das also keine heilmaßnahme im engeren sinne, wie du sie praktizierst. meiner ansicht nach mĂŒss jeder mensch danach trachten mit seinen problemen und krankheiten selber klarzukommen.
frei nach der aussage-helf dir selber dann hilft dir gott!

was die art der energien und die möglichkeiten der nutzungen freier oder gebundener (eigen)energien betrifft, sind unsere ansichten ebenfalls sehr Àhnlich.hier unterscheiden sich in erster linie wohl nur die benutzten begrifflichkeiten.

reiki und wunder(geist)heiler ordne ich genauso ein wie du!

schlimm in dem bereich empfinde ich allerdings, dass sich gerade im heiler bereich, also im bereich der minderbegabten, die entsprechend talentierten, wie gurus auffĂŒhren, quasi wie die einĂ€ugigen unter den blinden, und die frechheit besitzen, vollkommen unbegabte als jĂŒnger um sich scharen, denen sie dann vorspielen Ă€hnliche fertigkeiten entwickeln oder erlernen zu können.
leider ist ein großteil der aus diesen bereichen erhĂ€ltlichen literatur auf dem mist dieser typen gewachsen. das heisst natĂŒrlich nicht, dass nicht auch da wertvolle hinweise enthalten sein können aber die quellen sind mit gallergrössten vorsicht zu genießen.
daher rĂŒhrt wohl bei mir auch der umstand, dass ich auf zusammenhanglose, ungefilterte zitate, ohne eigenes aufarbeiten oder eigenes erfahrenes der zitierenden. meist ziemlich allergisch reagiere. selbst dann, wenn der eine oder andere autor frei von der intension des kohle machens sein siollte und er selber, also der autor, ĂŒber durchaus wertvolle einsichten verfĂŒgte.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1791
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 15.02.2016, 10:16

@ Weltenspringer

der Name "Lemurer" wurde nicht vom amerikanischen Erfolgsautor Lovecraft erfunden, wie du fĂ€lschlich schreibst. Dieser hat ihn von Helena Blavatsky ĂŒbernommen, der Urmutter unserer modernen (nicht Ă€lteren) Esoterik. Als sie starb, war er 1Jahr alt. Die Literaturwissenschaft schreibt ĂŒber ihn: "Er gilt als einer der weltweit einflussreichsten Autoren der phantastischen und anspruchsvollen Horrorliteratur."

Heute bringst du einen bemerkenswert umfangreichen Abklatsch dessen, was er ĂŒber die Urgeschichte der Menschheit schreibt; angeregt durch das, was er darĂŒber bei Blavatsky ("Geheimlehre", "Entschleierte Isis") gelesen hat. Da frage ich dich: Warum wĂŒtest du so heftig gegen andere Forumsteilnehmer, wenn sie jemanden zitieren ? Du tust es hier doch selbst viel ausfĂŒhrlicher ?!

Wenn jemand das Zitat eines bedeutenden Esoterikers oder Wissenschaftlers bringt, also keines Unterhaltungsautors wie Lovecraft, dann fĂ€hrst du aus der Haut. Vorgestern hast du hier im Beitrag Nr.49 ĂŒber "FachkoryphĂ€en" geschrieben, wie du sie nennst: "Mich interessieren nun mal deren Meinungen nicht. Das hab ich zig mal betont." Dort fĂ€llt auch noch das Wort "Bullshit".

Interessenten der Esoterik möchten oft gerade das gerne wissen, was anerkannte Vertreter dieses Faches nach jahrzehntelanger ForschungstĂ€tigkeit zu bieten haben. Das solltest du respektieren und deine großsprecherischen, unwissenden Tiraden unterlassen. Ganz unangebracht ist bei so bedeutenden Leistungen FĂ€kalsprache wie "Bullshit".

Wenn in den vergangenen Jahren nicht schon mehrfach Teilnehmer mit hochinteressanten BeitrĂ€gen das Forum wegen Beleidigungen verlassen hĂ€tten, wĂŒrde ich dich nicht immer wieder zur Sachlichkeit aufrufen.

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1656
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 15.02.2016, 16:59

Hallo Weltenspringer,

stimmt, ich halte jedes Leben fĂŒr die Entwicklung wichtig.
DafĂŒr, so denke ich, sind die Begabungen wichtig.

Eine Bekannte meinte, mit meinen FÀhigkeiten könnte ich eine Menge Geld verdienen.
Stimmt, aber Geld ist nur Mittel zum Zweck. Ich brauche wenig fĂŒr mich persönlich.
Also lasse ich es mit dem Geld. Hilfe der Hilfe wegen.

Wie Du Dich vielleicht erinnern kannst, hatte ich auch schon einmal geschrieben dass im Endeffekt alles wieder zurĂŒckkommt.
In meinem Leben habe ich viel fĂŒr andere getan und auch viel Zeit und Geld investiert.
Im Endeffekt besitze ich ein Immobilienvermögen von ĂŒber 1 Millionen Euro.
Ich hatte das Geld nie investiert aber es ist daraus erwachsen.
Ich nutze diese Immobilien auch nicht um Profit zu erlangen.
Sie tragen sich selber und das ist genug. Es ist fĂŒr Andere.
Nach meinem Tot kommt es in HĂ€nde, wo es so weiter geht.
Es haben alle ihre Vorteile.

Es ist genauso mit Studien die ich finanziert habe, jetzt nutze ich diese Leute um wieder anderen zu helfen.
Es ist eine Art Schneeballsystem. Nur eben nicht zum Schaden der Menschen.

Und so erwÀchst das Eine aus dem Anderen.

Ich habe immer vermieden Geld in etwas zu investieren was mir Profit verspricht.
HÀtte auch das Geld an der Börse anlegen können, dann wÀre ich heute MillionÀr.
Das ist das Ding mit der Zeitlinie.
Wenn ich mich mit etwas befasse so sehe ich, wie es in der Zukunft lÀuft.

Börse ist fĂŒr mich Blutgeld. Dort wird Geld verdient mit dem Tot von Menschen.
Auch wenn es sich nett anhört, mit Geldanlagen.
Nur alles was mit der Verknappung von Lebensmittel, Energien usw. zu tun hat, Chemie, RĂŒstung usw. bringt dem einen Profit dem nĂ€chsten den Tot.
Und das alles an der Börse miteinander verknĂŒpft ist, ist es Blutgeld.

Mit dem hilf dir selber, so hilft dir Gott stimmt.
Nur es geht nicht immer. Meine Hilfe ist – Hilfe zur Selbsthilfe.
Ich möchte niemanden von mir abhĂ€ngig machen, denn ich liebe meine UnabhĂ€ngigkeit und wĂŒnsche es auch fĂŒr andere.

Einige, die psychisch krank sind, kommen ohne fremde Hilfe oft aus diesem Kreis nicht raus.
Dort greife ich ein, wenn es gewĂŒnscht wird.
Psychologie spielt eine wesentliche Rolle.
Meistens sind diese Menschen schon von Psychologen versaut.
Zuerst mĂŒssen sie von den Psychopharmaka weg, damit sie eine bestimmte UnabhĂ€ngigkeit haben. Dann greife ich via Suggestion ein. Trenne den Geist von Körper und auch Ego.
Damit ziehe ich alles Wesentliche zusammen.
Nur es klingt einfach ist aber schwer.
Erst muss der/die Betreffende Vertrauen aufbauen. Suggestor.
Es dauert einige Zeit, da ich gegen Ängste zu kĂ€mpfen habe, Teilweise uralte.
Erst wenn ich das Vertrauen habe und der/die Betreffende lĂ€sst es zu, so kann ich massiv eingreifen. Es ist aber nichts was man im Vorbeigehen macht. Es sind unendliche viele Stunden nötig bis alle Ängste ausgerĂ€umt sind.
Dazu benötige ich auch Körperkontakt. HÀnde auf dem Kopf auflegen.
Es ist so eine Art Astraleise fĂŒr den Betroffenen aber im sehr kleinen Rahmen.
Loslassen vom Körper und Ängsten, Konzentration auf sich selbst.
Ich weiß nicht in wie weit du es Nachvollziehen kannst.

Gruß ramalon

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 15.02.2016, 20:41

@ramo - deinen ausfĂŒhrungen entnehme ich, dass ich mich in deiner person nicht geirrt habe. du scheinst genau so altruistisch zu handeln, wie ich mir das vorgestellt habe.
beneiden tue ich dich deswegen nicht, rechne dir das aber nichtsdestotrotz "hoch" an.
selbst wenn ich finanziell besser gestellt wĂ€re, wĂŒrde ich kaum soviel selbstlosigkeit wie du aufbringen. obwohl ich mich in meinem bescheidenen rahmen nicht als schlechten menschen betrachten wĂŒrde und ich grundsĂ€tzlich eine eher positve geisteshaltung besitze, gelingt es mir nur in den seltesten fĂ€llen, die negativen seiten der menschen und deren wahren emotionen und motivationen zu ĂŒbersehen.
möglicherweise liegt das daran, dass ich Àhnlich wie tigermotte einiges an tiefschlÀgen einzustecken hatte, teilweise von menschen verursacht aber auch teilweise wie bei ihr durch sogenannte schicksalsschlÀge.

was du da ĂŒber börse und geldanlagen schreibst sind wir auch in diesem bereich ziemlich deckungsgleich in unseren ansichten.
es ist ĂŒbrigens ganz interessant, dass sowohl die bibel wie auch der koran derartige geldgeschĂ€fte und transaktionen als sĂŒnde anprangern.
fĂŒr den koran gilt das sogar immer noch, wĂ€hrend sich das christentum da irgendwie rausgeeiert hat.

mit hilf dir selber meinte ich mehr, dass sich jeder mensch seinen individuellen weg selber zu suchen hat.
natĂŒrlich darf er dabei auch ratschlĂ€ge, fĂŒrbitte und hilfe in anspruch nehmen, wenn er auf dinge trifft, die er aus eigener kraft nicht zu bewĂ€ltigen in der lage ist.
das du deine hilfe als hilfe zur selbsthilfe siehst - hatte ich schon richtig verstanden!
deine methodik zu erfahren . handauflegen etc. war ganz interessant bzw informativ.
ich hatte dich bsiher mehr als suggestor wahrgenommen aber deine heilerbegabung scheint auch nicht von pappe zu sein.
diese kombi ist eher selten.
ÂŽne mischung aus high und low level energien!

p.s. was die vorgeblichen astralreisen betrifft hab ich meine eigenen ansichten. meine definition unterscheidet sich da drastsich zu den ansichten anderer, wie du ja weisst. aus meiner sicht der dinge nimmst du die betreffenden lediglich auf eine traumreise ins multiversum oder nenn es von mir aus "parallelwelt" mit, wo dir dann mehr möglichkeiten des eingriffs zur verfĂŒgung stehen als es in unserer welt der fall wĂ€r.


@ suli ich weiss einfach nicht was du immer willst?

ich hab doch wohl klar gemacht, das mir der begriff oder name "lemurer" ganz gut gefÀllt, dass ich ihn bei lovecraft aufgeschnappt hab aber nicht unbedingt daran hÀnge.
wenn lovecraft, dies von einer inspirierten eso-lady ĂŒbernommen hat, dann mĂŒsste dies dir doch noch vertĂ€rkt verdeutlichen, dass an seinen visionen und niederlegungen etwas dran ist.
ich selber hab von der dame nie was gehört und nie was von ihr gelesen. ich dachte es wĂ€re klar ersichtlich, dass ich auch nichts von lovecraft zitiere und auch keine absicht hatte, irgendwas von ihm zu zitieren, sondern dass seine erlĂ€uterungen ĂŒber die urmenschen , genau dem entspricht, was ich aus den reinkarnations- trĂ€umen und erzĂ€hlungen von empathisch begabten leuten entnommen hab, mit denen ich schon seit gut 20 jahren kontakte gepflegt hab.
dein ĂŒbliches blbla mag ich nicht mehr kommentieren. im ĂŒbrigen ich hab niemanden persönlich angegriffen. wenn dich begriffe wie bullshit stören, frag ich mich ernsthaft in welchen illustren kreisen du zu wandeln pflegts und welche sprache die menschen da in deinem umfeld wohl sprechen mögen?
lass mich doch ganz einfach in ruhe mit deinem albernen verbal konfu-fighting
ich hab versucht mich mit ramo abzugleichen und ich hab dich nicht angeschrieben!

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1656
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 16.02.2016, 07:51

Hallo Weltenspringer,

Astralreisen ist eher relativ. Das Ding muss ja einen Namen haben.
Eine Art Astralreisen. Es gibt mehrere Ebenen.
Wenn ich in einen anderen Köper wechsele dann ist es auch eine Art Astralreisen.
Aber ein ganz anderes Level.
Man könnte auch sagen Ebenen oder Frequenzen.
Das Außerköperliche ist auf 12 bis 15 verschiedenen Frequenzen. NachgezĂ€hlt habe ich nicht.
Je nach dem was ich damit machen will, oder eben wohin ich will.
Dazu kommen noch die Traumwelten, sind aber auch unterteilt.
Haben verschiedene Frequenzen.

Mein Leben ist alles andere als Rosig verlaufen. Viele Menschen haben den falschen Weg eingeschlagen, aber enttÀuscht haben sie mich nicht.
Solche Dinge weiß ich vorher. Ich lasse mich darauf ein, nach dem Motto, gebe jedem seine Chance. Zumindest auf ein bestimmtes Maß einlassen.

Trotzdem habe ich nie den Glauben an die Menschen verloren.
In der Beziehung bin ich sehr nachsichtig.
Ich sehe es als Entwicklung an.
Eines habe ich aber nie getan, viele GefĂŒhle investiert.
So trifft es mich nicht. Geld habe ich mein eigenes VerhÀltnis zu. Es ist Mittel zum Zweck.
FĂŒr die meisten Menschen ist es ein Teil ihrer Seele.
Sie lassen lieber jemand sterben, bevor sie ein paar Kröten rausrĂŒcken.

Als Heiler bezeichne ich mich nicht. Ich kann in AblÀufe eingreifen, aber nur bedingt.
Ich kann nichts machen, wenn der Betreffende nicht mithilft.

Wenn jemand schwer krank ist und sich stÀndig mit dem Sterben beschÀftigt.
Ich kann ihm zwar im Moment helfen, aber nicht auf Dauer.
Es geht nur im Zusammenspiel.

Bestimmte Dinge bekomme ich bei Menschen schon in Griff.
Aber fĂŒr mich gibt es fĂŒr jeden Bereich eine Behandlung.
Mediziner, Naturheiler und Energetiker funktionieren manchmal nur in Kombination.

So jetzt möchte ich mich fĂŒr einen Monat aus dem Forum verabschieden.
Bin mal wieder außer Landes.


Gruß ramalon

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1656
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 16.02.2016, 08:31

Hallo Weltenspringer,

noch einen Nachtrag:
Bei mir setzt es sich aus 3 Grundenergien zusammen.
Emptah/Suggestor, AK und Energien.
Energietransport ist am besten wenn man körperlichen Kontakt hat.
Dazu braucht man die AK um in den anderen Körper zu gehen.
Dann weiß man, wo die Energien platziert werden mĂŒssen.
LĂ€uft bei mir ĂŒber die HĂ€nde, brauche aber beide HĂ€nde.
Es wegen dem Fließen der Energien.
Dabei werden die HĂ€nde extrem warm.
Benutze ich auch zur Selbstbehandlung.

Gruß ramalon

Antworten