Buchempfehlung

f├╝r Alles
Antworten
Dathoros
Alter: 20 (m)
Beitr├Ąge: 9
Dabei seit: 2015

Buchempfehlung

Beitrag von Dathoros » 20.10.2015, 17:13

Guten abend alle miteinander,

kann jemand ein par b├╝cher nennen oder empfehlen bzgl magie und beschw├Ârung? dankesch├Ân :)

mfg
There are only 10 types of people. Those who understand binary system and those who don't.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1826
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 21.10.2015, 11:10

Hallo Dathoros,

das Literaturangebot ist un├╝bersehbar gro├č. Das meistverkaufte Buch ├╝ber Evokationen ist "Die Praxis der magischen Evokation" mit bisher 13 Auflagen. Autor ist Franz Bardon (siehe Wikipedia). Ich teile dir den Titel zwar mit, empfehle dir aber nicht etwa, den W├Ąlzer von 560 Seiten f├╝r 40 Euro auch zu kaufen. Es k├Ânnte sein, dass er dir ├╝berhaupt nichts bringt.

Dringend empfehlen m├Âchte ich dir dagegen ein Buch, das dankenswerterweise kostenlos als PDF-Datei ins Internet gestellt wurde. Ich bin heilfroh, dass ich es bereits als 16-J├Ąhriger lesen konnte und dadurch vor Abwegen bewahrt wurde. Der Chemieprofessor Ludwig Staudenmaier ver├Âffentlichte es schon vor ├╝ber 100 Jahren unter dem Titel "Die Magie als experimentelle Naturwissenschaft". Wenn du diesen Titel mit Anf├╝hrungszeichen bei Google eintippst, hast du es sofort. Du brauchst l├Ąngst nicht alles zu lesen, um im Bilde zu sein.

Staudenmaier beschreibt darin ausf├╝hrlich seine pers├Ânlichen Erfahrungen. Sie sind abschreckend. Erg├Ąnzend dazu hat die "Franz Bardon Research" den Text "Das Ende Ludwig Staudenmaiers" ins Netz gestellt. Staudenmaier wurde berufsunf├Ąhig und kam in die geschlossene Psychiatrie. Sogar die Universit├Ąt Bochum hat unter seinem Buchtitel eine Rezension als PDF-Datei ver├Âffentlicht.

____________________________________________________

Du hast als 18-J├Ąhriger den Hauptteil des Lebens noch vor dir. Wichtige Entscheidungen wie Berufs- und Partnerwahl sollte man mit Hilfe Gottes, und nicht etwa durch Beschw├Ârung dienstbarer Geister treffen. Stell dir einmal vor, ein Magier w├╝rde nach deinem Tod versuchen, dich f├╝r seine Zwecke durch Beschw├Ârung einzuspannen. Du w├╝rdest dich mit H├Ąnden und F├╝├čen dagegen wehren. Jenseitskontakte, die nicht auf Freiwilligkeit beruhen, sind vom ├ťbel.

Die Esoterik bietet ein F├╝lle wertvoller Literatur f├╝r ein gelingendes Leben. Wenn du deine geistigen Antennen ausf├Ąhrst, werden sie dich irgendwann zu den f├╝r dich passenden B├╝chern oder Personen f├╝hren.

LG Sullivan

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1826
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 22.10.2015, 12:30

Hallo Dathoros,

hier noch eine Erg├Ąnzung. Ein Buch ├╝ber Magie, ebenfalls von Franz Bardon, hat im Januar 2015 sogar die 27. Auflage erreicht. Es hei├čt "Der Weg zum wahren Adepten". Es hebt sich positiv von vielen B├╝chern anderer Autoren ab. Unsere Forumsmitglieder Peter-O http://www.peter-o.de und Golem empfehen es. Das muss nat├╝rlich nicht unbedingt hei├čen, dass sie jedem Satz darin zustimmen. So wei├č ich beispielsweise nicht, was sie vom letzten Abschnitt "Macht ├╝ber Leben und Tod" (S.385) halten.

Die "Franz Bardon Research" und der R├╝ggeberg-Verlag k├╝mmern sich um Bardons Lebenswerk. Sein Sohn Dr. Lumir Bardon schreibt in dem vergriffenen Buch "Erinnerungen an Franz Bardon" (1992) Biographisches ├╝ber seinen Vater mit mehreren Fotos. Franz Bardon starb 1958 nur 48-j├Ąhrig als von den Kommunisten politisch Verfolgter in einer tschechischen Haftanstalt.

Viele Menschen meistern ihr Leben mit Virtuosit├Ąt ganz ohne Esoterikb├╝cher.

Benutzeravatar
peter-o
Alter: 69 (m)
Beitr├Ąge: 769
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von peter-o » 22.10.2015, 13:58

Lieber Sullivan,
Sullivan hat geschrieben:Peter-O ... So wei├č ich beispielsweise nicht, was sie vom letzten Abschnitt "Macht ├╝ber Leben und Tod" (S.385) halten.
meine alte Ausgabe von "Der Weg zum wahren Adepten" hat nur 344 Seiten, - der Abschnitt "Macht ├╝ber Leben und Tod" fehlt da logischerweise
und ist sicher auch f├╝r herumexperimentierende Anf├Ąnger :baby: nicht empfehlenswert.

Deine Empfehlung von "Die Magie als experimentelle Naturwissenschaft" ist dagegen f├╝r jeden Einsteiger (kostenlos) lesenswert.
Allerdings gehe ich da auch nicht mit Allem konform.

LG. von Peter-O
Zuletzt ge├Ąndert von peter-o am 22.10.2015, 15:39, insgesamt 1-mal ge├Ąndert.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1826
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 22.10.2015, 15:12

Lieber Peter-O,

so ist es eben ! Wir Leser wissen nicht, was im Buch eines verstorbenen Autors tats├Ąchlich von diesem stammt, wenn Inhaber der Autorenrechte die M├Âglichkeit zu Textver├Ąnderungen haben. Der Streit unter den Anh├Ąngern Bardons ├╝ber einige Inhalte seiner Lehre ist betr├Ąchtlich. Mit Einzelheiten m├Âchte ich gar nicht erst anfangen.

F├╝r Leser, die zu Praktiken neigen, wie sie Staudenmaier durchgef├╝hrt hat, gibt es keine wirkungsvollere Warnung als sein Buch "Die Magie als experimentelle Naturwissenschaft" und vor allem der Anschlusstext "Das Ende Ludwig Staudenmaiers". Beides kann sich jeder kostenlos im Netz ansehen. Ich habe einen Psychiater in meiner Verwandtschaft und wei├č, wie verheerend die Folgen sein k├Ânnen, wenn man der anf├Ąnglichen Faszination solcher Praktiken erliegt.

Wer in deine Webseite eintritt, wird hoffentlich nicht ├╝bersehen, was du ├╝ber ethisches Verhalten sagst. Besonders gut gef├Ąllt mir dein musikalischer Ausflug mit Smetanas Moldau und der Alpensymphonie von Richard Strau├č.

Sei herzlich gegr├╝├čt !

Sullivan

Benutzeravatar
peter-o
Alter: 69 (m)
Beitr├Ąge: 769
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von peter-o » 22.10.2015, 15:47

Hi, Sullivan,
Sullivan hat geschrieben:"Die Magie als experimentelle Naturwissenschaft"
wenn Du schon ds Buch ansprichst, dann finde ich f├╝r Anf├Ąnger lesenswert
"Experimental-Magie" von Dr. Klingsor.
Hiermit d├╝rfte jeder eine Weile besch├Ąftigt sein, bis er die Grundbegriffe begriffen hat.
NUR durchlesen ist da allerdings wenig effektvoll ... ;)
Die wissenswerten Grundbegriffe hab ich aber auch hier in Kurzform (hoffentlich auch f├╝r Laien verst├Ąndlich) zusammengefasst.
http://peter-o.de/privat/medid.html

Ich w├╝nsch allen ernsthaften Interessenten viel Vergn├╝gen beim Studieren. :smile06:
Peter-O
Zuletzt ge├Ąndert von peter-o am 22.10.2015, 20:45, insgesamt 1-mal ge├Ąndert.

Dathoros
Alter: 20 (m)
Beitr├Ąge: 9
Dabei seit: 2015

Beitrag von Dathoros » 22.10.2015, 16:34

Vielen Dank an euch f├╝r die vielen Empfehlungen, die werden mich nun erst einmal fesseln und mir genug zu denken geben :D

mfg

dathoros
There are only 10 types of people. Those who understand binary system and those who don't.

Antworten