Ich weiß nicht mehr was ich glauben kann und was nicht.

fĂŒr Alles
Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 11.01.2016, 00:26

@nymphe - wenn ich von empathie spreche meine ich ein angeborenes in der regel vererbtes talent, ein art von basistalent auf der sich auch weiterfĂŒhrende entwickelbare begabungen aufbauen können.
natĂŒrlich kann auch jeder halbwegs intelligente mensch, mit guter beobachtungsgabe und ein wenig einfĂŒhlungsvermögen, ein gewisses maß an empathie entwickeln.

markant an einer weiterfĂŒhrenden empathischen begabung ist die fĂ€higkeit trĂ€ume bewusst zu steuerm, zu wiederholen, fortzfĂŒhren usw., wann immer einem danach ist.
auffĂ€llig sind auch fĂ€higkeiten gewisse dinge zu erahnen oder vorherzusehen. deja vus sind an der tagesordnung. extreme wetterfĂŒhligkeit.
oftmals weiss man schon minuten vorher wer irgendwie kontakt mit einem aufnehmen wird, an der ĂŒr klingelt, anruft oder was auch immer.
bei nahen bezugspersonen weiss man hĂ€ufig wie diese sich fĂŒhlen in manchen fĂ€llen kommt es regelrecht zu einer art verbindung, die der telepathie nahekommt.
zu gleichgesinnte oder Ă€hnlich begabten fĂŒhlt man sich wie von einem magnet angezogen, was natĂŒrlich auch umgekehrt gilt. oftmals vermischt sich das hier und wird mit liebesgefĂŒhlen verwechselt. die sogenannte seelenverwandtschaft verursacht haufenweise probleme in oder bei liebesbeziehungskisten.
besonders sensible empathen lesen nicht nur die gefĂŒhle anderer empathen sondern auch die anderer menschen. manche empathen werden davon regelrecht erschlagen. das problem hier ist, dass man als empath manchmal nicht weiss woher irgendwelche gedanken, bilder oder was auch immer, kommen. wer nicht frĂŒhzeitig lernt sich abzuschirmen kann haufenweise Ă€rger bekommen.
so alberne engel zu sehen, die sich irgendwer gerade vorstellt ist da noch das harmloseste was einem passieren kann.
es ist also nicht verwunderlich das die quote an psysomatischen erkrankungen bei empathen extrem hoch ist.
viele menschen unterdrĂŒcken dazu auch noch ihr talent, um nicht gesellschaftlich anzuecken, was natĂŒrlich nur noch schneller zu erkrankungen fĂŒhrt.
die meisten empathen, die ihr talent in den griff bekommen entwickeln sich zu heilern weiter.
unter den heilpraktikern, reiki usw. sind haufenweise empathen anzutreffen aber auch unter den schamanen, hexern und magiern- die spielen da oft sowas wie die einĂ€ugigen unter den blinden, weil ihr können natĂŒrlich weit ĂŒber die normalen heilmethoden hinausgehet.
wenn man die krankheit einer person buchstĂ€blich fĂŒhlt, kann man sie natĂŒrlich erheblich effizienter angehen, eventuell sogar je nac fĂ€higkeit energetisch bekĂ€mpfen.

es gibt aber auch ganz andere fÀhigkeiten die manche empathen zu entwickeln in der lage sind. ich bin da an adnerer stelle schon drauf eingegangen.

bei dir scheint diese entwicklung okkulten karakter zu haben. sicher bin ich mir da allerdings keineswegs. es könnte sein , dass du als empath nur in die traumwelt eines anderen eingestiegen bzw. gezogen worden bist. wie bereits erwÀhnt, bin ich da auf jeden fall nicht der richtige ansprechpartner, sollte es in die okkulte richtung gehen.
mit so eine zeug will ich auch nichts zu tun haben.
auf jeden fall wĂŒrde ich mich erstmal von so einem kĂ€se wie astralreisen fernhalten bis du mehr ĂŒber dich begriffen hast und deine richtung findest.
lesestoff gibts genug hier bei den esos, selbst wenn hier eine menge spinner am werk sind, werden die glocken schon bei der lĂ€uten, wenn es etwas affines fĂŒr dich gibt, das dich anspricht.

Benutzeravatar
Nymphe
Alter: 22
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2015

Beitrag von Nymphe » 14.01.2016, 22:33

@Lucifer

Die Geschichte war wirklich toll. Und ich habe den Inhalt wirklich super verstanden und konnte es sehr gut auf meine Situation beziehen!
Vielen Dank dafĂŒr. :smile06:

Und es stimmt das ich oft zu hohe Erwartungen stelle, ich sollte lernen sie etwas herunterzuschrauben.

@Weltenspringer

Danke fĂŒr die ErklĂ€rung, es hat mir geholfen den Inhalt auf den vorherigen Beitrag besser zu verstehen. :)

Es ist lustig da vieles wirklich zu trifft, ich hatte oft TrĂ€ume in denen ich ganze Naturkatastrophen erahnen konnte oder simple alltĂ€gliche GesprĂ€che und Handlungen und TrĂ€ume kontrollieren kann ich auch einigermaßen, also ich bin mir oft bewusst das ich TrĂ€ume, wenn etwas passiert und kann es dann steuern, bzw. verhindern das mir oder jemand anderen etwas schlimmes passiert in Traum und Sachen rĂŒckgĂ€ngig machen. WĂ€hrend ich mir sage: Du trĂ€umst nur.
Das schlimmste war allerdings als ich getötet wurde im Traum und den ganzen Schmerz fĂŒhlen konnte der meinen Körper durchstieß.

Mein Problem ist das ich nicht wirklich damit umzugehen weiß, ich habe mich mit einem guten Freund (welcher sich gut damit auskennt und in solchen Kreisen aufhĂ€lt da es FamiliĂ€r bedingt ist bei ihm) auseinandergesetzt und seine Theorie war, da teilweise sogar elektrische GerĂ€te durchdrehen oder anspringen sobald ich den Raum betrete, das ich einfach viel zu viel Energie/Kraft (wie man es auch nennen mag) in mir trage, da ich nicht mit ihr umgehen kann springt sie auf alles mögliche rĂŒber, wodurch dann eben GlĂŒhbirnen Nachts platzen, Computer angehen wenn ich den Raum betrete, Radios usw.
Woher ich sie dann quasi jedoch immer und immer wieder "aufsauge" ist die andere Frage. Weil es beinahe ist als wĂŒrde sie kommen und gehen in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden.

Okkult in wiefern?

Und na gut, ich versuche es so gut es geht mich davon fernzuhalten, bevor ich mir nicht weiter im klaren bin was genau los ist.

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1654
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 15.01.2016, 07:54

Hallo Nymphe,

das mit den Energien musst du lernen zu kontrollieren. Du merkst wenn du zu viel Energie hast. Das Teil mit den GerÀten ist mir bekannt.

Ich leite diese dann ab. Ich weiß nicht in wie weit du Dich mit den Energien verbinden kannst.
Ich gebe sie an die Erdumspannenden Energien ab.

TrĂ€ume kannst du kontrollieren in dem Du sie von außen betrachtest.
Den halben Weg hast du schon. Weil du Dir im Schlaf sagst das du trÀumst.
Jetzt versuche Dich als Beobachter Deines eigenen Traumes.
So kommen die Dinge nicht mehr an Dich ran. Keine Schmerzen, keine Ängste usw.
Auch wenn du AlptrÀume haben solltest, trÀume diese zu ende. Sie kehren sich nachher ins Positive um.
Danach kommen diese nie wieder. Wenn du das Öfter machst bleiben die AlptrĂ€ume aus.

Gruß ramalon

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 15.01.2016, 23:51

stell dir einfach vor du bewegst dich in einer energiekugel - die dich rundum beschĂŒtzt kann auch einfach nur eine mauer sein. eigentlich ist es sogar egal was du dir vorstellst, hauptsache etwas, das dich vor allem bewahrt und andere oder anderes natĂŒrlich auch vor dir.

mit den energieÂŽn das kann manchmal sogar recht lustig sein.

eine bekannte von mir gehört zu den esoleutchen, die spricht mit ihren engeln uns so. in meinem weltbild also eine spinnerin.
sie ist in wirklichkeit natĂŒrlich eine empathin. was sie natĂŒrlich selber nicht weiss.
die ist eine schĂŒlerin von diesem oshi, also jetzt nicht nur in der theorie, sie kennt bzw. kannte den real und bekommt heute noch immer post aus diesem wigwam oder wie der laden heisst. die liest diese ganze esofutzi- literatur rauf und runter und findet da natĂŒrlich nichts sinnvolles was ihre tatsĂ€chliche talente betrifft.
diesen quatsch mit numerologie und astrologie hat sie natĂŒrlich auch voll drauf, vermutlich merkt sie genau deshalb nicht, wieso ihre auslegungen und deutungen meist mehr als passen und im grunde weniger auf diesem zeug, als auf ihr selber beruhen.

sie und ihre tochter wohnen etwas ausserhalb, wie kann es anders sein, natĂŒrlich auf einem bauernhof.

ich fahr die beiden deswegen schonmal mit meinem auto durch die gegend.

also nicht was ihr jetzt wieder denkt, ich hab nichts sexuelles mit den mÀdels, weder mit der mutter noch mit der tochter, obwohl beide sehr attraktiv sind.
mal abgesehen davon, dass die beiden in festen beziehungen sind, ist es richtig entspannend fĂŒr mich mal nichts sexuelles iam laufen zu haben.
ihr wisst ja, wie die weiber normal hinter mir her sind und wie schwer es mir normal fÀllt den ladies zu widerstehen - grins ....aber hier lÀuft wirklich nichts.

jedenfalls was ich eigentlich erzĂ€hlen wollte. wenn ich mit den beiden zusammen bin passieren die verrĂŒcktesten sachen.

zum einen weiss ich merkwĂŒrdigerweise immer, wenn die auf dem schlauch stehen von dem hof nicht wegkommen und irgendwie einen fahrer brauchen, der sie durch die gegend schickert. zum zahnarzt oder sonstwohin. bin ich mit der mutter unterwegs haben wir zusammen ĂŒberall und stĂ€ndig ein unglaubliches glĂŒck. fĂ€ngt an mit so bagatellen, dass ich in die verkehrsdichtesten innenstadte fahre und immer einen parkplatz finde. wer hĂ€ufiger in einkaufszentren fĂ€hrt, wird wissen was ich meine, das geht normal gar nicht. irgendwie arbeiten deren engel dann anscheinend immer auf hochtouren, wenn wir zusammen unterwegs sind. ich gerate in keine radarfallen usw. usw.
letztens haben wir mal eben so zwei so gut wie neue fahrrĂ€der von einem wildfremden geschenkt gekriegt, nur weil ich angehalten und einen gefragt hab. was er mit den rĂ€dern vorhat, mit denen er gerade vor seinem haus irgendwie im gange war und mir dabei irgendwie unschlĂŒssig vorkam. das war besonders ulkig weil sie den tag zuvor erwĂ€hnt hatte, dass sie nicht immer mit einem geborgten fahrrad durch die gegend fĂ€hren könne. jedenfalls gibt es noch haufenweise Ă€hnlicher ereignisse.

was nun die tochter betrifft, nun deswegen schreib ich gerade den ganzen quatsch, wenn die dabei ist spielt in unserem umfeld alles komplett verrĂŒckt.
dann wird es im wahrsten sinne des wortes energetisch. allerdings nur wenn wir zu dritt sind.
wir lachen uns inzwischen kaputt. kaum steigt die bei mir ins auto ein gehts los. die automatischen fensterscheiben machen sich selbstĂ€ndig und fahren rauf und runter ohne jeglichen anlass. ich sag euch eins, bei 140 auf der autobahn wirds echt kalt wenn die scheibe vom rĂŒcksitz mal einfach so runterfĂ€hrt.
bei meinem auto kann man die scheiben hinten, nur vorn auf dem cockpit betÀtigen, da kann man nichts manipulieren und bei 140 kann das auch kein fremdimpuls von ausserhalb sein. gibt noch andere beispiele ... aber die schreiberei hier ist sowieso schon viel zu lang geworden.

Benutzeravatar
Nymphe
Alter: 22
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2015

Beitrag von Nymphe » 19.01.2016, 18:09

Das mit den TrÀumen fang ich an immer besser auf die Reihe zu kriegen was mich persönlich sehr freut. :ee:
Es ist natĂŒrlich schwer, das habe ich auch festgestellt, weil ich mich selber nicht immer dazu kriege leider zu erkennen das es ein Traum ist, aber es ĂŒberwiegt inzwischen das ich es feststelle, und das ich sogar mich von außen betrachte, wie ich spreche mit jemanden oder Ă€hnliches..., ist merkwĂŒrdig hinterher aber faszinierend.
Die ersten Male nach dem Traum fragte ich mich: Wieso konnte ich mich sehen? Wo war ich dann wenn ich das alles von außen betrachte? :shock:

Aber das finde ich gar nicht mehr schlimm inzwischen.

Und zu @Weltenspringer ja die Geschichten kommen mir persönlich sehr bekannt vor.
Erst an meiner Berufsschule ist etwas total peinliches passiert. Wir haben elektrische RollĂ€den die sich nur herunter lassen wenn der Lehrer sie mit dem SchlĂŒssel bestĂ€tigt...
Als ich rumging zu meinem Platz fuhren die auf einmal runter, ich war einer der ersten im Raum mit ein paar. :shock: :!:
Und die anderen haben sich umgedreht und gewundert wieso, haben sich erst nichts weiter gemacht und Witze darĂŒber gemacht von wegen: Ohhh, guckt Magie!
Bis sie immer wieder ununterbrochen hoch und runter gingen, unser Lehrer hat versucht sie mit den SchlĂŒssel abzustellen aber sogar das hat nicht funktioniert... :roll:

Überwiegend hoffe ich persönlich das es Zufall ist. (Hoffe.)

Ich werde mich mal im Internet umgucken die nÀchsten Tage ob es genaues gibt damit besser umzugehen denke ich.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 20.01.2016, 17:15

also ich gehörte zu denen die schon mit dreieinhalb, vier jahren wussten, dass sie anders ticken. von ramo und einigen anderen weiss ich, dass es bei denen Àhnlich war.
es gibt aber auch leute bei denen sowas erst spÀter im leben zum tragen kommt.
leider und unglĂŒcklicherweise oft erst durch schicksalschlĂ€ge initialisiert (aktiviert) oder durch irgendwelche anderen unschönen ereignisse in ihrem leben.

als empath fragt man sich oft wieso sich menschen von anderen menschen so leicht beeinflussen oder ĂŒbertölpeln lassen.
man spĂŒrt, wenn andere anders reden als sie fĂŒhlen oder denken. ob nun ein staubsaugervertreter oder verkĂ€ufer, irgendwelcher klamotten, der die eltern oder sonstwen ĂŒber den tisch ziehen will oder... wer auch immer. was beziehungskisten betrifft ist die fĂ€higeit der empathischen begabung alles andere als wĂŒnschenswert, da wĂ€r es oft besser man wĂŒsste nicht so genau wie der andere in wirklichkeit drauf ist. manche sachen sind da natĂŒrlich nur momentaufnahmen. trotzdem oder gerade deswegen, sind sie nicht immer erfreulich.
man kommt nicht selten zu fehleinschÀtzungen. menschen sind ziemlich vielschichtig, jemand der dich also gerade aufs kreuz legen will, kann durchaus, in seiner gesamtheit, immer noch ein anstÀndiger mensch sein.

man liest als empath keine gedanken in dem sinn, sondern nur gefĂŒhle. in einer gerade gegebenen situation.
man darf nie vergessen, wie leicht gefĂŒhle manipulierbbar sind oder komplett umschlagen können.
es sind nicht die gefĂŒhle sondern der geist die einen menschenausmachen.

gerade die esos kapieren das nie so richtig. dei denken oftm, alle mĂŒssten immer nur brav auf ihre gefĂŒhle hören und alles wĂ€r friede freude eierkuchen und alle haben sich lieb.
so "gulldo horn " mÀssig.

was nun dich betrifft ist es auch möglich, dass du eine affinitÀt zum energetiker und doch nichts okkultes an dir hast.
bei frisch erwachten begabungen haben manche schonmal das gefĂŒhl als wĂŒrden sie neben sich stehen oder jemand wĂŒrde trachten, sie von ausserhalb zu beeinflussen.

es ist nunmal so, dass jeder seinen weg selber finden muss.

selbst leute in Àhnlicher situation haben wahrscheinlich eine ganz andere ausprÀgung.

ich ab als metapher schon oft den satz benutzt: ein adler und ein löwe sind beides raubtiere. trotzdem kann der eine dem anderen nicht das jagen beibringen.
was fĂŒr dich richtig ist oder falsch, muss das noch lange nicht fĂŒr einen anderen sein.

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
BeitrÀge: 566
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 21.01.2016, 13:21

Hallo Nymphe,
mich wĂŒrde interessieren, ob du immer noch diese
Erscheinungen hast, seit du in diesem Forum Kontakt
aufgenommen hast?
LG sensmitter

Hallo Weltenspringer,
du sich selbst immer wieder bebauchpinselnder "Empath",
der es nicht unterlassen kann, bei jeder sich bietenden
Möglichkeit andere als Spinner zu bezeichnen und der so
gerne Leute als Eso-Futzis bezeichnet. Kotzt du dich
manchmal nicht selbst an mit deiner ĂŒberheblichen Art?
Hast du schon mal ĂŒberlegt, dass deine "SchĂŒsse" nach
hinten abgehen, d.h. wie sehr du dich selbst schÀdigst
mit dem Schrott, den du von dir gibst?
Du magst dich ja selbst als großen Empathen bezeichnen,
scheinst aber ĂŒberhaupt nicht zu wissen, was Empathie
ist. Aus meiner Sicht bist du empathisch eine Katastrophe,
und ich schreibe dir jegliche FĂ€higkeiten oder Begabungen
ab. Wie soll man einem Menschen Derartiges glauben, der
solch eine dreckige Sprache anwendet?
Ohne LG
sensmitter

Benutzeravatar
Nymphe
Alter: 22
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2015

Beitrag von Nymphe » 21.01.2016, 20:03

@Sensmitter

Mein Problem ist das diese Sachen in sehr unregelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden passieren, mal ist es mehr, mal weniger. Mal ĂŒberflutet es förmlich und dann ist es wie komplett ruhige See, was aber wieder rum die bekannte Ruhe vor dem Sturm ist meistens.
Dann kommt es drauf an ob ich Zuhause bleibe oder natĂŒrlich neugierig umherstöber in der Gegend. Allerdings passiert es ja auch Zuhause, und ja.
PC springt an von alleine immer noch, klopfen an WĂ€nden wenn ich alleine bin und das verrĂŒckteste? Ich habe letztens jemanden lachen/kichern gehört, hinter mir in meinem Zimmer. Ich dachte jetzt dreh ich ab, aber meine Schwester hatte auch schon einmal (wo sie alleine war in unserem Haus) ein Lachen die ganze Zeit aus meinem Zimmer gehört, daher dachte sie ich wĂ€re Zuhause. Hab ihr das nicht abgekauft damals, bis mir das selber vor 2 Tagen passiert ist.
Die Stimme imitiert Personen, mich, meine Schwester, ihren Freund.
Schritte, Lampen schalten sich alleine an & aus.

Alles erst vor kurzem wieder. Und aus irgendeinen Grund haftet es immer an mir alles, als wĂŒrde ich den ganzen Kram (was es auch ist) umher tragen wohin ich auch gehe.
Weswegen meine Schwester vorerst nicht vor hat mit mir in Kontakt zu treten, sie fĂŒrchtet sich vor mir.
Daher denke ich das es bald wieder so weit ist das jemand direkt vor unserem Haus schlummert, wenn du verstehst wie ich das meine.
Ich habe auch wieder extreme TrĂ€ume die auch manchmal sowas ankĂŒndigen, ich kann sie zwar grĂ¶ĂŸten Teils steuern (was mich angeht) aber nicht wer darin auftaucht und was die anderen "Personen" machen und was die Handlung und Orte anbelangt.

Erst heute hab ich wieder tausend StromschlÀge kassiert und mein ganzer Körper vibriert inzwischen förmlich.
Kann mitunter aber auch am bald Vollmond liegen, der beeinflusst sowieso.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1790
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 21.01.2016, 20:29

@ Nymphe

die 19-jĂ€hrige Prinzessin hat im Thread "Antworten gesucht" (letzte BeitrĂ€ge vorgestern) ĂŒber Ă€hnliche physikalische Erscheinungen berichtet, unter denen sie sehr leidet. Dort wird auch auf die Parapsychologische Beratungsstelle Freiburg hingewiesen, wo solche PhĂ€nomene wissenschaftlich untersucht werden. Wenn du bei Google den Namen des Leiters "Walter von Lucadou" eintippst, kommst du gleich auf der ersten Seite zu zwei Fernsehvideos, in denen Lucadou aufschlussreiche ErklĂ€rungen gibt.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 21.01.2016, 22:50

@sense -wenn ich eine wahl gehabt hÀtte hÀtte ich meine empathische begabung ausgeschlagen.

es ist nicht besonders erbaulich hinter die fassaden von menschen zu blicken oder die beweggrĂŒnde fĂŒr ihr tun zu erkennen.
auf jedenfall aber lÀsst es einen erkennen, dass man weder gott noch einen bestandteil gottes in sich hat.
man muss schon gott sein um da noch viel liebe fĂŒr die menschen oder menschheit aufbringen zu können.

kann sein, dass ich manchmal ĂŒberheblich bin, insbesondere gegenĂŒber euch esos. das liegt vermutlich daran dass mir die meisten esos noch scheinheiliger vorkommen wie der ganze rest der menscheit.

irgendwelche begabungen, gleichwelcher art, machen einen nicht zwingenden zu einem besseren menschen als andere.

ich hab nie behauptet ein netter mensch zu sein! trotzdem geb ich mir immer mĂŒhe möglichst sachlich zu bleiben.
ich versuche niemanden persönlich anzugreifen, noch nicht einmal suli und da scheinen welten zwischen unseren ansichten zu liegen.

bei deiner Àusserung sehe in keinster weise auch nur irgendetwas sachliches.
wenn meine sprache, deinem empfinden, nach dreckig ist scheint mit deinem empfinden irgendetwas nicht zu stimmen.
auf jedenfall lĂ€sst deine eigene ausdrucksweise sehr zu wĂŒnschen ĂŒbrig.
mit deiner freundlichkeit und empathie scheint es also auch nicht weiter her zu sein als mit meiner, wen du einfach alles, was du nicht gerne liest oder dir nicht passt, als schrott bezeichnest.

immerhin bin ich senslble und feinfĂŒhlig genug um dir in alle freundlichkeit zu sagen: "wer im glashaus sitzt, sollte nicht mit steinen werfen!"

ramalon
Alter: 60
BeitrÀge: 1654
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 22.01.2016, 08:02

Hallo Sensmitter,

da muss ich Weltenspringer mal wieder beiseite stehen.
Empath ist nicht ein mitleidiger Mensch, sondern jemand der Menschen fĂŒhlen kann.
Als Empath ist es nicht einfach. Je mehr man fĂŒhlen kann, desto mehr wĂŒrde man an die Menschheit verzweifeln, es sei denn man bringt eine unendliche Geduld und Toleranz mit.

Die Esos wie Weltenspringer es nennt und ihr Friede, Freude, Eierkuchen gehabe, ist oft nicht mehr als eine Maske. Es entspricht oft weder dem was sie denken noch fĂŒhlen.

Aber es sind nicht nur die Esos sondern ist in allen Glaubensrichtungen vertreten.
NÀchstenliebe, Glaube und dazu stehen hört bei den meisten auf, wenn es Verzicht bedeutet oder Arbeit macht.

Die meisten denken, ich muss nur Glauben, oder zumindest nach außen so tun, dann bin ich ein guter Mensch.
Glaube lebt man!
Es hat mit der Liebe zu den allem zu tun, Liebe ohne Erwartungshaltung.
Viele haben einen „Glauben“ weil sie Angst vor dem Jenseits haben.
Ihre Erwartungshaltung ist die Belohnung noch dem Tod.
Also ist es keine Liebe in dem Sinne, sondern eine Liebe mit Erwartungshaltung.
Es ist ein Produkt des Egos.

Jetzt gehe einmal davon aus, du kannst alles fĂŒhlen was andere fĂŒhlen.
Die erzĂ€hlen dir etwas, aber du fĂŒhlst das was dahinter steckt.
Egoismus, Habgier, Betrug, Hass und vieles mehr.

Z.B. du kannst deinen Partner/in fĂŒhlen. Er/sie ist lieb zu Dir. Geht aber fremd, du widerst deinen Partner/in an und er /siebleibt nur bei dir um versorgt zu sein und weil er/sie dich fĂŒr dumm hĂ€lt.
Fast jeder wĂŒrde sagen, mein Partner/in liebt mich. Ein Empath eben nicht. Er durchschaut die Sache.
Und es ist nicht nur in einer Beziehung so, sondern es zieht sich durch das ganze Leben.
Arbeitskollegen, Vorgesetzte, Freunde etc.
Wenn Menschen Dich Verbal angreifen, so kannst du dich verteidigen, emotional nicht.
Lacht dich an, aber verabscheut dich auf tiefste.

Man lernt mit der Zeit damit umzugehen und entwickelt eine unendliche Geduld mit Menschen.

Weltenspringer fehlt die Toleranz und Geduld.
Aber nicht die Empathie.


Gruß ramalon

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1790
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 22.01.2016, 12:39

Hallo Ramalon,

ich habe gegen Sensmitter nicht den geringsten Verdacht, dass sie auch nur ein Milligramm EmpathiefĂ€higkeit weniger besitzt als Weltenspringer. Was du ĂŒber Empathie im allgemeinen schreibst, dĂŒrfte auch ihre volle Zustimmung finden. Gestern ist ihr aber nach 3 Jahren erstmals der Kragen geplatzt. Weil du nur gelegentlich im Forum bist und deshalb nicht alles mitbekommst, weißt du ĂŒber den Grund zu wenig. Wenn Weltenspringer beispielsweise die hochberĂŒhmten Verse von Angelus Silesius als Kacke bezeichnet, muss er im Gegenzug auch mal das Wort Schrott hinnehmen. Damit ist natĂŒrlich nicht der Gesamtinhalt seiner BeitrĂ€ge gemeint.

Antworten