Gibt es den Teufel?

fĂĽr Alles
Antworten
Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 937
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 23.01.2016, 23:24

@ karfunkel, ich sehe jetzt wirklich nicht wo du aus diesem gottesbild eine witzfigur ableitest.

gott ist der, der dem chaos die ordnung abringt.
der das universum fĂĽgt. der dem leben einen sinn verleiht.
nur wer seinem weg folgt, ist fähig das chaos um und in sich zu bewältigen.

der teufel ist lediglichein symbol, eine metapher für irrwege. dem chaos an sich, ist gut oder böse vollkommen egal.
und gottes gerechtigkeit ist nicht immer durch beschränktere wesenseinheiten nachzuvollziehen.

der duale mensch, mann-frau, jing-yang lechzt nach simplifizierung und personifizierung. dabei sind gottes anweisungen klar.
man soll sich weder ein bild noch ein gleichnis von ihm machen.

gott lässt dinge zu, die für menschen nicht nachvollziehbar sind.
es ist nur logisch, dass simple, noch in der entwicklung begriffene, dual denkende wesen auch hier eine personifizierung benötigen und den "teufel" für diese dinge verantwortlich machen.

im grunde kann ich ghosty inhaltlich nur beipflichten.

Antworten