Spirituelle Bedeutung von Schimmel bzw. Pilzbefall

f├╝r Alles
Antworten
Nachtfee
Alter: 35
Beitr├Ąge: 2
Dabei seit: 2015

Spirituelle Bedeutung von Schimmel bzw. Pilzbefall

Beitrag von Nachtfee » 14.08.2015, 10:00

Hallo Ihr lieben, ich w├╝rde gerne die spirituelle Bedeutung von Schimmell bzw. Pilzbefall erfahren.
Bis bis jetzt bin ich im Internet nicht wirklich f├╝ndig geworden.
Anf├Ąnglich kam das Thema Schimmel im Bekanntenkreis auf. Eine Freundin hatte in ihrem
Haus massiven Schimmelbefall. Dann haben wir gebaut und unsere Fensterdichtungen
Schimmelten. In meinem Umfeld (bekanntenkreis) ist das Thema Schimmel auch immer pr├Ąsent.
Dann War der Dachboden von Schimmel betroffen. Jetzt wohne ich woanders und nun ist Schimmel im Keller.
Mein Partner hat nagelpilz. Auf jedem grundst├╝ck auf dem ich wohne wachsen ungew├Âhnlich viele Pilze.
So wie es Krankheit als Weg gibt oder als Sprache der Seele, denke ich das es doch auch hier eine Botschaft sein mu├č
. In jungen Jahren hatte ich mit darmpilz und scheidenpilz zu tun. Also man sieht der Pilz zieht sich durch mein Leben.
Hat jemand eine Idee. Pilze wachsen auf feuchten und Saurem Boden. Und in feucht warmen
Milieu......

F├╝r Anregungen bin euch sehr dankbar.
Lichtvolle Gr├╝├če :ee: :sunny:
Alles im Leben hat seinen Grund.
Du bist dein eigener Sch├Âpfer.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beitr├Ąge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 15.08.2015, 04:49

Hallo,
es gibt einen alten Tread hier: viewtopic.php?t=3025 und hier mehr ├╝ber Pilzerkrankungen

lg von Andreas
Ihr k├Ânnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

ramalon
Alter: 60
Beitr├Ąge: 1718
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 15.08.2015, 07:54

Hallo Nachtfee,

die Grundlage von Schimmel ist Feuchtigkeit.
Meine Wohnung hatte ich einige Zeit vermietet, oder besser gesagt gekauft und die Mieter ├╝bernommen.
In der Wohnung war jede Menge Schimmel.
Ich hatte einiges dagegen unternommen weil sich die Mieter beschwert hatten.
Hatte darauf hingewiesen, dass ausreichend gel├╝ftet werden sollte.
Was nie geschah. Als sie auszogen hatte die Wohnung eine Luftfeuchtigkeit von 76 %.
Heute 48-50 %.
Ab 70% Luftfeuchtigkeit bildet sich Schimmel.
Bei Kellern und Dachb├Âden ist es genauso. Unzureichende L├╝ftung.

Wasser das man ins Geb├Ąude bringt muss auch wieder raus.
Kochen, Duschen, K├Ârper Verdunstung, Waschmaschine, Trockner etc.

Pilzbefall im und am K├Ârper kommt oft von der Lebensweise.
Viel Zucker ist sehr oft ein Grund daf├╝r, aber auch Alkohol. Aber auch ├╝bertriebene Hygiene sowie ein angeschlagenes Immunsystem.


Gru├č ramalon

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beitr├Ąge: 693
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 15.08.2015, 10:36

Hallo Nachtfee, Ramalon hat v├Âllig Recht.
Zudem wurde vor kurzem im TV berichtet,
dass durch Au├čenisolierungen der H├Ąuser
zwecks Energiesparma├čnahme, inzwischen
immer mehr Schimmelbefall im Innern der
Wohnungen vorkommt als fr├╝her.

Pilzbefall am K├Ârper deutet zum einen auf ein
nicht so starkes Immunsystem; zum anderen
auf eine innere Haltung, die "Dinge" nicht
konsequent zu Ende zu f├╝hren bzw. vorzeitiges
Abbrechen gewisser Unternehmungen.
Es w├╝rde zu weit f├╝hren, dieses Thema hier
tiefer zu behandeln. Vielleicht hilft dir der
Vergleich: man trocknet sich nach dem
Duschen nicht gr├╝ndlich genug ab.
Es hat tats├Ąchlich etwas mit "Zeit nehmen
f├╝r sich" zu tun, als auch mit Gr├╝ndlichkeit
in allen anderen Bereichen.
Schimmel zeigt sich, wenn die "Liebe zum Detail"
abhanden gekommen ist...

Ansonsten sind die von Ramalon genannten Gr├╝nde
nat├╝rlich total wichtig, denn ob warm, feucht und
s├╝├č: Basis f├╝r Schmarotzer...
spirituell betrachtet n├Ąhrst du etwas, dass f├╝r dich
sch├Ądlich ist. Au├čerdem solltest du vielleicht
dein eigenes Tempo reduzieren und herausfinden,
was dich n├Ąhren k├Ânnte und dir gut tut.
Die besten Gr├╝├če
LG sensmitter

Nachtfee
Alter: 35
Beitr├Ąge: 2
Dabei seit: 2015

Beitrag von Nachtfee » 15.08.2015, 23:44

Vielen lieben Dank f├╝r eure R├╝ckmeldungen :flower:
Mir geht es speziell um die Innenschau zu diesem Thema. So wie innen so au├čen....
Was wollen mir bestimmte Ereignisse die sich immer wieder wiederholen sagen. ....
Das was du beschrieben hast Sensmitta, passt schon ganz gut von der seelischen Entsprechung zu mir bzw. Uns. Gibt es ein Buch oder sowas wo das ganze n├Ąher beleuchtet wird?
Lichtvolle Gr├╝├če
Tanja :ee:
Alles im Leben hat seinen Grund.
Du bist dein eigener Sch├Âpfer.

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beitr├Ąge: 693
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 16.08.2015, 12:26

Liebe Nachtfee,(sch├Âner Name),
m.E. m├╝ssen wir "├ťberzivilisierten" eine Menge B├╝cher lesen,
um zu einer ganzheitlichen Sicht zu gelangen, und ich bin mir
ziemlich sicher, dass wir alle uns an dem Ort befinden, wo wir
mindestens eine wichtige Aufgabe zu erf├╝llen haben - und w├Ąre
es nur die Aufgabe, diesen Ort zu verlassen; klingt paradox,
ich wei├č - nun...
"Dinge", die immer wieder "auftauchen" und sich bemerkbar
machen, sind tats├Ąchlich Anzeichen und Zeichen f├╝r deine
Sicht auf die Welt. So kommt es dazu, dass man glaubt, die
"b├Âsen Dinge" liefen einem hinterher, verstehst du?
Man findet diese "Dinge" ja dann ├╝berall vor, wo man hinkommt.
Dabei sind nat├╝rlich auch jede Menge andere Dinge vorhanden,
aber auf die ist man ja nicht fokussiert.

Will sagen: es gibt Leute, die sich ├╝ber andere Dinge unter-
halten und denen andere Sachen auffallen. Es gibt Leute,
die z.B. Schimmel ignorieren, denen aber tausend andere
Sachen wichtig sind, die sie an dem Ort vorfinden, wo sie
sich aufhalten. So thematisiert einer im Bekanntenkreis
seine nervigen Nachbarn, wo wir auch alle was zu zu sagen
haben...kackende Tauben oder kreischende Kinder, Pfusch
am Bau und allgemeine Verantwortungslosigkeit...
Schuldfragen...und wer macht es weg?...und ├╝berhaupt:
wie kriege ich die Welt so hin, dass sie mir gef├Ąllt? Und wie
komme ich aus dieser Ohnmacht heraus?

Hilfreich ist Wissen - und das vermitteln immer andere
Menschen, eben auch in B├╝chern - Wissen ist aber auch so
ein ganzheitliches Ding, und so gilt es, auch die physikalischen,
chemischen und biologischen Erfahrungen anderer Menschen
zur Hilfe zu nehmen, d.h. ausprobieren...
In Kurzform: Gummiteile - auch im K├╝hlschrank - ist f├╝r
Schimmel ein guter Aufenthaltsort, den ich ihm versaue und
versaure mit Essig. Alles mach ich trocken und luftig. Ätsch!
Hygiene meint Luft und Licht und keinesfalls chemische
Keulen.
Es n├╝tzt nichts, Wissen nur zu wissen, man muss es auch
anwenden.
Da beim Schimmel so derart viel Faktoren biologischer Art
sind, w├╝rde ich generell dieses Thema erst im zweiten
Moment spirituell betrachten, n├Ąmlich dann, wenn du dir
den Ort, wo du vorhast zu bleiben, nicht "eingerichtet"
kriegst.

F├╝r mich ist alles "esoterisch" Genannte, fester Bestandteil
der Wissenschaft, und ich bedaure, dass immer noch nur die
"H├Ąlfte" der Welt gelehrt wird. Ich glaube nicht, dass du mit
ver├Ąndertem Bewusstsein den Schimmel im Wohnhaus los-
wirst. Gleichzeitig bin ich mir absolut sicher, das etwas
"im Gem├Ąuer sitzt", das Licht und Luft und erhellende
Impulse ben├Âtigt, um sich frei entfalten zu k├Ânnen.
Hey, sorry, wollte keinen Roman schreiben. ;)
LG sensmitter

Antworten